1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Videoportal: Berichte über interne…

Dann halt doch arbeiten

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann halt doch arbeiten

    Autor: Der schwarze Ritter 26.02.20 - 11:27

    Schade, wollte schon immer Streamer oder Influencer sein und dann reich werden mit Zocken oder Produkte auspacken.

    Spass beiseite, ich weiß, dass die wirklich guten da auch viel Arbeit haben. Ich verstehe nur das Ganze Tamtam um die ganzen Streamer herum nicht. Spaßhalber hab ich auch mal bei einigen reingeschaut und nicht nur 2 Minuten, sondern teilweise Tage, um mir ein Bild zu machen. Aber bei den meisten werden halt ständig irgendwelche Sprüche geklopft zum Spielgeschehen, andere versuchen sich in besonders humoristischer Vorlesetätigkeit von Dialogen und ich dachte immer wieder... das Loch in meiner Autotür ist lustiger.

    Ich habe daher noch weniger verstanden, warum Microsoft mit Mixer mal wieder was hinterherentwickelt hat, was eigentlich schon gegessen ist. Dazu noch unzählige Millionen in bekannte Streamer gesteckt, die sich natürlich die Chance nicht entgehen lassen.

    Ich vermute, ich bin halt einfach langsam zu alt für so was. Ich spiele lieber selber oder lass es halt. Aber jeder, wie er will.

  2. Re: Dann halt doch arbeiten

    Autor: Muhaha 26.02.20 - 11:33

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe nur das Ganze Tamtam um die ganzen Streamer herum
    > nicht.

    Verstehst Du Pop- und Rockstars? Genau dieselben Popularitätsmechansimen.

    > Spaßhalber hab ich auch mal bei einigen reingeschaut und nicht nur 2
    > Minuten, sondern teilweise Tage, um mir ein Bild zu machen. Aber bei den
    > meisten werden halt ständig irgendwelche Sprüche geklopft zum
    > Spielgeschehen, andere versuchen sich in besonders humoristischer
    > Vorlesetätigkeit von Dialogen und ich dachte immer wieder... das Loch in
    > meiner Autotür ist lustiger.

    Ja und? Du bist halt nicht die Zielgruppe, der sowas gefällt :)

    > Ich habe daher noch weniger verstanden, warum Microsoft mit Mixer mal
    > wieder was hinterherentwickelt hat, was eigentlich schon gegessen ist. Dazu
    > noch unzählige Millionen in bekannte Streamer gesteckt, die sich natürlich
    > die Chance nicht entgehen lassen.

    Die Idee ist sooo schlecht nicht. Man sieht, was Twitch und andere in diesem Bereich an Werbemillionen generieren und möchte einen Teil davon abhaben. Das Problem ist, wie bei MS üblich, die Umsetzung der Idee.

  3. Re: Dann halt doch arbeiten

    Autor: Der schwarze Ritter 26.02.20 - 11:54

    Darum der Hinweis, dass ich vermutlich einfach zu alt dafür bin. Soll ja vorkommen.

  4. Re: Dann halt doch arbeiten

    Autor: gamerakel 26.02.20 - 12:37

    Es gibt für jedes Alter und Interesse entsprechende Angebote.
    Für den älteren Gamer zB der Kanal von Writing Bull.
    In seinen Worten: Let's Plays als stilvolle Abenteuergeschichten mit Augenzwinkern. Kommentare in gediegenen Sätzen und ohne pubertäre Sprüche. Previews von neuen Strategiespielen, oft als exklusive Premieren. Dazu Entwicklerinterviews, Tutorials und andere Infospecials.

  5. Re: Dann halt doch arbeiten

    Autor: BlindSeer 26.02.20 - 12:58

    Let's plays habe ich noch nie so recht verstanden. Wie soll man sich ein Bild von einem Spiel machen, wenn man essentielle Dinge nicht mitbekommt? Steuerung und Atmosphäre lassen sich schlecht auf YouTube übertragen. Wobei mich auch diese nervige Kommentiererei oft stört. "Ja hier haben wir den Startbildschirm. Ich gehe mal auf neues Spiel. Oh! Der Erstellungsbildschirm.... Jetzt mal Haare..." und dann blablabla und oft Füllmaterial um die Strecken wo halt am Anfang einfach nix assiert zu überbrücken. Zumindest noch nicht anders erlebt. Gerade bei RPGs oder Farmspielen.

    Gefühlt habe ich in der Zeit wo sich einer spoilerte und ein Let's Play geschaut hat drei Tests quer gelesen und mehr Info gesammelt. ;) Evtl. habe ich auch nur das falscher vor mir gehabt, oder bin auch langsam zu alt für diesen Scheiß. ;)

  6. Re: Dann halt doch arbeiten

    Autor: ffrhh 26.02.20 - 13:13

    > Ich habe daher noch weniger verstanden, warum Microsoft mit Mixer mal
    > wieder was hinterherentwickelt hat, was eigentlich schon gegessen ist.

    Weil es eben nicht gegessen ist. Der Markt ist groß genug für Verschiebungen.

    Warum ist Disney+ gestartet? Gibt doch Netflix, ist doch gegessen.

    Wer Inhalte hat, der versucht halt in den Markt hineinzustoßen. Microsoft hatte keine Inhalte, hat also ein paar eingekauft. Ist schiefgegangen, ok. Passiert. Aber Platz ist da immer noch.

  7. Re: Dann halt doch arbeiten

    Autor: Michael H. 26.02.20 - 13:44

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Let's plays habe ich noch nie so recht verstanden. Wie soll man sich ein
    > Bild von einem Spiel machen, wenn man essentielle Dinge nicht mitbekommt?
    > Steuerung und Atmosphäre lassen sich schlecht auf YouTube übertragen. Wobei
    > mich auch diese nervige Kommentiererei oft stört. "Ja hier haben wir den
    > Startbildschirm. Ich gehe mal auf neues Spiel. Oh! Der
    > Erstellungsbildschirm.... Jetzt mal Haare..." und dann blablabla und oft
    > Füllmaterial um die Strecken wo halt am Anfang einfach nix assiert zu
    > überbrücken. Zumindest noch nicht anders erlebt. Gerade bei RPGs oder
    > Farmspielen.
    >
    > Gefühlt habe ich in der Zeit wo sich einer spoilerte und ein Let's Play
    > geschaut hat drei Tests quer gelesen und mehr Info gesammelt. ;) Evtl. habe
    > ich auch nur das falscher vor mir gehabt, oder bin auch langsam zu alt für
    > diesen Scheiß. ;)

    Ich schau gern mal Lets Plays. Bin ein 89er Jahrgang.
    Mir gehts da primär weniger darum etwas über das Spiel herauszufinden... vielleicht mal so n look and feel... als dass es (beim richtigen Streamer/Youtuber) mehr einem Unterhaltungswert dient. Quasi wie so ne TV Sendung. Ein sanftes berieseln lassen.

    Vergleichsweise ist das mMn wie beim Fußball oder jeder anderen Sportart... Warum soll ich mich vorn TV hocken und z.B. zuschauen wie Bayern gegen Dortmund spielt, statt selber im Fußballverein zu spielen. Das Zuschauen bringt mir an der Stelle genau so wenig Erfahrungswert wie selbst den Ball zu kicken.

    Anders herum schaue ich z.B. auch ganz gerne CS Go matches an.... ich spiele aber auch selbst... beim Stream hab ich dann jedoch einerseits den Unterhaltungswert des Streams... andererseits kann ich noch was von lernen, weil alle Spieler irgendwie anders spielen und in diversen Situationen die Spieler komplett anders reagieren wie ich. Aber!!!... genau so sauber und erfolgreich die runde beenden und ich mir auch was abkupfern kann, wenn meine Methode nicht so effektiv ist.

    Was ich auch gern gucke ist Ranzratte mit seinen RP Gameplays von Arma/GTA5, bei denen er komplett in die Rolle seines Spielecharakters schlüpft und so redet/sich verhält wie sein Charakter sein soll. Siehe "Habibi Bloxberg" die Husslerkeule ausm Ghetto die genau so gut Chantalle hätte heissen können.

  8. Re: Dann halt doch arbeiten

    Autor: gaym0r 26.02.20 - 13:45

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber bei den
    > meisten werden halt ständig irgendwelche Sprüche geklopft zum
    > Spielgeschehen, andere versuchen sich in besonders humoristischer
    > Vorlesetätigkeit von Dialogen und ich dachte immer wieder... das Loch in
    > meiner Autotür ist lustiger.

    Bei manchen verstehe ich nichtmal das Format. InScope oder wie der heißt... Was macht der eigentlich? ich versteh es nicht. Der guckt sich irgendwas an und wir schauen dann seine Reaktionen darauf an?

  9. Re: Dann halt doch arbeiten

    Autor: BlindSeer 26.02.20 - 14:12

    Bei E-Sport kann ich sogar verstehen, dass man sich das anschaut und spannend findet. Also alles was so gegeneinander gemacht wird. Würde ich ggf. bei mehr Zeit auch machen. Würde mir auch ein MTG Stream einer World Tour ansehen, aber ist halt eine Zeitfrage.
    Originell gemachte Sachen sind ja auch was anderes. Aber so als Grundlage "Ist was für mich" konnte ich es nur sehr weitläufig nutzen. Grafikstil und das war es. Im schlimmsten Fall spoilert man sich halt auch noch dazu. Zumal man auch für Bewertungen mehrere schauen müsste, um einen Querschnitt zu haben, ob die Steuerung nun schwammig ist, oder nicht. Sonst hat man halt nur eine persönliche Meinung. Da ist man beim Lesen wieder schneller. ;)

    Aber wie gesagt, ich hatte halt viel von "Ja, das ist der Ladebalken. " + pseudowitziger Lückenfüllerspruch + "Ich laufe hier mal ein wenig rum. Wie man sieht ist hier eine Wiese... Ach! Da ist ja dann ein NPC, rede ich doch mal mit dem" einfach nur reden, damit keine Stille aufkommt, womit auch gnadenlos über die Soundkulisse gebügelt wird.

  10. Re: Dann halt doch arbeiten

    Autor: Muhaha 26.02.20 - 14:42

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wie soll man sich ein
    > Bild von einem Spiel machen, wenn man essentielle Dinge nicht mitbekommt?

    LPs sind natürlich kein Ersatz für den eigenen Eindruck, können aber einen ersten guten Eindruck vom Spiel vermitteln.

    > Wobei
    > mich auch diese nervige Kommentiererei oft stört. "Ja hier haben wir den
    > Startbildschirm. Ich gehe mal auf neues Spiel. Oh! Der
    > Erstellungsbildschirm.... Jetzt mal Haare..." und dann blablabla und oft
    > Füllmaterial um die Strecken wo halt am Anfang einfach nix assiert zu
    > überbrücken. Zumindest noch nicht anders erlebt. Gerade bei RPGs oder
    > Farmspielen.

    Ja, es gibt viele Nicht-Talente in diesem Bereich. Um es mal höflich auszudrücken. Aber es gibt, wie immer, auch Leute, die so etwas KÖNNEN! Nicht viele, aber es gibt sie.

    > Gefühlt habe ich in der Zeit wo sich einer spoilerte und ein Let's Play
    > geschaut hat drei Tests quer gelesen und mehr Info gesammelt. ;) Evtl. habe
    > ich auch nur das falscher vor mir gehabt, oder bin auch langsam zu alt für
    > diesen Scheiß. ;)

    Das dachte ich lange Zeit auch, bis ich rein zufällig über Leute gestolpert bin, die nicht ständig auf dem Niveau hyperaktiver Kleinkinder ihre Minderbemitteltheit und Unwissen unter Beweis stellen.

    Aber wenn Du nichts vermisst, dann beschäftige Dich besser mit Dingen, die Dir sinnvoller erscheinen, anstatt Dich Stunde um Stunde durch unsäglichen Müll zu quälen, bis Du etwas halbwegs Erträgliches gefunden hast :)

  11. Re: Dann halt doch arbeiten

    Autor: Garius 26.02.20 - 14:46

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Let's plays habe ich noch nie so recht verstanden. Wie soll man sich ein
    > Bild von einem Spiel machen, wenn man essentielle Dinge nicht mitbekommt?
    > Steuerung und Atmosphäre lassen sich schlecht auf YouTube übertragen. Wobei
    > mich auch diese nervige Kommentiererei oft stört. "Ja hier haben wir den
    > Startbildschirm. Ich gehe mal auf neues Spiel. Oh! Der
    > Erstellungsbildschirm.... Jetzt mal Haare..." und dann blablabla und oft
    > Füllmaterial um die Strecken wo halt am Anfang einfach nix assiert zu
    > überbrücken. Zumindest noch nicht anders erlebt. Gerade bei RPGs oder
    > Farmspielen.
    >
    > Gefühlt habe ich in der Zeit wo sich einer spoilerte und ein Let's Play
    > geschaut hat drei Tests quer gelesen und mehr Info gesammelt. ;) Evtl. habe
    > ich auch nur das falscher vor mir gehabt, oder bin auch langsam zu alt für
    > diesen Scheiß. ;)
    Das wäre Mal was. Ein Lets Player der ein Spiel mit anderen Genrevertretern vergleicht, auf Hintergründe der Entwicklung eingeht oder einfach nur einer, der nicht in unregelmäßigen Abständen ins Mikro brüllt oder flucht.

    Stattdessen: "Ja, da liegt jetzt ein Apfel. Den sammel ich Mal auf."

  12. Re: Dann halt doch arbeiten

    Autor: BlindSeer 26.02.20 - 14:48

    Naja, wenn es was vernünftiges gibt, eben um mal einen Eindruck zu bekommen, ohne dass man mit "Ja, das ist also das Inventar..." zugetextet wird, wahlweise mit dem Elan einer Valium (langestreckt, denn es gibt ja nichts zu erzählen was der Zuschauer nicht selber sieht), oder mit der Sprechgeschwindigkeit eines Maschinengewehrs, als würde der der Sprecher pro Wort bezahlt wäre das nicht schlecht. ;)

    Letztens mal Gameplay zu Crypt of the Necrodancer gesehen. Die beiden englischsprachigen (der Stimme nach nicht mehr jungen) Kerle gingen. War zwar semi informativ, aber man konnte sich ein wenig das Gameplay anschauen. Gerade dadurch das es zwei waren konnten sie einen Dialog über das Spiel führen, statt langezogene Monologe.

  13. Re: Dann halt doch arbeiten

    Autor: BlindSeer 26.02.20 - 14:53

    Wir sind uns mal einig? Ich bekomme Angst... X-D

    Aber genau das ist es was ich meine. GameOne hat mir früher echt Spaß gemacht.

  14. Re: Dann halt doch arbeiten

    Autor: theonlyone 26.02.20 - 14:55

    Streamer sein ist Entertainer.

    Solange man klein ist muss man mehr selbst erledigen.

    Umso größer man wird umso mehr kann man auslagern.

    Bezahlt man einen dafür Youtube Clips zusammen zu schneiden und hoch zu laden, muss man das nicht selbst machen.

    Eigene Webseite, immer mal etwas Kram vertickern (T-Shirts und andere Sachen) , natürlich macht man sich noch Patreon, Paypal, Discord Server zum chatten.

    Sobald man seinen eigenen Kult hat läuft das schon von selbst.

    Nächste Stufe wäre dann daraus ein Brand zu machen das auch weitere Streamer an Bord holt und man an denen verdienen kann.

    Das richtig zu machen ist Arbeit wie jede andere Art von Entertainment auch, sei es Standup Comedian, Musik oder was auch immer.

    Das Konzept bleibt gleich.

    Umso mehr man selbst macht umso aufwändiger ist alles und umso schwerer tut man sich zu wachsen, weil es eben Limits gibt was man selbst in 16h am Tag machen kann.

  15. Re: Dann halt doch arbeiten

    Autor: BlindSeer 26.02.20 - 15:10

    Arbeit ist das auf jeden Fall zumindest wenn man das professionell macht. Sage ich meinem Jungen auch immer. Das ist nich mal so nebenbei gemacht. Man muss ständig neuen "Stoff" liefern und seine Zielgruppe kennen, noch dazu ein Talent haben entweder Trends zu setzen, oder vorauszusehen.

    Bleibt halt trotzdem bestehen, dass es viel Mist gibt. Wie eben in einem anderen Post dargestellt, ist mir auch wieder eingefallen, dass ich GameOne früher z.B. gerne geschaut habe. Das war schon direkt als Test mit aufgezogen.

  16. Re: Dann halt doch arbeiten

    Autor: Michael H. 26.02.20 - 15:17

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wie gesagt, ich hatte halt viel von "Ja, das ist der Ladebalken. " +
    > pseudowitziger Lückenfüllerspruch + "Ich laufe hier mal ein wenig rum. Wie
    > man sieht ist hier eine Wiese... Ach! Da ist ja dann ein NPC, rede ich doch
    > mal mit dem" einfach nur reden, damit keine Stille aufkommt, womit auch
    > gnadenlos über die Soundkulisse gebügelt wird.

    Ja gut. Über die Qualität des Contents braucht man auch nicht diskutieren. Die Masse macht wirklich langweiligen Einheitsbrei der sehr flach kommentiert wird.

    Der Witz ist, ich weiss nicht ob du selbst schonmal gestreamed hast, dass du dir echt angewöhnen musst zu reden. Klingt doof, is aber so.
    Ich erwisch mich selbst oft, dass ich ne halbe Stunde mit nem "niemand zuhause" - Blick dahocke und einfach nur zocke :D
    Für die meisten Zuschauer ist das ein Grund wieder zu gehen, wenn der Kerl da vor der Kamera nix sagt.

    Mal davon abgesehen, dass es total dämlich aussieht, wenn da jemand voll konzentriert dahockt und zockt. Als Zuschauer weiss man dann auch nicht, soll ich jetzt was in den Chat schreiben?
    Ist der Kerl jetzt sympatisch oder wie is der Typ der Streamed überhaupt drauf?
    Da ist das Game eigentlich meist nur Beiwerk.

    Als Streamer versuchste natürlich auch irgendwie dein Publikum mit einzubeziehen. Du willst ja auch ne Reaktion hervorbringen. Ihnen das Gefühl geben, dass sie Teil des Streams sind.

    Ich geb bei vielen Games oft gerne Referenzen zu alten Games ab oder plauder ausm Nähkästchen. Beispielsweise bei Final Fantasy 8 HD Remastered, hab ich im ersten Abschnitt an manchen stellen, wenn man von a nach b muss und aufm Weg dort hin alle paar Meter Zufallskämpfe hatte erzählt, wie man recht effektiv am Anfang stärker wird und was ich jetzt vorhabe. Oder beim Schumi Dorf bin ich quasi rein, hab den Ultima Drawpunkt geholt, bin raus, n paar Minuten über die Map gelaufen, bis der Drawpunkt regeneriert war um ihn wieder zu ziehen und hab das mehrfach wiederholt. Hab dann erzählt dass das hier der einzige Ultima Drawpunkt auf der Karte ist, den man sich ohne Luftschiff (Ragnarok) holen kann, da die anderen Ultima Drawpunkte auf den Toren zu Himmel und Hölle liegen. Und dass das besondere an diesen Drawpunkten ist, dass man pro gezogenem Zauber einen Statuspunkt dazu bekommt. Heisst bei 100 Zaubern = 100 Stärkepunkte dazu wenn man ihn mit Stärke koppelt, womit man relativ einfach den Max Damage austeilt sogar auf niedrigem Level usw...

    Es gibt immer wieder viele die haben das Game z.B. mal gezockt, aber nie so wirklich "suchti" mäßig, sodass sie viele Details der Games gar nicht kennen.

    Und zack hast du mit deinen Zuschauern einen Dialog im Chat. Um bei FF8 zu bleiben hatte ich zum Beispiel einen im Chat, der war schon weiter als ich zu dem Zeitpunkt, aber der hat bei mir gern zugeschaut, da er gerad selbst keine Zeit zum zocken hat, weil er noch n paar Dinge erledigen muss für die Arbeit und er so den Stream nebenher laufen lassen kann.

    Aber ich stimm dir schon zu... ich finde es auch immer recht flach wie alle zwanghaft jede aktion kommentieren müssen. Bei einigen Singleplayer dingen sag ich auch "so, moment, cutszene... " "uuuund weiter gehts... hach immer wieder ein genuss diese Grafik. Damals als das Game rauskam war dass hier das nonplus Ultra. Nirgends hatte ich eine schönere Grafik gesehen als in diesen Cutszenes" usw..

    Ich denke vielen mangelt es da auch an der Kreativität. Aber das soll nicht mein Bier sein. Ich hab so meine Zuschauer, die schauen vorbei weil ich sympatisch bin und ne angenehme Stimme hab. Wobei ich momentan auch ne längere Pause hatte, da ich n bissl meinen Kanal aufhübschen wollte, an einem etwas anderen Format für Twitch arbeite und ehrlich gesagt nicht so recht wusste was ich zocken soll :D daher ist der letzte Stream schon über nen Monat her xD

  17. Re: Dann halt doch arbeiten

    Autor: BlindSeer 26.02.20 - 15:24

    Was du beschreibst klingt schon viel interessanter. Da kamen halt nicht Referenzen zu alten Spielen, Vergleiche, sondern eben das generische Beschreiben was man macht. Das ist bei offensichtlichen Sachen und gamerischen "Alltagshandlungen", wie Inventar organisieren nicht so spannend. Da wird ja zum Teil nicht mal auf das Handling eingegangen, ob es einfach oder kompliziert ist alles zu regeln.
    Zum Teil wurde ja auch nur der Bildschirm gezeigt, da bekam man ja den/diejenige nicht zu sehen, das "debile Starren" kann in dem Fall nicht der Grund für das Reden sein. :D

    Ich tue mich sowieso schwer mit Social Media, ich komme aus Chatzeiten, wo wir noch RPG in Spin und im IRC gemacht haben, oder uns in Foren ausgetauscht haben. ;) Was du beschreibst habe ich halt so für die Eindruckvermittlung noch nicht so gesehen. Allerdings gebe ich zu für die Eindruckvermittlung nicht ewig gesucht zu haben, sondern halt von "ohje... hyperaktives Kind" langsam zu "okay, das verrät wenigstens halbwegs was" vorangetastet bin. ;)

  18. Re: Dann halt doch arbeiten

    Autor: Michael H. 26.02.20 - 15:54

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was du beschreibst klingt schon viel interessanter. Da kamen halt nicht
    > Referenzen zu alten Spielen, Vergleiche, sondern eben das generische
    > Beschreiben was man macht. Das ist bei offensichtlichen Sachen und
    > gamerischen "Alltagshandlungen", wie Inventar organisieren nicht so
    > spannend. Da wird ja zum Teil nicht mal auf das Handling eingegangen, ob es
    > einfach oder kompliziert ist alles zu regeln.
    > Zum Teil wurde ja auch nur der Bildschirm gezeigt, da bekam man ja
    > den/diejenige nicht zu sehen, das "debile Starren" kann in dem Fall nicht
    > der Grund für das Reden sein. :D

    Ja da denk ich mir, "danke du Wunderkerze.. ich sehe gerad selbst was du machst" :D

    > Ich tue mich sowieso schwer mit Social Media, ich komme aus Chatzeiten, wo
    > wir noch RPG in Spin und im IRC gemacht haben, oder uns in Foren
    > ausgetauscht haben. ;) Was du beschreibst habe ich halt so für die
    > Eindruckvermittlung noch nicht so gesehen. Allerdings gebe ich zu für die
    > Eindruckvermittlung nicht ewig gesucht zu haben, sondern halt von "ohje...
    > hyperaktives Kind" langsam zu "okay, das verrät wenigstens halbwegs was"
    > vorangetastet bin. ;)

    Ich muss zugeben, es ist auch schwer gute Streamer zu finden... anders herum ist es auch schwer irgendwie aus der Masse herauszustechen... Und mit Masse meine ich auch die Masse ^^
    Ich denk mir so.. hmmm jetzt hab ich 3h gestreamed... heute war gefühlt irgendwie gar keiner da... schau ich so in die Twitch übersicht bei dem Spiel das ich gespielt hab... ja gut... waren halt noch 17.000 andere Streamer im selben Game... damit du da überhaupt nen Eindruck bekommst, musste halt zumindest auch mal ne weile zuschauen.. und zuerst werden ja auch immer die Streams angezeigt, wo schon tausende oder hunderte andere drin sind und gaaaaaaaaaaanz unten dann die im ein bis zweistelligen bereich... und dann folgen nochmal 10.000 mit 0 zuschauern ^^

    Aber ich will mich mal nicht beschweren... ich hab so meine paar Hanseln die gerne hier und da rein schauen, auch wenn sie mal überhaupt keine Zeit haben sagen sie zumindest hallo, weil sie Benachrichtigungen an haben etc.. und finden es schade, dass hier im Stream nicht viel mehr los ist, da der Stream ihnen super gefällt ^^

  19. Re: Dann halt doch arbeiten

    Autor: Hotohori 26.02.20 - 16:00

    ffrhh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich habe daher noch weniger verstanden, warum Microsoft mit Mixer mal
    > > wieder was hinterherentwickelt hat, was eigentlich schon gegessen ist.
    >
    > Weil es eben nicht gegessen ist. Der Markt ist groß genug für
    > Verschiebungen.
    >
    > Warum ist Disney+ gestartet? Gibt doch Netflix, ist doch gegessen.
    >
    > Wer Inhalte hat, der versucht halt in den Markt hineinzustoßen. Microsoft
    > hatte keine Inhalte, hat also ein paar eingekauft. Ist schiefgegangen, ok.
    > Passiert. Aber Platz ist da immer noch.

    Das Problem bei Microsoft ist, dass die einfach kein Marketing können. Die schaffen es nicht ihre Zielgruppe auch tatsächlich anzusprechen. Außerdem ist der Laden zu alt und schwerfällig. Wenn etwas nicht sofort so läuft wie es soll wird es quasi fallen gelassen. Mixer könnte es sicherlich auch besser gehen, wenn MS mal richtig investieren würde und damit meine ich nicht ein paar YTuber einkaufen. Das war sicherlich auch nicht verkehrt, aber das allein reicht eben nicht, auch in die Plattform selber muss man richtig investieren. Aber vielleicht baut ja MS Mixer richtig in ihre neue Konsole ein und kann so die Plattform noch retten, ansonsten sieht es Düster aus und die eingekauften Streamer wird es dann freuen, die können dann zurück zu den populären Plattformen wechseln und das Geld von MS behalten.

  20. Re: Dann halt doch arbeiten

    Autor: nachgefragt 26.02.20 - 16:09

    Jo eben, GameOne oder jetzt GameTwo (schaus dir ma an, könnte deinen geschmack treffen) hat ja auch ca 0,0 mit LP zu tun. Das ist eine aufgezeichnete Sendung die Previews und Reviews präsentiert. LP findet man bei den Giga-Vetreranen von Rocketbeans aber auf anderen Sendeslots.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.20 16:11 durch nachgefragt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  3. Zühlke Engineering GmbH, München, Frankfurt
  4. VPV Versicherungen, Stuttgart, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de