Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virtuelle Welten: Eine Milliarde Spieler?

Virtuelle Welten und Phan­tas­te­reien

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Virtuelle Welten und Phan­tas­te­reien

    Autor: Claudius Hedrick 23.03.18 - 09:35

    Guten Tag,
    Virtuelle Welten, die gibt es in rauhen Mengen.
    1 Milliarde Spieler? Wie war das noch mit den Visionen und den Ärzten? Nach ausgiebigen Erfahrungen in Secondlife und Opensim sprechen in Ihrem Artikel fünf anscheinend gelangweilte verwirrte Seelen über Dinge die es bereits gibt und von denen sie keine Ahnung haben. Selbst nach fast 20 Jahren funktionieren Secondlife und Opensim immer noch nicht. Evolutions-Systeme in Secondlife und Opensim? Gibt es seit Jahren! Die fünf Herrschaften brauchen meiner Meinung nach wohl Geld oder und Aufträge. Schlimm ist nur das die so tun als wenn sie das Rad gerade neu erfunden hätten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.03.18 09:37 durch Claudius Hedrick.

  2. Re: Virtuelle Welten und Phan­tas­te­reien

    Autor: Füchslein 23.03.18 - 10:12

    Es wird trotzdem irgendwann ein Spiel geben, dass eine Mischung aus WOW und Minecraft sein wird. Sprich du kannst deine Welt verändern und irgendwas spannendes machen.

    Dieses "Die Welt verändern" funktioniert allerdings bei den wenigsten Spielen, weil der Hintergrund eben nur Hintergrund und kein Spielelement ist. Jedes Spielelement muss manuell gemalt, gerendert und implementiert werden. Erst danach kann man damit interagieren.
    Erst wenn es möglich ist mit allen Dingen im Spiel beliebig zu interagieren, auch mit dem "Hintergrund", wird sowas funktionieren. Dann kann man nämlich wirklich tun, was man möchte.

    Einfache Möglichkeit, die mir da einfällt: Welt bauen und wenn Spieler sich anmeldet wird ein Charakter erstellt. Der wird ein NPC, wenn der Spieler sich ausloggt, kann aber die Routinehandlungen ausführen, die der Spieler gemacht hat. Wenn ein Spieler will, übernimmt er einen NPC oder erstellt einen neuen.

  3. Re: Virtuelle Welten und Phan­tas­te­reien

    Autor: Claudius Hedrick 23.03.18 - 10:38

    Hallo Füchslein,
    -Jedes Spielelement muss manuell gemalt, gerendert und implementiert werden. Erst danach kann man damit interagieren. -

    Genau das können Secondlife und Opensim ja und ist Sinn und Zweck. Erstellen und interagieren mit Gegenständen jeder Form und beliebiger Programmierung.
    Siehe www.gergrid.de u.a.
    Nur die technischen Voraussetzungen (Server/Client) sind mit dem Stand der Technik nicht gegeben um solchen wie im Artikel beschriebenen Uthopien auch nur im Ansatz zu verfolgen. Eine "Sim" also eine Instanz auf dem Server in Secondlife oder Opensim streckt bei ca 60 Usern die Füße durch auch mit einem Xeon. Dazu kommt, daß das Echtzeit-Rendering auf dem Client stattfindet.
    Ich bleibe dabei, die Vorstellung eine Milliarde Teilnehmer in einer 3D Welt ist so dermaßen grotesk wie etwas nur grotesk sein kann.
    Gruß

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SSC-Services GmbH, Böblingen bei Stuttgart
  2. TechniaTranscat GmbH, Karlsruhe oder Dortmund
  3. M-net Telekommunikations GmbH, München
  4. Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
Mobile-Games-Auslese
Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
  1. Playerunknown's Battlegrounds Mobilversion von Pubg in Europa erhältlich
  2. Mobile-Games-Auslese Abfahrten, Verliebtheit und Kartenkerker
  3. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs

Kryptobibliotheken: Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
Kryptobibliotheken
Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
  1. Russische IT-Angriffe BSI sieht keine neue Gefahren für Router-Sicherheit
  2. Fluggastdaten Regierung dementiert Hackerangriff auf deutsches PNR-System
  3. Government Hack Hack on German Government via E-Learning Software Ilias

Raumfahrt: Die Digitalisierung des Weltraums
Raumfahrt
Die Digitalisierung des Weltraums
  1. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  2. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler
  3. Raumfahrt Falscher Orbit nach Kontaktverlust zur Ariane 5

  1. ISO 15118: Elektroautos ohne Karte oder App laden
    ISO 15118
    Elektroautos ohne Karte oder App laden

    Elektroautos an öffentlichen Stationen zu laden, ist wegen unterschiedlicher Zahlungssysteme kompliziert. Plug & Charge geht einen neuen Weg über den Standard ISO 15118: Das Auto wird zur Geldbörse und das Hantieren mit Karten und Apps überflüssig. Daimler hat ein erstes Fahrzeug damit vorgestellt.

  2. Regulierungsbehörde EEC: Apple könnte im Sommer neue iPhones vorstellen
    Regulierungsbehörde EEC
    Apple könnte im Sommer neue iPhones vorstellen

    Apple hat bei der Regulierungsbehörde Eurasian Economic Commission elf neue iPhone-Modellnummern angemeldet. Das deutet darauf hin, dass Apple bald neue Smartphones vorstellt, möglicherweise schon im Juli 2018 zum WWDC.

  3. Infotainment: Shell ermöglicht Bezahlen am Armaturenbrett
    Infotainment
    Shell ermöglicht Bezahlen am Armaturenbrett

    Über den Infotainment-Bildschirm können Chevy-Besitzer ab Sommer 2018 das Benzin bezahlen, das sie von der Tanksäule zapfen wollen. Ohne Aussteigen geht es zwar nicht, dafür ist das System ohne Smartphone nutzbar.


  1. 07:48

  2. 07:21

  3. 07:11

  4. 19:01

  5. 17:18

  6. 16:44

  7. 16:27

  8. 16:00