1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Warcraft 3 Reforged angespielt: "Was ist…

Schwierigkeitsgrad ist irgendwie falsch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schwierigkeitsgrad ist irgendwie falsch.

    Autor: quineloe 31.01.20 - 07:47

    Ich habe die ersten zwei Kampagnen auf hard durch, und es ist pipileicht. Die gegnerischen Angriffe nach Skript sind viel schwächer als in RoC. Bei Siege of Dalaran kam immer wieder ein einzelner Greifenreiter, und eine andere Welle war 1 Rifleman, 1 Mortar team. Auch bei Blackrock & Roll waren es nur wenige Einheiten, die angegriffen haben.

    Auch in Kampagne 1 das eine Dorf verteidigen war viel zu einfach. Anstatt fast überrannt zu werden und irgendwie den Timer zu überleben waren alle drei Angriffe fast komplett abgewehrt als Uther kommt.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  2. Re: Schwierigkeitsgrad ist irgendwie falsch.

    Autor: bastie 31.01.20 - 08:42

    Hast du die Original-Missionen erst kurzfristig gespielt oder liegt dein Vergleich viele Jahre zurück?

  3. Re: Schwierigkeitsgrad ist irgendwie falsch.

    Autor: DWolf 31.01.20 - 08:50

    Kann das evtl. mit dem geänderten Balancing zusammenhängen?
    Auf Reddit hab ich vorgestern gelesen, dass im Zuge des Upgrades alles auf TFT Balancing geändert wurde. Find den Beitrag leider nicht mehr.

    Ich muss keine alten Autos fahren, ich will.

  4. Re: Schwierigkeitsgrad ist irgendwie falsch.

    Autor: quineloe 31.01.20 - 09:05

    bastie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du die Original-Missionen erst kurzfristig gespielt oder liegt dein
    > Vergleich viele Jahre zurück?

    Youtube-walkthroughs kann man sich jederzeit anschauen und da kommen ein paar mehr Greifen als nur einer bei der Mission.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  5. Re: Schwierigkeitsgrad ist irgendwie falsch.

    Autor: Muhaha 31.01.20 - 09:54

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Auch in Kampagne 1 das eine Dorf verteidigen war viel zu einfach. Anstatt
    > fast überrannt zu werden und irgendwie den Timer zu überleben waren alle
    > drei Angriffe fast komplett abgewehrt als Uther kommt.

    "March of the Scourge" IST inklusive der Zusatzquest ziemlich einfach, wenn man weiß, wie die Angriffswellen aufzuhalten sind. Sicher, man muss immer wieder Türme nachbauen und die Truppen verstärken, aber wenn zum Schluss Uther erscheint ist man gerade dabei die letzte Angriffswelle lässig abzuwehren. KEINE Scourge-Einheit betritt die Stadt, alle werden vor oder im Turmbaugebiet geschlagen.

  6. Re: Schwierigkeitsgrad ist irgendwie falsch.

    Autor: Mel 31.01.20 - 10:36

    bastie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du die Original-Missionen erst kurzfristig gespielt oder liegt dein
    > Vergleich viele Jahre zurück?


    Der Schwirigkeitsgrad ändert sich im zeitlichen Abstand oft extrem. Spiele bei denen man früher Stunden damit verbracht hat bestimmte Stellen zu meistern gehen plötzlich nebenbei. Klar, man wird besser und kennt das Spiel - damit geht man ganz anders in die kritische Situation.

    Ausnahme ist das Spiel "Z" - das fickt mich heute so hart das ich aufhören muss... Keine Ahnung wie ich das jemals durchgespielt habe...

  7. Re: Schwierigkeitsgrad ist irgendwie falsch.

    Autor: theonlyone 31.01.20 - 10:44

    Mel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ausnahme ist das Spiel "Z" - das fickt mich heute so hart das ich aufhören
    > muss... Keine Ahnung wie ich das jemals durchgespielt habe...

    Z ist besonders interessantes RTS weil die Einheiten sehr zufällig agieren (die haben unterschiedliche Intelligenz) und so kann im Prinzip eine viel schwächere Einheit gegen eine viel stärkere gewinnen, sogar ohne überhaupt getroffen zu werden, das Mikro ist einfach enorm relevant in dem Spiel.

    Und dann Snow-Balled natürlich alles damit ob man schnell genug in die Pötte kommt, weil dann alles schneller fertig wird.

    Wenn ein paar Sniper es schaffen aus einem schweren Panzer den Fahrer heraus zu schießen hat man praktisch schon gewonnen mit dem enormen Vorteil den das bringt.

    ----

    Aber durchaus interessantes Spiel, da man da mit "Attack-Move" einfach nicht gewinnen wird.

  8. Re: Schwierigkeitsgrad ist irgendwie falsch.

    Autor: bastie 31.01.20 - 11:18

    DWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann das evtl. mit dem geänderten Balancing zusammenhängen?
    > Auf Reddit hab ich vorgestern gelesen, dass im Zuge des Upgrades alles auf
    > TFT Balancing geändert wurde. Find den Beitrag leider nicht mehr.

    Warcraft 3 Reign of Chaos hat (zumindest im Singleplayer, ich gehe aber auch davon aus, dass es beim Multiplayer ähnlich ist) ein ganz anderes Wirken von Angriffstyp auf Rüstungstyp als beim Addon The Frozen Throne. Auch haben Magier alle Angriffstyp Stich, denn Angriffstyp Magie wurde erst mit TFT eingeführt.
    Die Flugmaschinen sind teuer und verbrauchen 2 Supply in der ROC-Kampagne.

    Ich glaube daher nicht, dass es am geänderten Balancing liegt.

  9. Re: Schwierigkeitsgrad ist irgendwie falsch.

    Autor: quineloe 31.01.20 - 13:15

    Ich habe den Abschluss von March of the Scourge nochmal geladen, und jetzt sehe ich einen großen Unterschied: Es kommt kein Lich hero beim Angriff mit.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  10. Re: Schwierigkeitsgrad ist irgendwie falsch.

    Autor: countzero 31.01.20 - 15:06

    Mel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bastie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hast du die Original-Missionen erst kurzfristig gespielt oder liegt dein
    > > Vergleich viele Jahre zurück?
    >
    > Der Schwirigkeitsgrad ändert sich im zeitlichen Abstand oft extrem. Spiele
    > bei denen man früher Stunden damit verbracht hat bestimmte Stellen zu
    > meistern gehen plötzlich nebenbei. Klar, man wird besser und kennt das
    > Spiel - damit geht man ganz anders in die kritische Situation.

    So ging es mir bei StarCraft 1. Da gibt es bei der Terraner-Kampagne relativ am Anfang eine Mission, bei der man von Zerg überrannt wird. Beim ersten Mal habe ich es grad so überlebt. Nach dem zweiten oder dritten Mal habe ich die Mission abgeschlossen, ohne eine Einheit zu verlieren. Ich glaube nicht mal ein Gebäude wurde zerstört.

  11. Re: Schwierigkeitsgrad ist irgendwie falsch.

    Autor: Muhaha 31.01.20 - 15:58

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe den Abschluss von March of the Scourge nochmal geladen, und jetzt
    > sehe ich einen großen Unterschied: Es kommt kein Lich hero beim Angriff
    > mit.

    Danke für die Info. Welcher Schwierigkeitsgrad? Normal oder Hard?

  12. Re: Schwierigkeitsgrad ist irgendwie falsch.

    Autor: quineloe 31.01.20 - 17:02

    Alles hard. Deswegen verwundert es auch so.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker / Maschinenbauingenieur (m/w/d) Digital Manufacturing
    SKF GmbH, Schweinfurt
  2. UX/UI Designerin Frontend Entwicklung (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. IT-Koordinator (m/w/d)
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  4. IT-Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt Informationssicherheit und Einführung TISAX/ISO 27001
    F. E. R. fischer Edelstahlrohre GmbH, Achern-Fautenbach

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Gears 5 für 9,99€, Forza Horizon 4 für 29,99€)
  2. 21,99
  3. (u. a. Assetto Corsa Competizione für 13,99€, NASCAR Heat 5 für 7,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de