Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Assassin's Creed Odyssey - Test

Grind, grind, grind ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grind, grind, grind ...

    Autor: ahoihoi 08.10.18 - 12:43

    Naja, soll ja Leute geben, die drauf stehen.

    https://www.youtube.com/watch?v=UH4R6BusYrg

  2. Re: Grind, grind, grind ...

    Autor: motzerator 09.10.18 - 02:02

    Danke für das Video!

    Eigentlich stehe ich ja auf guten Grind, aber hier geht es nicht um Grind sondern darum, das ein Game extra zäh und beschwerlich gemacht wird, damit man den Spielern dann Abkürzungen für Bares Geld verkaufen kann, um diese absichtlich ins Spiel integrierte Beschwernis zu umgehen.

    Man zahlt quasi noch mal Geld um ein Spiel, für das man bezahlt hat, nicht ganz so lange spielen zu müssen. Wie gesagt, ich mag Grind, aber er muss sich auch sinnvoll und lohnend anfühlen und ein gutes Spiel hat genau so viel Grind, das es noch Spaß macht aber wenn dem so wäre, würde ja fast niemand diese Extras kaufen.

    Schade das sowas inzwischen auch immer mehr die Singleplayer Spiele heimsucht.

  3. Re: Grind, grind, grind ...

    Autor: 0xDEADC0DE 09.10.18 - 16:21

    ahoihoi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, soll ja Leute geben, die drauf stehen.
    >
    > www.youtube.com

    Ich sag eher das Gegenteil von Danke für das Video?

    Warum? Weil es Blödsinn ist: Erst beschwert er sich über "greedy"?!? WTF? Man kann, nachdem man das Vollpreisspiel gekauft hat, es komplett ohne Geld spielen. Man braucht weder die Figuren, noch irgendwelche Ingame-Items. Das meiste ist rein kosmetisch und für die spielerisch nützlichen Items gibt es fast immer, besseren, kostenlosen Ersatz. Außerdem bekommt man die Helix-Währung auch ohne Geldeinsatz.

    Welchen "Grind" man "skippen" kann, nicht muss, verstehe ich auch nicht: Die meisten Elemente findet man beim looten, vor allem mit dem Schiff. Manche haben kein Bock Holz im großen Stil zu sammeln, oder anderes, recht häufiges Zeug, die können froh sein, dass sie das "skippen" können.

    Nach 4 Minuten muss ich das Video abbrechen weil wahrscheinlich eh nichts sinnvolles mehr kommt und:
    Last but not least, seine Stimme nervt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Heitmann IT GmbH, Hamburg
  3. Hays AG, Darmstadt, Mannheim
  4. Frey & Lau GmbH, Henstedt-Ulzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. 899€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

  1. Odroid H2: Mini-PC mit Intel Gemini Lake kann Wii emulieren
    Odroid H2
    Mini-PC mit Intel Gemini Lake kann Wii emulieren

    Odroids H2 ist ein neuer Minirechner mit x86- statt ARM-CPU. Das passiv gekühlte System hat Platz für zwei DDR4-RAM-Module und eine NVMe-SSD. Es ist kleiner als ein Mini-ITX-Board und soll trotzdem relativ rechenintensive Anwendungen leisten können - etwa eine Emulation.

  2. Informationsfreiheitsbeauftragte: Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
    Informationsfreiheitsbeauftragte
    Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein

    Informationsfreiheitsbeauftragte von Bund und Ländern drängen auf eine stärkere Kontrolle von Algorithmen und künstlicher Intelligenz (KI) in der Verwaltung. An die Auswahl und die Entwicklung solcher Verfahren müssten hohe Anforderungen gestellt werden.

  3. Bradley Kuhn: Free-Software-Aktivist kritisiert MongoDB-Lizenzwechsel
    Bradley Kuhn
    Free-Software-Aktivist kritisiert MongoDB-Lizenzwechsel

    Der Lizenz- und Compliance-Experte Bradley M. Kuhn von der Software Freedom Conservancy zeigt sich wenig begeistert vom Lizenzwechsel bei MongoDB. Die OSI solle die Lizenz ablehnen und MongoDB klar als proprietär bezeichnen.


  1. 10:16

  2. 09:54

  3. 09:36

  4. 07:30

  5. 07:16

  6. 07:00

  7. 16:31

  8. 13:40