1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Valve Steam: Zwei-Faktor…
  6. Thema

Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

    Autor: iCakeMan 01.05.16 - 12:16

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > D.h. die gehen davon aus, dass Menschen, die eine Telefonnummer hinterlegt
    > haben, nicht cheaten? Und wenn doch? Wird man dann angerufen und gefragt
    > warum man cheatet? Ganz ehrlich. so schwer ist es gar nicht sich ne neue
    > Nummer zu besorgen - und die, die das wollen, werden es auch tun. Ansonsten
    > ein idiotischer Einfall um (ggf. zusätzlich) an eine valide Telefonnummer
    > ihrer Kunden zu kommen - aber typisch für Unternehmen.

    Artikel gelesen?
    >Wer dann beim Schummeln erwischt wird, muss nicht nur mit einer Sperre in Counter Strike rechnen, sondern riskiert sogar eine plattformweite Sperre.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.05.16 12:19 durch iCakeMan.

  2. Re: Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

    Autor: anonym 01.05.16 - 13:24

    das vorlesen macht glaube der netzbetreiber

  3. Re: Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

    Autor: plutoniumsulfat 01.05.16 - 13:34

    yoyoyo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Güte, es geht um eine Spezialfunktion im Matchmaking von einem
    > (technisch veralteten) Spiel. Das berühmt berüchtigt ist dafür, dass
    > geschummelt wird ohne Ende und damit den Nichtschummlern das Spielen
    > vermiest wird.
    >
    > Hauptsache sich aufregen ...

    Meine Güte, das betrifft doch nur LKW zur Abrechnung, die berühmt berüchtigt dafür sind, die zu fälschen. Das betrifft doch den Großteil aller Nutzer gar nicht.

  4. Re: Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

    Autor: zZz 01.05.16 - 13:55

    Atti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > … und wenn man einen Internetanschluss hat dann dürfte man auch eine Festnetznummer haben.

    Ähm, nein?! Bin seit über 16 Jahren ohne Festnetzanschluss und online. Kenne auch niemandem im Bekanntenkreis, bei dem das anders wäre. Die Koppelung hatte ich zuletzt in den 90ern, ISDN lässt grüssen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.05.16 13:56 durch zZz.

  5. Re: Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

    Autor: Anonymer Nutzer 01.05.16 - 14:04

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frage: siehe Überschrift.
    >
    > kwT

    Ich wuerde eher fragen was man mit so einer zwei-Faktor Authentifizierung macht wenn man immer wieder die eigene Telefonnummer wechselt...
    -> Ich hatte in Deutschland lange eine Nummer (Prepaid) und dann bin ih nach England ugezogen... O2 Prepaid -> dann Orange Prepaid (die haben ein BlackBerry vernuenftig unterstuetzt), dann O2 Vertrag - dann T-Mobile Vertrag, jetzt bin ich in Frankreich.
    -> Die Nummer mitzunehmen ist den Aufwand nicht wert, die die meine Nummer brauchen bekommen einfach die neue. (Und wenn gibt es ja immer noch Email.)
    Und wo ich in 10 Monaten bin ist auch ungewiss (kann wieder in einem anderen Land sein, kann sein dass ich in Frankreich bleibe...)

    Alleine aus dem Grund ist eine Zwei-Faktor Authentifizierung fuer mich schlicht und einfach ungeeignet.
    (Ah ja, hier in Frankreich habe ich einen Internetzugang ohne Telefonnummer, wird vom Vermieter des Hauses gestellt.)

  6. Re: Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

    Autor: tnevermind 01.05.16 - 14:04

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin 27 und habe nur einen iPod Touch, welches zwar die meisten Funktionen
    > eines Smartphones bietet, aber keine Telefon-Nummer hat.
    >
    > Für 2-Wege Authentifikation von Google und Blizzard funktioniert es, dort
    > wird alle 30sek ein neuer Zufallscode generiert. Aber Steam verlangt eine
    > SMS fähige Telefonnummer.
    > Meine Hausnummer geht nicht da es noch ISDN ist.
    > Natürlich gibt es hier mehrere Handys im Haushalt, nur ist keines von denen
    > meins und ich will das der Steam Account komplett unter meiner Kontrolle
    > ist XD
    > Denn gerade jetzt z.b. sind die Handys im Urlaub mit denen Besitzern und
    > ich könnte mich nicht einloggen.
    >
    > Ich hab übrigends bei Steam gelesen in der FAQ das die zwar geplant haben
    > das System auch für Geräte wie mein iPod umzusetzen, aber bei Vavle hat das
    > momentan keine Priorität.

    Ganz ehrlich, kauf die ein 10¤ Handy und betrachte es als steam authentificator.

  7. Re: Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

    Autor: RaZZE 01.05.16 - 14:06

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frage: siehe Überschrift.
    >
    > kwT

    Die sollten sich mal fragen, was schief gelaufen ist im leben.

  8. Re: Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

    Autor: IrgendeinNutzer 01.05.16 - 14:09

    Ich finde das auch sehr ärgerlich, dass man automatisch davon ausgeht, dass jeder eine Handynummer hat. Zudem wird hier eine Sache übersehen: Eine Handynummer ist eine recht persönliche Information. Genauso wie wir sie nur an vertrauenswürdige Leute geben, so sollte das auch bei Firmen gelten. Meiner Meinung nach ist Valve da nicht besonders vertrauenswürdig, aber das ist halt nur meine Meinung. Da ich Leute kenne die kein Handy haben und auch gar nicht wollen, finde ich es schon fies, dass hiermit eine Art von Klassen- oder Spielertrennung geschieht. Und es ist in der Tat so, dass man sich nicht um diese Minderheitsgruppe großartig schert. Ähnlich wie es oft mit Homosexuellen der Fall ist, aber sich zum Glück endlich mal langsam zum Positiven ändert. Und dann kommt noch der Faktor der Privatsphäre dazu. Man gibt keine Telefonnummer an, weil man ihnen nicht traut? Das ist für andere Leute, die das nicht verstehen, automatisch verdächtig. Hat man etwa private Daten zu verbergen? Heutzutage ist es leider ja out geworden, noch groß auf Privatsphäre etwas zu geben. Und das sicher auch nur, weil wir psychologisch getäuscht werden. Getreu dem Motto, was man nicht sieht, existiert auch nicht. Weswegen ein physisch anwesender Spion eine millionenfache größere Bedeutung hat, als dass Daten über das Internet ausgewertet und ausspioniert werden.

    Im Endeffekt läuft also darauf hinaus, dass man hier ausgegrenzt wird. Man ist nicht der Mainstream, und hat mit den Folgen zu kämpfen, die ein Schwimmen gegen den Strom mit sich bringt. Nur weil Valve es nicht auf kompetentere Weise schafft, die Flut an Cheatern mal in den Griff zu bekommen. Die Vergangenheit hat für mich gezeigt, dass Handynummern eh nur sehr begrenzt etwas bringen. Vor grob 6 Jahren hat es eine Mobilspielwebplattform namens Cellufun auch mal versucht, um doppelte Accounts bei einem bestimmten Spiel zu unterbinden. Das war vergebens, da die Täter sich einfach mehrere Nummern zulegten oder fremde Nummern benutzten. Gleichzeitig waren ehrliche Leute wieder die Dummen.

    Dass Valve nicht wirklich dagegen ankommt um Betrügerei mal mit ordentlichen Maßnahmen zu unterbinden, hat man zusätzlich noch beim Steam Community Markt gesehen. Erst der Zwang jedes Mal einen E-Mail Link für jede einzelne Transaktion zu bestätigen, dann Handelsverzögerungen wo Handel für mehrere Tage auf Eis gelegt werden. Man könnte den Eindruck erlangen, Valve weiß es also besser als ich. Freiheit durch Sicherheit mal wieder erfolgreich getauscht, und am Ende nichts gewonnen!

    Am Ende läuft es leider dann genauso ab wie überall. Kein WhatsApp? Automatisch ausgesperrt von gefühlt 95% der Menschheit. Dir ist Privatsphäre wichtig? Dann musst du verdächtig sein. So wie alles für die Allgemeinheit verdächtig und komisch ist, was von der Norm abweicht.

  9. Re: Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 01.05.16 - 14:36

    > Ich Spiele sehr aktiv und fast jeden Tag CSGO und ich und mein Clan haben
    > dieses Update extrem gefeiert.
    > Irgendwie muss man ja was gegen die Cheater tun…
    Das wird nicht helfen, da man sich Telefonnummern in vielen Ländern für weniger als 1¤ kaufen kann.

    >Erst der Zwang jedes Mal einen E-Mail Link für jede einzelne Transaktion zu bestätigen, >dann Handelsverzögerungen wo Handel für mehrere Tage auf Eis gelegt werden.
    Die Verzögerung kann man umgehen, indem man seine Handynummer auf Steam registriert hat.

    Ich glaube Steam wollte einfach nur die Nummern der Nutzer haben. Mit dem Markt scheint es nicht geklappt zu haben, also haben sie sich etwas anderes einfallen lassen.

  10. Re: Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

    Autor: anonym 01.05.16 - 16:06

    also ich hab zu meinem internetanschluss gleich 3 rufnummern bekommen. zuerst ohne flat, mittlerweile wieder mit.

    alternativ kann man ja anbieter wie sipgate nehmen, da gibts auch gratis nummern.

  11. Re: Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

    Autor: Golressy 01.05.16 - 20:03

    Atti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die reden ja von Telefonnummer und nicht von Handynummer und wenn man einen
    > Internetanschluss hat dann dürfte man auch eine Festnetznummer haben.

    das sind aber dann meist VoIP-Nummern ;-) und die sind ja nicht erlaubt ;-) "VoIP-Nummern sind dabei nicht zulässig."

  12. Re: Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

    Autor: Compufreak345 01.05.16 - 21:49

    Wow Leute jetzt beruhigt euch mal.

    1. Steam bzw. Valve verdient extrem viel Geld durch Spielverkäufe, nicht durch Datenhandel - was wollen die mit der Handynummer? Werbung können sie ebensogut über den Steamclient anzeigen.
    2. Die Handynummer wird durch eine einzige SMS validiert - es geht also auch ein Handy/Anschluss zu dem man nicht permanent Zugang hat.
    3. Nach der SMS kann man den Authentikator (den man für Prime meines Wissens nichtmal braucht) auch einwandfrei auf einem Android-Emulator auf dem PC laufen lassen. Kein Smartphone notwendig.
    4. Es ist optional - ihr könnt auch ohne Angabe der Handynummer weiterhin Matchmaking spielen - mit oder ohne Leute die ihre Nummer angegeben haben und gegen Leute die das nicht haben oder auch eine gemischte Lobby sind.
    5. Andere Spiele betrifft es nicht, ihr könnt euer HL2 weiterhin ohne Handy spielen.
    6. 99% der CS-Community freut sich. Danke, Valve!

    Man kann sich echt über alles aufregen...

  13. Re: Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

    Autor: plutoniumsulfat 01.05.16 - 22:04

    zu 1: Aber man kann noch mehr Kohle machen.

  14. Re: Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

    Autor: Compufreak345 01.05.16 - 22:06

    Und sich damit einen Großteil weitaus mehr zahlender Kunden vergraulen als es je Werbeeinnahmen gäbe? Ich glaube kaum. Und illegal wäre es auch, denn dieser Verwendung habe ich nicht zugestimmt.

  15. Re: Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

    Autor: plutoniumsulfat 01.05.16 - 22:38

    Wieso vergraulen? Ist das jemals woanders passiert? Es gibt einen kurzen Medienrummel, dann ist es normal.

    Was technisch möglich ist, wird auch gemacht.

  16. Re: Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

    Autor: tomatentee 01.05.16 - 22:42

    Die können Prime nicht nutzen, wo ist das Problem?

  17. Re: Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

    Autor: Compufreak345 01.05.16 - 22:49

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso vergraulen? Ist das jemals woanders passiert? Es gibt einen kurzen
    > Medienrummel, dann ist es normal.
    >
    > Was technisch möglich ist, wird auch gemacht.

    Hast du ein Beispiel parat wo jemand Werbe-SMS ohne Einwilligung der Nutzer verschickt hat? Habe einen solchen Medienrummel bisher nicht mitbekommen.

    Und nö, technisch wäre es auch möglich dass Valve durch ein Update Steam zu einem Botnetz macht - wird trotzdem nicht passieren.

  18. Re: Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

    Autor: plutoniumsulfat 01.05.16 - 23:01

    Müssen es unbedingt Werbe-SMS sein? Es gibt unzählige Möglichkeiten, mit Telefonnummern Profit zu machen - und wenn man sie nur verkauft.

  19. Re: Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

    Autor: Compufreak345 01.05.16 - 23:15

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Müssen es unbedingt Werbe-SMS sein? Es gibt unzählige Möglichkeiten, mit
    > Telefonnummern Profit zu machen - und wenn man sie nur verkauft.

    Ok - und wer tat das, nachdem er vorher versicherte genau das eben nicht zu tun?

  20. Re: Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

    Autor: plutoniumsulfat 01.05.16 - 23:49

    Daten weitergeben, obwohl er gegenteiliges versicherte? Ich glaube, die Aufzählung kann ich mir sparen...sie ist zu lang.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) Berater (m/w/d) im Bereich Geschäftsprozessanalyse und Prozessoptimierung
    PROTEMA Unternehmensberatung GmbH, Stuttgart-Degerloch
  2. Scrum Master (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann System Technik GmbH, Kiel
  3. Field Service Engineer oder IT-Systemelektronikern oder Informationselektroniker (m/w/d)
    IPB Internet Provider in Berlin GmbH, Berlin
  4. Prozessmanager (m/w/d)
    Wilkening + Hahne GmbH+Co. KG, Bad Münder

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 6 im Hands On: Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino
Vision 6 im Hands On
Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino

Die Tolino-Allianz hat dem neuen E-Book-Reader Vision 6 mehr Speicher und Geschwindigkeit spendiert. Das ergibt einen gelungenen E-Book-Reader.
Ein Hands-on von Ingo Pakalski

  1. Family Sharing Tolino erlaubt das Teilen digitaler Hörbücher

Programmiersprache Julia: Wie Python, nur schneller
Programmiersprache Julia
Wie Python, nur schneller

Julia spielt heute kaum eine Rolle, dabei überholt sie nicht nur im Wortsinn Python als Programmiersprache in Wissenschaft und Datenanalyse.
Von Miroslav Stimac

  1. Programmiersprachen Durchstarten mit D
  2. Microsoft Power Fx Low Code mit natürlicher Sprache generieren
  3. Ole-Johan Dahl und Kristen Nygaard Die Erfinder der objektorientierten Programmierung

FX-8150/8370/9590 im Retro-Test: So schnell ist AMDs Bulldozer heute
FX-8150/8370/9590 im Retro-Test
So schnell ist AMDs Bulldozer heute

Die FX-CPUs hätten fast das Ende von AMD bedeutet: Ein Jahrzehnt später testen wir, ob die Bulldozer-Chips konkurrenzfähiger geworden sind.
Ein Test von Marc Sauter