1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Watch Dogs Legion im Technik-Test…

Unrealistische Spielwelt, schlechte Animationen, lachhafte Lore...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unrealistische Spielwelt, schlechte Animationen, lachhafte Lore...

    Autor: dark_matter 30.10.20 - 18:17

    Positives Golem Review gelesen und vorgestern Nacht Spiel noch schnell für 48 EUR pregeordert (60 EUR minus üblicher 20% Ubisoft Rabatt), gestern dann nach der Arbeit Solo Kampagne auf "Hard" gestartet.

    Fazit:
    * London ist schön gerendert (RTX frißt allerdings nur Framerate), die Figuren dafür weniger, die Animationen sind durchgängig schlecht (inklusive des eigenen Charakters, was besonders schmerzt).

    * Die Spielewelt ist extrem unglaubwürdig: Das Ganze ist ein Ünerwachungsstaat mit Militär und Überwachungsdronen überall, jeder Mensch wird permagetracked und hat ein Mikro im Gesicht
    ** Trotzdem kann ich jeden anquatschen, daß ich von der Resistance bin, und er steigt sofort drauf ein und redet offenherzig darüber, sich mir anzuschließen
    ** Mein streng geheimes Hauptquartier ist in hinter einer Tür in einem Pub, die ich vor aller Augen aufhacke
    ** Kann ich auf der Straße fahren wie eine gesengte Sau (falsche Straßenseite, Vollgas, Gehsteig), ohne, daß irgendeine Surveillance Drone mit der Wimper zuckt
    ** Dafür springen Menschen am Sidwalk immer noch (WD 1) panisch in die Hausmauer, wenn ich mich dem Gehsteig auf 2m nähere
    ** Gleichzeitig wurde vor meinen Augen eine Frau von einem Lastwagen umgefahren - nur um nach kurzer Pause ruhig aufzustehen und weiterzumachen, als wäre nix passiert

    * Bin ich bis jetzt, trotz müder und unkonzentriert Spielweise auf höchstem Schwierigkeitsgrad nicht einmal nur in die Nähe gekommen zu sterben, obwohl ich:
    ** Irrtümlich einen gepanzerten Truppentransporter angschossen habe (=> ignoriert)
    ** Ich einen Assaultrifle tragenden Paratrooper von hinten auf offener Straße niedergschlagen habe
    ** Einen anderen Paratrooper (irrtümlich) aus seinem Dienstwagen gechmissen hab und damit mit Höchstgeschwindigkeit ein kurzes Stück durch London gebrettert bin
    ** In jeder Mission bis jetzt entdeckt wurde, und danach (meistens alle) Gegener mit meiner Pistole (gegen häufig automatische Waffen) engaged und gekilled habe
    ** Nicht einmal, wenn man eine riesige Paratrooper Reklameanzeigetafel auf eine Resistance Message um-"hacked" rührt einer ein Ohrwaschel und schickt wenigstens eine Drohne zum Nachschauen

    Generell ist die Resistance (Deadsec) mit ihren ganzen "'cool' Masken um nich erkannt zu werden" etc Nonsense einfach irgendwie zum Lachen, und so wie sich der kleine Maxi Widerstand in einem totalitären Regime vorstellt (abgesehen davon, daß sie genau die Verschwörungstheorien vertreten, die unsere freiheitlichen westlichen Gesellschaften in Real gerade zu echten Problemen führen).
    Und die Spielewelt fühlt sich ebenfalls an, wie ein Kinderspielplatz.

    Schade, daß erste Watchdogs hab ich ziemlich weit gespielt (irgendwann hat die Spielmachanik sich dann totgelaufen), das zweite gleich wieder aufgehört, und der dritte Teil wirkt leider wie der zweite.

    Der Multiplayer/Coop, weswegen uns das Spiel primär interessiert, wird erst im Dezember nachgeliefert, mal sehen, ob es im Team mehr Spaß macht...

  2. Re: Unrealistische Spielwelt, schlechte Animationen, lachhafte Lore...

    Autor: theFiend 30.10.20 - 18:40

    dark_matter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Schade, daß erste Watchdogs hab ich ziemlich weit gespielt (irgendwann hat
    > die Spielmachanik sich dann totgelaufen), das zweite gleich wieder
    > aufgehört, und der dritte Teil wirkt leider wie der zweite.

    Danke für Dein Fazit. Da es mir mit Teil1 und 2 exakt wie Dir ging, lass ich den Kauf des 3er direkt mal bleiben...

    > Der Multiplayer/Coop, weswegen uns das Spiel primär interessiert, wird erst
    > im Dezember nachgeliefert, mal sehen, ob es im Team mehr Spaß macht...

    Weiss nicht was da geplant ist, fand ich in den Spielen bisher immer nur nervig...

  3. Re: Unrealistische Spielwelt, schlechte Animationen, lachhafte Lore...

    Autor: dark_matter 30.10.20 - 18:55

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dark_matter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Schade, daß erste Watchdogs hab ich ziemlich weit gespielt (irgendwann
    > hat
    > > die Spielmachanik sich dann totgelaufen), das zweite gleich wieder
    > > aufgehört, und der dritte Teil wirkt leider wie der zweite.
    >
    > Danke für Dein Fazit. Da es mir mit Teil1 und 2 exakt wie Dir ging, lass
    > ich den Kauf des 3er direkt mal bleiben...

    Ja, für 50 bis 60 EUR würd ich es dann auf jeden Fall nicht kaufen.

    > > Der Multiplayer/Coop, weswegen uns das Spiel primär interessiert, wird
    > erst
    > > im Dezember nachgeliefert, mal sehen, ob es im Team mehr Spaß macht...
    >
    > Weiss nicht was da geplant ist, fand ich in den Spielen bisher immer nur
    > nervig...

    Wir spielen als Familie viel Coop (Division 2, (Nazi) Zombie Army, Gears 4 & 5, Borderlands 3 (letzteres war uns allerdings auch spielerisch wie storymäßig zu blutleer)), und das neue Watchdogs soll hier Coop Spiel mit bis zu 4 Spielern in Free Form und durch spezielle einfachere und komplexere Coopmissionen bieten. Mal sehen, wie gut Ubi das hier gemacht hat - Coop verzeiht ja einiges, was in Singleplayer schon schlecht ist...

    Die Ubisoft Werbevideos dazu fand ich gut, very old school:
    https://www.youtube.com/watch?v=Yb4c57sXaAQ (Teil 1: allgemein)
    https://www.youtube.com/watch?v=99_vG8WZSRk (Teil 2: Coop, führt zeitlich Teil 1 fort)

  4. Re: Unrealistische Spielwelt, schlechte Animationen, lachhafte Lore...

    Autor: theFiend 30.10.20 - 19:45

    Sagst mal bescheid, das würde meinen Altherrenclan sicher interessieren, falls das Spiel mal reduziert ist. Zumindest in Teil1 konnte man ja nicht so wirklich gezielt zusammenspielen, bei Teil2 hats keinen interessiert...

  5. Re: Unrealistische Spielwelt, schlechte Animationen, lachhafte Lore...

    Autor: Keyla 30.10.20 - 22:15

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke für Dein Fazit. Da es mir mit Teil1 und 2 exakt wie Dir ging, lass
    > ich den Kauf des 3er direkt mal bleiben...

    Da ich Teil 1 und 2 nicht kenne werde ich wohl viel Spaß an Legions haben. :D

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  6. Re: Unrealistische Spielwelt, schlechte Animationen, lachhafte Lore...

    Autor: Frittenjay 30.10.20 - 22:44

    +1

    Ich habe mir teilweise den Stream bei Gronkh angesehen und ein paar Videos auf Youtube.

    **Steife, hölzerne Animationen von vor 5 Jahren

    **NPC´s laufen gegen Wände, Bordsteine, den Spielercharakter usw. und bleiben dann mit Laufanimation auf der Stelle hängen. Gleich am Anfang war bei Gronkh ein Motorrad (ich glaub sogar ohne Fahrer) das in einem Hauseingang mit durchdrehendem Reifen gehen die Wand fuhr.

    **Bei Motorrädern waren manchmal die Reifen im Asphalt eingesunken.

    **Gefühlt die Hälfte der fahrenden (!) Autos die er geklaut hat waren leer. Warum zum Geier? Sind die alle vom Carsharing auf dem Weg zum nächsten Nutzer? Von einem autonomen Wagen erwarte ich außerdem, das die Türen verriegelt sind und der Autopilot erstmal gehackt werden muß und man nicht einfach an der Ampel einsteigen und losfahren kann.

    **Man zieht als Oma ganz gemütlich einen Motorradfahrer von seinem Bike, steigt auf und fährt weg. Ganz ohne Gegenwehr. Das sollte mal jemand bei mir probieren.

    **Der Autopilot fährt beim Abbiegen auch wohl ganz gerne mal quer über den Bürgersteig.

    **Gesichter wie 2015. Gronkh hat zeitweise ne Oma gespielt. Sah aus wie eine 30-jährige, der man ein paar Falten verpaßt hat.

    **Am Anfang wählt er sich Kleidung aus und gleich der erste NPC den er trifft, hat die selbe Jacke an...wie peinlich

    **Er hat den Auftrag ein zerstörtes Gebäude zu betreten. Geht durch die Polizeiabsperrung und die Wachen zwei Meter weiter interessiert das nicht.

    **Dann fliegt er mit einer Drohne auf das Gelände. Ein Bauarbeiter läuft panisch weg (vor einer Oma), schlägt aber keinen Alarm.

    **Einige Böden und Wände des gesprengten Gebäudes glänzten noch wie frisch gebohnert. Ich würde da eher eine zentimeterdicke Staubschicht erwarten.

    **Er soll einen Bauarbeiter rekrutieren, um eine Transportdrohne zu bekommen. Solche Drohnen hat er aber schon vorher gehackt und genutzt, also wozu der Umweg über den Bauarbeiter?

    **Die Stadt sah ja sehr detailliert aus, wirklich nett gemacht. Aber keine Kinder/Teenager (meinetwegen unsterblich), keine Eltern mit Kinderwagen und Tiere habe ich auch keine gesehen. Hat da keiner mehr einen Hund und geht Gassi?

  7. Re: Unrealistische Spielwelt, schlechte Animationen, lachhafte Lore...

    Autor: Keyla 30.10.20 - 22:48

    Frittenjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > +1
    >
    > Ich habe mir teilweise den Stream bei Gronkh angesehen und ein paar Videos
    > auf Youtube.
    >
    > **Steife, hölzerne Animationen von vor 5 Jahren
    >
    > **NPC´s laufen gegen Wände, Bordsteine, den Spielercharakter usw. und
    > bleiben dann mit Laufanimation auf der Stelle hängen. Gleich am Anfang war
    > bei Gronkh ein Motorrad (ich glaub sogar ohne Fahrer) das in einem
    > Hauseingang mit durchdrehendem Reifen gehen die Wand fuhr.
    >
    > **Bei Motorrädern waren manchmal die Reifen im Asphalt eingesunken.
    >
    > **Gefühlt die Hälfte der fahrenden (!) Autos die er geklaut hat waren leer.
    > Warum zum Geier? Sind die alle vom Carsharing auf dem Weg zum nächsten
    > Nutzer? Von einem autonomen Wagen erwarte ich außerdem, das die Türen
    > verriegelt sind und der Autopilot erstmal gehackt werden muß und man nicht
    > einfach an der Ampel einsteigen und losfahren kann.
    >
    > **Man zieht als Oma ganz gemütlich einen Motorradfahrer von seinem Bike,
    > steigt auf und fährt weg. Ganz ohne Gegenwehr. Das sollte mal jemand bei
    > mir probieren.
    >
    > **Der Autopilot fährt beim Abbiegen auch wohl ganz gerne mal quer über den
    > Bürgersteig.
    >
    > **Gesichter wie 2015. Gronkh hat zeitweise ne Oma gespielt. Sah aus wie
    > eine 30-jährige, der man ein paar Falten verpaßt hat.
    >
    > **Am Anfang wählt er sich Kleidung aus und gleich der erste NPC den er
    > trifft, hat die selbe Jacke an...wie peinlich
    >
    > **Er hat den Auftrag ein zerstörtes Gebäude zu betreten. Geht durch die
    > Polizeiabsperrung und die Wachen zwei Meter weiter interessiert das nicht.
    >
    > **Dann fliegt er mit einer Drohne auf das Gelände. Ein Bauarbeiter läuft
    > panisch weg (vor einer Oma), schlägt aber keinen Alarm.
    >
    > **Einige Böden und Wände des gesprengten Gebäudes glänzten noch wie frisch
    > gebohnert. Ich würde da eher eine zentimeterdicke Staubschicht erwarten.
    >
    > **Er soll einen Bauarbeiter rekrutieren, um eine Transportdrohne zu
    > bekommen. Solche Drohnen hat er aber schon vorher gehackt und genutzt,
    > also wozu der Umweg über den Bauarbeiter?
    >
    > **Die Stadt sah ja sehr detailliert aus, wirklich nett gemacht. Aber keine
    > Kinder/Teenager (meinetwegen unsterblich), keine Eltern mit Kinderwagen und
    > Tiere habe ich auch keine gesehen. Hat da keiner mehr einen Hund und geht
    > Gassi?

    -1

    Wenn man sich aufregen will um des aufregens Willen, dann findet man immer was. Wie bei Discovery.

    Viele von deinen Punkten sind nun wirklich Kleinigkeiten welche noch gefixt werden.

    Und noch ein zweites -1 für Gronk! :P

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  8. Re: Unrealistische Spielwelt, schlechte Animationen, lachhafte Lore...

    Autor: Frittenjay 30.10.20 - 23:09

    Keyla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > -1
    >
    > Wenn man sich aufregen will um des aufregens Willen, dann findet man immer
    > was. Wie bei Discovery.
    >
    > Viele von deinen Punkten sind nun wirklich Kleinigkeiten welche noch gefixt
    > werden.
    >
    > Und noch ein zweites -1 für Gronk! :P

    Diese "Kleinigkeiten" (zusammen mit den Kleinigkeiten von dark_matter) sind mir in nicht einmal einer Stunde aufgefallen. Mal sehen, was da so in 20, 30 oder 40 Stunden so alles schief geht und überhaupt gefixt wird. Das Spiel kommt bei mir erstmal ganz weit hinten auf die Liste. In einem Jahr sehen wir mal weiter.
    Und wenn Du Gronkh nicht ausstehen kannst, habe ich eine schlechte Nachricht für Dich. Seine Stimme wirst Du des öfteren dort im Game hören. Auch seine Freundin hat da wohl eine Sprechrolle

  9. Re: Unrealistische Spielwelt, schlechte Animationen, lachhafte Lore...

    Autor: Keyla 31.10.20 - 00:08

    Frittenjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese "Kleinigkeiten" (zusammen mit den Kleinigkeiten von dark_matter) sind
    > mir in nicht einmal einer Stunde aufgefallen. Mal sehen, was da so in 20,
    > 30 oder 40 Stunden so alles schief geht und überhaupt gefixt wird. Das
    > Spiel kommt bei mir erstmal ganz weit hinten auf die Liste. In einem Jahr
    > sehen wir mal weiter.

    Ich störe mich gar nicht an solchen Kleinigkeiten. Dafür bietet das Spiel zuviel anderen guten Content.

    Watchdogs Legions ist für mich - neben AC Vallhalla - mein Ersatz für Cyberpunk für den kommenden Urlaub.

    > Und wenn Du Gronkh nicht ausstehen kannst, habe ich eine schlechte
    > Nachricht für Dich. Seine Stimme wirst Du des öfteren dort im Game hören.
    > Auch seine Freundin hat da wohl eine Sprechrolle

    mit seiner Stimme habe ich kein Problem, nur sein Content ist nicht so meins.

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  10. Re: Unrealistische Spielwelt, schlechte Animationen, lachhafte Lore...

    Autor: Ph4te 31.10.20 - 02:05

    Frittenjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------.
    > Und wenn Du Gronkh nicht ausstehen kannst, habe ich eine schlechte
    > Nachricht für Dich. Seine Stimme wirst Du des öfteren dort im Game hören.
    > Auch seine Freundin hat da wohl eine Sprechrolle

    Ich dachte, die Sprecher sind Muttersprachler? Sooo toll ist Gronkhs Englisch ja wirklich nicht.

  11. Re: Unrealistische Spielwelt, schlechte Animationen, lachhafte Lore...

    Autor: xMarwyc 31.10.20 - 05:48

    Keyla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frittenjay schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > +1
    > >
    > > Ich habe mir teilweise den Stream bei Gronkh angesehen und ein paar
    > Videos
    > > auf Youtube.
    > >
    > > **Steife, hölzerne Animationen von vor 5 Jahren
    > >
    > > **NPC´s laufen gegen Wände, Bordsteine, den Spielercharakter usw.
    > und
    > > bleiben dann mit Laufanimation auf der Stelle hängen. Gleich am Anfang
    > war
    > > bei Gronkh ein Motorrad (ich glaub sogar ohne Fahrer) das in einem
    > > Hauseingang mit durchdrehendem Reifen gehen die Wand fuhr.
    > >
    > > **Bei Motorrädern waren manchmal die Reifen im Asphalt eingesunken.
    > >
    > > **Gefühlt die Hälfte der fahrenden (!) Autos die er geklaut hat waren
    > leer.
    > > Warum zum Geier? Sind die alle vom Carsharing auf dem Weg zum nächsten
    > > Nutzer? Von einem autonomen Wagen erwarte ich außerdem, das die Türen
    > > verriegelt sind und der Autopilot erstmal gehackt werden muß und man
    > nicht
    > > einfach an der Ampel einsteigen und losfahren kann.
    > >
    > > **Man zieht als Oma ganz gemütlich einen Motorradfahrer von seinem Bike,
    > > steigt auf und fährt weg. Ganz ohne Gegenwehr. Das sollte mal jemand bei
    > > mir probieren.
    > >
    > > **Der Autopilot fährt beim Abbiegen auch wohl ganz gerne mal quer über
    > den
    > > Bürgersteig.
    > >
    > > **Gesichter wie 2015. Gronkh hat zeitweise ne Oma gespielt. Sah aus wie
    > > eine 30-jährige, der man ein paar Falten verpaßt hat.
    > >
    > > **Am Anfang wählt er sich Kleidung aus und gleich der erste NPC den er
    > > trifft, hat die selbe Jacke an...wie peinlich
    > >
    > > **Er hat den Auftrag ein zerstörtes Gebäude zu betreten. Geht durch die
    > > Polizeiabsperrung und die Wachen zwei Meter weiter interessiert das
    > nicht.
    > >
    > > **Dann fliegt er mit einer Drohne auf das Gelände. Ein Bauarbeiter läuft
    > > panisch weg (vor einer Oma), schlägt aber keinen Alarm.
    > >
    > > **Einige Böden und Wände des gesprengten Gebäudes glänzten noch wie
    > frisch
    > > gebohnert. Ich würde da eher eine zentimeterdicke Staubschicht erwarten.
    > >
    > > **Er soll einen Bauarbeiter rekrutieren, um eine Transportdrohne zu
    > > bekommen. Solche Drohnen hat er aber schon vorher gehackt und genutzt,
    > > also wozu der Umweg über den Bauarbeiter?
    > >
    > > **Die Stadt sah ja sehr detailliert aus, wirklich nett gemacht. Aber
    > keine
    > > Kinder/Teenager (meinetwegen unsterblich), keine Eltern mit Kinderwagen
    > und
    > > Tiere habe ich auch keine gesehen. Hat da keiner mehr einen Hund und
    > geht
    > > Gassi?
    >
    > -1
    >
    > Wenn man sich aufregen will um des aufregens Willen, dann findet man immer
    > was. Wie bei Discovery.
    >
    > Viele von deinen Punkten sind nun wirklich Kleinigkeiten welche noch gefixt
    > werden.
    >
    > Und noch ein zweites -1 für Gronk! :P


    Bislang waren Watch Dogs 1 und 2 eine Katastrophe meiner Meinung nach. Völlig unattraktive lächerliche Spielserie.

  12. Re: Unrealistische Spielwelt, schlechte Animationen, lachhafte Lore...

    Autor: gamer998 31.10.20 - 07:09

    Frittenjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keyla schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > -1
    > >
    > > Wenn man sich aufregen will um des aufregens Willen, dann findet man
    > immer
    > > was. Wie bei Discovery.
    > >
    > > Viele von deinen Punkten sind nun wirklich Kleinigkeiten welche noch
    > gefixt
    > > werden.
    > >
    > > Und noch ein zweites -1 für Gronk! :P
    >
    > Diese "Kleinigkeiten" (zusammen mit den Kleinigkeiten von dark_matter) sind
    > mir in nicht einmal einer Stunde aufgefallen. Mal sehen, was da so in 20,
    > 30 oder 40 Stunden so alles schief geht und überhaupt gefixt wird. Das
    > Spiel kommt bei mir erstmal ganz weit hinten auf die Liste. In einem Jahr
    > sehen wir mal weiter.
    > Und wenn Du Gronkh nicht ausstehen kannst, habe ich eine schlechte
    > Nachricht für Dich. Seine Stimme wirst Du des öfteren dort im Game hören.
    > Auch seine Freundin hat da wohl eine Sprechrolle

    Weniger immersiv kann man ein Spiel ja wohl nicht machen als den Bösewicht von einem weltberühmten Minecraft LetsPlayer sprechen zu lassen. Auf Englisch dann pewdiepie oder wie? Unglaublich..

  13. Re: Unrealistische Spielwelt, schlechte Animationen, lachhafte Lore...

    Autor: theFiend 31.10.20 - 09:55

    xMarwyc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bislang waren Watch Dogs 1 und 2 eine Katastrophe meiner Meinung nach.
    > Völlig unattraktive lächerliche Spielserie.

    Ohne Fullquote hätte diese Aussage auf jedenfall nicht funktioniert :P

  14. Re: Unrealistische Spielwelt, schlechte Animationen, lachhafte Lore...

    Autor: Keyla 31.10.20 - 10:01

    xMarwyc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bislang waren Watch Dogs 1 und 2 eine Katastrophe meiner Meinung nach.
    > Völlig unattraktive lächerliche Spielserie.


    Das kannst du auch sicherlich mit >objektiven< Fakten belegen.

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  15. Re: Unrealistische Spielwelt, schlechte Animationen, lachhafte Lore...

    Autor: Hotohori 31.10.20 - 17:18

    Uff, das klingt teilweise nicht mal fixbar, eher nach Fehler tief im Spiel selbst. Ein paar Dinge würde mich zwar nicht stören, wie fehlende Kinder etc., aber vieles springt einem ja auch geradezu ins Auge.

    Hab schon den 2er nie gespielt, der 3er klang aber interessanter, aber so viel Unlogik im Spiel würde es auch mir ruinieren.

  16. Re: Unrealistische Spielwelt, schlechte Animationen, lachhafte Lore...

    Autor: ssj3rd 31.10.20 - 22:17

    Hate sein stark in diesem Thread, die dunkle Seite der Macht ich erstarken spüren.

  17. Re: Unrealistische Spielwelt, schlechte Animationen, lachhafte Lore...

    Autor: dark_matter 01.11.20 - 00:06

    Wenn schon dann "Hate stark sein in diesem Thread" - aber mit hate hat das nix zu tun: Das Spiel ist einfach buggy. Bei mir ist z.B. gerade 1m vor meiner Kühlerhaube ein anderes Auto materialisiert => zwangsläufig voll reingerast, und das war der Polizei dann plötzlich nicht mehr egal, ergo sofortige Verfolgungsjagd (meine erste). Hab mich dann aus dem Auto geschmissen, und wollt mich eigentlich cloaken und in eine Seitengasse verdrücken - leider war aber von der vorigen Mission statt dem Invisibility Cloak noch die Spider Drone aktiv*. Also sichtbar zu Fuß weitergelaufen - und prompt von allen Albion Guards auf der Straße komplett ignoriert, obwohl hinter mir dauernde "I see the subject" erklingt. Abstruserweise dann zu Fuß um noch ein Eck - und die Verfolger waren abgeschüttelt. Abstrus, weil die Straßen in London sind breit, und bieten kein Cover... (zum Erscheinen out of thin air siehe auch: https://www.youtube.com/watch?v=CWhFsnCO1_w).

    *Kann man im Combat oder in verbotenen Bereichen nicht wechseln - noch eine abstruse Designentscheidung, woher soll ich vorher wissen, ob ich eine Spider Drone, einen Schockschlagring oder den Inivisbility Cloak brauche ?

  18. Re: Unrealistische Spielwelt, schlechte Animationen, lachhafte Lore...

    Autor: xSureface 01.11.20 - 11:41

    du vergisst im ganzen Folgendes:
    Das gesamte Setting in der Zukunft ist Quatsch. Glaubt ehrlich wer dran, das London nach dem Brexit noch ne Zukunft hat?

  19. Re: Unrealistische Spielwelt, schlechte Animationen, lachhafte Lore...

    Autor: yumiko 02.11.20 - 10:46

    Keyla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xMarwyc schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bislang waren Watch Dogs 1 und 2 eine Katastrophe meiner Meinung nach.
    > > Völlig unattraktive lächerliche Spielserie.
    >
    > Das kannst du auch sicherlich mit >objektiven< Fakten belegen.
    Na, er hat doch"meiner Meinung nach" geschrieben. Was willst du da an objektiven Fakten?

  20. Re: Unrealistische Spielwelt, schlechte Animationen, lachhafte Lore...

    Autor: Michael H. 02.11.20 - 17:26

    gamer998 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weniger immersiv kann man ein Spiel ja wohl nicht machen als den Bösewicht
    > von einem weltberühmten Minecraft LetsPlayer sprechen zu lassen. Auf
    > Englisch dann pewdiepie oder wie? Unglaublich..

    Gronkh hat tatsächlich schon in vielen Kinofilmen Sprechrollen übernommen und auch bei anderen Games war er als Synchronsprecher tätig. Daher ist das nicht mal so schlimm.

    Filme die mir einfallen wo er ne Synchronsprecherrolle hatte:
    Resident Evil 6: The Final Chapter
    The LEGO Batman Movie
    Alien: Covenant
    Planet der Affen: Survival

    Spiele
    The Witcher 3: Wild Hunt (hat er glaub ich nen Troll gemacht xD)
    Just Cause 3
    The Evil Within 2

    Und Bösewichte...
    In Spider-Man: A New Universe war er die deutsche Stimme von Kingpin

    Daher gar nicht mal so abwegig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bagdad
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  4. Haufe Group, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  2. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit
  3. Weitergabe von Metadaten Whatsapp widerspricht Datenschutzbeauftragtem Kelber

  1. Bug: Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht
    Bug
    Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht

    Das britische Innenministerium hat versehentlich die Daten gelöscht, die es behalten wollte. Darunter auch Fingerabdrücke und DNA-Daten.

  2. Backhaul: Satellit kann 5G ermöglichen
    Backhaul
    Satellit kann 5G ermöglichen

    Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hält die neue Satellitentechnik für tauglich, bei 5G als Backhaul zu agieren. Bis zu 100 MBit/s im Download und 6 MBit/s im Upload seien mit modernen, geostationären Satelliten möglich.

  3. Kriminalität: Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    Kriminalität
    Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin

    Die Täter gaben sich als Microsoft-Mitarbeiter aus und erfragten die Daten für das Onlinebanking. Als die Betroffene von der Masche erfuhr, war das Geld schon weg.


  1. 18:58

  2. 18:32

  3. 18:02

  4. 17:37

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:24

  8. 15:12