1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Warhammer Online kommt für MacOS

Vielleicht wäre ein Linux-Client zunächst die bessere Wahl gewesen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vielleicht wäre ein Linux-Client zunächst die bessere Wahl gewesen?

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 29.09.09 - 14:46

    kwt.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  2. Re: Vielleicht wäre ein Linux-Client zunächst die bessere Wahl gewesen?

    Autor: ofg 29.09.09 - 14:49

    ...tja, zahlende Kundschaft wird im Normalfall eben vorgezogen.
    und wer nen Mac besitzt, ist auf jeden Fall bereit zu zahlen :-)

    Das eine schließt das andere nicht aus, trotzdem habe ich recht.

  3. Re: Vielleicht wäre ein Linux-Client zunächst die bessere Wahl gewesen?

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 29.09.09 - 14:55

    ofg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...tja, zahlende Kundschaft wird im Normalfall eben vorgezogen.
    > und wer nen Mac besitzt, ist auf jeden Fall bereit zu zahlen :-)
    >
    > Das eine schließt das andere nicht aus, trotzdem habe ich recht.

    Die Macler die ich kenne, spielen nicht auf dem Mac sondern auf der Konsole. Ich würde sogar soweit gehen und behaupten, es wird relativ mehr WoW unter Linux als auf dem Mac gespielt, trotz nativem Client :)

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  4. Re: Vielleicht wäre ein Linux-Client zunächst die bessere Wahl gewesen?

    Autor: MonMonthma 29.09.09 - 14:55

    Ist eh nur ne Cider Version von WAR, wer will sowas schon

    "WAR for the Mac is made possible using the Cider™ Portability Engine from TransGaming (TSX-V: TNG) that acts as a "wrapper" around the game software, enabling it to run seamlessly on Intel-based Macs. TransGaming's Cider technology allows Mythic Entertainment to rapidly enable and deploy WAR for the Mac, providing a new high quality gaming experience to the ever-growing Mac gaming community."
    http://www.warhammeronline.com/pressreleases/20090730.php



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.09 14:58 durch MonMonthma.

  5. Re: Vielleicht wäre ein Linux-Client zunächst die bessere Wahl gewesen?

    Autor: -..- 29.09.09 - 15:31

    Es gibt wohl mehr Apple Rechner auf dem Desktop als Desktop Linux Rechner. Speziell in den USA ist ein Trend hin zu Apple.

  6. Re: Vielleicht wäre ein Linux-Client zunächst die bessere Wahl gewesen?

    Autor: M1AU 29.09.09 - 15:32

    @Andreas: Ja, eine Linux Version wäre toll gewesen.

    @MonMonthma: Ja, Cider/Cedega können sie sich sparen. Wenn dann wäre eine native sinnvoll.

  7. Re: Vielleicht wäre ein Linux-Client zunächst die bessere Wahl gewesen?

    Autor: Checker69 29.09.09 - 15:33

    Natürlich gibts in den USA nen trend hin zu Apple. Die rennen doch jedem scheiss hinterher ;) Ich sag nur Rap Musik, Ed Hardy Klamotten usw =)

  8. Re: Vielleicht wäre ein Linux-Client zunächst die bessere Wahl gewesen?

    Autor: deus-ex 29.09.09 - 16:12

    Nö denn,

    der weltweite Marktanteil von Mac-OS liegt irgendwo zwischen 5 und 10% und der von Linux bei 1-2%

  9. Ja, waere bessere Wahl gewesen!

    Autor: DerAkademiker 29.09.09 - 16:56

    Denn ein Grossteil der Macuser hat Geschmack und erwartet Qualitaet. Damit kann Warhammer offensichtlich nicht dienen.

    => Ist eher was fuer die Linux-crowd, denen ist sowas naemlich vollkommen egal.

  10. Re: Vielleicht wäre ein Linux-Client zunächst die bessere Wahl gewesen?

    Autor: Elektriker 29.09.09 - 23:35

    Laut nem Dev-Blog bei EVE haben die den Linux Client abgebrochen, weil nur 1% der User diesen überhaupt mal benutzt haben und da hätte die Client-Pflege mehr gekostet als die paar Accounts reinbringen würden.
    Mac stand bei 5% und der Rest hat sich auf WinXP und WinVista verteilt. Und da EVE ein ziemlich "nerdiges" Spiel ist, sollte der Anteil der Linux-User tendenziell höher sein, isser aber nicht weils kaum einer benutzt zum zocken.

  11. Re: Vielleicht wäre ein Linux-Client zunächst die bessere Wahl gewesen?

    Autor: MonMonthma 01.10.09 - 13:12

    Den Cedega-Linuxclient hat niemand verwendet, warum auch wenns mit wine wesentlich besser lief.

  12. Re: Vielleicht wäre ein Linux-Client zunächst die bessere Wahl gewesen?

    Autor: Hu Kaers 02.10.09 - 09:11

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nö denn,
    >
    > der weltweite Marktanteil von Mac-OS liegt irgendwo zwischen 5 und 10% und
    > der von Linux bei 1-2%


    Interessant, wo Du diese Zahlen her hast ... aus der Computer BILD ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg
  3. Dräger Medical Deutschland GmbH, Lübeck
  4. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. Mobilfunk: Congstar bietet eSIM im Kartentausch an
    Mobilfunk
    Congstar bietet eSIM im Kartentausch an

    Bestandskunden von Congstars Vertragstarifen können ab sofort von einer normalen SIM-Karte auf eine eSIM wechseln. Neukunden können nicht direkt einen Vertrag mit eSIM buchen, sondern müssen erst eine herkömmliche SIM beantragen.

  2. Siemens: Ingenieure sollten programmieren können
    Siemens
    Ingenieure sollten programmieren können

    Siemens will von Bewerbern Grundkenntnisse in Programmiersprachen, Machine2Machine und im Umgang mit der Cloud. Doch das ist noch nicht alles.

  3. Internet: Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen
    Internet
    Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen

    Läden und Einkaufszentren sind oft teilweise funkdicht. Das Gratis-WLAN beim Discounter Aldi soll das Problem lösen. Durch die Anzahl der versorgten Filialen wird damit ein großes kostenloses Hotspot-Netz geschaffen.


  1. 15:32

  2. 14:53

  3. 14:28

  4. 13:54

  5. 13:25

  6. 12:04

  7. 12:03

  8. 11:52