1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Doom 1 in der Doom 3 Engine…

Und jetzt bitte auf Ultra Violent … ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und jetzt bitte auf Ultra Violent … ;-)

    Autor: Wiki-Nger 25.07.19 - 18:48

    Wer Doom damals auf UV gespielt hat, wird sich bestimmt erinnern, dass bereits im ersten Raum vier Seargants waren (die Typen mit Schrotflinte…), zwei oben hinter der Treppe zur Rüstung, und je einer hinter den Pfeilern neben der Treppe. Letztere hatten das "Ambush"-Flag gesetzt, was bedeutete, dass sie den Spieler erst bei Sichtkontakt angriffen, und nicht von Schussgeräuschen des Spielers alarmiert wurden. Auch anderswo in "E1M1" (erste "Map" der ersten Episode) waren mehr Gegner, z.B. war im Raum hinter der ersten Tür zusätzlich zu den beiden Troopers noch ein Seargant, aber der erste Raum wies den größten Unterschied zu geringeren Schwierigkeitsgraden auf.

  2. Re: Und jetzt bitte auf Ultra Violent … ;-)

    Autor: mimimi 26.07.19 - 12:33

    ich kann mich nicht erinnern, dass es so wenig Waffen gab. Oder ist meine Erinnerung falsch? Mit Fäusten musste ich (soweit ich mich erinnere) jedenfalls nie kämpfen.

  3. Re: Und jetzt bitte auf Ultra Violent … ;-)

    Autor: Wiki-Nger 26.07.19 - 14:04

    mimimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich kann mich nicht erinnern, dass es so wenig Waffen gab. Oder ist meine
    > Erinnerung falsch? Mit Fäusten musste ich (soweit ich mich erinnere)
    > jedenfalls nie kämpfen.

    Gab's auch nicht, es gab eigentlich immer mehr als genug. Zum Einen braucht man weniger Mun, wenn man besser zielt als der Tester ( :-) ), zum Anderen gab es eine Menge Secrets mit mehr Waffen und Munitionskisten. Allein im ersten Level (nach Verifikation mit der Shareware-Version):

    - Nach dem Raum mit links und rechts Säure ist auf der rechten Seite eine braune Wand. Das ist eine Geheimtür, die zu einer Box of Bullets, einer Box of Shells, einem Medikit und einer blauen Rüstung (!) führt.
    - In dem besagten Raum mit Säure… die Plattform, auf der das Imp steht, fährt irgendwann runter (glaube, nachdem man im vorletzten Raum war) und da ist die Shotgun + Munitionskiste.
    - Wenn man auf eine bestimmte Weise ins zweite Secret rennt, kommt ein kleiner Aufzug runter, der zu einer weiteren Kiste mit Schrotpatronen führt. Im Zweifelsfall die Musik ausmachen und genau zuhören, wann der Aufzug runter kommt.

    Im zweiten Level kann man nah am Start ein Secret öffnen mit Chaingun + 2 Kisten Munition. Im selben Level findet man in weiteren Secrets jede Menge Munitionskisten, zwei Munitionsrucksäcke, sowie die Kettensäge.

    Allerdings scheinen die Munitionskisten in diesem Remake tatsächlich weniger ergiebig gemacht worden zu sein (z.B. Box of Bullets nur 20 statt 50 Schuss).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ganter Interior GmbH, Waldkirch
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. ERGO Group AG', München
  4. Versicherungskammer Bayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lkw-Steuerung: Ein Fernfahrer, der in der Nähe bleibt
Lkw-Steuerung
Ein Fernfahrer, der in der Nähe bleibt

Noch fernsteuern den automatisierten Lastwagen T-Pod Entwickler, die Lkw-Fahren gelernt haben. Jetzt wird erstmals der umgekehrte Fall getestet - um das System kommerziell zu machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Coronavirus Microsoft muss einige Azure-Dienste und Teams einschränken
  2. Microsoft Investition in Entwickler von Gesichtserkennung soll enden
  3. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix

Raumfahrt: Zombie-Satellit von 1967 sendet wieder
Raumfahrt
Zombie-Satellit von 1967 sendet wieder

Golem.de geht auf Zeitreise, nachdem der Satellit LES-5 aus den Zeiten des Vietnamkriegs wieder Funksignale aus dem All sendet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Internetnutzung Russische Rakete bringt 34 Oneweb-Satelliten ins All
  2. SpaceMobile Vodafone investiert in Satellitennetz für LTE und 5G
  3. Vernetzes Fahren Autokonzern Geely baut Satelliten für eigene Konstellation