Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virtual Reality: Weltweite Preissenkung…

VIVE Kostet 899¤ Komplett

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. VIVE Kostet 899¤ Komplett

    Autor: Matt00 01.03.17 - 20:10

    Die VIVE gibt es nur im Komplettset (Brille, 2 Controller und 2 Basistationen, Ohrsteckerkopfhorer) für 899¤ + Versandkosten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.03.17 20:11 durch Matt00.

  2. Re: VIVE Kostet 899¤ Komplett

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 01.03.17 - 21:08

    Rift wird dann wohl so 749¤ werden. Schaut nicht so gut aus für die Vive.

  3. Re: VIVE Kostet 899¤ Komplett

    Autor: matzems 01.03.17 - 21:11

    VR braucht doch (noch) kein Mensch. Völlig (derzeit) überflüssig und unbrauchbar.

  4. Re: VIVE Kostet 899¤ Komplett

    Autor: Matt00 01.03.17 - 21:12

    Dafür ist das Roomscale und Tracking bei der VIVE Qualitativ besser.
    Mit Kameras schaft man das nicht.

  5. Re: VIVE Kostet 899¤ Komplett

    Autor: JarJarThomas 01.03.17 - 21:18

    Als Entwickler der rift, vive und PlayStation VR hat kann ich der Aussage dass roomscale qualitativ besser ist nur wiedersprechen.
    Rift mit gutem 2 Kamerasetup oder sogar 3 Kamerasetup ist genauso gut wie Vive mit lasertrackern.

  6. Re: VIVE Kostet 899¤ Komplett

    Autor: gutenmorgen123 01.03.17 - 21:30

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rift mit gutem 2 Kamerasetup oder sogar 3 Kamerasetup ist genauso gut wie
    > Vive mit lasertrackern.

    Du merkst hoffentlich selber wie lachhaft der nötige Kabelsalat bei der Rift ist, um auf das Niveau der Vive zu kommen....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.03.17 21:36 durch gutenmorgen123.

  7. Re: VIVE Kostet 899¤ Komplett

    Autor: gutenmorgen123 01.03.17 - 21:34

    DreiChinesenMitDemKontrabass schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rift wird dann wohl so 749¤ werden. Schaut nicht so gut aus für die Vive.

    Schaut sehr gut aus für Vive. Die liegen immerhin mit den Verkaufszahlen im Verhältniss 2:1 vorne und der grosse Run ist vorbei. Da tut sich bis zur nächsten Generation sicher kaum mehr was.

  8. Re: VIVE Kostet 899¤ Komplett

    Autor: Matt00 01.03.17 - 21:42

    .



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.03.17 21:44 durch Matt00.

  9. Re: VIVE Kostet 899¤ Komplett

    Autor: Matt00 01.03.17 - 21:43

    Mal ne frage an den Entwickler;)
    Wie schwer ist es eine Software/Spiel für ein anderes VR System zu
    Portieren?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.03.17 21:43 durch Matt00.

  10. Re: VIVE Kostet 899¤ Komplett

    Autor: ps (Golem.de) 01.03.17 - 21:55

    Danke!!

  11. Re: VIVE Kostet 899¤ Komplett

    Autor: Gokux 01.03.17 - 22:31

    gutenmorgen123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du merkst hoffentlich selber wie lachhaft der nötige Kabelsalat bei der
    > Rift ist, um auf das Niveau der Vive zu kommen....
    Ich find die Vive Dinger mit Steckdosen jetzt nicht viel praktischer als ein Riftsensor mit USB Verlängerung. Da dürfen sich beide Hersteller noch ne bessere Lösung ausdenken. Platz hat man so oder so zu wenig :D.

  12. Re: VIVE Kostet 899¤ Komplett

    Autor: Uriens_The_Gray 01.03.17 - 23:09

    Danke ? Wofuer ? Hab ich was verpasst ? Oder ham die Zensoren wieder zugeschlagen ?

  13. Re: VIVE Kostet 899¤ Komplett

    Autor: pythoneer 01.03.17 - 23:36

    Uriens_The_Gray schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke ? Wofuer ? Hab ich was verpasst ? Oder ham die Zensoren wieder
    > zugeschlagen ?

    Ich kaufe ein 'A' – die Pommes aber bitte zum mitnehmen, ich hab nämlich gerade nur ein Handtuch um!

  14. Re: VIVE Kostet 899¤ Komplett

    Autor: Uriens_The_Gray 01.03.17 - 23:39

    Um ehrlich zu sein, ist der ganze VR-Hype ein empfindlich teurer Spass (PSVR mal aussen vor, bin kein Konsolero) fuer sehr gut betuchte mit guten (gesunden) Augen und starkem Magen. Wenn ich die Preise fuer die eigentlichen VR-Systeme hoere, und mir vor Augen fuehre, dass ich nochmal mindestens die doppelte Summe in einen entsprechend faehigen PC investieren muss, dreht sich mir auch ohne VR der Magen um.
    Zugegeben, VR ist eine tolle Erfahrung, keine Frage. Aber weder die Hardware, noch die Software (inbesondere die Soaftware) haben einen Reifegrad erreicht, der solche Investionen in absehbarer Zeit fuer das Gros der Spieler rechtfertigt.
    VR wird seine Nische finden; und es wird sich entwickeln. Aber dazu braucht es Zeit, viel Zeit. Und jede Menge Geld ...

  15. Re: VIVE Kostet 899¤ Komplett

    Autor: Uriens_The_Gray 01.03.17 - 23:40

    Ohne Flasche keine Pommes ;-)

  16. Re: VIVE Kostet 899¤ Komplett

    Autor: Heartless 01.03.17 - 23:52

    Oder Medien abseits der Videospiele...Pornos fallen da ein; ich selbst würde mir Kamerafahrten mit 360°-Sicht wünschen, zB unter Wasser oder beim Skydiving. Eine weitere Idee wären Events, Sportereignisse bei denen man eine nahe Sicht ermöglicht oder bei sowas wie Box-Kämpfen oder Wrestling-matches. Wenn man es gesundheitlich oder wegen Zeit/Ort/Geld nicht immer dorthin schafft, könnte man so immerhin noch in anderer Form daran teilnehmen.

  17. Re: VIVE Kostet 899¤ Komplett

    Autor: neocron 02.03.17 - 01:06

    gutenmorgen123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du merkst hoffentlich selber wie lachhaft der nötige Kabelsalat bei der
    > Rift ist, um auf das Niveau der Vive zu kommen....
    2 weitere Kabel, die sich nichteinmal kreuzen ... von welchem Salat sprichst du da eigentlich?
    und danach ist es weniger Fehleranfaellig als die Rift, weil es eben mehr Bezugspunkte gibt, zB. bei 3 oder 4 Sensoren ... da setzt das Tracking der Rift eher aus ...
    lachhaft ist dann eher der schlechtere Tragekomfort der Vive, die schlechtere Optik und die grottigen Kontroller ...
    Es ist, wie bei allem, ein Trade-Off. Keins der Systeme ist dem anderen ueberlegen ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.03.17 01:07 durch neocron.

  18. Re: VIVE Kostet 899¤ Komplett

    Autor: eXXogene 02.03.17 - 07:47

    DreiChinesenMitDemKontrabass schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rift wird dann wohl so 749¤ werden. Schaut nicht so gut aus für die Vive.


    Naja bisher wurden deutlich mehr Vive verkauft.


    Schaut nicht so gut aus für die Rift ;)

  19. Re: VIVE Kostet 899¤ Komplett

    Autor: Cypher 02.03.17 - 08:38

    Ich verstehe nicht warum immer wieder zu den HMDs die PC dazugerechnet werden.
    Eine Vive kostet 899¤ fertig. Das ständige (man braucht aber noch einen fähigen PC für mindestens 1000¤ ist sinnbefreit).
    War doch früher nicht anders, wenn ich das neuste game zocken wollte hieß es auch nicht, das kostet 60¤ + 600¤ für eine neue Grafikkarte.
    Was wollt ihr damit bezwecken? Das System künstlich schlecht reden?

  20. Re: VIVE Kostet 899¤ Komplett

    Autor: maerchen 02.03.17 - 09:11

    Selbst bei den neusten Games kann man idR. die Anforderungen nach unten schrauben und es trotzdem spielen. Vive und OR sind unter einem minimal-Setup schlicht nicht nutzbar.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Meckenheim, Hilden
  2. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Ludwigsburg
  3. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld
  4. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire TV Stick mit Alexa für 29,99€ statt 39,99€ und Fire HD 8 Hands-free mit Alexa ab...
  2. (u. a. beyerdynamic MMX 300 für 249,90€ statt 290€ im Vergleich und Corsair GLAIVE RGB als...
  3. (u. a. 15% auf ausgewählte Monitore, z. B 27xq QHD/144 Hz für 305,64€ statt 360,25€ im...
  4. (u. a. DOOM für 6,99€, Assassin's Creed Odyssey für 49,99€ und Civilization VI - Digital...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

  1. Android: Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
    Android
    Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten

    Interne Dokumente sollen Aufschluss über das künftige Finanzierungsmodell für die Google-Apps geben: Demnach will Google von den Herstellern je nach Region und Pixeldichte bis zu 40 US-Dollar pro Android-Gerät verlangen. Wer Chrome und die Google-Suche installiert, soll Ermäßigungen bekommen.

  2. Google: Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
    Google
    Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos

    Nutzer von Googles Pixel-Smartphones berichten von Problemen mit nicht abgespeicherten Fotos. Nachdem sie eine Aufnahme gemacht haben, taucht diese manchmal gar nicht in der Galerie auf oder nur das Thumbnail. Ursache des Problems könnte die HDR-Funktion sein.

  3. e*message: Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage
    e*message
    Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage

    Dietmar Gollnick ist Chef von e*message, einem Pager-Funkbetreiber, der unter anderem Ärzte und Feuerwehrleute über Notfälle benachrichtigt. Vor dem Landgericht Braunschweig verklagt er Apple, da diese mit iMessage einen Dienst mit zu ähnlichem Namen anbieten.


  1. 15:23

  2. 13:48

  3. 13:07

  4. 11:15

  5. 10:28

  6. 09:02

  7. 18:36

  8. 18:09