Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Watch Dogs 2: Hackerkrieg in San…

leider...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. leider...

    Autor: bark 07.06.16 - 16:34

    war der erste teil sehr enttäuschend. und mehr Mittelmaß als großartig. WEnn ich da nur an Quantum Break, witcher und co denke, dann glaube ich nicht daran dass der zweite so viel besser wird.

  2. Re: leider...

    Autor: Henne231 07.06.16 - 16:43

    Der erste Teil war so furchtbar, dass ich niemals auch nur daran denke würde mir den zweiten Teil zu kaufen.

    Ubisoft hat es (bei mir) damit verkackt

  3. Re: leider...

    Autor: DeathMD 07.06.16 - 17:21

    Der erste Teil war doch spitze. Das Fahrzeughandling war super, die Hackermechanik war überhaupt nicht repetitiv, die Grafik war der Hammer. Insgesamt war das Spiel voll von Innovationen, allein schon das Hacken der Sendetürme. Ein noch nie zuvor dagewesenes Element in einem Ubisoft Spiel.

  4. Re: leider...

    Autor: bark 07.06.16 - 18:01

    Grossartige ironie :)


    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der erste Teil war doch spitze. Das Fahrzeughandling war super, die
    > Hackermechanik war überhaupt nicht repetitiv, die Grafik war der Hammer.
    > Insgesamt war das Spiel voll von Innovationen, allein schon das Hacken der
    > Sendetürme. Ein noch nie zuvor dagewesenes Element in einem Ubisoft Spiel.

  5. Re: leider...

    Autor: Elgareth 07.06.16 - 18:19

    Ich hab noch Hoffnung.
    Wenn man sich das erste Assassins Creed mal anschaut war es genauso komplett repetitiv, in jeder Mission gab es exakt die gleichen Unterziele, es gab ausser Flaggen sammeln nicht viel zu tun, jedesmal kam man mit einer Gruppe Mönche genau dahin wo man hin wollte.

    Wenn Watch Dogs 2 genau so einen Qualitätssprung macht wie es Assassins Creed 2 im Vergleich zum Vorgänger getan hat, kann das ein sehr spaßiges Spiel werden :-)
    (Ja, seitdem kamen noch 12 Assassins Creeds die dann alle recht ähnlich waren (Black Flag positiv ausgenommen), aber das kann man Watch Dogs ja nicht vorwerfen)

    Letztenendes wird es denk ich mal einfach wieder ein Ubisoft-Open World Titel, und die Dinger mag ich grds. ganz gerne :-D (Und die Geschichte von Watch Dogs war sogar ganz gut. Es gab nur leider "zu viel" zu langweiliges Zeug drumherum)

  6. Re: leider...

    Autor: The_Soap92 07.06.16 - 18:25

    Elgareth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab noch Hoffnung.
    > Wenn man sich das erste Assassins Creed mal anschaut war es genauso
    > komplett repetitiv, in jeder Mission gab es exakt die gleichen Unterziele,

    Hat mir persönlich sehr viel Spass gemacht. Kann das aber auch verstehen ;)

    > es gab ausser Flaggen sammeln nicht viel zu tun, jedesmal kam man mit einer
    > Gruppe Mönche genau dahin wo man hin wollte.
    >
    DAS war doch genau das Geniale an Assassins Creed das ich SO vermisse! In keinem Spiel ausser dem 2ten, war es möglich sich vernünftig zu verstecken, als "Diener im Dunkeln" zu agieren. Die Kutte der Assassinen macht auch nur Sinn, WEIL man sie zum Verstecken in Gelehrten (keine Mönche ;) ) benutzen konnte! Genial. Schade dass das so sträflich vernachlässigt wurde. (Und die Konkubinen mochte ich auch ;) )

    > Wenn Watch Dogs 2 genau so einen Qualitätssprung macht wie es Assassins
    > Creed 2 im Vergleich zum Vorgänger getan hat, kann das ein sehr spaßiges
    > Spiel werden :-)
    > (Ja, seitdem kamen noch 12 Assassins Creeds die dann alle recht ähnlich
    > waren (Black Flag positiv ausgenommen), aber das kann man Watch Dogs ja
    > nicht vorwerfen)
    >
    Wenn das Wörtchen Wenn nicht wär. Wie gesagt ich mochte den ersten AC, und danach wurds noch besser. WD war scheisse...

    >Und die Geschichte von
    > Watch Dogs war sogar ganz gut.

    Ach ja? Typ verliert die Nichte, darüber hinaus seinen Verstand, ballert alles nieder und kann obwohl er ein Hacker ist, ALLES mögliche? Also bitte...


    >Es gab nur leider "zu viel" zu langweiliges
    > Zeug drumherum)
    Das stimmt. Das Schachspielen hätte man z.B. komplett als Augmented Reality Spiel mit eventuellem Multiplayer machen können. Wäre cooler gewesen.

  7. Re: leider...

    Autor: AIM-9 Sidewinder 08.06.16 - 04:50

    Black Flag gefiel mir auch. Rogue aber noch einen Tick besser, weil man zum Feind überläuft und mal von deren Seite spielt. Okay, spielerisch ist da kein großer Unterschied, aber dennoch eine kleine Abwechslung.

  8. Re: leider...

    Autor: Anonymouse 08.06.16 - 09:29

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der erste Teil war doch spitze. Das Fahrzeughandling war super, die
    > Hackermechanik war überhaupt nicht repetitiv, die Grafik war der Hammer.
    > Insgesamt war das Spiel voll von Innovationen, allein schon das Hacken der
    > Sendetürme. Ein noch nie zuvor dagewesenes Element in einem Ubisoft Spiel.

    Für einen Moment dachte ich wirklich, du meinst das ernst. Aber die Sendetürme waren dann quasi das Ironie-Tag :D

  9. Re: leider...

    Autor: Prypjat 08.06.16 - 10:27

    Sehr schöner Beitrag.

  10. Re: leider...

    Autor: Elgareth 08.06.16 - 12:43

    The_Soap92 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Und die Geschichte von
    > > Watch Dogs war sogar ganz gut.
    >
    > Ach ja? Typ verliert die Nichte, darüber hinaus seinen Verstand, ballert
    > alles nieder und kann obwohl er ein Hacker ist, ALLES mögliche? Also
    > bitte...

    Öhm, nein. Ich meine die Hauptstory, die sich letztlich darum dreht, WARUM das alles passiert :-) Da gabs schon einige nette Twists und Ereignisse.

    Das er alles kann, ja mei, ist halt dem Gameplay geschuldet.

  11. Re: leider...

    Autor: The_Soap92 08.06.16 - 13:32

    Elgareth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > The_Soap92 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >Und die Geschichte von
    > > > Watch Dogs war sogar ganz gut.
    > >
    > > Ach ja? Typ verliert die Nichte, darüber hinaus seinen Verstand, ballert
    > > alles nieder und kann obwohl er ein Hacker ist, ALLES mögliche? Also
    > > bitte...
    >
    > Öhm, nein. Ich meine die Hauptstory, die sich letztlich darum dreht, WARUM
    > das alles passiert :-) Da gabs schon einige nette Twists und Ereignisse.
    >
    Das mit dem Typ ist ja Bestandteil der Hauptstory o.O Gut es gab Twists und Ereignisse, die aber teilweise nur deshalb stattfanden, WEIL Aiden so ein Idiot war und gehandelt hat, wie er nicht handeln würde, wäre es ein gut geschriebener Charakter gewesen.

    > Das er alles kann, ja mei, ist halt dem Gameplay geschuldet.

    Das Gameplay hätte man eben viel besser machen müssen. Mehr Fokus auf hacken, Stealth, maximal mit Pistole gegen 1,2 Leute kämpfen, sowas halt. Und das wäre auch machbar gewesen. Klar die meisten hätten es nicht gekauft, wäre ja nicht wie GTA... (ich liebe GTA, aber nicht jedes Spiel muss so sein)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  2. Hays AG, Sindelfingen
  3. SSP Deutschland GmbH, Frankfurt
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 11,00€
  2. 3,99€
  3. 51,95€
  4. (-90%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. COD: Activision erklärt Crossplay für Modern Warfare
    COD
    Activision erklärt Crossplay für Modern Warfare

    Kurz vor dem Start eines Betatests für alle Plattformen erklärt Activision das neue Crossplay-Modell. Spieler von Call of Duty: Modern Warfare auf Windows-PC, PS4 und Xbox One können auch dann miteinander spielen, wenn sie unterschiedliche Eingabegeräte nutzen.

  2. Firefox 69.0.1: Mozilla beseitigt Captive-Portal-Problem
    Firefox 69.0.1
    Mozilla beseitigt Captive-Portal-Problem

    Wer Probleme mit Captive Portals hat, dürfte sich über das aktuelle Wartungsupdate von Firefox 69 freuen. Parallel wurden einige andere kleine Fehler beseitigt und das Hijacking von Mauszeigern unterbunden.

  3. Google: Youtube bringt große Werbebanner auf den Fernseher
    Google
    Youtube bringt große Werbebanner auf den Fernseher

    Google überarbeitet seine Youtube-App für Smart-TVs und Streaminggeräte. Es wird künftig ein großes Werbebanner auf der Startseite der Youtube-App geben - inklusive Autostart.


  1. 10:11

  2. 09:56

  3. 09:41

  4. 09:26

  5. 08:33

  6. 07:58

  7. 07:46

  8. 07:36