Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wargame Red Dragon: 1.455 Einheiten in…

Pflichtkauf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pflichtkauf

    Autor: Scheffsache 13.02.14 - 15:52

    Definitiv ein Pflichtkauf! Habe die beiden Vorgänger mit meinen Brüdern gespielt. Gibt echt keine bessere Simulation im Kalten Krieg! Und die KI ist auch ordentlich fordernd.

  2. Re: Pflichtkauf

    Autor: Neko-chan 13.02.14 - 15:56

    Ich find das Spiel an sich eher langweilig... aber gut, ich steh auch nicht sonderlich auf MP.

    ----------------------------------
    Kopf -> Tisch -> Bumms

  3. Re: Pflichtkauf

    Autor: Myxier 13.02.14 - 16:04

    Was für eine Art von Spiel ist das denn jetzt? :)

  4. Re: Pflichtkauf

    Autor: wmayer 13.02.14 - 16:18

    Es ist ein Echtzeitstrategiespiel, wobei du vorher erst ein Deck an Einheiten zusammenstellst und zum Beginn des Gefechts dann mit Ressourcenpunkten ein paar der Einheiten kaufen und in der Startzone aufstellen kannst.
    Durch das halten von Sektoren erhälst du weitere Ressourcenpunkte und kannst weitere Einheiten abrufen, allerdings nur was in deinem Deck ist. Dieses begrenzt dich was die Truppentypen angeht und auch die Anzahl der Einheiten.

  5. Re: Pflichtkauf

    Autor: Myxier 13.02.14 - 16:20

    Also sehe ich das ganze aus der Luft wie c&c ?

  6. Re: Pflichtkauf

    Autor: askyyer 13.02.14 - 16:46

    Hammer! Also (der für mich langersehnte "Nachfolger") von World in Conflict.
    Selbes prinzip mit den Ressourcenpunkten und den "festgelegten" Einheiten.

    Nur Luft, Nur Boden etc. und dann muss mann gezungener maßen zusammenarbeiten was das spiel erlebniss natürlich wesentlich verbessert :)

  7. Re: Pflichtkauf

    Autor: wmayer 13.02.14 - 16:48

    Ja, allerdings ist es nicht so simpel wie C&C.
    Am besten schaust dir mal ein Video zu Wargame: AirLand Battle an.

  8. Re: Pflichtkauf

    Autor: Myxier 13.02.14 - 16:49

    Ok mach ich mal. Danke :)

  9. Re: Pflichtkauf

    Autor: wmayer 13.02.14 - 16:50

    Du kannst dein Deck selbst aufbauen, bist also nicht auf Luft- oder Bodeneinheiten beschränkt. Wenn du jedoch so spielen möchtest ist dies natürlich möglich.

  10. Re: Pflichtkauf

    Autor: martinboett 13.02.14 - 20:53

    Myxier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was für eine Art von Spiel ist das denn jetzt? :)

    THIS

    IS

    WAR

    !

  11. Re: Pflichtkauf

    Autor: thecrew 14.02.14 - 11:52

    "Echtzeitstrategiespiel"

    Sind das nicht diese Games wo beide Seiten erst Stundenlang und mühsam Einheiten aufbauen und palzieren... nur um sie dann in einer großen Schlacht zu verheitzen und der der überbleibt gewinnt?

    Echtzeitstrategiespiel in a Nutshell sozusagen ? :-D

  12. Re: Pflichtkauf

    Autor: wmayer 14.02.14 - 12:09

    Nur die Gefechte laufen hier in "Echtzeitzeit" ab und nicht in Runden.
    Basenbau gibt es bei dem Spiel nicht, die Einheiten werden auch nicht gebaut.
    Ein Teil wird direkt zu Beginn des Gefechts in der Startzone plaziert, Verstärkung kann später angefordert werden und erreicht das Gefechtsfeld dann über einen der Zufahrtswege.

  13. Re: Pflichtkauf

    Autor: gaym0r 14.02.14 - 13:32

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Echtzeitstrategiespiel"
    >
    > Sind das nicht diese Games wo beide Seiten erst Stundenlang und mühsam
    > Einheiten aufbauen und palzieren... nur um sie dann in einer großen
    > Schlacht zu verheitzen und der der überbleibt gewinnt?
    >
    > Echtzeitstrategiespiel in a Nutshell sozusagen ? :-D

    Bei welchem Spiel ist das so?

  14. Re: Pflichtkauf

    Autor: TomNovy 02.04.14 - 08:59

    Ist das Spiel eher für den Multiplayer gedacht oder kann ich als Single-Offlineplayer damit auch lange Zeit glücklich werden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin Tiergarten
  3. ADAC SE, München
  4. Interhyp Gruppe, Berlin, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  2. 24,99€
  3. 24,99€
  4. (u. a. Wolfenstein: Youngblood, Days Gone, Metro Exodus, World War Z)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45