Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Die Titanic mit Cryengine 3…

Schick

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schick

    Autor: FrankKi 24.11.11 - 17:35

    Keine Ahnung wie die Titanic im Original aussah, aber das hier scheint mir erschreckend detailliert. Die Frage ist wozu? Und wieso? Das muss doch eine Heidenarbeit sein.

  2. Re: Schick

    Autor: l0ng 24.11.11 - 19:57

    Es muss doch gezeigt werden, wie Umfangreich die Möglichkeiten der Engine sind.

  3. Re: Schick

    Autor: jayrworthington 24.11.11 - 23:00

    Das geht aber weit ueber "Umfang zeigen" hinaus, ich wage zu behaupten dass dies tausende mannstunden Arbeit waren, daher wuerde mich schon auch interessieren warum das gemacht wurde, soll das in einem Spiel benutzt werden, oder wer hat das bezahlt...?

    Waere jedenfalls so-oder-so ein Jammer, wenn das Ding nur ne Grafikdemo bleibt, solange einem keine Celine aus den Lautsprechern entgegenschwappt wuerde ich gerne mal da rumwandern ;)

  4. Re: Schick

    Autor: Dikus 25.11.11 - 10:24

    ein bissgen Google und man findet das hier:
    http://titanicadventureoutoftime.wordpress.com/

    ORM Entertainment ...

    "The fastest way to a man´s heart is through his ribcage"

  5. Re: Schick

    Autor: Woodycorn 25.11.11 - 11:50

    Dikus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...titanicadventureoutoftime.wordpress.com

    Wahnsinn oder? So gefällt mir das!! ;)

  6. Re: Schick

    Autor: keböb 25.11.11 - 16:20

    hier die facebook page: https://www.facebook.com/pages/Titanic-Lost-in-the-Darkness/230665940279680

    mehr infos: http://www.pcgames.de/Crysis-2-PC-213107/News/Titanic-Lost-in-the-Darkness-CryEngine-3-Mod-zeigt-fast-fotorealistischen-Luxusdampfer-856079/

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. intersoft Aktiengesellschaft, Hamburg
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  3. DASGIP Information and Process Technology GmbH, Jülich
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ für Prime-Mitglieder
  2. (u. a. B360-Pro Gaming WiFi für 96,89€ statt 112,99€ im Vergleich und X470-Plus Gaming für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
Mobile-Games-Auslese
Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
  1. Mobile-Games-Auslese Harry Potter und das Geschäftsmodell des Grauens
  2. Chicken Dinner Pubg erhält Updates an allen Fronten
  3. Mobile-Games-Auslese Abfahrten, Verliebtheit und Kartenkerker

Kryptobibliotheken: Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
Kryptobibliotheken
Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
  1. DSGVO EU-Kommission kritisiert "Fake-News" zur Datenschutzreform
  2. Russische IT-Angriffe BSI sieht keine neue Gefahren für Router-Sicherheit
  3. Fluggastdaten Regierung dementiert Hackerangriff auf deutsches PNR-System

Raumfahrt: Die Digitalisierung des Weltraums
Raumfahrt
Die Digitalisierung des Weltraums
  1. SpaceX Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  1. Zuckerberg-Anhörung: Nicht mehr reden, sondern regulieren
    Zuckerberg-Anhörung
    Nicht mehr reden, sondern regulieren

    Viele kritische Fragen, nur ausweichende Antworten: Facebook-Chef Mark Zuckerberg ist in der Anhörung vor dem EU-Parlament noch besser davongekommen als vor dem US-Kongress. Doch nun drohen Abgeordnete mit Bußgeldern und Regulierung.

  2. Funklöcher: Brandenburg errichtet neue Mobilfunkmasten
    Funklöcher
    Brandenburg errichtet neue Mobilfunkmasten

    Mit 32 neuen Mobilfunkmasten will ein Bundesland die Mobilfunkversorgung verbessern. Doch es gibt über 23.000 Funklöcher in Brandenburg.

  3. IT-Studium: Informatikstudiengänge haben zu wenig Professoren
    IT-Studium
    Informatikstudiengänge haben zu wenig Professoren

    Trotz wachsendem Interesse an der Informatik werden kaum mehr Professoren und Lehrkräfte eingestellt. Die Hochschulen müssten selbst mehr tun, um wissenschaftlichen Nachwuchs zu halten.


  1. 23:05

  2. 18:56

  3. 18:14

  4. 16:59

  5. 16:47

  6. 16:33

  7. 16:19

  8. 15:56