1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virtual Reality: "Diese Cyberpunk…

Ich denke VR ist nur ein Schritt Richtung AR

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich denke VR ist nur ein Schritt Richtung AR

    Autor: Bujin 15.07.14 - 11:38

    Ich persönlich denke dass VR alleine sich nicht auf Dauer durchsetzen wird. Man kann es quasi nur zu Hause benutzen und nicht ständig mit sich rumtragen. Wenn man aber so eine Brille entwickelt durch die man durchschauen und die Realität damit ein wenig "aufbessern" kann dann sieht das Ganze schon wieder anders aus. Durch so eine Augmented Reality könnte man zB. ganz einfach Hologramme erschaffen von denen viele schon lange träumen. Das virtuelle Haustier (Tamagotchi AR) was einen ständig begleitet. Durch die Vernetzung sieht man auch all die Begleiter der anderen. In so einer Welt möchte ich leben! Oculus könnte vielleicht einfach mal damit anfangen zwei Kameras in ihre Brille einzubauen. Das dürfte alles nicht so schwer zu realisieren sein.

  2. Re: Ich denke VR ist nur ein Schritt Richtung AR

    Autor: Hanmac 15.07.14 - 11:44

    ich warte ja noch auf CyberBrillen alla "Dennou Coil" ...
    da war es teilweise so das man Realität und Virtualisation nicht mehr auseinander halten konnte weil diese teilweise interagieren ;P
    (zb hatte ein Hack in einer VR-Matrix zur Folge das eine Ampel vorzeitig auf Rot umgeschalten hatte)

  3. Re: Ich denke VR ist nur ein Schritt Richtung AR

    Autor: Milchkanne 15.07.14 - 12:22

    warum sollte mich ein virtuelles haustier begleiten?
    ernsthaft jetzt. natürlich ist AR eine nette technologie. auch ihr einsatzzweck kann nützlich sein. aber virtuelle haustiere? das einzige was mir dazu einfällt wäre wieder der vergleich mit anderen virtuellen haustieren.
    nach dem motto, guck mal, meiner ist bunter, größer und hat mehr gekostet.

  4. Re: Ich denke VR ist nur ein Schritt Richtung AR

    Autor: hw75 15.07.14 - 13:27

    Naja, abwarten. Ich seh das komplett im Gegenteil. "Realtität aufbessern", was soll denn das sein? Also ich hab auf so einen Schmarren gar keine Lust, wird sowieso zu 99% auf Werbung hinauslaufen.

    Eine VR-Brille (als Alternative zum Monitor) zum Zocken ist da schon was ganz anderes.

  5. Re: Ich denke VR ist nur ein Schritt Richtung AR

    Autor: RedRanger 15.07.14 - 13:49

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich denke dass VR alleine sich nicht auf Dauer durchsetzen wird.
    > Man kann es quasi nur zu Hause benutzen und nicht ständig mit sich
    > rumtragen. Wenn man aber so eine Brille entwickelt durch die man
    > durchschauen und die Realität damit ein wenig "aufbessern" kann dann sieht
    > das Ganze schon wieder anders aus. Durch so eine Augmented Reality könnte
    > man zB. ganz einfach Hologramme erschaffen von denen viele schon lange
    > träumen. Das virtuelle Haustier (Tamagotchi AR) was einen ständig
    > begleitet. Durch die Vernetzung sieht man auch all die Begleiter der
    > anderen. In so einer Welt möchte ich leben! Oculus könnte vielleicht
    > einfach mal damit anfangen zwei Kameras in ihre Brille einzubauen. Das
    > dürfte alles nicht so schwer zu realisieren sein.

    Das sind aber auch zwei völlig unterschiedliche Einsatzgebiete! VR und AR kann man nicht einfach irgendwie gleichsetzen.

    VR ersetzt die Wahrnehmung der Realität, man soll in ein Spiel, einen "Film" oder eine virtuelle Umgebung eintauchen.

    AR erweitert die Wahrnehmung der Realität um Zusatzinformationen, das könnte z.B. ein Richtungspfeil auf dem Boden sein, der dir den Weg zu einem Laden zeigt, oder in einem Museum Infos zu Exponaten, die du gerade anschaust.

    VR ist hauptsächlich stationär (zu Hause, Arbeit, etc.) und AR ist vor allem für Unterwegs.

  6. Re: Ich denke VR ist nur ein Schritt Richtung AR

    Autor: Hotohori 15.07.14 - 14:04

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich denke dass VR alleine sich nicht auf Dauer durchsetzen wird.
    > Man kann es quasi nur zu Hause benutzen und nicht ständig mit sich
    > rumtragen. Wenn man aber so eine Brille entwickelt durch die man
    > durchschauen und die Realität damit ein wenig "aufbessern" kann dann sieht
    > das Ganze schon wieder anders aus. Durch so eine Augmented Reality könnte
    > man zB. ganz einfach Hologramme erschaffen von denen viele schon lange
    > träumen. Das virtuelle Haustier (Tamagotchi AR) was einen ständig
    > begleitet. Durch die Vernetzung sieht man auch all die Begleiter der
    > anderen. In so einer Welt möchte ich leben! Oculus könnte vielleicht
    > einfach mal damit anfangen zwei Kameras in ihre Brille einzubauen. Das
    > dürfte alles nicht so schwer zu realisieren sein.

    Herje, schon wieder ein völlig Ahnungsloser...

    Warum sollte ich denn noch unterwegs sein? Viele Jobs kann ich auch virtuell in einem virtuellen Büro, wo alle Angestellten einer Firma arbeiten, ausführen. Dafür braucht es kein echtes Büro, das auch noch teuer Miete kostet. Spart auch noch Zeit, denn man muss ja nicht mehr zur Arbeit fahren, also somit auch weitere Kosten.

    In die Schule könnte man auch virtuell gehen (ala Ready Player One), keine Schlägereien mehr, keine Schüler die den Unterricht stören mehr... regelt alles die Software. Dank VR könnten die Schüler Museen usw. virtuell besuchen, denn man hat ja quasi ein Holodeck im Klassenzimmer, womit der Unterricht deutlich interessanter wäre und die Lehrer auch wieder mehr Spaß an ihrem Beruf hätten. Und die Schüler könnten auch mehr nach ihren Fähigkeiten gefördert werden.

    Klingt abgehoben? Nur wenn man eine beschränkte Phantasie hat, das wäre so durchaus in einigen Jahren umsetzbar.

    Und du kommst ernsthaft mit AR... lolz

    AR und VR könnten aber je nach Entwicklung gut nebeneinander existieren und in gewisser Weise auch zusammen arbeiten, aber VR hat wesentlich mehr Potenzial als AR je haben wird.

  7. Re: Ich denke VR ist nur ein Schritt Richtung AR

    Autor: Neuro-Chef 18.07.14 - 00:44

    hw75 schrieb:
    > Naja, abwarten. Ich seh das komplett im Gegenteil. "Realtität aufbessern",
    > was soll denn das sein?
    -Mies dreinschauende Alltags-Fressen der werten Mitexistierenden durch Clowns ersetzen z.B.^^
    -"Gamification" langweiliger Fußwege, damit das Gehirn ja nicht runterkommt und man sich nicht mit den eigenen Gedanken befassen muss.
    -Einbinden zusätzlicher Sensoren, z.B. um beim Harradfahren zu sehen, was hinter einem passiert.

    Ich bin eher dafür, schlimmer (im Sinne von drinnen asozial, draußen gefährlich) als mit den Smartphones heute schon wird das auch nicht.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Infrastruktur-Systembetre- uer (m/w/d)
    Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  2. IT Administrator (m/w/d)
    Altonaer Wellpappenfabrik GmbH & Co. KG, Tornesch
  3. Business Service Manager (m/w/d) mit Schwerpunkt Digitalisierung und Prozesse
    MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim
  4. Mitarbeiter (m/w/d) - EDI Operator / Support
    European-Clearing-Center (ECC) GmbH & Co. KG, Bergkamen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,97€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Unhinged: Außer Kontrolle, Knives Out, Forrest Gump - Remastered, Blade Runner (Final Cut...
  3. (u. a. Nintendo Switch für 291,55€, AMD Ryzen 7 5800X für 350,91€)
  4. (u. a. Day One Edition PC für 39,99€, PS4/PS5/Xbox Series X für 49,99€, Collector's Edition...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner

  1. Xbox Microsoft mit Trailern, Terminen und Top Gun

Akkutechnologie: Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape
Akkutechnologie
Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape

Lückenhafte technische Daten, schräge Kostenvergleiche, verschwiegene Nachteile - aber Solid Power ist immer noch ehrlicher als Quantumscape.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Scorpion Capital Quantumscape zeigt unter Druck noch mehr Schwächen
  2. 2030 BMW will Festkörperakku in Autos verbauen
  3. Festkörperakku VW investiert weitere 100 Millionen Dollar in Quantumscape

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt
  2. Microsoft Windows 10 Ist die "nächste Generation von Windows" ein Windows 11?
  3. Windows 10 Microsoft stellt "die Zukunft von Windows" am 24. Juni vor