1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wastelanders: Fallout 76 erhält…

Das mit Steam ist der eigentliche Knaller

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das mit Steam ist der eigentliche Knaller

    Autor: twothe 06.02.20 - 09:03

    Das Bethesda nach rund einem Jahr dann endlich mal die Release-Version des Spiels ausrollt ist mindestens beschämend, das sie aber auf Steam anbieten ist die eigentliche Nachricht. Denn damals sind sie noch stolz geschwellter Brust aufgetreten und haben verkündet demnächst alles über ihren eigenen Launcher zu vertreiben und damit deutlich mehr Geld zu scheffeln. Offensichtlich war das Projekt so erfolgreich, dass sie jetzt wieder bei Steam sind.

    Oder um es mit den Worten von Stefan Raab zu sagen: "Er sagte: 'Wenn ich da erfolgreich bin, komme ich nie wieder zurück!' Und heute ist er wieder da!"

  2. Re: Das mit Steam ist der eigentliche Knaller

    Autor: Gtifighter 06.02.20 - 09:27

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Bethesda nach rund einem Jahr dann endlich mal die Release-Version des
    > Spiels ausrollt ist mindestens beschämend, das sie aber auf Steam anbieten
    > ist die eigentliche Nachricht. Denn damals sind sie noch stolz geschwellter
    > Brust aufgetreten und haben verkündet demnächst alles über ihren eigenen
    > Launcher zu vertreiben und damit deutlich mehr Geld zu scheffeln.
    > Offensichtlich war das Projekt so erfolgreich, dass sie jetzt wieder bei
    > Steam sind.
    >
    > Oder um es mit den Worten von Stefan Raab zu sagen: "Er sagte: 'Wenn ich da
    > erfolgreich bin, komme ich nie wieder zurück!' Und heute ist er wieder da!"

    Der Bethesda client diente nur dem Zweck, eigene return-policies durchzusetzen.
    Man wusste, dass Fallout76 auf lange Sicht in die Hose geht und viele Spieler ihr Geld zurück fordern werden. Da man bei Steam sehr nutzerfreundlich ist, hat man sich kurzerhand dagegen entschieden.

    Ich hab mir das Spiel billig bei nem keystore gekauft (kurz nach release 20¤ oder so) und 5h gespielt, mit 2 freunden hat spaß gemacht bis die persönliche Loot Truhe voll war ab da hab ich es auch deinstalliert und nie wieder angefasst. Das Spiel hat einfach nichts, was einem im Spiel hält. Andere Spieler sind keine Bedrohung und man kann in den seltensten Fällen tatsächlich mal jemanden töten und neben immer den selben Gegnern und immer dem selben Loot in den Gebäuden gibt es nurnoch die teilweise recht schöne Landschaft. Man hätte hier echt mehr liefern können aber die Publisher wollten nur das Geld sehen. Schade.

  3. Re: Das mit Steam ist der eigentliche Knaller

    Autor: most 06.02.20 - 12:15

    Steam hatten Sie bereits im März 2019 bis zum Ende 2019 versprochen, seither hat man nichts mehr gehört.
    Wundert mich eher, dass es doch noch kommt.

    https://twitter.com/bethesda/status/1110225138979651584?lang=de

  4. Re: Das mit Steam ist der eigentliche Knaller

    Autor: most 06.02.20 - 12:25

    Ich habe in der Beta sogar 20h gespielt und durchaus Spaß daran gehabt. Vor Release habe ich dann aber zum Glück die Bestellung storniert und bisher gar nichts für Fo76 ausgegeben.

    Was für mich neben den vielen anderen Problemen ein No-Go ist: Ich kann mich nicht von Loot trennen, einfach so wegwerfen oder bei Händlern verschenken, das geht gar nicht. Limitierter Stash in dieser Größenordnung, das bereitet mir körperliche Schmerzen

    Auch die Erwartungshaltung an den Baumodus wurde bei mir unfassbar stark unterboten.
    Gewünscht hätte ich mir kooperatives Bauen auf der gesamten Karte fast ohne Limits.

    Erwartet hätte ich eine gegenüber Fallout 4 reduzierte Baumöglichkeit mit nur einer statt wie in FO4 30 Siedlungen und einem Baubudget etwas unterhalb von FO4.

    Bekommen haben wir die Möglichkeit, ein kleines Häuschen zu bauen das zum Klohäuschen/Bretterbude reduziert werden muss, wenn man noch ein paar Geschütze aufstellen will

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  3. Personalwerk Sourcing GmbH, München
  4. Hays AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. H65BE7000 165cm für 479,99€, H55BE7000 138cm für 314,99€, Hisense 75AE7000F 190cm für...
  2. 55,90€ (mit Club-Deal-Rabatt - Bestpreis!)
  3. (u. a. DXRacer Formula Series F08-NB Gaming Stuhl aus Kunstleder für 214,90€, SONGMICS...
  4. (u. a. Crucial MX500 500GB für 55,90€, Fritz!Box 7530 für 105,28€, Razer Deathadder Essential...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de