Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Anno 2070 - Vergleich der…

Mittel am besten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mittel am besten?

    Autor: adba 21.11.11 - 21:18

    Wenn ich mir dieses Video anschaue dann scheint die mittlere Stufe das besser Bild zu haben als das verschwommene "sehr hoch" Bild.

  2. Re: Mittel am besten?

    Autor: splitcell 21.11.11 - 22:37

    Ich habe zwar Anno 2070 nicht gespielt, aber wie ich vom Video her sehen kann,
    gibt es nur einen Unterschiede zwischen der Stufe "sehr hoch" und "mittel".
    In der Stufe "mittel" sind die Texturen und Effeckte wahrscheinlich gleich gut.
    Der Unterschied liegt, nehme ich an, in der Nachbearbeitung (AA und dann noch der Verwischungeffeckt um einen Fokus zu erzeugen, glaube ich).
    Bei der Stufe "mittel" ist keine vorhanden und bei "sehr hoch" ist die Nachbearbeitung
    maximal eingestellt, was nebenbei ziemlich viel Rechenleistung verbrauchen kann.

    Dass dumme dabei ist nur, dass diese Nachbearbeitung in Youtube-Qualitäts-Filmen (tolles Wort oder^^ ) die Bildqualität deutlich verschlechtert.

    (Wollte schon immer mal viele Edits in einem Post sehen)



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.11 22:40 durch splitcell.

  3. Re: Mittel am besten?

    Autor: feierabend 23.11.11 - 12:24

    splitcell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe zwar Anno 2070 nicht gespielt, aber wie ich vom Video her sehen
    > kann,
    > gibt es nur einen Unterschiede zwischen der Stufe "sehr hoch" und
    > "mittel".
    > In der Stufe "mittel" sind die Texturen und Effeckte wahrscheinlich gleich
    > gut.
    > Der Unterschied liegt, nehme ich an, in der Nachbearbeitung (AA und dann
    > noch der Verwischungeffeckt um einen Fokus zu erzeugen, glaube ich).
    > Bei der Stufe "mittel" ist keine vorhanden und bei "sehr hoch" ist die
    > Nachbearbeitung
    > maximal eingestellt, was nebenbei ziemlich viel Rechenleistung verbrauchen
    > kann.
    >
    > Dass dumme dabei ist nur, dass diese Nachbearbeitung in
    > Youtube-Qualitäts-Filmen (tolles Wort oder^^ ) die Bildqualität deutlich
    > verschlechtert.
    >
    > (Wollte schon immer mal viele Edits in einem Post sehen)

    Im gegensatz zu den Konsolenportz kann man bei Anno noch ein bischen mehr als nur Textur details und AA einstellen.

    Aber ich finde auch, dass die Grafik bei Mittel am besten aussieht.
    Ich mag diesen Blur-Effeckt sowieso nicht besonders...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Potsdam, Potsdam
  2. UDG United Digital Group, Herrenberg
  3. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn
  4. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. (-57%) 6,50€
  3. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

    Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

  2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
    Zotac Zbox Mini
    Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

    Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

  3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
    Fujifilm GFX 100
    Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

    Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


  1. 17:50

  2. 17:30

  3. 17:09

  4. 16:50

  5. 16:33

  6. 16:07

  7. 15:45

  8. 15:17