Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Warhammer 40K - Dawn of War 3 im Test…

Chaos Marines, Tau, Dark Eldar und Imperial Guard

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Chaos Marines, Tau, Dark Eldar und Imperial Guard

    Autor: Sharra 20.04.17 - 16:04

    werden wohl wieder mit den Addons kommen. Selbst die Adeptus Sororitas haben sie im 1. Teil noch eingebaut.
    Warum gleich alle Rassen im Kernspiel einbauen, wenn man dafür extra kassieren kann?

  2. Re: Chaos Marines, Tau, Dark Eldar und Imperial Guard

    Autor: Shoopi 20.04.17 - 16:20

    Viel schlimmer als das bleibt wohl eher das magere Multiplayer-Match.
    Es wurde zwar wie versprochen Basenbau geliefert: Doch hat der Entwickler mal wieder nicht verstanden weshalb eingefleischte Fans der Reihe überhaupt den Basenbau zurück haben wollten. Sprich, eine echte Fusion aus DoW 1 und 2. Es geht nämlich in erste Linie um Optionen. Die großen Maps im ersten Teil erlaubten weitere Basen, strategische Positionen und Umbauten in ungünstigen Situationen. Doch nun Startet jedes Team einfach direkt mit ihren Basen nebeneinander und alleine die Tatsache das man um einen Generator kämpft entfernt direkt jegliche Taktik beim Basenbau. Das kombiniert mit den schlicht winzigen Maps ist nicht der Basenbau den sich Fans wünschten. Spreche hier vor allem aus meinen ESL (als das noch populär war)-Erfahrungen mit DoW1. Eine Zeit in der ich es sogar geschafft habe 2, 3 mal im 3vs1 zu bestehen nach dem meine Freunde besiegt wurden. Warum? Ich konnte Positionen wechseln, Überraschungsangriffe durchführen und war nicht auf einen Punkt der Map gezwungen. Das geht hier wieder vor die Hunde, würden meine Teamkameraden das zeitliche segnen habe ich schlicht keine Chance mehr weil das hier eher ein Moba als ein RTS darstellt und 3 Gegner schlicht zum Generator laufen müssen der niemals die Position wechselt.

    Alles in allem bin ich von dem Spiel wirklich massiv enttäuscht und es ist Schade zu sehen das Dawn of War einfach ab dem 2. Teil dem Typischen "Wir müssen es leichter Designen" zum Opfer gefallen ist. Dawn of War 2 war eine Zeit in der jedes RTS entschied das Basenbau obsolet ist und Dawn of War 3 kommt in einer Moba-geprägten Zeit heraus wodurch sich die Schwächen des Genres hier einschleichen. Wirklich, wirklich Schade.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. via Nash direct GmbH, Frankfurt
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Zentrale Polizeidirektion des Landes Niedersachsen, Hannover
  4. Swyx Solutions AG, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€
  2. mit Gutschein: KO15
  3. (jederzeit kündbar)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  2. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  3. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach

Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

Poets One im Test: Kleiner Preamp, großer Sound
Poets One im Test
Kleiner Preamp, großer Sound
  1. Dunkirk Interstellar-Regisseur setzt weiter auf 70mm statt 4K
  2. Umfrage Viele wollen weg von DVB-T2
  3. DVB-T2 Freenet TV will wohl auch über Astra ausstrahlen

  1. Docsis 3.0: Huawei erreicht 1,6 GBit/s mit altem Kabelnetzstandard
    Docsis 3.0
    Huawei erreicht 1,6 GBit/s mit altem Kabelnetzstandard

    Huawei hat Ausrüstung für Kabelnetz-Betreiber vorgestellt, die sehr hohe Datenraten ermöglicht, ohne auf den neuen Kabelnetzstandard Docsis 3.1 wechseln zu müssen.

  2. Tasty One Top: Buzzfeed stellt vernetzte Kochplatte vor
    Tasty One Top
    Buzzfeed stellt vernetzte Kochplatte vor

    Zum Nachkochen der Rezepte seiner Kochrubrik Tasty hat das Medienunternehmen Buzzfeed eine vernetzte Kochplatte mit Bluetooth-Anbindung vorgestellt. Manch einer mag sich angesichts dessen an die Stirn fassen, die kleine Induktionsplatte könnte aber tatsächlich beim Kochen helfen.

  3. Automated Valet Parking: Lass das Parkhaus das Auto parken!
    Automated Valet Parking
    Lass das Parkhaus das Auto parken!

    Enge Kurven, knappe Parkplätze und Dellen in der Tür: Parken im Parkhaus kann ein Ärgernis sein. Aber nicht mehr lange. Bosch und Mercedes haben ein System entwickelt, mit dem sich das Auto im Parkhaus selbst abstellt. Die beiden Unternehmen haben das Automated Valet Parking in Stuttgart vorgestellt. Wir sind mitgefahren.


  1. 12:45

  2. 12:29

  3. 11:58

  4. 11:47

  5. 11:34

  6. 11:20

  7. 11:06

  8. 10:41