1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wargame Red Dragon: 1.455 Einheiten in…

Pflichtkauf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pflichtkauf

    Autor: Scheffsache 13.02.14 - 15:52

    Definitiv ein Pflichtkauf! Habe die beiden Vorgänger mit meinen Brüdern gespielt. Gibt echt keine bessere Simulation im Kalten Krieg! Und die KI ist auch ordentlich fordernd.

  2. Re: Pflichtkauf

    Autor: Neko-chan 13.02.14 - 15:56

    Ich find das Spiel an sich eher langweilig... aber gut, ich steh auch nicht sonderlich auf MP.

    ----------------------------------
    Kopf -> Tisch -> Bumms

  3. Re: Pflichtkauf

    Autor: Myxier 13.02.14 - 16:04

    Was für eine Art von Spiel ist das denn jetzt? :)

  4. Re: Pflichtkauf

    Autor: wmayer 13.02.14 - 16:18

    Es ist ein Echtzeitstrategiespiel, wobei du vorher erst ein Deck an Einheiten zusammenstellst und zum Beginn des Gefechts dann mit Ressourcenpunkten ein paar der Einheiten kaufen und in der Startzone aufstellen kannst.
    Durch das halten von Sektoren erhälst du weitere Ressourcenpunkte und kannst weitere Einheiten abrufen, allerdings nur was in deinem Deck ist. Dieses begrenzt dich was die Truppentypen angeht und auch die Anzahl der Einheiten.

  5. Re: Pflichtkauf

    Autor: Myxier 13.02.14 - 16:20

    Also sehe ich das ganze aus der Luft wie c&c ?

  6. Re: Pflichtkauf

    Autor: askyyer 13.02.14 - 16:46

    Hammer! Also (der für mich langersehnte "Nachfolger") von World in Conflict.
    Selbes prinzip mit den Ressourcenpunkten und den "festgelegten" Einheiten.

    Nur Luft, Nur Boden etc. und dann muss mann gezungener maßen zusammenarbeiten was das spiel erlebniss natürlich wesentlich verbessert :)

  7. Re: Pflichtkauf

    Autor: wmayer 13.02.14 - 16:48

    Ja, allerdings ist es nicht so simpel wie C&C.
    Am besten schaust dir mal ein Video zu Wargame: AirLand Battle an.

  8. Re: Pflichtkauf

    Autor: Myxier 13.02.14 - 16:49

    Ok mach ich mal. Danke :)

  9. Re: Pflichtkauf

    Autor: wmayer 13.02.14 - 16:50

    Du kannst dein Deck selbst aufbauen, bist also nicht auf Luft- oder Bodeneinheiten beschränkt. Wenn du jedoch so spielen möchtest ist dies natürlich möglich.

  10. Re: Pflichtkauf

    Autor: martinboett 13.02.14 - 20:53

    Myxier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was für eine Art von Spiel ist das denn jetzt? :)

    THIS

    IS

    WAR

    !

  11. Re: Pflichtkauf

    Autor: thecrew 14.02.14 - 11:52

    "Echtzeitstrategiespiel"

    Sind das nicht diese Games wo beide Seiten erst Stundenlang und mühsam Einheiten aufbauen und palzieren... nur um sie dann in einer großen Schlacht zu verheitzen und der der überbleibt gewinnt?

    Echtzeitstrategiespiel in a Nutshell sozusagen ? :-D

  12. Re: Pflichtkauf

    Autor: wmayer 14.02.14 - 12:09

    Nur die Gefechte laufen hier in "Echtzeitzeit" ab und nicht in Runden.
    Basenbau gibt es bei dem Spiel nicht, die Einheiten werden auch nicht gebaut.
    Ein Teil wird direkt zu Beginn des Gefechts in der Startzone plaziert, Verstärkung kann später angefordert werden und erreicht das Gefechtsfeld dann über einen der Zufahrtswege.

  13. Re: Pflichtkauf

    Autor: gaym0r 14.02.14 - 13:32

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Echtzeitstrategiespiel"
    >
    > Sind das nicht diese Games wo beide Seiten erst Stundenlang und mühsam
    > Einheiten aufbauen und palzieren... nur um sie dann in einer großen
    > Schlacht zu verheitzen und der der überbleibt gewinnt?
    >
    > Echtzeitstrategiespiel in a Nutshell sozusagen ? :-D

    Bei welchem Spiel ist das so?

  14. Re: Pflichtkauf

    Autor: TomNovy 02.04.14 - 08:59

    Ist das Spiel eher für den Multiplayer gedacht oder kann ich als Single-Offlineplayer damit auch lange Zeit glücklich werden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bistum Augsburg, Augsburg
  2. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  3. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  4. BNP Paribas Real Estate Investment Management Germany GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Disco Elysium für 29,99€, Metro Exodus: Gold Edition für 29,19€, Prey Digital Deluxe...
  3. 49,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display