Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Golem.de spielt die Battlefield 5…

Insgesamt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Insgesamt

    Autor: Neutrinoseuche 09.07.18 - 06:59

    Ich hab über 52 Stunden gespielt und konnte vieles probieren. Geflogen bin ich nicht, das hab ich in BF noch nie gemacht. Kann dazu also nichts sagen. Jedoch ist es auffällig wie oft auf die Tränendrüse gedrückt wird, weil die Flugzeuge nicht mehr so übermächtig sind. Gleiches gilt für Panzer. Bis auf den verbuggten Bomber konnte man die Flugzeuge relativ fix vom Himmel holen. Die Tanks waren auch meist mit 4 Treffern Geschichte. Oder man legt als Support 2 Minen dahinter und wirft noch eine Brandgranate drauf.

    Insgesamt fand ich die Beschränkung der Granaten gut gelöst. Unterwegs hat man nur die die man trägt und kann nur an einem Depot wiederauffüllen, oder aber ein Support legt eine Munitionskiste hin. Er selbst kann aber daran keine Granaten auffüllen. Der HE-Spam ist somit begrenzt worden.

    Neue Dinge wie das reanimieren durch Squadmember sind auch gut, funktioniert aber auch nur wenn die Squadmember wissen dass sie das können.

    Mobile PAK und FLAK sind eine sehr gute Idee. Wenn dann noch Sandsäcke um die frei platzierten Geschütze gebaut werden, kann man so relativ gut auf verschiedene Situationen reagieren. Schlecht fand ich dass man ohne weiteres durch einen einzige Schuss durch Sniper getötet werden kann, wenn man in einem Geschützt sitzt. Die Geschützte sollte gegen sowas besser geschützt sein. Das bremste oft den Einsatz dieser Waffen.

    Insgesamt zahl sich Teamplay sehr gut aus. Wenn man per TS verbunden ist, kann man so eine sehr nervige Truppe zusammenstellen. Wer viel alleine spielt muss öfter zu den Depos rennen und sich auffüllen. Ewiges gecampe schafft man so meistens nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  2. VPV Versicherungen, Stuttgart
  3. VascoMed GmbH, Binzen
  4. DEKRA SE, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...
  2. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  3. 92,60€
  4. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

  1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
    Graue Flecken
    Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

    Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

  2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
    Störung
    Google Kalender war weltweit ausgefallen

    Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

  3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
    Netzbau
    United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

    United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


  1. 18:14

  2. 17:13

  3. 17:01

  4. 16:39

  5. 16:24

  6. 15:55

  7. 14:52

  8. 13:50