Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Dust 514 - Open Beta für PS3…

Wenn es gut in das EVE-Universum geknüpft ist...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn es gut in das EVE-Universum geknüpft ist...

    Autor: qwasder 24.01.13 - 09:29

    ...werden große Allianzen die Aussicht auf mehr Einfluss und Ressourcen bestimmt nicht vorrüberziehen lassen.
    Itemshops sind mir halt ein Dorn im Auge, bin mir nochnicht sicher, ob ich es anspielen werde.

  2. Re: Wenn es gut in das EVE-Universum geknüpft ist...

    Autor: Anonymer Nutzer 24.01.13 - 15:42

    Das mit den Allianzen sehe ich auch so :) Die Anbindung ist ja noch nicht abgeschlossen, aber auf gutem Weg.

    Die "soziale" Vernetzung (also Chats, Nachrichten, Kontaktlisten, Corp-Mitgliedschaft etc.) funktioniert inzwischen spiel-übergreifend. Die Ränge sind für DUST noch sehr einfach gehalten, verglichen mit EVE, natürlich schon sehr gut für einen Shooter ;)

    Anführer erfolgreich spielender DUST-Truppen können auf der Planetenoberfläche orbitale Bombardierungen anfordern, die inzwischen auch EVE-Piloten ausführen können (sofern sie die gegnerische Flotte lässt, es kommt inzwischen häufiger zu Scharmützeln im Orbit, während man auf der Oberfläche die Action anhand größerer Explosionen erkennen kann). Das ganze ist schon sehr spannend geworden.

    Austausch von ISK und Items ist aber zwischen den Games noch nicht möglich. Auch können DUST-Spieler anderen DUST-Spielern keine Items geben und ISK-Transfer ist nur indirekt über die DUST-Corp-Kasse möglich.

    Der Item-Shop hat wirklich nichts mit Pay-to-win zu tun. Er ist eher für Gelegenheitsspieler interessant, die mit geringerer Spielzeit noch halbwegs auf Augenhöhe bleiben können (aktive und passive Skill-Booster, Miliz-Ausrüstung). Und natürlich für rein kosmetische Dinge (z.B. Raven-Dropsuit) oder UVTs für die Sprach-Chat-Nutzung in benutzerdefinierten Chat-Räumen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WIRmachenDRUCK GmbH, Backnang-Waldrems
  2. Teradata GmbH, Düsseldorf
  3. medavis GmbH, Karlsruhe
  4. RheinHunsrück Wasser Zweckverband, Dörth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 94,90€ statt 129,90€
  2. 64,90€ statt 79,90€
  3. 144,90€ statt 159,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. NetzDG Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Umwelt: China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    Umwelt
    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

    Ein Kamin gegen Xi'ans Schornsteine: In der alten Kaiserstadt Xi'an haben Forscher einen 100 Meter hohen Kamin errichtet, der saubere Luft emittiert. Gerade im Winter ist das auch nötig.

  2. Marktforschung: Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz
    Marktforschung
    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

    Positionsdaten, Kontakte oder Kalendereinträge: 55 Prozent aller Android-Apps auf Google Play greifen auf personenbezogene Daten zu und kollidieren daher mit den kommenden EU-Datenschutzrichtlinien. Bereits im Februar will Google das unnötige Datensammeln von Software einschränken.

  3. Sonic Forces: Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt
    Sonic Forces
    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

    Fast drei Monate hat die jüngste Version von Denuvo bei Sonic Forces gehalten. Jetzt soll eine geknackte Version des Actionspiels im Netz aufgetaucht sein. Unklar ist, ob nun auch die Kopierschutzsysteme von Assassin's Creed Origins und Star Wars Battlefront 2 ausgehebelt werden können.


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21