1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virtual Reality: "Diese Cyberpunk…
  6. Th…

Antisozial? Really?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Antisozial? Really?

    Autor: Prypjat 15.07.14 - 15:07

    Hutschnur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um es mal ganz vulgär zu sagen: Auf's Klo gehen ist
    > auch Antisozial, da bin ich immer so allein.

    Nicht mal ein winziger Tweet dabei?

  2. Re: Antisozial? Really?

    Autor: Muxxon 15.07.14 - 15:14

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach Gottchen! Und da kann man als Betreiber nicht mal eine Dicke Leitung
    > ins Netzt stellen? Was meinst Du wie wir das auf unseren LAN's machen?
    > Aber Du weißt es bestimmt besser, denn Du bist bestimmt der Herr LAN und Du
    > gibst immer diese Partys.
    Um dann auf Servern in London und Buxtehude mit Ping 50 zu spielen, da das Spiel sich generell nur mit Servern verbindet, die mit heiligem EA-Wasser getauft wurden? Wozu dann überhaupt auf die LAN gehen?
    Natürlich weiß ich es besser. Nicht, weil ich Herr LAN bin, sondern weil ich "denke" und "recherchiere". Eine simple Google-Suche fördert schon Foren- und Blogposts von LAN-Party-Betreibern aus 2010(!) zutage, die sich beschweren, dass sie seit 6 Jahren dieselben Spiele spielen. Eine weitere simple Google-Suche fördert Namen von ehemals riesigen LAN-Parties zutage, deren letzter Termin 2009 war. Oder soll ich die LANs, denen ich selbst beiwohnte, aufzählen, (regional, 20-30 Leute) die im Sand verlaufen sind, weil die ehemals regelmäßigen Teilnehmer keine Lust mehr auf ewig die gleichen Spiele hatten, oder schlicht keinen Sinn darin sahen, da sie online auch gut genug zocken können? Ah nein, das wäre natürlich ein anekdotischer Beweis.
    Meine Fresse, wie sehr kann man sich gegen das simple Konzept "Weniger Anreize für LAN-Parties = Weniger LAN-Parties" sträuben?

  3. Re: Antisozial? Really?

    Autor: Lari Fari 15.07.14 - 15:45

    Es geht hier weder um Gaming/Gamer = Antisozial, noch darum, ob LANs gesellige Stimmung haben und man dort Freunde machen kann.

    Wer spricht denn davon, dass LANs AKTUELL antisozial sind??? Es geht um eine Zukunft in der VR eine große Rolle spielt. Wollt ihr euch mit 100 anderen und VR-Brille aufm Kopf in eine Halle setzen?? Eben nicht. Und vermutlich genausowenig mit einer Gruppe Freunde auf die Couch (Zumindest nicht mir mit nur einer Brille). Und genau darum gets dem guten Mann doch: VR bedeutet, dass sich gaming eher zum Einzelerlebnis entwickelt aber gleichzeitig suggeriert, man würde was erleben.

    Niemand hat gesagt, dass ALLE sozial verkümmern, sobald VR die Runde macht. Es geht doch eher um eine Tendenz, die natürich auf lange Sicht die regel werden könnte. Gekoppelt mit FB als lenker und Werbung, kann das auch unschön enden... Da müssen wir alle aufpassen. Es geht dabei ja nicht so sehr um uns sondern um die nächsten paar Generationen. Die Kinder heutzutage klettern schon erheblich seltener auf Bäume als noch vor 15 Jahren. ;-)

    Jeder sollte wissen, dass es tausend Arten von Gamern gibt. Vom Schüler bis zum Manager. Vom Kellerkind bis zum Familienvater der gerne Grillpartys schmeißt. Und die meisten drohen eben nicht zu vereinsamen. Aber es werden mehr...

    Und zu LAN-Partys. Ich war zum letzten mal 2002 auf einer offiziellen in einer Turnhalle. Die word schon lange nicht mehr veranstaltet. Und wozu soll ich meinen PC durch die Gegend schleppen um dann 2 Tage Bingegaming zu betreiben. Lieber nach Feierabend gemütlich ne Runde online zocken. Man wird eben älter ;)

  4. Re: Antisozial? Really?

    Autor: der kleine boss 15.07.14 - 15:50

    1. Natürlich wirds weniger, aber nicht so extrem. Klar, meine Studienkollegen wohnen teilweise 90km weg, kann ich nicht jede woche ins auto hüpfen und splitscreen zocken, das machen wir dann online, mit freunden aus der Stadt spiel ich aber immer lokal zusammen.
    2. Ok, es gibt immer welche, dies übertreiben. obs jetzt Alkohol oder Spiele sind, egal.

    (fixed)Golem Kommentar-Formular (bitte ausfüllen):
    ========================================
    Wer braucht das bitte?????
    Ich kann für ______¤ das gleiche von _______ haben!

  5. Re: Antisozial? Really?

    Autor: Mimus Polyglottos 15.07.14 - 16:25

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke VR wird zu ganz neuen Arten der Sozialisierung führen.
    >
    > Das Problem ist halt nur, dass ist alles Neuland, und alles was neu ist,
    > ist eben halt auch böse und muss bekämpft werden.

    Angela? Bist du das? ;)

  6. Re: Antisozial? Really?

    Autor: Prypjat 15.07.14 - 16:28

    Muxxon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prypjat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > > Ach Gottchen! Und da kann man als Betreiber nicht mal eine Dicke Leitung
    > > ins Netzt stellen? Was meinst Du wie wir das auf unseren LAN's machen?
    > > Aber Du weißt es bestimmt besser, denn Du bist bestimmt der Herr LAN und
    > > Du gibst immer diese Partys.


    > Um dann auf Servern in London und Buxtehude mit Ping 50 zu spielen, da das
    > Spiel sich generell nur mit Servern verbindet, die mit heiligem EA-Wasser
    > getauft wurden? Wozu dann überhaupt auf die LAN gehen?

    Was ist das denn für eine Merkwürdige Argumentation?
    Und was hat EA damit zu tun? Spielst du auf Battlefield an?
    Wir zocken CS:S oder CS GO, Rainbow Six Vegas 2, Starcraft 2, Rennspiele aller Art, Worms ... ect. pp
    Und das ohne Lags.

    > Natürlich weiß ich es besser. Nicht, weil ich Herr LAN bin, sondern weil
    > ich "denke" und "recherchiere". Eine simple Google-Suche fördert schon
    > Foren- und Blogposts von LAN-Party-Betreibern aus 2010(!) zutage, die sich
    > beschweren, dass sie seit 6 Jahren dieselben Spiele spielen. Eine weitere
    > simple Google-Suche fördert Namen von ehemals riesigen LAN-Parties zutage,
    > deren letzter Termin 2009 war.

    Hab ich von Riesen LAN's gesprochen?
    Die Taugen meistens sowieso nichts. Das einzige gute ist das Gefühl einer von Tausenden zu sein. Aber genau da liegt das Problem bei solch großen LAN's.
    Man geht mit Kumpels hin und bis auf ein bisschen Smalltalk mit den anderen Zockern, hängt man ausschließlich mit seinen Kumpels zusammen.

    Da sind mir kleinere Selbstveranstaltete LAN's lieber.

    > Oder soll ich die LANs, denen ich selbst
    > beiwohnte, aufzählen, (regional, 20-30 Leute) die im Sand verlaufen sind,
    > weil die ehemals regelmäßigen Teilnehmer keine Lust mehr auf ewig die
    > gleichen Spiele hatten, oder schlicht keinen Sinn darin sahen, da sie
    > online auch gut genug zocken können? Ah nein, das wäre natürlich ein
    > anekdotischer Beweis.

    Das ist kein Beweis. Das zeigt nur, dass niemand die Organisation in die Hände genommen hat.
    Und Games gibt es wahrlich genug und es müssen nicht immer die neuesten sein um Spaß zu haben.

    > Meine Fresse, wie sehr kann man sich gegen das simple Konzept "Weniger
    > Anreize für LAN-Parties = Weniger LAN-Parties" sträuben?

    Ach schau an. Jetzt sind wir bei "weniger" LAN's angekommen.
    Vorher hieß es noch Ausgestorben oder Aussterbend.
    Aber ist schon okay. Wenn Du und Deine Kumpels lieber aus Bequemlichkeit von zu Hause aus zocken wollt, dann bitteschön. Jeder so wie er mag. Aber dann lieg bitte niemanden in den Ohren, dass die Gamer Antisozial werden.

  7. Re: Antisozial? Really?

    Autor: cry88 15.07.14 - 17:58

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe nicht, dass er es bekämpft, er warnt nur vor der aktuellen
    > Entwicklung und mit Facebook im Rücken besteht durchaus eine Gefahr, dass
    > eine VR Welt entsteht, die wir uns so nicht erhofft hatten und dann so noch
    > zu einem bösen Erwachen führen könnte.
    Was soll da schon groß passieren? Das alle 10 Meter große Werbebanner stehen oder alle Sportkleidungen und Fahrzeuge mit Aufklebern überzogen sind? Genau das ist doch dann realistisch ... Stell dir mal ein Spiel vor, wo du in New York auf dem Time Square rumläufst. Würde sich doch ziemlich falsch anfühlen, wenn dort nirgendswo Werbung zu sehen wäre, oder?

  8. Re: Antisozial? Really?

    Autor: Hotohori 15.07.14 - 20:10

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich sehe nicht, dass er es bekämpft, er warnt nur vor der aktuellen
    > > Entwicklung und mit Facebook im Rücken besteht durchaus eine Gefahr,
    > dass
    > > eine VR Welt entsteht, die wir uns so nicht erhofft hatten und dann so
    > noch
    > > zu einem bösen Erwachen führen könnte.
    > Was soll da schon groß passieren? Das alle 10 Meter große Werbebanner
    > stehen oder alle Sportkleidungen und Fahrzeuge mit Aufklebern überzogen
    > sind? Genau das ist doch dann realistisch ... Stell dir mal ein Spiel vor,
    > wo du in New York auf dem Time Square rumläufst. Würde sich doch ziemlich
    > falsch anfühlen, wenn dort nirgendswo Werbung zu sehen wäre, oder?

    Du begibst dich also gerne unter die Kontrolle einer Firma, die alle deine Schritt in der virtuellen Welt aufzeichnet, auswertet und vielleicht sogar überwacht?

  9. Re: Antisozial? Really?

    Autor: Driss 15.07.14 - 20:35

    Was sollen bitte für hochbrisante Informationen beim Spielen ausgewertet werden ?
    Du hast ein bestimmtes Ziel und meistens einen vorgegebenen Weg.
    Recht viel außergewöhnliches kannst du nicht machen.

    Eine rein virtuelle Welt die nur über die VR Brillen funktioniert ist sowieso jetzt noch nicht realisierbar. Außer Spielen und Filme ansehen wirst du nichts machen können was interessant sein könnte.

  10. Re: Antisozial? Really?

    Autor: Wakarimasen 15.07.14 - 20:58

    Driss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was sollen bitte für hochbrisante Informationen beim Spielen ausgewertet
    > werden ?
    > Du hast ein bestimmtes Ziel und meistens einen vorgegebenen Weg.
    > Recht viel außergewöhnliches kannst du nicht machen.
    >
    > Eine rein virtuelle Welt die nur über die VR Brillen funktioniert ist
    > sowieso jetzt noch nicht realisierbar. Außer Spielen und Filme ansehen
    > wirst du nichts machen können was interessant sein könnte.


    Ich meine mich zu erinnern das man aus bloß drei dingen für die du dich interessierst ein Profil erstellen kann das zu ~90% auf die person zutrifft. Interessen, verhalten, Persönlichkeit etc. In Spielen kommt deine innere persönlichkeit und verhalten so richtig zur geltung weil du dich nicht zurückhalten musst und so. Mit Psychologischen Auswertungen kann man dich damit vlt sogar gläsern machen wer weiss das schon. Aber ich denke das erhofft sich Facebook von dem deal.

  11. Re: Antisozial? Really?

    Autor: halowesen 16.07.14 - 15:05

    Hm schonmal Gedanke darüber gemacht was damit alles machbar ist:
    Virtuelle Einkaufsstrassen, Dank Kinect etc, perfekte Körpervermessung, für Kleidung zum bestellen, Virtuelle Künstler Designer ala Second Live, sich mit jedem Menschen auf der Welt in Open oder Closed Room treffen können, Übersetzer Software das du mit jedem in jeder Sprache sprechen kannst (z. B. Business Konfernzen), Entspannungstherapie, Fitnesstraining ala Wii mit zusatz Equipment wie mit Omnilaufgestell, Haptisches Feedback mit Disneys Haptik Motion Control. Virtuelle Klassenzimmer (Schüler müssen nicht mehr aus dem Haus, Lehrer können noch mehr Menschen auf einmal Unterrichten, siehe auch Webbasiertes Learning, oder Simulator Training, kann für sehr viele Berufe verwendet werden), für jegliche Lerninhalte. Dein Eigener Avatar (Klarnamenplicht = original Körperscan) oder aber als leuchtender Ball oder als Schwarm Vögel unterwegs zu sein und es gibt sicher noch mehr Anwendungen.

    Fragt sich nur wann jemand die Virtual Deep Dive Tanks erfindet für die volle Immersion.

    btw: occlus rift devkit1 und man bastelt sich so durch, bestes und brauchbarstes Spiel bisher Team Fortress 2 über Steamshop von Valve. Rest ist viel Bastelsache aber Horrorspiele kommen gut (lasst euch mal von nem Zombie in den Hals beissen :D )

  12. Re: Antisozial? Really?

    Autor: The_Soap92 17.07.14 - 00:10

    Shackal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Heutigen Spielen oder MMO sind alle Antisozial denn sie fördern allein
    > Spielen oder Solo Spielen und das war mal andere Art das Soziales Verhalten
    > gefördert und auch nötig war so wie Heute Spiele aufgebaut sind zb Wildstar
    > sind eher Anti Sozial denn an Soziale Tätigkeiten ist man nicht
    > Interessiert und gibt auch kaum Werkzeuge die es Fördern.
    >
    > Heute steh wir im Gaming Bereich die Traurigen Existenzen von Menschen die
    > nur Solo Spielen und Mobs killen weil sie existieren und Loot süchtig
    > nehmen ohne nutzen und Sinn.
    >
    > Scheinbar wird alles noch viel Schlimmer mit VR Brille :D
    >
    > In PVP Interessiert nur eins wie viel Spieler hast du Gekillt.
    > Im PVE nur wie viel DMG machst du an einen Mob.
    >
    > Nur dann wird man anerkennt und das alleine ist schon sehr Traurige Zeiten.


    Ich weiss zwar nicht was ihr für Spiele spielt oder immer gespielt hab, aber ich hab schon zu Zeiten von Civ II nicht mit anderen gezockt. Oder NFS3, Die Siedler 2 und Age of Empires hab ich primär alleine gespielt. Trotzdem spiele ich auch imemr mal wieder Mario Kart mit Kollegen oder ähnliche Multiplayerspiele lokal oder mal en Coop-Modus mit denselben Leuten die ich täglich in der FH sehe. MMORPGs spiele ich nicht, WoW mal ausprobiert, absolutes MEH, also nein, ich sehe nicht, dass sich die Veränderung der Spiele auf die Soziale Interaktion ausgewirkt hat. Ich hab damals wie heute, ob bei Civ oder bei The Last of Us genauso wenig und genausowenig Zeit mit Freunden verbacht wie jetzt...

  13. Re: Antisozial? Really?

    Autor: spiderbit 17.07.14 - 06:33

    JensM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Edit: Das war aber lustigerweise nichtmal dem Spiel geschuldet sondern der
    > Gruppendynamik die durch die Spieler (und damit Menschen) verursacht wurde.
    > Die Leute wollten sich abschotten.


    das bestreite ich, oder wuerde es zumindest relativieren, MMORPGs sind designed von suchtexperten um dieses Aus zu loesen, also Leute die auch so spielautomaten programmieren. Wobei das teilweise noch schlimmer ist, was Zeitaufwand ist, der suechtige bei Gluecksspielen hat irgendwann kein geld mehr, meistens sogar recht flott, dann muss er erstmal auf hoeren.

    Speziel bei F2P machts ja sinn, die Leute im spiel zu halten, so lange wie moeglich.

    Aber offenbar ist das bei wow auch so, auch wenn ichs nicht ganz checke wo da der grosse vorteil ist dann, weil sie ja zahlen auch wenn sie nicht 1000 stunden im moant spielen.

    Ne aber generell muss man in kaum einem anderen spiel so lange auf ein erfolgserlebnis warten.

    Selbst EIN Inirun dauert ja oft schon ne Stunde oder so, zumindest wenn man davor noch gruppe suchen muss, wenn man dann noch 10x rein muss um 1 ruestungsteil zu bekommen das man will, muss man 10h auf ein erfolgserlebnis warten.

    Es gibt viel weniger shooter-suechtige, selbst wenns chlecht bist kills vielleicht nach 10 deaths mal einen und dann hast schon einen guten punkt um auf zu hoeren.

    Naja kann dem ganzen schon was ab gewinnen, was der gute da sagt, man solte es nicht zu woertlich nehmen er fordert ja nicht das mans verbieten soll oder so, er will halt mal ein paar kritische worte sagen.

    Allerdings sieht er das fuer mich zu monokausal, bzw ich sehe das oft auch als Symptom, die Ursache seh ich eher in unserem kapitalistischem System, man wird ja auch vom tv mit ihren Histeriewellen die imemr gleich funktionieren ueberlaufen und 20x am tag nachrichten etc.

    Es wird halt alles immer mehr und mehr, zusaetzlich, mehr kanaele dann noch internet etc... man wird tot geschissen oft auch mit werbung, daher ist die furcht vor noch mehr immer schlimmer.

    Meine these ist das es html nur gibt fuer werbung, ansonsten waere irgend ein protokol das text an clients uebertraegt und wegen mir auch bilder und sowas, wo der client dann entscheidet wie er alles an zeigt, dann haette man ueberall sein theme und muesste sich nicht mit 100 verschiedenen schlechten webseiten rum schlagen, die alle schon kaputt gehen wenn man die schrift im browser hoch stellt, und ohne adblock wuerdest eh schon wahnsinnig werden.

    also nochmal verkuerzt das hauptproblem ist unser kapitalismus, das isnd alles nur symptome. Wir haetten natuerlich auch mehr zeit fuer spielen UND soziales wenn man nicht kuenstlich die arbeitszeiten oben halten wuerde obwohl wir viel effizienter werden, wuerden eigentlich 20 bis 25h reichen, dann haetten wir wohl wneiger burnout bei denen die zu viel arbeiten und bei den arbeitslosen...

    naja bisschen weit ausgeholt... mal schlafen gehen :P

  14. Re: Antisozial? Really?

    Autor: MrBrown 17.07.14 - 15:31

    kayozz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Gemeinsam verabreden und vor einer glotze mit mehreren spielen nimmt
    > immer mehr ab. Dafür findet das mehr online statt ggf. mit Menschen die man
    > nicht kennt
    > Durch VR-Brillen wird das noch verstärkt, da man hier, im Gegensatz zu
    > einer LAN, wo man noch Kontakt hat, komplett von der Aussenwelt
    > abgeschnitten ist

    Was soll der Vergleich mit der LAN? Der passende Vergleich wäre das Spielen über's Internet. Da sieht man die Leute auch schon nicht mehr. Dafür muss man sich keinen "Helm" aufsetzen. Dieser Schritt ist schon längst vollzogen, ob man ihn gut findet oder nicht. Die Argumentation, dass ein VR-Helm da jetzt noch irgendwas "oben drauf setzt" auf die Abschottung, ist kompletter Unsinn.

    Und die Tatsache, dass auch heute noch Leute auf LAN-Parties gehen, um sich auch mal im Real Life zu treffen, zeigt, dass die ganze Vereinsamungs-Theorie völliger Schwachsinn ist.

    P.S.: Und selbst wenn man das Argument akzeptiert, dass LAN-Parties aussterben: Was ist an einem einsamen Nerd allein zu Haus in seinem Zimmer vor dem Monitor "besser" als an einem einsamen Nerd allein zu Haus mit VR-Helm?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.07.14 15:33 durch MrBrown.

  15. Re: Antisozial? Really?

    Autor: Neuro-Chef 18.07.14 - 01:21

    kayozz schrieb:
    > 2. Ich kenne genau das Gegenbeispiel. Sprich, Freunde die sich durch WOW
    > von ihrem Umfeld abgegrenzt haben und statt am WE Parties zu feiern, lieber
    > vorm Bildschirm sitzen.
    Parties bringen nicht jedem was ;-)

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  16. Re: Antisozial? Really?

    Autor: Neuro-Chef 18.07.14 - 01:48

    Prypjat schrieb:
    > Ach Gottchen! Und da kann man als Betreiber nicht mal eine Dicke Leitung
    > ins Netzt stellen? Was meinst Du wie wir das auf unseren LAN's machen?
    > Aber Du weißt es bestimmt besser, denn Du bist bestimmt der Herr LAN und Du
    > gibst immer diese Partys.
    Ältere Spiele machen auch immer wieder Spaß auf LAN-Partys.
    Nur dumm, wenn du in Zukunft mangels LAN-Modus und aufgrund abgeschalteter Server die Spiele garnicht mehr zocken kannst.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  17. Re: Antisozial? Really?

    Autor: Neuro-Chef 18.07.14 - 01:49

    Prypjat schrieb:
    > Wer sagt denn das LAN's aussterben?
    Das Implementieren des LAN-Modus stirbt aus, war auch im ertsne Post so zu verstehen.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Engineer (d/m/w) Equipment Integration
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  2. Technischer Redakteur (m/w/d)
    Schweickert GmbH, Walldorf
  3. Product Owner Buchungsmanagement (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. SAP-Applikationsexpert*in Forschungsbauten Abteilung Bauangelegenheiten und Liegenschaften
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de