Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Notebook Samsung Serie 7 Gamer…

WASD ist eine unsinnige Tastaturbelegung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. WASD ist eine unsinnige Tastaturbelegung

    Autor: Mit_linux_wär_das_nicht_passiert 21.08.11 - 08:37

    Ich nehme seit Quake 1 in jedem Spiel ESDF. Warum? Ganz einfach, weil man in vielen Spielen viele Funktionen blind abrufen können will und links neben WASD kommt nur noch Q und Tab.

    Nebenbei halte ich Gaming-Notebooks für eine bescheuerte Geräteklasse. Viel teurer als gleich schnelle Desktops, schlechter, teurer oder gar nicht aufzurüsten, meist sehr laut, weil kleine, schnelldrehende Lüfter 50 Watt Hitze aus kleinen Schlitzen loswerden müssen. Und wenn mal irgendwas kaputtgeht, kann man das nicht in ner halben Stunde selber reparieren sondern das Notebook muss teuer zur Reparatur und ist dann erstmal wochenlang weg.

  2. Re: WASD ist eine unsinnige Tastaturbelegung

    Autor: Maxiklin 24.08.11 - 15:48

    Selten hat jemand seine Unkenntnis besser unter Beweis gestellt als bei dem Beitrag :P

    Aber ob man nun WASD oder ESDF nutzt ist völlig Schnuppe und weder besser noch schlechter, schon weil jeder seine Tasten so belegen kann, wie ihm/ihr es am besten paßt :D

    So gut wie alle von dir genannten Nachteile bei Gaming-Notebooks sind seit zig Jahren vom Tisch und nur noch bei wenigen (schlechten) Herstellern vorhanden. Teurer stimmt schon, wenn auch nicht mehr so viel mehr wie früher, aufrüstbar sind die heute sogar ziemlich gut, Grafikkarte z.B. kann man super aufrüsten, da MXM-Steckplatz vorhanden, Aufrüstkits bieten viele Hersteller auch an wenns was neues gibt. CPU wird schon schwieriger aber auch da kann man oft das Board tauschen wenn die Folgeserie von der Größe paßt.
    Lautstärke ist ebenfalls kaum hörbar, es sei denn die Lüfter setzen sich mit Staub so langsam zu oder man betreibt die Grafikkarten lange unter Vollast, z.B. beim Videorendering.
    Und bei DELL und auch diversen anderen Herstellern wird garnichts eingeschickt, da kommt der Techniker nach Hause, tauscht aus oder repariert und fährt wieder, dauert keine 30 Minuten.

  3. Re: WASD ist eine unsinnige Tastaturbelegung

    Autor: Bujin 24.12.11 - 21:48

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ob man nun WASD oder ESDF nutzt ist völlig Schnuppe und weder besser
    > noch schlechter, schon weil jeder seine Tasten so belegen kann, wie ihm/ihr
    > es am besten paßt :D

    Auch wenn ich dir im Großen und Ganzen zustimme, grade da nicht. Du sagst jeder kann es sich so belegen wie er will und die machen da ne spezielle Hervorhebung um die WASD-Tasten (Ist bescheuert meiner Meinung nach). Ich denke das war es was er meinte.

    Warum ich die Hervorhebung bescheuert finde:

    Wer beim Zocken auf die Tastatur gucken muss hat eh schon verloren :-)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.12.11 21:55 durch Bujin.

  4. Re: WASD ist eine unsinnige Tastaturbelegung

    Autor: Bujin 24.12.11 - 21:53

    Mit_linux_wär_das_nicht_passiert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nehme seit Quake 1 in jedem Spiel ESDF. Warum? Ganz einfach, weil man

    Das ist schön dass du das nimmst, gönne aber doch jedem seinen eigenen Geschmack! Da die Mehrheit anscheinend WASD bevorzugt wird sich danach gerichtet (wirtschaflticher Sinn).

    ich spiele wenn auch nur mit WASD. Den genauen Grund kann ich dir nicht sagen aber sehr wahrscheinlich weil es die äusserste Kombination ist und man sich seltener verdrückt! Mein kleiner Finger fühlt den Rand der Tastatur und weiß somit wo die Shift-Taste ist. Wenn ich das mit ESDF mache bekomm ich nen Krampf!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Keller Lufttechnik GmbH & Co.KG, Kirchheim
  2. DEKRA SE, Stuttgart
  3. NOVO Data Solutions GmbH & Co. KG, Bamberg
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
    5G-Antenne in Berlin ausprobiert
    Zu schnell, um nützlich zu sein

    Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
    Von Achim Sawall und Martin Wolf

    1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
    2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
    3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
      Adyen
      Ebay Deutschland kassiert nun selbst

      Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

    2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
      Android
      Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

      Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

    3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
      BSI
      iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

      Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


    1. 19:09

    2. 17:40

    3. 16:08

    4. 15:27

    5. 13:40

    6. 13:24

    7. 13:17

    8. 12:34