1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Marbles RTX-Demo (Nvidia)

Ganz nett, mehr aber auch nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ganz nett, mehr aber auch nicht

    Autor: Umdenker 31.05.20 - 10:22

    Sehe nichts was nicht schon mit aktuellen Engines auch ohne RTX machbar wäre. Vielleicht bin ich da einfach auch viel zu sehr Laie und weiß nicht worauf ich genau achten soll. Das dynamische Licht-&Schattenspiel habe ich auch schon in der Quali in Current Gen Spielen gesehen.

    Der Rest der Marbles Tech-Demo wirkt auch sehr steril. Keine grossartige Interaktion mit anderen Objekten (z.B. Verschieben oder Zerdrücken der Farbtuben). Durch solche Interaktionen hätte man z.B. plötzliche Änderungen des Schattenwurfs gut demonstrieren können. Zudem scheinbar auch nur eine Lichtquelle, also Berechnung des Schattenwurfs, Reflexionen, usw. aus einer Richtung. Kommt mir auch nicht so komplex vor.

    Den Entwicklern und Publishern muss am Ende des Tages klar sein, dass es nicht darum geht sich untereinander an neueren Techs aufzugeilen. Wenn sie für den Konsumenten (also Spieler) optisch wie spielerisch keinen Unterschied machen, warum soll man sich hierfür teure neue Hardware holen?

  2. Re: Ganz nett, mehr aber auch nicht

    Autor: Ach 31.05.20 - 15:26

    Also ich sehe da schon mehr. Ohne die physikalischen Unstimmigkeiten, den Lauf der Kugel betreffend, wird es bei diesem Video schon ziemlich schwierig, es von einer realen Filmaufnahme zu unterscheiden. Ware GI kommt eigentlich weniger spektakulär und eher subtil daher. Alles darin sieht so vertraut und normal aus, wodurch man sich automatisch fragt, was daran denn so besondes sein sollte?

  3. Re: Ganz nett, mehr aber auch nicht

    Autor: homa 06.06.20 - 13:19

    Ja sehe ich auch so. Meine Frau schaute mir gerade über die Schulter und meinte wie hat er das den gemacht? Im Sinne von YouTube Video wie hat jemand das so gebaut ... musste dann erst erklären das es eine Computerberechnung ist ... so viel zum Thema Wahrnehmung.
    Ein Flipper mit dieser Grafik wäre toll ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Beratung & Support für Baustellen und Konzernstandorte (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. Chief Information Officer - CIO (m/w/d)
    CONITAS GmbH, Karlsruhe
  3. Software Test Engineer Buchhaltungssoftware (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. SAP SuccessFactors Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Freiburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Gears 5 für 9,99€, Forza Horizon 4 für 29,99€)
  2. 21,99
  3. (u. a. Assetto Corsa Competizione für 13,99€, NASCAR Heat 5 für 7,50€)
  4. 33,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
Förderung von E-Autos und Hybriden
Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
Von Werner Pluta

  1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
  2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
  3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck

Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
    Telefon- und Internetanbieter
    Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

    Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
    Von Harald Büring