Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virtuelle Realität: "1.000 bis 2.000…

ARMA Headtmovement

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ARMA Headtmovement

    Autor: Crass Spektakel 29.03.13 - 11:49

    Die meisten Effekte treten nicht nur bei VR-Helmen auf sondern allgemein wenn man den Kopf unabhängig von der gewohnten Laufrichtung bewegen kann.

    In ARMA z.B. kann man schon sehr lange den Kopf unabhängig von der Laufrichtung bewegen. Das ist zunächst extrem ungewohnt, zumal je nach Mod sogar die HUD-Elemente ausser Sicht geraten. Ich kenne mehrere Leute denen beim ersten Mal beim ARMA-Headmovement schlicht schlecht geworden ist, auch mir schwirrte damals der Kopf erstmal. Der Effekt erinnert mich sehr stark an die ersten 3D-Brillen zu Zeiten von Quake2 oder den VR-Helmen zu Zeiten des Gamecube.

    Hat man sich aber erstmal daran gewohnt dann fehlt es einem in anderen Spielen. Ich ertappe mich immer wieder daß ich in Teamfortress versuche mit dem Kopf unabhängig der Laufrichtung zu guggen.

  2. Re: ARMA Headtmovement

    Autor: zilti 29.03.13 - 13:25

    Man kann doch in den meisten First Person Games in eine beliebige Richtung gucken?
    Gar nicht gewusst, dass es für den Gamecube einen VR-Helm gegeben haben soll - der einzige Konsolen-VR-Helm, den ich kenne ist der SegaVR für das Mega Drive, der allerdings nie veröffentlicht wurde (Angst vor Klagen wegen Auswirkungen auf das räumliche Sehvermögen).
    Und Gaming-3D-Brillen gibt es seit Mitte der 80er Jahre.

  3. Re: ARMA Headtmovement

    Autor: pschrammel 29.03.13 - 13:28

    Da braucht man nur einen Panzerfahrer zu fragen wie oft die Richtschützen in den Turm kotzen wenn der nicht auf 12 Uhr steht und der Boden ein wenig wellig ist. Lustig wie wenig Aufwand auf Analogiesuche verwendet wird. Die Armeen dieser Welt haben dazu bestimmt schon geforscht.

  4. Re: ARMA Headtmovement

    Autor: Eheran 29.03.13 - 15:08

    Ich hatte damit von Anfang an keinerlei Probleme ;)

  5. Re: ARMA Headtmovement

    Autor: KleinerWolf 29.03.13 - 16:23

    Das Feature gibt es auch in Rennspielen. Im echten Auto ist dies kein Problem ( für mich) für viele ist das aber ein Problem. z.b hinten sitzen und zur Seite rausschauen.

  6. Re: ARMA Headtmovement

    Autor: deutscher_michel 30.03.13 - 12:03

    Ich kenne kaum FPS bei denen man in beliebige richtungen "gucken" kann..normalerweise dreht sich der ganze Körper und man läuft dann in die jeweilige Richtung.. bei Mech & Panzer-Spielen sind ausser Arma die einzige Ausnahme die mir einfällt?

  7. Re: ARMA Headtmovement

    Autor: Sebbi 30.03.13 - 15:20

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat man sich aber erstmal daran gewohnt dann fehlt es einem in anderen
    > Spielen. Ich ertappe mich immer wieder daß ich in Teamfortress versuche mit
    > dem Kopf unabhängig der Laufrichtung zu guggen.

    Öhm ... ist es nicht in JEDEM Spiel so, dass die Kopfrichtung nicht der Laufrichtung entsprechen muss? Hab das noch nie anders erlebt.

  8. Re: ARMA Headtmovement

    Autor: minion1990 30.03.13 - 16:38

    Nein, der Spieler schaut immer nur geradeaus.
    Du kannst aber mit "D" nach rechts laufen und nach links schauen und läufst "geradeaus" wo du hin wolltest.
    Aber der Kopf schaut immer starr nach vorne.
    Ist in fast jedem shooter wie CS, COD und BF so - bis auf ARMA

  9. Re: ARMA Headtmovement

    Autor: der kleine boss 30.03.13 - 16:52

    macht das einen unterschied? das weiß man als spieler doch garnicht, ob man jetzt seitlich geht, bzw macht das keinen unterschied, ob ich jetzt w oder d drück?

  10. Re: ARMA Headtmovement

    Autor: dEEkAy 01.04.13 - 14:32

    der kleine boss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > macht das einen unterschied? das weiß man als spieler doch garnicht, ob man
    > jetzt seitlich geht, bzw macht das keinen unterschied, ob ich jetzt w oder
    > d drück?


    Ums nochmal genau zu erklären. Bei den meisten Spiele ist es so.

    W = Vor
    A = seitlich links
    S = zurück
    D = seitlich rechts

    Dabei guckt die Waffe des Spielers stets in Richtung "W".
    Bei Arma kann man allerdings seinen Kopf in Richtung "A" drehen. Drückt man nun "W" so geht man nicht in die Richtung in die man guckt sondern nach Rechts. Folglich geht man beim drücken von A bei Blickrichtung nach A auch vorwärst.

    Das hört sich alles komplizierter an als man denkt. In Wirklichkeit geht man ja auch geradeaus und kann trotzdem mit dem Kopf nach rechts sehen. Somit würde der Kopf in Richtung "D" gucken, die Bewegung aber in Richtung "W" stattfinden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. I.T.E.N.O.S. International Telecom Network Operation Services GmbH, Bonn
  3. GESTRA AG, Bremen
  4. T-Systems International GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Solar Roof: Teslas Sonnendachziegel bis Ende 2018 ausverkauft
    Solar Roof
    Teslas Sonnendachziegel bis Ende 2018 ausverkauft

    Teslas Solardach Solar Roof, das seit Mai 2017 in den USA bestellt werden konnte, ist bereits ausverkauft. Bis Ende 2018 soll die gesamte Produktion verkauft sein. Die Dachziegel sind teilweise günstiger als ein normales Dach.

  2. Cortex-A75: ARM bringt CPU-Kern für Windows-10-Geräte
    Cortex-A75
    ARM bringt CPU-Kern für Windows-10-Geräte

    Computex 2017 Der Cortex-A75 ist für Automotive (FP16/INT8), Smartphones, VR-Headsets und Windows-10-Geräte mit x86-Emulation gedacht. ARM hat dazu die Architektur umgebaut, ohne den CPU-Kern ineffizienter werden zu lassen.

  3. Cortex-A55: ARMs neuer kleiner Lieblingskern
    Cortex-A55
    ARMs neuer kleiner Lieblingskern

    Computex 2017 Der Cortex-A55 folgt auf den Cortex-A53, der in extrem vielen Smartphone-Chips eingesetzt wird. Dank neuer Architektur, höherer Effizienz und mehr Leistung soll der neue ARM-Kern im Netzwerk- und Storage-Segment stärker etabliert werden.


  1. 07:46

  2. 06:00

  3. 06:00

  4. 06:00

  5. 12:31

  6. 12:15

  7. 11:33

  8. 10:35