1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Warner Bros: Warner plant offenbar…

Ich seh es kommen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich seh es kommen

    Autor: wynillo 08.09.14 - 10:42

    Bald starten wir aus Steam ein Spiel, welches Uplay öffnet um von dort aus Origin zu öffnen, um von dort aus WBplay öffnet um von dort aus endlich das spiel zu starten

    #Kundenfreundlich #bestpractice #UplayAndWBplayEqualsUWannaBePlay

  2. Re: Ich seh es kommen

    Autor: TianBao 08.09.14 - 10:49

    Reicht ja schon wenn man Assassins Creed II oder ähnliches Startet... geht der Ubisioftquatsch erstmal los ...

  3. Re: Ich seh es kommen

    Autor: F4yt 08.09.14 - 11:19

    Merke gerade, wie wenig Ubisoft Titel ich in den letzten Jahren gespielt habe... Das aktuellste von denen dürfte das PoP von 2008 gewesen sein...

  4. Re: Ich seh es kommen

    Autor: Prypjat 08.09.14 - 11:37

    Ich versuche wegen Uplay auch die Tietel von Ubisoft zu meiden.
    Das letzte Game war Splinter Cell Conviction, weil mich mein Bruder dazu überredet hat.
    Ich habe es bei Steam für einen schmalen Taler erworben und war dann überrascht, dass Uplay sich öffnet. Das ist aber nicht das Schlimme daran.
    Das Schlimme daran waren die 5 oder 6 erforderlichen Updates, um dann festzustellen, dass wir unsere geöffneten Koop Sessions nicht finden können.
    Ergo haben wir über Tunngle gezockt und uns über die gefundenen Spiele von SKIDROW und RELOADED lustig gemacht.
    Ubisoft sollte den Dienst einstampfen, wenn sie die Games sowieso über Steam verticken.

  5. Re: Ich seh es kommen

    Autor: Meowl 08.09.14 - 13:28

    wynillo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bald starten wir aus Steam ein Spiel, welches Uplay öffnet um von dort aus
    > Origin zu öffnen, um von dort aus WBplay öffnet um von dort aus endlich das
    > spiel zu starten
    >
    > #Kundenfreundlich #bestpractice #UplayAndWBplayEqualsUWannaBePlay

    Da gibt es eine ganz einfache Lösung:
    Sowas einfach nicht kaufen.

    Übereinander gestacktes DRM geht gar nicht.
    Ist schon schlimm genug, daß man mittlerweile zich unterschiedliche Services verwenden müsste, wenn man alles spielen will (Steam, Origin, UPlay, Battle.net, Rockstar Asozial Club, Square Enix Bla, und das dahin geschiedene Windows Live).
    Da muss man diesen Mist nicht auch noch ineinander verschachteln.

  6. Re: Ich seh es kommen

    Autor: F4yt 08.09.14 - 14:24

    Ja, Ähnliches hatte ich mit Dawn of War II (persönlicher Fehlkauf) und Games for Windows Live... grausiges Zeug...

    Habe irgendwann angefangen, vermehrt bei gog zu kaufen. Teilweise auch Sachen, die ich über Steam schon hatte... Vielleicht ein wenig Schwachsinnig, waren aber ohnehin gerade im Angebot...

  7. Re: Ich seh es kommen

    Autor: Prypjat 09.09.14 - 11:47

    Bei GOG habe ich bisher nur ein Spiel erworben.
    Ich verstehe die Polituk von Ubisoft nicht.
    Wenn sie über Steam das Spiel verkaufen, dann können sie es doch auch gleich übers Steam Netzwerk laufen lassen. Aber da wird wohl der Preis von Valve für diesen Dienst eine Rolle spielen.
    Nur für die Gamer ist es doof, wenn sie sich so dermaßen viele Clients installieren müssen und der Client von Uplay ist echt bescheiden.

    Bei der Beta von The Crew wurde mir für gut eine halbe Stunde nicht angezeigt, ob er den zugeschickten Key überhaupt angenommen hat.
    Steam ist mir unter allen Clients der Liebste.

  8. Re: Ich seh es kommen

    Autor: elgooG 09.09.14 - 17:37

    Natürlich macht es Sinn, aber eben nur für Ubisoft. Dadurch das du einen UPlay-Account anlegen MUSST fällt die Hemmschwelle direkt bei Ubisoft einzukaufen. Das Selbe bei Origin und wir können darauf zählen, dass WB genau das selbe Spiel treiben wird.

    Leider muss man auch sagen, dass Spieler alles mit sich machen lassen. Sie mögen sich zwar am schnellsten aufregen, aber gleichzeitig ist ihnen alles egal wenn sie dann doch ihr Spiel zocken können. Ob das nur vom Kiddie-Anteil kommt, oder ob auch die erwachsenen Spieler so inkonsequent und notgeil konsumieren wäre mal interessant festzustellen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. vitero GmbH, Stuttgart
  2. Müller-BBM Active Sound Technology GmbH, Planegg Raum München
  3. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  4. ORLEN Deutschland GmbH, Elmshorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)
  2. 749€
  3. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,97€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
    PC-Hardware
    Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

    Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
    Eine Analyse von Marc Sauter

    1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
    2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

    iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
    iPhone 12 Pro Max im Test
    Das Display macht den Hauptunterschied

    Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
    2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
    3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

    1. Privater Hotspot: Telekom schafft WLAN To Go im Heimrouter ab
      Privater Hotspot
      Telekom schafft WLAN To Go im Heimrouter ab

      Mit einem Speedport-Firmware-Update löscht die Deutsche Telekom eine Funktion, die den Heimrouter als privaten Hotspot für WLAN To Go öffnet. Die Funktion wird nicht mehr vermarktet.

    2. Deutsche Welle: Müssen wegen Störungen durch 5G "dringend handeln"
      Deutsche Welle
      Müssen wegen Störungen durch 5G "dringend handeln"

      Die Deutsche Welle hat enorme Probleme durch Frequenzüberschneidungen von 5G mit ihren Programmen über C-Band-Satelliten. Das kostet 3 Millionen Euro Steuergeld.

    3. 300-mm-Wafer: Global Wafers kauft Siltronic für 3,75 Milliarden Euro
      300-mm-Wafer
      Global Wafers kauft Siltronic für 3,75 Milliarden Euro

      Der drittgrößte Wafer-Hersteller der Welt übernimmt den viertgrößten, um sich gegen die japanischen Marktführer besser zu positionieren.


    1. 16:36

    2. 14:42

    3. 14:19

    4. 14:00

    5. 13:07

    6. 12:46

    7. 12:01

    8. 11:56