1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Visceral Games: Beta von Battlefield…

"alle PC-Spieler" v.s. "Voraussetzung ist die 64-Bit-Version von Windows 7 oder 8"

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "alle PC-Spieler" v.s. "Voraussetzung ist die 64-Bit-Version von Windows 7 oder 8"

    Autor: Tmrn 18.06.14 - 17:01

    Mal davon abgesehen, dass es nur "alle" PC-Spieler sind, die ihre Abgabe an Microsoft getätigt haben und dann deren proprietäres Betriebssystem auch noch installiert haben, sind es ja nicht einmal "alle" PC-Spieler mit Windows, sondern nur die mit 64 Bit.

    Was sollen solche komischen Aussagen denn?

    Und was ist eigentlich aus der Ansage von DICE geworden?

    > It would only take one "killer" game for the Linux platform to explode its way into mainstream gaming, DICE creative director Lars Gustavsson told Polygon, revealing that the development studio would "strongly" like to get into Linux.

    > "We strongly want to get into Linux for a reason," Gustavsson said. "It took Halo for the first Xbox to kick off and go crazy — usually, it takes one killer app or game and then people are more than willing [to adopt it] — it is not hard to get your hands on Linux, for example, it only takes one game that motivates you to go there."

    Das ist jetzt über ein halbes Jahr her und man hat seitdem überhaupt nichts mehr zu diesem Thema gehört. In der Zwischenzeit haben die CryEngine und die Unreal Engine einen Linux Port bekommen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.14 17:04 durch Tmrn.

  2. Re: "alle PC-Spieler" v.s. "Voraussetzung ist die 64-Bit-Version von Windows 7 oder 8"

    Autor: irneone 18.06.14 - 17:24

    Tmrn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal davon abgesehen, dass es nur "alle" PC-Spieler sind, die ihre Abgabe an
    > Microsoft getätigt haben und dann deren proprietäres Betriebssystem auch
    > noch installiert haben, sind es ja nicht einmal "alle" PC-Spieler mit
    > Windows, sondern nur die mit 64 Bit.
    >
    > Was sollen solche komischen Aussagen denn?
    >
    > Und was ist eigentlich aus der Ansage von DICE geworden?
    >
    > > It would only take one "killer" game for the Linux platform to explode
    > its way into mainstream gaming, DICE creative director Lars Gustavsson told
    > Polygon, revealing that the development studio would "strongly" like to get
    > into Linux.
    >
    > > "We strongly want to get into Linux for a reason," Gustavsson said. "It
    > took Halo for the first Xbox to kick off and go crazy — usually, it
    > takes one killer app or game and then people are more than willing —
    > it is not hard to get your hands on Linux, for example, it only takes one
    > game that motivates you to go there."
    >
    > Das ist jetzt über ein halbes Jahr her und man hat seitdem überhaupt nichts
    > mehr zu diesem Thema gehört. In der Zwischenzeit haben die CryEngine und
    > die Unreal Engine einen Linux Port bekommen...

    1. Das Spiel ist nicht von DICE, sondern Visceral Games.
    2. Was lässt dich glauben, dass Linuxnnutzer Anspruch auf irgendetwas haben? Dieses "Port-Begging" von Windowsverweigerern und Geizkragen kann man ja nicht mehr ertragen.

  3. Re: "alle PC-Spieler" v.s. "Voraussetzung ist die 64-Bit-Version von Windows 7 oder 8"

    Autor: Masqurin 18.06.14 - 17:25

    Tmrn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist jetzt über ein halbes Jahr her und man hat seitdem überhaupt nichts
    > mehr zu diesem Thema gehört. In der Zwischenzeit haben die CryEngine und
    > die Unreal Engine einen Linux Port bekommen...

    Bringt ja nicht viel wenn die Treiber, zumindest für AMD, noch immer total für die Mülltonne sind. Ich würde ja so gerne Linux einsetzen im wohligen Heim, aber da ich dann auf 90% meiner Spielesammlung verzichten müsste nur weil man keine grüne Grafikkarte besitzt... (obwohl ich nicht weiß um wieviel besser die Lage mit nVidia nun wirklich ist).

  4. Re: "alle PC-Spieler" v.s. "Voraussetzung ist die 64-Bit-Version von Windows 7 oder 8"

    Autor: Tmrn 18.06.14 - 18:51

    irneone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > 1. Das Spiel ist nicht von DICE, sondern Visceral Games.

    Artikel:

    > auch das sonst für Battlefield zuständige Studio Dice ist beteiligt. Der Shooter basiert auf der Frostbite-3-Engine

    Frostbite 3 ist die Engine, die sie angeblich portieren wollten.

    > 2. Was lässt dich glauben, dass Linuxnnutzer Anspruch auf irgendetwas
    > haben? Dieses "Port-Begging" von Windowsverweigerern

    "Windowsverweigerer" soll wohl abfällig klingen?

    Ich verstehe euch einfach nicht. Vor 20 Jahren hätte eigentlich JEDER vernünftige Kunde anfangen müssen, Windows zu "verweigern", geschweige denn heutzutage. Da waren wir dank Microsofts größtenteils illegaler Geschäftspraktiken gezwungen, mit jedem gekauften Computer Geld an Microsoft abzugeben, mit jeder SD Karte ist man dank der Fat32 oder Exfat "Standards" gezwungen, Geld an Microsoft abzugeben, mit vielen Android Smartphones muss man Geld an Microsoft abgeben, sogar für einige reine Linux Server darf man Geld an Microsoft abgeben. Microsoft hat/hatte als erklärtes Ziel, sich offene Standards anzueignen und proprietär zu machen und zu ihren beliebteren Taktiken gehört das veröffentlichen von FUD Studien wie erst kürzlich noch zur Migration in München oder das Finanzieren von FUD Gerichtsverfahren wie die jahrelangen substanzlosen Klagen von SCO.

    Gibt es denn auch nur einen vernünftigen Grund, deren Produkte nicht zu "verweigern" und ihnen stattdessen noch mehr Geld zu geben? Also außer, dass große Teile der Industrie aktiv an deren Vendor Lock-In beteiligt sind.

    Jetzt erholt sich der Markt langsam wieder und ihr bekommt langsam tatsächlich eine Wahl, dieser Firma endlich kein Geld mehr geben zu müssen und stattdessen nölt ihr gegen die "Verweigerer" rum.

    > und Geizkragen kann
    > man ja nicht mehr ertragen.

    Warum Geizkragen? Weil ich kein Windows kaufen will? Zu spät, selbst heutzutage bekommt man ja die meisten Computer nicht ohne Windows Lizenz, egal wie sehr man es versucht. Hier liegen diverse alte Windows Lizenzen herum. Außerdem meint meine Uni, dass sie Microsoft Geld in den Arsch schieben muss mit ihrem Dreamspark Programm.

    Wenn du glaubst, dass die "Windowsverweigerer" einfach nur kein Geld für Windows ausgeben wollen, solltest du dich nochmal umschauen, wie es in der Welt aussieht. Wer viel mit Computern macht und es die letzten Jahre geschafft hat, keine Windows Lizenz irgendwo aufgezwungen zu bekommen, der muss sich dafür ganz schön angestrengt haben.

    Rate: Wieviele Laptops mit großem Bildschirm, schneller Quadcore CPU und viel Ram kannst du auf amazon.de ohne Windows kaufen?

  5. Re: "alle PC-Spieler" v.s. "Voraussetzung ist die 64-Bit-Version von Windows 7 oder 8"

    Autor: Tmrn 18.06.14 - 19:20

    Masqurin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bringt ja nicht viel wenn die Treiber, zumindest für AMD, noch immer total
    > für die Mülltonne sind.

    Also ich bin ganz zufrieden mit radeonsi. Hat zwar eine Weile gedauert, aber es ist ganz brauchbar mit ein bisschen bleeding edge Software:

    http://www.linuxsystems.it/2014/05/radeonsi-awesome-beats-catalyst/
    http://www.linuxsystems.it/2014/05/radeonsi-faster-catalyst-steam-games/

    (Die Unigine ist bekannt dafür, etwas seltsame Sachen zu machen)

    > Ich würde ja so gerne Linux einsetzen im wohligen
    > Heim, aber da ich dann auf 90% meiner Spielesammlung verzichten müsste nur
    > weil man keine grüne Grafikkarte besitzt... (obwohl ich nicht weiß um
    > wieviel besser die Lage mit nVidia nun wirklich ist).

    Auf die Schnelle fällt mir kein Spiel ein, das mit radeonsi nicht gut spielbar ist. Na gut, The Witcher 2 läuft schlecht, aber das läuft ja überall schlecht.

  6. Re: "alle PC-Spieler" v.s. "Voraussetzung ist die 64-Bit-Version von Windows 7 oder 8"

    Autor: The_Soap92 18.06.14 - 19:55

    Tmrn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > irneone schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > 1. Das Spiel ist nicht von DICE, sondern Visceral Games.
    >
    > Artikel:
    >
    > > auch das sonst für Battlefield zuständige Studio Dice ist beteiligt. Der
    > Shooter basiert auf der Frostbite-3-Engine
    >
    > Frostbite 3 ist die Engine, die sie angeblich portieren wollten.
    >
    > > 2. Was lässt dich glauben, dass Linuxnnutzer Anspruch auf irgendetwas
    > > haben? Dieses "Port-Begging" von Windowsverweigerern
    >
    > "Windowsverweigerer" soll wohl abfällig klingen?
    >
    > Ich verstehe euch einfach nicht. Vor 20 Jahren hätte eigentlich JEDER
    > vernünftige Kunde anfangen müssen, Windows zu "verweigern", geschweige denn
    > heutzutage. Da waren wir dank Microsofts größtenteils illegaler
    > Geschäftspraktiken gezwungen, mit jedem gekauften Computer Geld an
    > Microsoft abzugeben, mit jeder SD Karte ist man dank der Fat32 oder Exfat
    > "Standards" gezwungen, Geld an Microsoft abzugeben, mit vielen Android
    > Smartphones muss man Geld an Microsoft abgeben, sogar für einige reine
    > Linux Server darf man Geld an Microsoft abgeben. Microsoft hat/hatte als
    > erklärtes Ziel, sich offene Standards anzueignen und proprietär zu machen
    > und zu ihren beliebteren Taktiken gehört das veröffentlichen von FUD
    > Studien wie erst kürzlich noch zur Migration in München oder das
    > Finanzieren von FUD Gerichtsverfahren wie die jahrelangen substanzlosen
    > Klagen von SCO.
    >
    > Gibt es denn auch nur einen vernünftigen Grund, deren Produkte nicht zu
    > "verweigern" und ihnen stattdessen noch mehr Geld zu geben? Also außer,
    > dass große Teile der Industrie aktiv an deren Vendor Lock-In beteiligt
    > sind.
    >
    > Jetzt erholt sich der Markt langsam wieder und ihr bekommt langsam
    > tatsächlich eine Wahl, dieser Firma endlich kein Geld mehr geben zu müssen
    > und stattdessen nölt ihr gegen die "Verweigerer" rum.
    >
    > > und Geizkragen kann
    > > man ja nicht mehr ertragen.
    >
    > Warum Geizkragen? Weil ich kein Windows kaufen will? Zu spät, selbst
    > heutzutage bekommt man ja die meisten Computer nicht ohne Windows Lizenz,
    > egal wie sehr man es versucht. Hier liegen diverse alte Windows Lizenzen
    > herum. Außerdem meint meine Uni, dass sie Microsoft Geld in den Arsch
    > schieben muss mit ihrem Dreamspark Programm.
    >
    > Wenn du glaubst, dass die "Windowsverweigerer" einfach nur kein Geld für
    > Windows ausgeben wollen, solltest du dich nochmal umschauen, wie es in der
    > Welt aussieht. Wer viel mit Computern macht und es die letzten Jahre
    > geschafft hat, keine Windows Lizenz irgendwo aufgezwungen zu bekommen, der
    > muss sich dafür ganz schön angestrengt haben.
    >
    > Rate: Wieviele Laptops mit großem Bildschirm, schneller Quadcore CPU und
    > viel Ram kannst du auf amazon.de ohne Windows kaufen?

    Warte kurz, ich muss erst mal lachen. So fertig. 1. Ich bin sehr zufrieden mit Windows, seit ich dieses nutze, sei es Win98, WinXP, 7, und jetzt auch 8, und mit Linux habe ich nie auf einem guten Fuss gestanden. (Besonders weil man da eben vieles nicht zocken kann). 2. Natürlich kriegt man Computer ohne Lizenzen. Marke Eigenbau natürlich. Mache ich jedesmal, wenn ich mir einen neuen Rechner kaufe. Meinen Lappi habe ich mit Win7 ausgeliefert bekommen, dank Studentenprogramm aber auch sehr wenig gezahlt. Und dank dem Dreamspark Programm musste ich mir Windows 8 erstmal nicht selbst kaufen und kann es mir, wenn es dann günstiger ist, zulegen.

  7. Re: "alle PC-Spieler" v.s. "Voraussetzung ist die 64-Bit-Version von Windows 7 oder 8"

    Autor: Alexspeed 18.06.14 - 21:18

    Wasn das schon wieder für ein MS-gebashe und gejammere???

    Immer diese Trolls. Lasst es doch bitte, schließt euch ein und installiert überall Linux wenn es euch dann besser geht.

    Aber bitte nervt nicht immer!!!

    Wer 2014 noch kein Win7 64bit oder Win8 64bit hat, sollte bei solchen Themen einfach weiterklicken.

    Ich beschwere mich ja auch nicht das "The Last of Us" nicht für meine Ouya raus kommt!

  8. Re: "alle PC-Spieler" v.s. "Voraussetzung ist die 64-Bit-Version von Windows 7 oder 8"

    Autor: JNZ 19.06.14 - 08:31

    Alexspeed schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wasn das schon wieder für ein MS-gebashe und gejammere???
    >
    > Immer diese Trolls. Lasst es doch bitte, schließt euch ein und installiert
    > überall Linux wenn es euch dann besser geht.
    >
    > Aber bitte nervt nicht immer!!!
    >
    > Wer 2014 noch kein Win7 64bit oder Win8 64bit hat, sollte bei solchen
    > Themen einfach weiterklicken.
    >
    > Ich beschwere mich ja auch nicht das "The Last of Us" nicht für meine Ouya
    > raus kommt!

    Danke Dir!
    +1

  9. Re: "alle PC-Spieler" v.s. "Voraussetzung ist die 64-Bit-Version von Windows 7 oder 8"

    Autor: Dwalinn 19.06.14 - 09:09

    Wenn ich nach hause komme wil ich mich entspannen und da ist Win7/8 einfach spitze... na und dann habe ich halt extra für Windows gazahlt obwohl ich es nicht brauchte (um genau zu sein hat mein Fertig PC + Win8 + Peripherie weniger gekostet als wenn ich mir ihn selbst zusammengebaut hätte und meine altes Win7 benützt hätte)

    Zum basteln ist ja Linux (oder um genauer zu sein ein Raspberry Pi) wunder bar aber alltags tauglich wird es nur wenn man ein Linux Fan ist und solche sachen als großen Spaß ansieht.

    Wenn der PC nicht so große vorteile hätte (über TS mit kumpels reden; schnell mal googeln; mit 2 Klicks Musik hören/schnell finden; nebenbei Videos gucken egal aus welcher Quelle; Maus/Tastatur) wäre ich sogar schon zur Konsole umgestiegen um meine Zeit besser zu nutzen. (zugegebn viele dieser Funktionen können auch Konsolen aber die sind bei weitem nicht so Komfortabel aufzurufen)

    Ich bin froh das es nur ein großes OS gibt, klar hängt man damit immer am Nipperl von Microsoft aber die Vorteile wie das extrem viel Software darauf läuft (ausgenommen Konsolen exklusiver Spiele) sind einfach zu verlockent. Selbst auf den 2 großen Plattformen IOS/Android fehlen ja immer wieder Programme dabei sind die annähernd gleich wichtig. Erst wenn Linux auf mindestes 30 % der Heimrechner läuft (nicht nur auf Arbeitsrechner oder rechner von leuten die nur einen Browser wollen) lohnt sich ein umstieg das der Markt zu wichtig zum ignorieren ist

  10. Re: "alle PC-Spieler" v.s. "Voraussetzung ist die 64-Bit-Version von Windows 7 oder 8"

    Autor: knete 19.06.14 - 09:38

    Tmrn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > irneone schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > 1. Das Spiel ist nicht von DICE, sondern Visceral Games.
    >
    > Artikel:
    >
    > > auch das sonst für Battlefield zuständige Studio Dice ist beteiligt. Der
    > Shooter basiert auf der Frostbite-3-Engine
    >
    > Frostbite 3 ist die Engine, die sie angeblich portieren wollten.
    >
    > > 2. Was lässt dich glauben, dass Linuxnnutzer Anspruch auf irgendetwas
    > > haben? Dieses "Port-Begging" von Windowsverweigerern
    >
    > "Windowsverweigerer" soll wohl abfällig klingen?
    >
    > Ich verstehe euch einfach nicht. Vor 20 Jahren hätte eigentlich JEDER
    > vernünftige Kunde anfangen müssen, Windows zu "verweigern", geschweige denn
    > heutzutage.

    zwinge anderen bitte nicht deine Meinung auf. jeder entscheidet selbst was er will und was nicht. es gibt für jedes System vor und Nachteile.

    > Da waren wir dank Microsofts größtenteils illegaler
    > Geschäftspraktiken gezwungen, mit jedem gekauften Computer Geld an
    > Microsoft abzugeben, mit jeder SD Karte ist man dank der Fat32 oder Exfat
    > "Standards" gezwungen, Geld an Microsoft abzugeben, mit vielen Android
    > Smartphones muss man Geld an Microsoft abgeben, sogar für einige reine
    > Linux Server darf man Geld an Microsoft abgeben.

    dann kaufe dir diese Produkte nicht. davon bruacht man sowieso nicht ein einziges

    > Gibt es denn auch nur einen vernünftigen Grund, deren Produkte nicht zu
    > "verweigern" und ihnen stattdessen noch mehr Geld zu geben? Also außer,
    > dass große Teile der Industrie aktiv an deren Vendor Lock-In beteiligt
    > sind.
    >
    > Jetzt erholt sich der Markt langsam wieder und ihr bekommt langsam
    > tatsächlich eine Wahl, dieser Firma endlich kein Geld mehr geben zu müssen
    > und stattdessen nölt ihr gegen die "Verweigerer" rum.
    >
    > > und Geizkragen kann
    > > man ja nicht mehr ertragen.

    > Warum Geizkragen? Weil ich kein Windows kaufen will? Zu spät, selbst
    > heutzutage bekommt man ja die meisten Computer nicht ohne Windows Lizenz,
    > egal wie sehr man es versucht. Hier liegen diverse alte Windows Lizenzen
    > herum. Außerdem meint meine Uni, dass sie Microsoft Geld in den Arsch
    > schieben muss mit ihrem Dreamspark Programm.

    stimmt nicht! ansonsten quelle der auswertung

    > Wenn du glaubst, dass die "Windowsverweigerer" einfach nur kein Geld für
    > Windows ausgeben wollen, solltest du dich nochmal umschauen, wie es in der
    > Welt aussieht. Wer viel mit Computern macht und es die letzten Jahre
    > geschafft hat, keine Windows Lizenz irgendwo aufgezwungen zu bekommen, der
    > muss sich dafür ganz schön angestrengt haben.

    stimmt nicht jeder selbst gebaute pc und bei dem Großteil aller pc-bauer kannst du dich gegen eine MS Lizenz etscheiden.

    > Rate: Wieviele Laptops mit großem Bildschirm, schneller Quadcore CPU und
    > viel Ram kannst du auf amazon.de ohne Windows kaufen?

    informiere dich bitte mal im netz wo man noch Notebooks aufen kann.

  11. Re: "alle PC-Spieler" v.s. "Voraussetzung ist die 64-Bit-Version von Windows 7 oder 8"

    Autor: Tmrn 20.06.14 - 16:23

    Alexspeed schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wasn das schon wieder für ein MS-gebashe und gejammere???
    >
    > Immer diese Trolls. Lasst es doch bitte, schließt euch ein und installiert
    > überall Linux wenn es euch dann besser geht.
    >
    > Aber bitte nervt nicht immer!!!

    Habe ich getan und dann ging es mir besser, weil ich weiß, dass ich es jetzt größtenteils schaffe, dieser Firma weniger Geld zu geben, die seit Jahrzehnten immer wieder wegen ihrer Geschäftspraktiken vor Gericht steht:

    http://www.groklaw.net/articlebasic.php?story=20041228040645419

    Gibt es diese Mode eigentlich auch in anderen Bereichen, dass so viele Leute Konzerne regelrecht verteidigen, die größtenteils durch illegale Geschäftspraktiken, illegale Exklusivverträge und unsympathische Praktiken wie das großflächige Verbreiten und Finanzieren von FUD beinahe eine Monopolstellung erreicht hatten?

    > Wer 2014 noch kein Win7 64bit oder Win8 64bit hat, sollte bei solchen
    > Themen einfach weiterklicken.

    Klar - wenn da nicht die Überschrift "für alle PC-Spieler" wäre.

    > Ich beschwere mich ja auch nicht das "The Last of Us" nicht für meine Ouya
    > raus kommt!

    Das steht ja auch nicht in der Überschrift des Artikels.

  12. Re: "alle PC-Spieler" v.s. "Voraussetzung ist die 64-Bit-Version von Windows 7 oder 8"

    Autor: Tmrn 20.06.14 - 17:03

    knete schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > zwinge anderen bitte nicht deine Meinung auf. jeder entscheidet selbst was
    > er will und was nicht.

    Das ist lustig, dass du mir das vorhältst, denn Microsoft will und wollte dir aufzwingen, dass du Windows kaufen musst. Wenn ihnen die Gerichte das nicht verboten hätten, könntest du heute wahrscheinlich überhaupt keine Hardware mehr kaufen, ohne Geld an Microsoft abzugeben.

    > Virtually all large computer vendors continue to bundle Microsoft Windows with the majority of the personal computers in their ranges. The claimed increase in the price of a computer resulting from the inclusion of a Windows license has been called the "Windows tax" or "Microsoft tax" by opposing computer users.[8][9] According to the Findings of Fact in the United States Microsoft antitrust case of 1998, "One of the ways Microsoft combats piracy is by advising OEMs that they will be charged a higher price for Windows unless they drastically limit the number of PCs that they sell without an operating system pre-installed. In 1998, all major OEMs agreed to this restriction."[4] Microsoft also once assessed license fees based on the number of computers an OEM sold, regardless of whether a Windows license was included; Microsoft was forced to end this practice due to a consent decree.[8]

    - https://en.wikipedia.org/wiki/Microsoft_tax#The_.22Windows_tax.22

    > es gibt für jedes System vor und Nachteile.

    Ein oft gesagter Satz, aber nicht so richtig viel Substanz dahinter. Gibt es denn einen einzigen Vorteil von Windows, der nicht daher kommt, dass Microsoft vor Jahrzehnten mit ihren illegalen Methoden den Markt kaputt größtenteils kaputt gemacht haben?

    > > Warum Geizkragen? Weil ich kein Windows kaufen will? Zu spät, selbst
    > > heutzutage bekommt man ja die meisten Computer nicht ohne Windows
    > Lizenz,
    > > egal wie sehr man es versucht. Hier liegen diverse alte Windows Lizenzen
    > > herum. Außerdem meint meine Uni, dass sie Microsoft Geld in den Arsch
    > > schieben muss mit ihrem Dreamspark Programm.
    >
    > stimmt nicht! ansonsten quelle der auswertung

    Für was? Dass man die meisten Computer nicht ohne Windows kaufen kann?

    Hm. Es kann sein, dass es die letzten paar Jahre wirklich besser geworden ist. Einen Desktop PC habe ich schon länger nicht mehr neu gekauft. Aber da vor allem die persönliche Erfahrungen nicht nur in "Discountern" wie dem Mediamarkt, sondern auch in mehr spezialisierten Läden wie dem ARLT und so. Dann natürlich noch die größeren Internet-Verkäufer wie Dell und so. Weil ich ja nicht Up to date bin habe ich auf dell.de mal desktop pcs mit haswell i7, 8+ gigabyte ram und 2+ gigabyte vram ausgewählt und alle 9 Angebote angeschaut. Bei keinem kann man Windows abwählen.
    Okay, vielleicht hätte ich sagen sollen: PCs mit moderner Hardware und keine Krüppel PCs. Wo schaut man denn bei sowas? geizhals.de? ab 16 Gigabyte Ram, Radeon HD 8000 + Radeon R9 + Geforce GTX 700 + Geforce GTX 800: Betriebssystem: Windows 8.1 (17) Windows 8 (22) Windows 7 Home Premium (2) Mac OS X (56)

    Klar findet man bei Nischenläden immer was. Aber dass man einfach so in ein Geschäft gehen kann, einen Computer finden, der einem Gefällt und den dann kaufen, ohne Geld an Microsoft abgeben zu müssen, das gibt es immer noch kaum.

    Außerdem hat sich dafür sogar ein spezieller Begriff durchgesetzt, der auch auf Wikipedia steht: https://en.wikipedia.org/wiki/Bundling_of_Microsoft_Windows#The_.22Windows_tax.22

    > > Wenn du glaubst, dass die "Windowsverweigerer" einfach nur kein Geld für
    > > Windows ausgeben wollen, solltest du dich nochmal umschauen, wie es in
    > der
    > > Welt aussieht. Wer viel mit Computern macht und es die letzten Jahre
    > > geschafft hat, keine Windows Lizenz irgendwo aufgezwungen zu bekommen,
    > der
    > > muss sich dafür ganz schön angestrengt haben.
    >
    > stimmt nicht jeder selbst gebaute pc und bei dem Großteil aller pc-bauer
    > kannst du dich gegen eine MS Lizenz etscheiden.

    Klar, wenn man selbst schrauben möchte. Geht bei Laptops aber schlecht und auch bei Desktop PCs kommt man doch immer wieder durch Freunde und Bekannte oder Familienmitglieder an OEM PCs, selbst wenn man gar nie so ein Ding kauft. Und da klebt so gut wie immer ein Lizenzaufkleber drauf. In Deutschland darf man ja immerhin Microsofts EULA ignorieren und OEM Lizenzen auch auf anderen PCs verwenden.

    > > Rate: Wieviele Laptops mit großem Bildschirm, schneller Quadcore CPU und
    > > viel Ram kannst du auf amazon.de ohne Windows kaufen?
    >
    > informiere dich bitte mal im netz wo man noch Notebooks aufen kann.

    Ja, ich habe meinen Laptop von einem Nischenshop ohne Windows gekauft. Was ich gesucht habe, gab es so aber zu der Zeit sowieso nur einmal von Samsung, einmal oder zweimal von MSI, ein paar mal von Clevo und einmal von Alienware, also hatte ich schon Glück, dass es solche Shops überhaupt gibt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zweckverband Abfallwirtschaft Region Trier (A.R.T.), Trier
  2. DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  3. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg
  4. Analytic Company GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...
  2. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 6,75€, Spiritfarer für 15,99€, Rock...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme