1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Warlords of Draenor: Flugverbot in neuen…

Aber wo sie recht haben, haben sie recht

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aber wo sie recht haben, haben sie recht

    Autor: NeoTiger 26.05.15 - 16:42

    Die Einführung von Flugmounts war zwar eine nette Belohnung zum Ende von Burning Crusade, hat aber das Open-PvP und im Nachhein auch das Questen in allen zukünftigen Erweiterungen ruiniert, indem es das Grinding nur noch stärker unterstrichen hat.

  2. Re: Aber wo sie recht haben, haben sie recht

    Autor: windermeer 26.05.15 - 16:51

    Könnte man dann nicht argumentieren, dass das Hauptproblem die Art der Quests sind?
    Ob ich nun eine Quest habe mit "töte 10 Wölfe" oder "gehe zu Olaf" und um zu Olaf zu kommen, muss ich 10 Wölfte töten, macht eigentlich keinen Unterschied.
    Erfindet man spannende und knifflige Quests, gibts kein Grinden und weniger Spieler versuchen die Quests abzukürzen.

  3. Re: Aber wo sie recht haben, haben sie recht

    Autor: nille02 26.05.15 - 17:39

    NeoTiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hat aber das Open-PvP ...ruiniert,

    OpenPvP war nie interessant. Man einfach nur jemand mit einem Niedrigeren Level oder Equipment umgehauen weil er sich nicht wehren konnte.

  4. Re: Aber wo sie recht haben, haben sie recht

    Autor: nille02 26.05.15 - 17:40

    windermeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erfindet man spannende und knifflige Quests, gibts kein Grinden und weniger
    > Spieler versuchen die Quests abzukürzen.

    Man müsste die Quests nur mal lesen. Die meisten überspringen diesen teil aber und gehen direkt zur Zusammenfassung mit: "Töte 10 Wölfe" oder "Gehe zu Olaf"

  5. Re: Aber wo sie recht haben, haben sie recht

    Autor: robinx999 26.05.15 - 17:41

    > Ob ich nun eine Quest habe mit "töte 10 Wölfe" oder "gehe zu Olaf" und um
    > zu Olaf zu kommen, muss ich 10 Wölfte töten, macht eigentlich keinen
    > Unterschied.

    Genau das macht aber den Unterschied wenn es Fliegen gibt. Man überfliegt die Wölfe würde Olaf töten und hat das Quest erledigt. Eigentlich war Fliegen schon länger der Tod für Quests. Man hat einfach sehr viel ignoriert.
    Und wenn man ehrlich ist war Fliegen sogar schon zu dem Ende des vorherigen Addons praktisch Tod, da man in den Aktuellen gebieten damals auch fast nirgendwo fliegen konnte. Man konnte nur im Grund Pandaria Fliegen alles was später dazu kam (Insel des Donners, Zeitlose Insel) hatte Flugverbot.

    Und Quest spannender Gestalten irgendwie sehr problematisch, entweder verstehen viele Spieler sie nicht mehr oder es gibt es Lösungen im Internet
    Sie haben es ja versucht mit dieser Art Balkenfüllquest, die aber auch nicht so beliebt waren. Für die die es nicht kennen, man muss in ein Gebiet und dort Gegner töten bis sich ein Balken auf 100% füllt, ein Einfacher Gegner gibt 1% ein etwas schwerer 2%, ein Elite 5%, ein Seltener 20% und dann liegen noch Gegenstände rum die zwischen 1% und 5% den Balken auffüllen.

  6. Re: Aber wo sie recht haben, haben sie recht

    Autor: Ganta 26.05.15 - 17:42

    windermeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Könnte man dann nicht argumentieren, dass das Hauptproblem die Art der
    > Quests sind?
    > Ob ich nun eine Quest habe mit "töte 10 Wölfe" oder "gehe zu Olaf" und um
    > zu Olaf zu kommen, muss ich 10 Wölfte töten, macht eigentlich keinen
    > Unterschied.
    > Erfindet man spannende und knifflige Quests, gibts kein Grinden und weniger
    > Spieler versuchen die Quests abzukürzen.

    So siehts aus. Blizzard geht hier halt den Weg des geringsten Widerstandes. Für sie bedeutet es weniger arbeit. Für die Community heißt das weniger Content. Denn sind wir mal ehrlich, ich habs schon in nem anderen Thread geschrieben. Man hätte beim Fliegen noch einiges mehr rausholen können.

  7. Re: Aber wo sie recht haben, haben sie recht

    Autor: benji83 26.05.15 - 18:33

    Doch und zwar drolligerweise zu Classic.
    Tyrs Hand (die Strecke vom Flugmeister könnte ich wohl heute noch blind reiten) und Blackrock-Flugpunkt bis zum Höhleneingang waren häufiger spannende Punkte. Wenn man einen Spieler oder gar Raid der feindlichen Fraktion gesehen hat hieß es erstmal abwarten wie er sich verhält weil man ja eigentlich Anderes vor hat und ggfs Feuer aus allen Rohren. Genauso sollte OpenPvP sein.

  8. Re: Aber wo sie recht haben, haben sie recht

    Autor: Kaworu 26.05.15 - 19:14

    Hoffentlich machen sie es so, dass man dann zum nächsten Addon über die Vorgänger-Addon-Welt fliegen kann. Dann hat man in der Zeit, in der es aktuell ist, noch die große weite Welt mit allem PvP und anderem Zeug was man so am Boden hat und wenn man dann das neue Addon hat kann man Sightseeing mittels Überflug machen. Hätte was und wäre auch für Twinks praktisch.

  9. Re: Aber wo sie recht haben, haben sie recht

    Autor: plaGGy 27.05.15 - 07:48

    Also so oft wie auf dem Weg zu AQ in Silithus (oder in der Burg Cenarius) beim Blackrock, in STV oder in den Pestländern Krieg ausgebrochen ist, war Open pvp schon vorhanden...
    Open PVP ist zum Teil aber schon mit Einführung der BGs entschwunden. Nachdem man gesehen hatte das TM - SS ein komplettes Schlachtfeld war.

    Auch die Quests waren schonmal deutlich schlechter, in BC und Vanilla zum Beispiel.
    Wenn auch die meisten nicht mehr die Qualität der Quests aus Vash'ir oder Jadewald haben, so sind doch die Story-Lines idR wirklich gut und lohnen sich gespielt zu werden.
    In BC wars ja wirklich nur eine sinnlose Aneinanderreihung von Killquests ohne Hintergrund (gab ein paar Ausnahmen).

    Alles in allem ist No-Fly deutlich besser als Fly.
    Und mit der Feder kommt man ja dennoch schnell von einer Ecke ohne Flugpunkt zur anderen.

  10. Re: Aber wo sie recht haben, haben sie recht

    Autor: Sharkuu 27.05.15 - 08:01

    in tbc war es auch noch super, wie viele videos gibt es von 62er chars die durchweg 70er umnieten, weil die zwar equip aber kein skill haben. das entfernen vom skill + keine open pvp objekte mehr hat open pvp gekillt

  11. Re: Aber wo sie recht haben, haben sie recht

    Autor: Hydra 27.05.15 - 08:22

    Meine Frage ist Warum bieten sie Flugmounts zu tbc an wenn sie diese wieder rausnehmen? Meiner Meinung nach hat das fliegen nichts kaputt gemacht, ich spiele seid 10 Jahren WoW zwar nur als Hobby aber dennnoch sind für die ganzen Casual Gamer die sich an ein MMORPG setzen eher der Spaß daran sich die Landschaft an zu gucken und gelegentlich den Content zu sehen. Was die Blizzard Schmiede aus dem Spiel momentan gemacht hat finde ich ganz einfach nur eine Frechheit, ganz einfaches Beispiel zu Cata wurden mir PvP Schlachten mit flugzeugen versprochen die ich selber steuern kann wo sind die? Mop viel zu einfach und was haben die Rollenden Bambus esser mit der Geschichte zu tun? WoD nettes feature mit der Garni aber sind wir ehrlich wer macht die heute noch?...Da kann man doch wenigstens erwarten in der neuen Welt auch fliegen zu können zumal es zu tbc und den anderen vorgänger Addons eine weitaus größere Spielwelt war. Blizz ist ganz einfach zu Faul geworden. Sie richten sich momentan ganz nach den Casual Gamern wozu ich auch einer geworden bin.

  12. Re: Aber wo sie recht haben, haben sie recht

    Autor: sunrunner 27.05.15 - 09:11

    Also, ich bin ein (hardcore) Casual, ich zocke so im Jahr mal 1-3 Monate und zuletzt hab ich meinen Char von 80 auf 100 gebracht. Also duch Pandaria + WoD. Und mich hat es nie gestört, dass man nicht fliegen kann.
    Ich fande es in WoD sogar gut, denn es gab immer wieder easter eggs und belohnungen, wenn man verstecke in Bäumen oder Schluchten gefunden hat. Anhänger, Gold oder einfach nur Spielgeuge, trotzdem eine tolle Sache. Da ich auf PvE zocke, kann ich zum PvP nicht viel sagen. Ich bin eher der, der die Quests ließt.

  13. Re: Aber wo sie recht haben, haben sie recht

    Autor: plaGGy 27.05.15 - 10:48

    Hydra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Frage ist Warum bieten sie Flugmounts zu tbc an wenn sie diese wieder
    > rausnehmen? Meiner Meinung nach hat das fliegen nichts kaputt gemacht, ich
    > spiele seid 10 Jahren WoW zwar nur als Hobby aber dennnoch sind für die
    > ganzen Casual Gamer die sich an ein MMORPG setzen eher der Spaß daran sich
    > die Landschaft an zu gucken und gelegentlich den Content zu sehen. Was die
    > Blizzard Schmiede aus dem Spiel momentan gemacht hat finde ich ganz einfach
    > nur eine Frechheit, ganz einfaches Beispiel zu Cata wurden mir PvP
    > Schlachten mit flugzeugen versprochen die ich selber steuern kann wo sind
    > die? Mop viel zu einfach und was haben die Rollenden Bambus esser mit der
    > Geschichte zu tun? WoD nettes feature mit der Garni aber sind wir ehrlich
    > wer macht die heute noch?...Da kann man doch wenigstens erwarten in der
    > neuen Welt auch fliegen zu können zumal es zu tbc und den anderen vorgänger
    > Addons eine weitaus größere Spielwelt war. Blizz ist ganz einfach zu Faul
    > geworden. Sie richten sich momentan ganz nach den Casual Gamern wozu ich
    > auch einer geworden bin.


    Die Garni machen noch genug Leute keine Angst, vor allem wenn man raided und sonst nicht die Zeit aht sich den Kram zu farmen oder das Geld nicht hat es sich im Ah zu kaufen, ist die Garni einfach GOld wert (in beiden Wortsinnen).

    Und auch die "Flugzeugschlachten" im PVP wurden aus gutem Grund NICHT eingeführt (Engine usw). Die Spielwelt war nicht wirklich größer in BC oder MoP. Lichking vll, aber man muss dazu sagen, das es halt auch täuscht. 1k Winter und Kristallsangwald waren quasi tote Gebiete für Leute die kein PVP gemacht haben oder nicht diverse Dinge farmen wollten.
    Zieht man diese PVp-Gebiete ab, bleiben 8 Gebiete für Lichking und jeweils 7 für MoP, BC und WoD. von der Größe her alles etwa gleichgroß...
    Hier wird sehr viel reininterpretiert was nicht vorhanden ist.

    Die Welt von Lichking war gut, das lag aber vor allem daran, das sie auf vorhandene Lore aufbaute. Ab Cata ist man halt Wc3 voraus und damit fehlt dann auch für viele alte Spieler der Verknüpfungspunkt.

    WoD ist dennoch qualitativ eines der besten Addons, und man merkt halt nur im Detail, das sie das Konzept relativ spät verworfen und neu aufgezogen haben (deswegen auch die riesige Gap zwischen 5.4 und 6.0). Die Instanzen, die Challengemodes, die Welt an sich, die Release-Raids sind im Gegensatz zu Wotlk, BC, Cata und in Teilen auch zu MoP gut gelungen.

    Habs schon woanders geschrieben: BC war für Flugmounts gemacht worden, mit COntent der nur mit Flugmounts erreichbar war (Himmelswache z.B.) und die Flugmounts hatten einen Nachteil, sie waren nicht so schnell.
    Dazu war der Hintergrund auch, das man in einer zersplitterten Welt eben auch fliegen können sollte.
    Auch wenn es so aussieht, weil man zu den Raids fliegen mussten, waren weder in Lichking, noch in Cata noch in Mop Flugmounts wirklich ein Muss noch loremäßig sinnvoll. Ich bin mir ziemlich sicher, das Woltk, Cata und auch MoP ohne Mounts nicht nur besser, sondern auch genauso gekommen wären, wenn Cata nicht vorher an die Tür geklopft hätte. Das es wunderbar funktioniert sieht man an WoW. Ich vermisse das Flugmount im Grunde garnicht (vll hier und da mal aus Bequemlichkeit).
    Als ich zum 1. mal einen Pandaren gelevelt habe und ohne Flugmount durch die alte Welt musste ist mir wieder aufgefallen wieviel ich einfach nie mehr gesehen habe weil man einfach auch nach dem Greifenflug direkt aufs Mount ist und in 200m höhe über alles hinweg geflogen ist.

  14. Re: Aber wo sie recht haben, haben sie recht

    Autor: Hydra 27.05.15 - 12:05

    plaGGy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > WoD ist dennoch qualitativ eines der besten Addons, und man merkt halt nur
    > im Detail, das sie das Konzept relativ spät verworfen und neu aufgezogen
    > haben (deswegen auch die riesige Gap zwischen 5.4 und 6.0). Die Instanzen,
    > die Challengemodes, die Welt an sich, die Release-Raids sind im Gegensatz
    > zu Wotlk, BC, Cata und in Teilen auch zu MoP gut gelungen.
    >
    Stimme ich in keinster weise mit dir überein WoD ist eines der schlechtesten Addons neben MoP.

    Schau dir einfach mal die Abbozahlen an da erschreckst du dich. Ich denke aber allerdings auch, dass die Flugmounts viel im Spiel von der Spielwelt kaputt gemacht haben.

    Meiner Meinung nach ist trotzallem tbc immer noch das beste Addon gewesen, der schnitt kam erst mit Cata beginn Todesschwinges Aufstieg.

  15. Re: Aber wo sie recht haben, haben sie recht

    Autor: Zazu42 27.05.15 - 12:32

    fliegen nach Abschluss aller Questerfolge! =D das wär was? =D

  16. Re: Aber wo sie recht haben, haben sie recht

    Autor: ffrhh 27.05.15 - 13:04

    > Meiner Meinung nach ist trotzallem tbc immer noch das beste Addon gewesen,
    > der schnitt kam erst mit Cata beginn Todesschwinges Aufstieg.

    Das liegt aber auch daran, dass wir alle 10 Jahre älter geworden sind. WIR haben uns verändert. Unsere Erwartungen und Interessen haben sich verändert. TBC war das ERSTE Addon - das macht den Unterschied. Ich selbst stand am Releasetag um 24 Uhr im Mediamarkt, hab die Trailer auf den Monitoren laufen sehen "ihr wisst nicht, was euch erwartet..." und hab mich gefreut. Und hatte viel Spaß. Das waren auch die besten Gildenzeiten, Karazhan & Co im Gildenraid. Was hat das alles Spaß gemacht.
    Das Spiel hat sich verändert, wir haben uns verändert. Und dann kommt ein Addon und ich selbst frage mich: was ist das denn jetzt und war noch nie so selten online wie jetzt.

  17. Re: Aber wo sie recht haben, haben sie recht

    Autor: Doomhammer 27.05.15 - 13:36

    WoW'ler und ihr OpenPVP! Als ob es in WoW ein OpenPVP geben würde xD.

    Was du meinst ist World bzw. OutdoorPVP, aber mit Sicherheit nicht OpenPVP. Beim "richtigen" OpenPVP gibt es keinerlei Einschränkungen, d.h. ich kann jederzeit jeden anderen Spieler angreifen. Auch die meiner eigenen Fraktion!

    Mal abgesehen von den PVP-Arenen, hat es das NIE in WoW gegeben!!!

  18. Re: Aber wo sie recht haben, haben sie recht

    Autor: Sharkuu 27.05.15 - 13:46

    world pvp würde ich vielleicht noch gelten lassen, wobei das bei einigen spielen für world vs world genutzt wird. outdoor pvp nicht, bgs sind meistens auch outdoor. openpvp ist einfach irgendwo außerhalb von instanzen pvp. und auf der insel des donners gab es sogar pvp gegen die eigene fraktion.

    gabs sowas nicht auch auf quel danas? schon so lange her...

  19. Re: Aber wo sie recht haben, haben sie recht

    Autor: Doomhammer 27.05.15 - 14:06

    OpenPVP hat nichts mit ausserhalb von Instanzen zu tun!
    OpenPVP ist kein "Wir hauen uns unter freiem Himmel"-PVP.

    OpenPVP ist ein "offenes" PVP. Also ein PVP ohne Einschränkungen bzw. Regeln, d.h. PVP immer, überall und gegen jeden anderen Spieler. Gibt es in WoW, wenn nur an sehr wenigen Stellen.

  20. Re: Aber wo sie recht haben, haben sie recht

    Autor: plaGGy 27.05.15 - 14:30

    Hydra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plaGGy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > WoD ist dennoch qualitativ eines der besten Addons, und man merkt halt
    > nur
    > > im Detail, das sie das Konzept relativ spät verworfen und neu aufgezogen
    > > haben (deswegen auch die riesige Gap zwischen 5.4 und 6.0). Die
    > Instanzen,
    > > die Challengemodes, die Welt an sich, die Release-Raids sind im
    > Gegensatz
    > > zu Wotlk, BC, Cata und in Teilen auch zu MoP gut gelungen.
    > >
    > Stimme ich in keinster weise mit dir überein WoD ist eines der
    > schlechtesten Addons neben MoP.
    >
    > Schau dir einfach mal die Abbozahlen an da erschreckst du dich. Ich denke
    > aber allerdings auch, dass die Flugmounts viel im Spiel von der Spielwelt
    > kaputt gemacht haben.
    >
    > Meiner Meinung nach ist trotzallem tbc immer noch das beste Addon gewesen,
    > der schnitt kam erst mit Cata beginn Todesschwinges Aufstieg.

    Wenn man sich endlich mal von den beschissenen Abozahlen trennen könnte würde man das auch wieder mit einer anderen Sichtweise betrachten.

    Nur weil das Spiel an für sich populärer war heißt es nicht das es besser war.
    Qualitativ war hat das Spiel atm seinen Höhepunkt...
    Wotlk war im PVP excellent, aber die Raids waren bis auf Ulduar und Teile von ICC einfach nur grottig. Die Instanzen eingeschlossen. Content außerhalb von Raids und PVP war defacto nicht vorhanden. Nichtmal der langweilige Rufgrind, weil man einfach mittem Wappenrock 10 Inis gemacht hab und auf Max-Rep war. Die größte Neuerung die hängengeblieben ist von Lichking ist der DK.

    Cata war sehr wenig Content (aufgrund des Old-World-Fresh-Ups) und die Raids waren übermäßig Buggy oder wirklich nicht sehr gut, sieht man mal von einigen wenige Bossen ab, war Cata das mit Abstand schlechteste Addon aus Sicht eines Progress-Raiders
    T11 war zwar ein cooler Tier aber 3-4 Wochen lang komplett verbuggt und auch danach noch total unausbalanciert, T12 war eintönig, 7 Bosse und bis auf Ragnaros, die Spinne und Majordomus im HC Mode komplett langweilig und Dragonsoul ist der mit Abstand schlechteste Raid ever... sowohl loremäßig wie auch von den Bossen her.

    MoP hatte endlich wieder echten Content, eine neue Welt, den alten Repgrind, den in BC (Vergangenheit!) jeder so geliebt hat. Paradoxerweise wurde er in MoP permanent schlecht geredet und verdammt.
    Die Challengemodes sind und waren eine der besten Neuerungen ingame. Die Raids waren bis auf HoF wirklich gut und auch einigermaßen sauber implementiert und die Storyline wurde auch wirklich gut fortgeschrieben. MoP hängt eigentlich bei allen Unkenrufen nur die "Pandaren"-Geschichte an, die halt wirklich eine Geschmackssache ist (ich liebe Pandaren, deswegen sind auch alle meine Chars weibliche Pandaren und mein Main seit MoP ein Monk).

    Auch BC war btw eigentlich technisch ein totales Bugmanifest.
    Die Anzahl an Hotfixes war damals hoch. Und Raidmäßig war keine einzige Instanz auch nur annäherend balanciert, mit dem Gipfel in Sunwell, was total in die Hose ging. Das Stacking von diversen Klassen bei verschiedenen Bossen war einfach komplett lächerlich, der Itemprogress und die interne Itembalance erschreckend mies und Content außerhalb des Raids war entweder PVP oder Rep-Grinds der harten Sorte (1 Ruf pro Mob oder so). Sonst gab es nichts und die leute haben es aufgrund mangelnder Alternativen dennoch gesuchtet.

    Es wird nicht gern gehört, aber lässt man die Popularität oder Abozahlen außer Acht, ist die Abstufung in Kombination von technischer Qualität und nach Menge des Contents recht einfach: MoP=WoD > Lichking (wg PVP, Achivements und bugfreien Bossen) > Cata (diese Bugs...) > BC (gab nix außer Repgrind, PVP und Raids) > Vanilla (gab nichts außer PvP und Raids).

    Das die Abozahlen nun wieder gedroppt sind darf niemanden überraschen. Es haben sich extrem viele Leute mit der alten Wotlk und BC Nostalgie wieder angemeldet nur um zu sehen, das sich das Spiel im Grunde nicht geändert hat und die Gründe warum man damals aufgehört halt immer noch die gleichen sind wie heute.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. Watson Farley & Williams LLP, Hamburg
  4. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH & Co. KG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter


    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht