Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Warner Bros: Warner plant offenbar…

Ich seh es kommen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich seh es kommen

    Autor: wynillo 08.09.14 - 10:42

    Bald starten wir aus Steam ein Spiel, welches Uplay öffnet um von dort aus Origin zu öffnen, um von dort aus WBplay öffnet um von dort aus endlich das spiel zu starten

    #Kundenfreundlich #bestpractice #UplayAndWBplayEqualsUWannaBePlay

  2. Re: Ich seh es kommen

    Autor: TianBao 08.09.14 - 10:49

    Reicht ja schon wenn man Assassins Creed II oder ähnliches Startet... geht der Ubisioftquatsch erstmal los ...

  3. Re: Ich seh es kommen

    Autor: F4yt 08.09.14 - 11:19

    Merke gerade, wie wenig Ubisoft Titel ich in den letzten Jahren gespielt habe... Das aktuellste von denen dürfte das PoP von 2008 gewesen sein...

  4. Re: Ich seh es kommen

    Autor: Prypjat 08.09.14 - 11:37

    Ich versuche wegen Uplay auch die Tietel von Ubisoft zu meiden.
    Das letzte Game war Splinter Cell Conviction, weil mich mein Bruder dazu überredet hat.
    Ich habe es bei Steam für einen schmalen Taler erworben und war dann überrascht, dass Uplay sich öffnet. Das ist aber nicht das Schlimme daran.
    Das Schlimme daran waren die 5 oder 6 erforderlichen Updates, um dann festzustellen, dass wir unsere geöffneten Koop Sessions nicht finden können.
    Ergo haben wir über Tunngle gezockt und uns über die gefundenen Spiele von SKIDROW und RELOADED lustig gemacht.
    Ubisoft sollte den Dienst einstampfen, wenn sie die Games sowieso über Steam verticken.

  5. Re: Ich seh es kommen

    Autor: Meowl 08.09.14 - 13:28

    wynillo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bald starten wir aus Steam ein Spiel, welches Uplay öffnet um von dort aus
    > Origin zu öffnen, um von dort aus WBplay öffnet um von dort aus endlich das
    > spiel zu starten
    >
    > #Kundenfreundlich #bestpractice #UplayAndWBplayEqualsUWannaBePlay

    Da gibt es eine ganz einfache Lösung:
    Sowas einfach nicht kaufen.

    Übereinander gestacktes DRM geht gar nicht.
    Ist schon schlimm genug, daß man mittlerweile zich unterschiedliche Services verwenden müsste, wenn man alles spielen will (Steam, Origin, UPlay, Battle.net, Rockstar Asozial Club, Square Enix Bla, und das dahin geschiedene Windows Live).
    Da muss man diesen Mist nicht auch noch ineinander verschachteln.

  6. Re: Ich seh es kommen

    Autor: F4yt 08.09.14 - 14:24

    Ja, Ähnliches hatte ich mit Dawn of War II (persönlicher Fehlkauf) und Games for Windows Live... grausiges Zeug...

    Habe irgendwann angefangen, vermehrt bei gog zu kaufen. Teilweise auch Sachen, die ich über Steam schon hatte... Vielleicht ein wenig Schwachsinnig, waren aber ohnehin gerade im Angebot...

  7. Re: Ich seh es kommen

    Autor: Prypjat 09.09.14 - 11:47

    Bei GOG habe ich bisher nur ein Spiel erworben.
    Ich verstehe die Polituk von Ubisoft nicht.
    Wenn sie über Steam das Spiel verkaufen, dann können sie es doch auch gleich übers Steam Netzwerk laufen lassen. Aber da wird wohl der Preis von Valve für diesen Dienst eine Rolle spielen.
    Nur für die Gamer ist es doof, wenn sie sich so dermaßen viele Clients installieren müssen und der Client von Uplay ist echt bescheiden.

    Bei der Beta von The Crew wurde mir für gut eine halbe Stunde nicht angezeigt, ob er den zugeschickten Key überhaupt angenommen hat.
    Steam ist mir unter allen Clients der Liebste.

  8. Re: Ich seh es kommen

    Autor: elgooG 09.09.14 - 17:37

    Natürlich macht es Sinn, aber eben nur für Ubisoft. Dadurch das du einen UPlay-Account anlegen MUSST fällt die Hemmschwelle direkt bei Ubisoft einzukaufen. Das Selbe bei Origin und wir können darauf zählen, dass WB genau das selbe Spiel treiben wird.

    Leider muss man auch sagen, dass Spieler alles mit sich machen lassen. Sie mögen sich zwar am schnellsten aufregen, aber gleichzeitig ist ihnen alles egal wenn sie dann doch ihr Spiel zocken können. Ob das nur vom Kiddie-Anteil kommt, oder ob auch die erwachsenen Spieler so inkonsequent und notgeil konsumieren wäre mal interessant festzustellen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg
  3. TÜV SÜD Gruppe, Leverkusen
  4. hkk Krankenkasse, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  2. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)
  3. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  4. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
Das andere How-to
Deutsch lernen für Programmierer

Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
Von Mike Stipicevic

  1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45