1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weltraumsimulation: Ohne Fokus wird Star…

Mal eine doofe Frage...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal eine doofe Frage...

    Autor: Benutztername12345 02.12.20 - 17:11

    Wenn ich mir dieses Spiel installiere, was kann ich dann alles machen? Weltraumschlachten, irgendwelche Missionen? Hat man einen Charakter, den man steuern kann (rumlaufen, fliegen, ...)?

  2. Re: Mal eine doofe Frage...

    Autor: Hotohori 02.12.20 - 17:22

    Rudimentär ist alles drin was du hier aufzählst, auch ein paar einfachere Missionen sind vorhanden.

    Du hast einen Charakter, du kannst Handwaffen kaufen, du kannst dir Schiffe für verschiedene Zwecke kaufen (Mining ist z.B. auch schon drin), du kannst dich auf allen Schiffen frei bewegen, ebenso auf allen Raumstationen, Planeten (nur in den großen Städten noch nicht überall) und überall im All. Kannst Jederzeit aus deinem Raumschiff aussteigen. PvP ist auch schon möglich, es gibt aber auch schon NPC Gegner.

    Sandbox mäßig ist durchaus schon einiges drin und gerade mit Mitspielern kann man zusammen schon einiges Spaß haben, aber vieles ist noch recht oberflächlich eingebaut.

  3. Re: Mal eine doofe Frage...

    Autor: Psy2063 02.12.20 - 17:26

    es gibt 3 Module zur Zeit:

    - Universe. Quasi die "Beta" des fertigen Spiels. Zur Zeit ein Sternsystem mit Raumstationen, Weltraumbahnhöfen, Planeten, Höhlen, Monden. Man kann auf untershciedlichen Planeten unterschiedliche Raumanzüge, Rüstungsteile und Waffen sowie Schiffskomponenten kaufen. Es gibt diverse Aufträge über das Menü (liefere X Kisten von A nach B, schieße alle Piraten ab, infiltriere eine Basis, suche in Höhle nach vermissten) oder man sucht sich selbst eine Tätigkeit wie z.B. Bergbau mit dem Raumschiff (oder auch zu Fuß) oder macht sich zum kriminellen der Kommunikationsrelais abschaltet und im Knast landet wenn man erwischt wird. Ziemlich open world, gibt auch ein paar NPC Quest giver in diversen Locations.

    - Arena Commander. Mehr oder weniger arcadiger Raumschiffshooter in einer 20x20km box mit verschiedenen Spielmodi. Wellen von Piraten/Aliens abschießen, Rennstrecken, Multiplayer gegen andere.

    - Star Marine. Klassischer shooter mit ein paar ffa, ctf und tdm maps, aber total verbuggt.

  4. Re: Mal eine doofe Frage...

    Autor: windbeutel 02.12.20 - 17:47

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es gibt 3 Module zur Zeit:
    > ...

    Danke. Interessant.

  5. Re: Mal eine doofe Frage...

    Autor: Hotohori 02.12.20 - 19:38

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es gibt 3 Module zur Zeit:
    >
    > - Universe. Quasi die "Beta" des fertigen Spiels.

    Falsch, das Spiel ist in der Pre-Alpha und weit davon entfernt eine Beta zu sein.

    Pre-Alpha bedeutet: viele Features sind nicht komplett, fehlen noch komplett oder können auch noch mal komplett geändert werden, reichlich Bugs überall, fast nichts ist richtig optimiert und Spiel Inhalte fehlen, die einen längerfristig bei Stange halten.

    Beta würde bedeuten: so gut wie fertiges Spiel aber es sind noch Bugs vorhanden und einiges muss noch optimiert werden.

    Und bei letzterem ist SC noch lange nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.12.20 19:38 durch Hotohori.

  6. Re: Mal eine doofe Frage...

    Autor: Siliciumknight 02.12.20 - 21:31

    Benutztername12345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir dieses Spiel installiere, was kann ich dann alles machen?
    > Weltraumschlachten, irgendwelche Missionen? Hat man einen Charakter, den
    > man steuern kann (rumlaufen, fliegen, ...)?

    Es ist in etwa wie mit der EU:
    es gibt Regeln für Alles und Jede Kleinigkeit, und die Ideologie klingt von der Idee her toll. Aber anstellen kannst Du damit eigentlich nix ausser dein Geldbeutel leeren, und mit dem gekauften Inhalt der komplett nutzlos ist, die Wand schmücken.

    --- Wenn diese Aussage stimmt, ist sie nicht unbedingt falsch ---

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. Bihl+Wiedemann GmbH, Mannheim
  4. assyst GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,33€
  3. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme