Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Watch Dogs angespielt: Anderthalb…

Hat da jemand ein iPhone liegen gelassen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat da jemand ein iPhone liegen gelassen?

    Autor: Endwickler 13.05.14 - 08:34

    Im Text: "... ins Freie und erlangen dort Zugriff auf einen Teil des "ctOS" ... "

  2. Re: Hat da jemand ein iPhone liegen gelassen?

    Autor: husky666 13.05.14 - 08:40

    Wie kommst du darauf? Oo

  3. Re: Hat da jemand ein iPhone liegen gelassen?

    Autor: Endwickler 13.05.14 - 08:42

    husky666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kommst du darauf? Oo

    Daran musste ich denken, da die Spielerfigur gleich nach dem Verlassen des Stadions Zugriff auf das OS bekommt. Also entweder lag dort etwas herum, was ihm das ermöglichte oder das Stadion war dermaßen hermetisch abgeschirmt, dass da drin nichts mit dem OS möglich war, das alles, auch das Stadion, steuern kann. Das erschien mir merkwürdig.

  4. Re: Hat da jemand ein iPhone liegen gelassen?

    Autor: Elgareth 13.05.14 - 11:50

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > husky666 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie kommst du darauf? Oo
    >
    > Daran musste ich denken, da die Spielerfigur gleich nach dem Verlassen des
    > Stadions Zugriff auf das OS bekommt. Also entweder lag dort etwas herum,
    > was ihm das ermöglichte oder das Stadion war dermaßen hermetisch
    > abgeschirmt, dass da drin nichts mit dem OS möglich war, das alles, auch
    > das Stadion, steuern kann. Das erschien mir merkwürdig.

    Oooder du bekommst einen mysteriösen Anruf von einem mysteriösen Mann, der dir eine mysteriöse App auf dein Handy installiert, mit dem das dann geht ;-)
    (So ohne irgendwas über die Story zu wissen, wäre das meine Vermutung bei dem Text...)

  5. Re: Hat da jemand ein iPhone liegen gelassen?

    Autor: Endwickler 13.05.14 - 11:50

    Elgareth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endwickler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > husky666 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wie kommst du darauf? Oo
    > >
    > > Daran musste ich denken, da die Spielerfigur gleich nach dem Verlassen
    > des
    > > Stadions Zugriff auf das OS bekommt. Also entweder lag dort etwas herum,
    > > was ihm das ermöglichte oder das Stadion war dermaßen hermetisch
    > > abgeschirmt, dass da drin nichts mit dem OS möglich war, das alles, auch
    > > das Stadion, steuern kann. Das erschien mir merkwürdig.
    >
    > Oooder du bekommst einen mysteriösen Anruf von einem mysteriösen Mann, der
    > dir eine mysteriöse App auf dein Handy installiert, mit dem das dann geht
    > ;-)
    > (So ohne irgendwas über die Story zu wissen, wäre das meine Vermutung bei
    > dem Text...)

    Ja, auch möglich, dass man dort pro Gegend eine App automatisch aufgebrummt bekommt. :-)

  6. Re: Hat da jemand ein iPhone liegen gelassen?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.05.14 - 11:58

    Oder der LTE empfang war miserabel im Stadion :)

  7. Re: Hat da jemand ein iPhone liegen gelassen?

    Autor: Endwickler 13.05.14 - 12:04

    Helites schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder der LTE empfang war miserabel im Stadion :)

    Oder mit dem Verlassen des Stadions fing ein neuer Vertragszeitraum an und es wurde nicht mehr gedrosselt.

  8. Re: Hat da jemand ein iPhone liegen gelassen?

    Autor: kingthelion 13.05.14 - 21:04

    Oder Apple hat die falschen ibeacons stationiert ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NOVENTI Health SE, Mannheim (Home-Office möglich)
  2. JOB AG Technology Service GmbH, Münster
  3. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Hamburg, Hannover, Köln (Home-Office)
  4. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,40€
  2. 0,49€
  3. 15,99€
  4. (-64%) 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57