1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weltraumsimulation: Chris Roberts…

" Ich bin nicht bereit, dessen Potenzial zu kompromittieren"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. " Ich bin nicht bereit, dessen Potenzial zu kompromittieren"

    Autor: Flasher 14.09.20 - 13:12

    Alleine diese Aussage zeigt, dass Roberts entweder alles oder nichts haben will. Derartige Vorstellungen sind nicht nur egozentrisch ("mir egal was ihr denkt, ich will es so haben") sondern auch unrealistisch und überheblich.

    Das Spiel wird imho nie fertig werden und das sollte jeder der sich dafür interessiert auch wissen und entsprechend für sich selbst entscheiden, ob man den bisherigen Content finanziell unterstützen möchte.

  2. Re: " Ich bin nicht bereit, dessen Potenzial zu kompromittieren"

    Autor: icepear 14.09.20 - 13:29

    Ich meine einerseits ist es natürlich gut nicht zu viele Kompromisse einzugehen. Andererseits kann man den Entwicklungsfortschritt auch nicht beliebig verlangsamen. Das Geld mal außen vor gelassen die Entwicklung von Star Citizen wird irgendwann vom technischen Fortschritt überholt. Es beginnt ja z.B. gerade langsam der Wechsel hin zum Nutzen von Raytracing um 3D-Szenen in Echtzeit zu rendern. In weiteren 10 Jahren wird vielleicht jedes Spiel, was nicht massiv auf Raytracing setzt bereits altbacken und veraltet aussehen. Kann man Raytracing jetzt so einfach in die Star Citizen Engine einbauen, ohne viele Dinge neu zu entwickeln? Offenbar geht dies nur mit großen Aufwand: https://www.gamestar.de/artikel/star-citizen-raytracing-rtx,3340745.html.

    Auch unabhängig davon wird man in einigen Jahren sowieso viele ältere Assets auffrischen müssen, weil sie verglichen zum bis dahin üblichen Standard bereits wieder veraltet sein werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.09.20 13:30 durch icepear.

  3. Re: " Ich bin nicht bereit, dessen Potenzial zu kompromittieren"

    Autor: px 14.09.20 - 13:42

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Spiel wird imho nie fertig werden und das sollte jeder der sich dafür
    > interessiert auch wissen und entsprechend für sich selbst entscheiden, ob
    > man den bisherigen Content finanziell unterstützen möchte.

    Damit muss man auf jeden Fall rechnen, aber eigentlich ist es doch auch eine Art Versprechen der guten Art. CR hat immer noch neue Ideen und will diese umsetzen, finde ich legitim und sogar spannend. Auch, dass das Zeit und die nötige Technik braucht, ist klar. Aber die Kritik zielt ja nicht mal auf die endlose Entwicklung, sondern besonders auf die Art, wie kommuniziert wird. Features werden angekündigt und dann kommentarlos aus der Roadmap genommen.

    Würde man einfach weiter an dem feilen, was schon spielbar ist und es Stück für Stück logisch weiter ausbauen, wäre doch alles ok. Letztlich kann man hier 40¤ investieren und jedes Jahr ein Stück weit ein neues Spiel testen.

    Ich fürchte ja, CIG krankt etwas an der Organisation der Entwicklung, mit dem Chef und Visionär ganz oben, der ständig mit neuen Ideen und Vorstellungen kommt, und den Entwicklern die Zeit raubt, Dinge mal zu Ende zu führen.

  4. Re: " Ich bin nicht bereit, dessen Potenzial zu kompromittieren"

    Autor: Carighan 14.09.20 - 14:27

    Naja ich würde das Potential mehr und mehr Geld zu kriegen auch nicht kaputt machen wollen. o(*^@^*)o

  5. Re: " Ich bin nicht bereit, dessen Potenzial zu kompromittieren"

    Autor: foobarJim 14.09.20 - 14:35

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alleine diese Aussage zeigt, dass Roberts entweder alles oder nichts haben
    > will. Derartige Vorstellungen sind nicht nur egozentrisch ("mir egal was
    > ihr denkt, ich will es so haben") sondern auch unrealistisch und
    > überheblich.

    Oder ist der Unterschied, ob am Ende Amazon oder Galeria-Kaufhof-Karstadt heraus kommt. Er hat eine Vision die er umsetzen will. Und er tut was dafür. Wenn er nicht nach dem Großen greifen würde, wäre Star Citizen schon lange fertig und womöglich fast vergessen weil es sich in nichts von anderen Spielen unterscheiden würde.

  6. Re: " Ich bin nicht bereit, dessen Potenzial zu kompromittieren"

    Autor: n0x30n 14.09.20 - 14:37

    Spiele in denen Kompromisse eingegangen wurden kann ich zu tausenden auf Steam kaufen.
    Wozu sollte ich noch ein weiteres benötigen?

    Star Citizen ist doch so besonders, weil hier eben kein Publisher druck macht und CIG zu Kompromissen zwingt. So kommt eventuell tatsächlich mal ein Spiel ohne Kompromisse dabei heraus.

    Wenn es nicht funktioniert, dann halt nicht und wir können immer noch die ganzen anderen Spiele spielen die es so gibt.
    Sollte es allerdings funktionieren, dann wird sich das Risiko echt gelohnt haben und es wird ein Spiel dabei herauskommen, dass es so schnell nie wieder geben wird.
    Und alles was wir dafür benötigen ist etwas Geduld. Es ist ja nicht so also ob man für's Warten regelmäßig Geld zahlen müsste.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.09.20 14:38 durch n0x30n.

  7. Re: " Ich bin nicht bereit, dessen Potenzial zu kompromittieren"

    Autor: Hotohori 14.09.20 - 14:52

    n0x30n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spiele in denen Kompromisse eingegangen wurden kann ich zu tausenden auf
    > Steam kaufen.
    > Wozu sollte ich noch ein weiteres benötigen?
    >
    > Star Citizen ist doch so besonders, weil hier eben kein Publisher druck
    > macht und CIG zu Kompromissen zwingt. So kommt eventuell tatsächlich mal
    > ein Spiel ohne Kompromisse dabei heraus.
    >
    > Wenn es nicht funktioniert, dann halt nicht und wir können immer noch die
    > ganzen anderen Spiele spielen die es so gibt.
    > Sollte es allerdings funktionieren, dann wird sich das Risiko echt gelohnt
    > haben und es wird ein Spiel dabei herauskommen, dass es so schnell nie
    > wieder geben wird.
    > Und alles was wir dafür benötigen ist etwas Geduld. Es ist ja nicht so also
    > ob man für's Warten regelmäßig Geld zahlen müsste.

    +1

    Das ist das primäre Problem, der meiste Frust unter den SC Backern kommt weil sie warten müssen. Vielen täte es mal gut SC einfach mal eine Weile bei Seite zu legen, so wie ich das auch getan habe. Ich schaue auch nur alle paar Monate mal etwas rein und verfolge die Entwicklung nebenher etwas. Es gibt aber eben Manche, die sind extrem aktiv in der Community und das seit Jahren, da kann ich verstehen wenn Manche etwas müde und mürrisch werden. ;)

    Roberts hat von Tag 1 kein Hehl darum gemacht, dass er SEINEN Traum umsetzen will und für den hab ich auch damals bei Kickstarter Geld gegeben, weil er sich 1. grob mit meinem Traum überlagert (ein Weltraumspiel mit wenig Kompromissen) und 2. weil ich als alter WC Fan Vertrauen in Roberts habe.

    Und ich hab damals auch schon gesagt, dass Roberts es noch schwer haben wird, denn er hat den Publisher, der Druck macht, gegen Spieler eingetauscht, die Druck machen. All die Jahre haben gezeigt wie recht ich damit hatte. Bisher ist er aber Standhaft geblieben und darum ist mein Vertrauen in ihn ungebrochen.

    Erst wenn er hier einknickt und es sich andeutet, dass er für einzelne Spieler Kompromisse eingeht, ist mein Vertrauen mit einem Schlag weg, denn in Spieler hab ich absolut null Vertrauen, wenn es um Spiele Entwicklung geht. Das sind nur Egoisten, die primär an ihren Vorteil denken und nicht was für das Spiel an sich gut wäre und denen auch das nötige Wissen für Spiele Entwicklung fehlt. Spieler sind keine Spiele Entwickler, es sind nur Spieler, nicht mehr.

  8. Re: " Ich bin nicht bereit, dessen Potenzial zu kompromittieren"

    Autor: n0x30n 14.09.20 - 15:03

    Hotohori schrieb:

    > denn
    > in Spieler hab ich absolut null Vertrauen, wenn es um Spiele Entwicklung
    > geht. Das sind nur Egoisten, die primär an ihren Vorteil denken und nicht
    > was für das Spiel an sich gut wäre und denen auch das nötige Wissen für
    > Spiele Entwicklung fehlt. Spieler sind keine Spiele Entwickler, es sind nur
    > Spieler, nicht mehr.

    100% ACK

    Es ist zum Teil erschreckend, auf was für dumme Ideen Spieler teilweise kommen.
    Viel schlimmer ist es allerdings, wenn Entwickler diese Ideen dann einfach unreflektiert umsetzen und meinen so das perfekte Spiel entwickeln zu können.
    Anschließend wundern sie sich dann, warum ihr Spiel floppt, obwohl sie doch alle Wünsche der Spieler umgesetzt haben.

  9. Re: " Ich bin nicht bereit, dessen Potenzial zu kompromittieren"

    Autor: Sharra 14.09.20 - 15:17

    Es wäre gar nicht so tragisch, wenn das Spiel quasi als rolling release immer weiter ausgebaut wird. Das macht eigentlich so ziemlich jedes MMO. Roberts Hauptproblem ist, dass nicht mal das, was bereits gemacht wurde, wirklich fertig wird. Es werden sogar immer wieder ganze Teile über den Haufen geworfen, weil er was neueres, vermeintlich besseres gefunden hat.
    Was er nicht verstehen will ist, dass man irgendwann mal sagen muss, "Ja es ginge evtl. besser, weil die Technik sich weiter entwickelt hat, aber man muss es auch mal gut sein lassen". Wenn er permanent der Entwicklung hinterherhechelt, wird es nie zu einem Release kommen.

    Das ist wie die Leute, die sich jetzt keine neue Hardware kaufen, weil Intel, AMD, Nvidia oder das PCIE-Gremium was neues angekündigt haben, und man warten will, bis alles da ist. Und wenn 80% da sind, wird was neues angekündigt, und die Leute arbeiten weiter stur mit ihrem Pentium 4 weiter, weil sie ja warten müssen.

    Man muss irgendwann einmal mit einem "Ist gut genug" weitermachen, und das dann perfektionieren.

  10. Re: " Ich bin nicht bereit, dessen Potenzial zu kompromittieren"

    Autor: n0x30n 14.09.20 - 15:22

    Das Problem ist vielmehr, dass Spieler nicht wissen wie Entwicklung funktioniert.

    Das Witzige ist ja, dass sie zum Einen immer wieder dafür kritisiert werden, weil sie Features verschieben und zum Anderen dann auch wieder dafür, wenn sie Features überarbeiten.

    Sie verschieben Dinge ja gerade deswegen, damit sie sie später nicht ständig wieder überarbeiten müssen.
    Andererseits implementieren sie auch oft Dinge, damit wir sie schon einmal spielen können auch wenn sie wissen, dass sie später noch einmal angepasst werden müssen.
    Rolling Release heißt, dass man teilweise auch schon Dinge implementieren muss, die man später wieder über den Haufen wirft.

    Grundsätzlich kann man Features sowieso nicht gleich von anfang an Fertig entwicklen. Man muss sich erst langsam an das herantasten.
    Ein Maler malt sein Bild auch nicht von oben nach unten weg, sondern übermalt oft Stellen, die er schon mal gemalt hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.09.20 15:27 durch n0x30n.

  11. Re: " Ich bin nicht bereit, dessen Potenzial zu kompromittieren"

    Autor: px 14.09.20 - 15:26

    n0x30n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist vielmehr, dass Spieler nicht wissen wie Entwicklung
    > funktioniert.

    Naja, man könnte auch sagen, die Entwickler habe keine Ahnung, wie man ein Spiel entwickelt, was bereits releast ist. Das ist ja auch nicht unbedingt die üblichste Art, quasi einen Prototypen freizugeben für die Öffentlichkeit.Mit dem ständigen Hin und Her müssen sich bei klassischen Produktionen weder Entwickler noch Spieler herumschlagen.

  12. Re: " Ich bin nicht bereit, dessen Potenzial zu kompromittieren"

    Autor: OhgieWahn 14.09.20 - 15:26

    n0x30n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist vielmehr, dass Spieler nicht wissen wie Entwicklung
    > funktioniert.

    Das Problem ist vielmehr, dass Entwickler nicht wissen wie Projektplanung funktioniert.

  13. Re: " Ich bin nicht bereit, dessen Potenzial zu kompromittieren"

    Autor: Hotohori 14.09.20 - 15:28

    n0x30n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    >
    > > denn
    > > in Spieler hab ich absolut null Vertrauen, wenn es um Spiele Entwicklung
    > > geht. Das sind nur Egoisten, die primär an ihren Vorteil denken und
    > nicht
    > > was für das Spiel an sich gut wäre und denen auch das nötige Wissen für
    > > Spiele Entwicklung fehlt. Spieler sind keine Spiele Entwickler, es sind
    > nur
    > > Spieler, nicht mehr.
    >
    > 100% ACK
    >
    > Es ist zum Teil erschreckend, auf was für dumme Ideen Spieler teilweise
    > kommen.
    > Viel schlimmer ist es allerdings, wenn Entwickler diese Ideen dann einfach
    > unreflektiert umsetzen und meinen so das perfekte Spiel entwickeln zu
    > können.
    > Anschließend wundern sie sich dann, warum ihr Spiel floppt, obwohl sie doch
    > alle Wünsche der Spieler umgesetzt haben.

    +1

    Ja, das geht mir schon seit 10+ Jahren auf die Nerven. Aber so lassen sich Spiele eben leichter an die große breite Masse verkaufen, weil man es Jedem recht macht.. . oder es zumindest will.

    Und hier sehe ich auch das Problem bei SC, egal wie Roberts das Spiel am Ende machen wird, es wird niemals alle Backer zufrieden stellen und entsprechend wird dann rumgehatet werden.

    Für mich wird das kein Problem sein, da ich mich auf das Spiel einstellen werde und nicht erwarte, dass das Spiel sich auf mich einstellt, wie gefühlt der Großteil der heutigen Spieler.

    An was es dann bei mir scheitern könnte, wäre wenn ich mich nicht auf das Spiel einstellen kann, weil ich mich zu sehr selbst verbiegen müsste, kam leider gerade im MMO Bereich die letzten 10 Jahre öfters vor, primär aber bei nicht Sandbox MMOs, SC wird aber ein Sandbox MMO, Jeder kann somit seinen eigenen Platz in dem großen Universum finden, er muss es halt auch nur wollen. ;)

  14. Re: " Ich bin nicht bereit, dessen Potenzial zu kompromittieren"

    Autor: Hotohori 14.09.20 - 15:29

    OhgieWahn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > n0x30n schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Problem ist vielmehr, dass Spieler nicht wissen wie Entwicklung
    > > funktioniert.
    >
    > Das Problem ist vielmehr, dass Entwickler nicht wissen wie Projektplanung
    > funktioniert.

    Und Projektplaner nicht wie Spiele Entwicklung funktioniert.

  15. Re: " Ich bin nicht bereit, dessen Potenzial zu kompromittieren"

    Autor: n0x30n 14.09.20 - 15:30

    Ist nicht die übliche Art und erschwert definitiv die Entwicklung. Ist aber die einzige Art, wie man das Spiel finanzieren kann.

  16. Re: " Ich bin nicht bereit, dessen Potenzial zu kompromittieren"

    Autor: foobarJim 14.09.20 - 15:32

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was er nicht verstehen will ist, dass man irgendwann mal sagen muss, "Ja es
    > ginge evtl. besser, weil die Technik sich weiter entwickelt hat, aber man
    > muss es auch mal gut sein lassen"

    Diese Aussage halte ich doch für ziemlich anmaßend und überheblich. So als ob du die Wahrheit besäßest, wie man so etwas angeht. Darf man fragen, bei welchen MMOs du bisher der Projektmanager warst?

  17. Re: " Ich bin nicht bereit, dessen Potenzial zu kompromittieren"

    Autor: Hotohori 14.09.20 - 15:34

    Eben, es muss den Leuten nur klar sein, dass es nicht die übliche Art ist und daher auch nicht mit Maßstäben daher kommen, die von klassischen Entwicklungen kommen. Das scheint es den meisten Kritikern aber nicht.

    Ein Problem ist eben die Geld Einnahme an sich: je mehr Geld rein kommt desto mehr Features kann an umsetzen. Wäre ja auch blöd weiter Geld einzunehmen, dieses dann aber nicht in die Spiele Entwicklung zu investieren, weil alles bisherige bereits finanziert ist. Also steckt man das Geld, das man übrig hat, in Features und verbessert diese weiter.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.09.20 15:36 durch Hotohori.

  18. Egozentrik die nie fertig wird...

    Autor: yumiko 14.09.20 - 15:38

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alleine diese Aussage zeigt, dass Roberts entweder alles oder nichts haben
    > will. Derartige Vorstellungen sind nicht nur egozentrisch ("mir egal was
    > ihr denkt, ich will es so haben") sondern auch unrealistisch und
    > überheblich.
    Das hat er nicht gesagt, wäre auch dämlich, denn der Geldfluss kommt von der Community. Daher ist es eben NICHT egal was die anderen denken. Und daher hat er zum Jahreswechsel auch den Umbau der Roadmap angeregt, um das Vorgehen besser verstehen zu können.

    > Das Spiel wird imho nie fertig werden und das sollte jeder der sich dafür
    > interessiert auch wissen
    Also jeder soll wissen, das das Spiel deiner Meinung nach nie fertig wird?
    DAS ist nun wirklich egozentrisch ^^

    Bei MMOs hoffe ich eigentlich immer, das die nie fertig werden: immer weiter Content und teilweise auch Umbauten halten solche Spiel doch am Leben.

  19. Re: " Ich bin nicht bereit, dessen Potenzial zu kompromittieren"

    Autor: g0r3 14.09.20 - 15:42

    n0x30n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spiele in denen Kompromisse eingegangen wurden kann ich zu tausenden auf
    > Steam kaufen.
    > Wozu sollte ich noch ein weiteres benötigen?

    Keine Ahnung. Vielleicht, weil das Spiel dann ein fertiges wäre? Vielleicht, weil ein roter Faden in der Entwicklung vorhanden wäre, weil der Chef nicht unbegrenzt ziellos rummäandern kann? Vielleicht, weil dem Entwickler ein Riegel vorgeschoben würde, aus Verzögerungen und Versprechungen ein Geschäftsmodell zu machen?

    Sollte SC jemals erscheinen, wird es dem Featureblättchen zum Trotz aller Wahrscheinlichkeit ein sehr durchschnittlich spaßiges Spiel werden. Aber wozu das offensichtlich machen, so lange genug Zahler RSI in bester Bernard-Madoff-Manier weiterhin genug Geld hinterher werfen und man durch den Alpha/Beta-Status alles rechtfertigen kann? Da sehe ich kein Grund, warum Roberts sein Geschäftsmodell ändern sollte. Die Hoffnung stirbt schließlich zuletzt. Warum man das allerdings als Kunde mitmacht und sich dann in Foren noch als unbezahlter Marketing-Spin-Doctor hergibt - keine Ahnung.

  20. Re: " Ich bin nicht bereit, dessen Potenzial zu kompromittieren"

    Autor: Hotohori 14.09.20 - 15:56

    g0r3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > n0x30n schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Spiele in denen Kompromisse eingegangen wurden kann ich zu tausenden auf
    > > Steam kaufen.
    > > Wozu sollte ich noch ein weiteres benötigen?
    >
    > Keine Ahnung. Vielleicht, weil das Spiel dann ein fertiges wäre?

    Es wäre eben NICHT fertig, darum zu viele Kompromisse.

    > Vielleicht, weil ein roter Faden in der Entwicklung vorhanden wäre, weil
    > der Chef nicht unbegrenzt ziellos rummäandern kann? Vielleicht, weil dem
    > Entwickler ein Riegel vorgeschoben würde, aus Verzögerungen und
    > Versprechungen ein Geschäftsmodell zu machen?

    Ja, damit die Spieler am Ende auch ja ihr Spiel kriegen, egal wie es dann aussieht.

    Viele haben Roberts eben gerade Geld gegeben DAMIT er alle Freiheiten hat ein Spiel ohne zu viele Kompromisse zu entwickeln. Und in der Größenordnung gab es generell noch kein Spiel. Selbst wenn dieses Spiel unter einem Publisher entstehen würde, in der gleichen Größenordnung, würde es sehr viele Jahre in der Entwicklung stecken, nicht weniger als SC jetzt schon drin steckt.

    SC ist kein Spiel vom Schema F, vieles in SC war in der Kombination noch nie in anderen Spielen zu sehen und bedeutete man muss neue Techniken überhaupt erst mal entwickeln.

    > Sollte SC jemals erscheinen, wird es dem Featureblättchen zum Trotz aller
    > Wahrscheinlichkeit ein sehr durchschnittlich spaßiges Spiel werden.

    SC ist ein Sandbox Spiel, es liegt also primär an den Spielern selbst wie viel Spaß sie damit haben. Das einige Spieler mit dem Sandbox Aspekt aber nicht ganz so warm werden wie Andere ist normal, vielen können mit Sandbox sogar recht wenig anfangen und brauchen eine führende Hand im Spiel. Für die wäre wohl eher SQ42 was.

    > Aber wozu das offensichtlich machen, so lange genug Zahler RSI in bester
    > Bernard-Madoff-Manier weiterhin genug Geld hinterher werfen und man durch
    > den Alpha/Beta-Status alles rechtfertigen kann? Da sehe ich kein Grund,
    > warum Roberts sein Geschäftsmodell ändern sollte. Die Hoffnung stirbt
    > schließlich zuletzt. Warum man das allerdings als Kunde mitmacht und sich
    > dann in Foren noch als unbezahlter Marketing-Spin-Doctor hergibt - keine
    > Ahnung.

    Man macht es mit, weil man den Traum von Roberts teilt, weil man nicht zu den "wäh, ich will es aber jetzt spielen!!!" Heulern gehört und weil man weiß, das so ein riesiges Projekt anders gar nicht machbar wäre. Nur die Community kann ein solches Mamut Spiel überhaupt finanzieren. Vielen ist daher auch klar: nur Roberts kann diesen Traum eines solch offenen SciFi Weltraum Universums verwirklichen.

    Und warum der "Kunde" das ganze verteidigt? Weil solche Kritik dem ganzen Projekt nur unnötig schadet als nutzt. Sollte das Ganze am Ende fehl schlagen, haben auch all die Kritiker ihren Anteil daran gehabt, denn die Kritik bleibt allen Entwicklern auch nicht verborgen und setzt sie weiter unter Druck unter dem sie eh schon stehen und zu viel Druck auf Mitarbeiter hat noch keinem Projekt geholfen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer/IT Tüftler (m/w/d)
    Linova Software GmbH, München
  2. Frontend-Entwickler:in
    LBD-Beratungsgesellschaft mbH, Berlin (Home-Office möglich)
  3. IT-Systemadministrator (m/w)
    Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  4. Microsoft 365 Cloud Engineer (m/w/d)
    BUCS IT, Wuppertal

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 369,99€
  2. (u. a. 7 Tage Premium-Spielzeit, 250.000 Kreditpunkte, Tarnung Tarnfest 2018, Premium-Panzer + drei...
  3. (u. a. Die Truman Show für 8,76€, King Kong Extended Edition für 8,29€, Fast and Furious 7...
  4. PC, PS4, PS5, Xbox, Switch


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de