1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virtual Reality: Kampf dem Übel

VR Brillen und spielen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. VR Brillen und spielen

    Autor: .02 Cents 18.12.15 - 09:59

    Warum sind diese Brillen eigentlich so unbedingt an Spiele gekoppelt? Momentan starren die meisten Büroangestellten den grössten Teil des Tag auf einen statischen Monitor mit einer 2D GUI. Die GUIs sind ausgefeilter geworden in den letzten Jahrzehnten, aber an den Konzepten hat sich in den letzten 30 Jahren wenig getan.

    Gibt es da eigentlich keine Entwicklungen, die die Technik in anderen Bereichen anwendbar machen? Ist Maus und Menüleiste oder irgendwelche Touch Bedienungen, die bislang meist nur für einfachste Interaktionen umgesetzt sind wirklich der ultimative Weg, mit Computer Anwendungen zu interagieren? Ein Linux / Windows / MacOS mit vernünftiger 3D bedienbarer GUI - wäre das nicht in deutlich grösserer Markt, als Spiele?

  2. Re: VR Brillen und spielen

    Autor: dabbes 18.12.15 - 10:06

    Wo soll den da der Vorteil liegen?

    Ich will mir nicht dauern eine VR-Brille an und ausziehen müssen.

    90% der DAUs finden sich doch jetzt schon kaum noch zurecht, was sollen die in einer 3D-Umgebung?

    Die einzige Sache die wirklich sinnvoll wäre ist eine künstliche Intelligenz, die einem die stupiden Arbeiten abnimmt, dann wird das Ein-/Ausgabemedium eh irrelevanter.

  3. Re: VR Brillen und spielen

    Autor: Antlion90 18.12.15 - 10:40

    Doch es gibt weitaus mehr Entwicklung in diesem Bereich. Allein hier bei uns in Ingolstadt wird in Richtung VR viel experementiert.
    Sei es die 3D Darstellung des zusammen konfigurierten Audi Models mit der Betrachtung in einem kleinen begehbaren Raum mit VR oder eben die Digitale Fabrik als Begehung und übereinander Lappung der Realität.

    Hier kommt noch einiges auf uns zu.

  4. Re: VR Brillen und spielen

    Autor: LH 18.12.15 - 11:28

    .02 Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Momentan starren die meisten Büroangestellten den grössten Teil des Tag auf
    > einen statischen Monitor mit einer 2D GUI. Die GUIs sind ausgefeilter
    > geworden in den letzten Jahrzehnten, aber an den Konzepten hat sich in den
    > letzten 30 Jahren wenig getan.

    Ein Gedanke, den wohl jeder am Anfang hat. Allerdings spricht einiges aktuell dagegen.
    1. Die Brillen sind nicht wirklich so bequem, als dass man sie jeden Tag 8 Stunden tragen wollen würde. Sie sind immer noch etwas zu schwer, zudem schwitzt man unter den Brillen furchtbar. Im Sommer hält sie kaum jemand freiwillig länger als 5 Minuten auf.
    2. Die Augen haben Schwierigkeiten, sich unter der Brille richtig zu fokussieren. Setzt man die Brille nach einer 30-90 Minuten Session ab, ist fällt dies besonders auf. So etwas kann sehr unangenehm sein :/
    3. Die Auflösung der Brillen ist noch immer sehr niedrig. Mein Monitor hat auf der Fläche aktuell FullHD. Er ist überall gleich scharf. Unter der Brille jedoch sind die Ränder unschärfer, auch durch die Verzerrung der Linsen. Zudem ist die Auflösung weit geringer, auch mit den kommenden VR-Brillen. Pro Auge kommt da deutlich weniger an. Unter der GearVR ist der Eindruck wie ein 22" Monitor mit 640x480, würde man ihn in normalen Abstand in die 2D Welt projezieren.
    4. Es ist nicht wirklich angenehm, 8 Stunden nur das künstliche Licht des Bildschirms auf die Augen zu bekommen. Nie aus dem Fenster sehen? Also für mich wäre das nichts.

    x. Zudem ist es unter der Brille doch recht einsam. Wenn alle solche Brillen nutzen würden, wäre die Welt doch etwas öde.

    Grundsätzlich gibt es aber solche Ansätze. Divers 3D Desktops werden/wurden entwickelt. Samsung hat erst vor kurzen einen Browser für die GearVR veröffentlicht. Wirklich nützlich fand ich ihn aber nicht.

    > Gibt es da eigentlich keine Entwicklungen, die die Technik in anderen
    > Bereichen anwendbar machen?

    Aktuell würde ich vermuten, dass die allermeisten VR Anwendungen keine Spiele sind. Es gibt in praktisch jeder Branche Entwicklungen rund um VR. Spiele scheinen mir da eher in der 2. Reihe zu stehen, sie werden nur in der Allgemeinheit stärker wahrgenommen.

  5. Re: VR Brillen und spielen

    Autor: Antelatis 18.12.15 - 11:58

    Ich hab die Gear VR und da gibt es eine Beta Version zum Benutzen eines Internet Browsers in VR, und ich muss sagen, das funktioniert besser, als ich dachte. Da kann man dann alle Tabs um sich herum anordnen und die Lesezeichneliste auch. Man scrollt per Kopfbewegung, was sich viel intuitiver anfühle als mit dem Mausrad.

    Es gibt allerdings die erwähnten Einschränkungen, die das ganze nicht wirklich langfristig nutzbar machen: die Brille tragen, nervt auf Dauer...nicht scharf genug, um Texte angenehm zu lesen...Unschärfe an den Rändern...

    Aber generell merkt man schon, dass auch das Arbeiten in Zukunft mit VR das normale Arbeiten überholen wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.15 11:59 durch Antelatis.

  6. Re: VR Brillen und spielen

    Autor: LH 18.12.15 - 12:16

    Antelatis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber generell merkt man schon, dass auch das Arbeiten in Zukunft mit VR das
    > normale Arbeiten überholen wird.

    Man wird sehen. Eher glaube ich aktuell an den Erfolg von AR-Lösungen, die dass Umgebungsbild partiell ersetzen/erweitern. Natürlich hat auch dies viele technische Probleme zu lösen, wäre aber universell nützlicher. Als Navigation zu Fuß, Head-Up-Display im Auto, projezieren eines großen Fernsehers frei an die Wand usw.
    Warum die gesamte Welt ersetzen, wenn man sie auch nützlich erweitern kann?

    Aus meiner Sicht wird AR aktuell noch viel zu wenig beachtet, wohl auch weil es oft als Spielzeug gilt. Jedoch glaube ich, dass sich VR nur in einzelnen Bereichen - wie der Architektur - dauerhaft durchsetzen wird. Im allgemeinen erwarte ich aber eher AR als die große Lösung.

    AR ist aktuell einfach noch nicht gut genug, als dass die meisten das Potential sehen. Ähnlich der Touchscreen-Geräte um 2000 herum. Es gab sie, sogar Telefone. Aber sie waren nicht gut genug.
    Aber irgendwann kommt der Moment, an dem die Technik weit genug ist, und dann wird es explodieren. Ich habe an sich keinen Zweifel, dass es soweit kommen wird. Die Frage ist nur : Wann.

  7. Re: VR Brillen und spielen

    Autor: Hotohori 18.12.15 - 13:37

    Antlion90 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch es gibt weitaus mehr Entwicklung in diesem Bereich. Allein hier bei
    > uns in Ingolstadt wird in Richtung VR viel experementiert.
    > Sei es die 3D Darstellung des zusammen konfigurierten Audi Models mit der
    > Betrachtung in einem kleinen begehbaren Raum mit VR oder eben die Digitale
    > Fabrik als Begehung und übereinander Lappung der Realität.
    >
    > Hier kommt noch einiges auf uns zu.

    Ja, gerade in diesem Bereich, auch für Messen, habe ich da schon einiges darüber gelesen in den letzten Monaten. Da sind sehr viele Firmen dran interessiert. Viele Produkte kann den Kunden eben nicht so einfach zugängig gemacht werden, mit VR schon.

  8. Re: VR Brillen und spielen

    Autor: derKlaus 21.12.15 - 14:02

    Antlion90 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch es gibt weitaus mehr Entwicklung in diesem Bereich. Allein hier bei
    > uns in Ingolstadt wird in Richtung VR viel experementiert.
    > Sei es die 3D Darstellung des zusammen konfigurierten Audi Models mit der
    > Betrachtung in einem kleinen begehbaren Raum mit VR oder eben die Digitale
    > Fabrik als Begehung und übereinander Lappung der Realität.
    >
    > Hier kommt noch einiges auf uns zu.
    Hm ich seh da eigentlich mehr Verwendung für Augmented Reality Systeme als für 'reine' VR Systeme. Da rennt aber auch keiner acht Stunden am Stück mit der Occulus oder ähnlichem durch die Gegend, oder?

  9. Re: VR Brillen und spielen

    Autor: SkalliN 21.12.15 - 16:47

    So'n VR-Ding werd ich mir die nächsten Jahre wohl auch weiterhin nicht aufsetzen (auch weil ich es nicht nutzen kann dank eines schwachen Auges). AR fände ich da schon wesentlich interessanter. Eine "normale" Brille, die mir nützliche Daten anzeigt.. das könnte im Operations-Bereich einige Monitoring-Wände einsparen. :D Oder ein kleiner Netflix-Stream nebenbei über den privaten LTE-Router, hach, so viele Möglichkeiten. Ich hoffe, ich erlebe das noch als ausgereifte Technologie mit. Mit meinen 24 Jahren geh ich ja auch stark auf die Rente zu. :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.15 16:48 durch SkalliN.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Allianz Versicherungs-AG, München Unterföhring
  3. Umbrella Unternehmensberatung GmbH, Berlin
  4. GEOMAGIC GmbH, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Predator XN3, 24,5 Zoll, für 299,00€ und Acer KG1, 24 Zoll, für 179,00€)
  2. Nach Gratismonat 5,99€ - jederzeit kündbar
  3. 389,00€ (Bestpreis)
  4. 379,00€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Browser: Trackingschutz im Safari ermöglichte Tracking
    Browser
    Trackingschutz im Safari ermöglichte Tracking

    Ein Team von Google-Entwicklern hat herausgefunden, dass sich der intelligente Trackingschutz in Apples Safari-Browser auch selbst zum Tracking nutzen lassen kann. Daraus ergeben sich auch Probleme für Googles Chrome-Browser.

  2. Handelskrieg: Huawei füllt Lager für ein Jahr und baut Inlandsfabriken aus
    Handelskrieg
    Huawei füllt Lager für ein Jahr und baut Inlandsfabriken aus

    Huawei lässt seine Auftragshersteller neue Fabriken in China bauen und füllt die Lager, weil eine Verschärfung des US-Embargos droht. Der Schwerpunkt liegt auf Mobilfunk-Ausrüstung.

  3. ATX12VO: Intel will 2020 weiteren Netzteil-Standard etablieren
    ATX12VO
    Intel will 2020 weiteren Netzteil-Standard etablieren

    Basierend auf dem ATX12VO genannten Standard sollen in den nächsten Monaten erste PC-Systeme erscheinen, deren Netzteil nur 12 Volt ausgibt. Weitere Spannungen für SSDs muss das Mainboard erzeugen.


  1. 14:03

  2. 13:37

  3. 13:25

  4. 13:10

  5. 12:50

  6. 12:35

  7. 12:20

  8. 12:04