1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vehicle Vendetta: Neuer Onlinemodus für…

Cheater melden: Bann

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cheater melden: Bann

    Autor: Dreami 03.01.17 - 12:18

    Sollten lieber mal die Cheater in den Griff kriegen. Ich wurde gebannt weil ich einen Cheater gemeldet hab und der dann Geld auf mich regnen liess. Hab mich beim Support gemeldet, wird nichts gemacht. Die 1 Monatssperre wär mir ja noch egal, aber der Accountreset geht garnicht...

  2. Re: Cheater melden: Bann

    Autor: ffrhh 03.01.17 - 12:50

    > Sollten lieber mal die Cheater in den Griff kriegen. Ich wurde gebannt weil
    > ich einen Cheater gemeldet hab und der dann Geld auf mich regnen liess. Hab
    > mich beim Support gemeldet, wird nichts gemacht. Die 1 Monatssperre wär mir
    > ja noch egal, aber der Accountreset geht garnicht...

    Mir hat der Support grad mehr als 200 Mio $ weggenommen. Die waren nicht selbst verdient, insofern machen die was. Wenn auch sehr langsam.

  3. Re: Cheater melden: Bann

    Autor: danceboytm 03.01.17 - 16:56

    Habe auf der PS3 damals geglitched ..also durch Autos vervielfältigen ~60 Mio $ gemacht .
    Aber nicht gehackt und auch keine anderen kämpferischen Vorteile da ich eh schon auf normalen weg Level 170 war (also alles freigeschaltet ).
    Und nur weil die kleinen Kiddies nicht wahr haben wollten mit welchen Glück ich die manchmal gekillt habe und auch wie oft wurde ich oft als Hacker gemeldet.

    Ende vom Lied
    Gta Account - gesperrt
    Komplettiert psn Account mit 1 Jahr gesammelten psn plus spielen + gekauften spielen und allen Trophäen - ebenfalls gesperrt


    Support meinte damals Pech gehabt - gibt keine Ausnahmen


    Hab danach aus Frust auch nicht mehr gespielt
    Bis ich mir vor paar Wochen dann auch ne ps4 mal gegönnt habe..aber da versuche ich gar nicht erst was..ist mir dann doch zu schade

  4. Re: Cheater melden: Bann

    Autor: Dreami 03.01.17 - 16:59

    Mein Problem ist vorallem, dass ich wirklich nichts gemacht hab. Und das müsste man auf den logs auch sehen. Aber die schauen nichts an.

  5. Re: Cheater melden: Bann

    Autor: Trockenobst 03.01.17 - 17:20

    danceboytm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Support meinte damals Pech gehabt - gibt keine Ausnahmen

    Mein Kumpel hatte deswegen zwei, drei PS3. Eine für Singleplayer zocken und weitere nur für Onlinespielen. Er wurde auch bei Black Ops gesperrt, obwohl er keine Ahnung hatte warum eigentlich. Da kann man auch ohne Vorsatz was aus nutzen, da ist man dann auch gleich dran.

    Auf seinem zweiten Account hat er viel Clan Titanfall gespielt, aber dort wurde er auch immer wieder von Spacken als Cheater gebrandmarkt, nur weil er sehr genau wusste wie man die Deckung nutzt (man kann an einigen Stellen von der einen Seite durchschießen, von der anderen nicht, das ist dann Pixelgenau).

    Seine zweite gesperrte PS3 habe ich dann geschenkt bekommen, Mein Account dort ist sauber, ich spiele aber auch nicht online. Bei Steam habe ich mehrere Accounts genau aus dem Grund.

  6. Die haben alles richtig gemacht...

    Autor: Vanger 03.01.17 - 20:34

    > Habe auf der PS3 damals geglitched ..also durch Autos vervielfältigen ~60
    > Mio $ gemacht .
    Nennt sich Bugusing, ist letztlich eine Sonderform des Cheatens und wird entsprechend bestraft. Wo ist nun das Problem? Verhalte dich sauber und dir passiert sowas nicht.

    Cheaten ist eine "nicht dem gewöhnlichen Spielverlauf entsprechende" Beeinflussung des Spiels, meist, aber nicht zwingend mit dem Ziel einen unfairen Vorteil herbeizuführen. Ob das nun "allgemein" oder auf eine PvP-Aktion bezogen ist spielt keine Rolle. Genauso spielt es keine Rolle ob das durch ein externes Programm oder durch das Spiel selbst (idR durch einen Fehler) herbeigeführt wurde.

    Dementsprechend: Selbst Schuld.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.17 20:34 durch Vanger.

  7. Re: Die haben alles richtig gemacht...

    Autor: Dwalinn 05.01.17 - 13:29

    Strafe wäre das man das Geld wieder wegnimmt... nicht mehr und nicht weniger.

    Das die Strafe so hoch war kann ich mir aber auch nicht Vorstellen (wenn es stimmt das er zu unrecht wegen Cheatens gemeldet wurde)

  8. Re: Die haben alles richtig gemacht...

    Autor: Vanger 05.01.17 - 21:49

    Den unrechtmäßig erhaltenen Vorteil wieder wegzunehmen ist keine Strafe. Strafe ist erst das was über die Wegnahme des Vorteils hinausgeht. Etwas was ihm ohnehin nicht zusteht wegzunehmen ist keine Strafe.

    Ansonsten bezog ich mich nur auf danceboytm (zumindest für Trockenobst gilt aber das gleiche), nicht auf Dreami (den Threadersteller). Wenn das tatsächlich so passiert ist wie Dreami es erzählt hat wäre die Sperre oder allgemein eine Strafe ungerechtfertigt gewesen.

    Allerdings glaube ich nicht, dass das die ganze Geschichte war... Wenn sich Dreami bspw. nicht selbstständig beim Support meldet um sich das Geld wieder wegnehmen zu lassen rechtfertigt das eine Sperre - oder wenn er das Geld ausgibt. In diesen Fällen müsste man nämlich von Absprache und damit vorsätzlicher Spielmanipulation ausgehen. Es gibt viele Möglichkeiten für Fehlverhalten im Umgang mit solchen Situationen.

    Eigentlich ist das ziemlich simpel: Wenn du einen Vorteil erlangst den andere Spieler nicht haben kannst du dafür gesperrt werden. Wenn sowas unbeabsichtigt passiert musst du dich *selbst* an den Support wenden (bei Bugs bspw. indem du den Bug meldest), andernfalls muss man von Vorsatz ausgehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diamant Software GmbH, Bielefeld
  2. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt am Main
  4. Deloitte, Berlin, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

  1. Berlin: Der Telefónica-Standort, den der Taxifahrer nicht kennt
    Berlin
    Der Telefónica-Standort, den der Taxifahrer nicht kennt

    An einem geheimen Standort im Süden Berlins hat Telefónica Deutschland alles auf einen neuen technischen Stand gebracht: Energieversorgung, Klimatechnik, Sicherheits- und Brandschutz. Der zentrale Standort gehört zum Kernnetz des Konzerns.

  2. Horror: Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor
    Horror
    Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

    Rund 20 Jahre nach der Erstveröffentlichung will Capcom ein Remake von Resident Evil 3 veröffentlichen und Jill Valentine erneut nach Raccoon City schicken. Zusätzlich zur Kampagne ist ein ungewöhnlicher Multiplayermodus geplant.

  3. Antivirus: McAfee hat Interesse an Kauf von Norton/Symantec
    Antivirus
    McAfee hat Interesse an Kauf von Norton/Symantec

    Intels McAfee interessiert sich für den Privatkundenbereich von Symantec, der nun Nortonlifelock heisst. Es könnte eine der aktuell größten Übernahmen der IT-Branche werden.


  1. 17:40

  2. 16:51

  3. 16:15

  4. 16:01

  5. 15:33

  6. 14:40

  7. 12:38

  8. 12:04