1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weltraumsimulation: Ohne Fokus wird Star…
  6. Thema

Schwacher, schlecht recherchierter Artikel

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Schwacher, schlecht recherchierter Artikel

    Autor: Tockra 03.12.20 - 17:41

    Beardsmear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt recht regelmäßig den Letter from the Chairman. Ein offener Brief
    > von Chris Roberts an die Community. Darin standen bisher mehr als genug
    > Informationen drin.
    > Im Prinzip kann man sich allein mit dem Spectrum Forum, der Webseite,
    > Reddit, den youtube Produktionen, dem Abo-Content (Jump Point Zeitung) mehr
    > beschäftigen als mit vielen anderen Spielen. Oder man lässt es und wartet
    > einfach bis das Spiel rauskommt.

    Warum finde ich dann keine entsprechende Info. Dem folgenden Artikel entnehme ich sogar, dass der geplante Betareleasetermin Q3 2020 erst verstreichen musste und ein Q/A stattfinden musste, damit CR überhaupt Bezug darauf nimmt:
    <Link darf ich nicht posten, ist aber ein Artikel von buffed von Oktober 2020>
    Das ist schon echt peinlich und unverschämt. Wieso verschiebt man 2019 den Termin auf 2020, wenn der Termin 2020 offensichtlich nichtmal eingehalten werden kann und der neue Releasetermin nun so fern ist, dass man ihn nicht einmal benennen oder zumindest erschätzen kann.
    Das ist nicht nur Inkompetenz, da steckt einfach bewusste Irreführung hinter.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.12.20 17:42 durch Tockra.

  2. Re: Schwacher, schlecht recherchierter Artikel

    Autor: theSens 03.12.20 - 17:50

    So sieht's auch für mich aus. Deswegen gehe ich auf die Argumente das doch genug Information da sei garnicht genauer ein.
    Das stinkt einfach alles bis zu Himmel nach Betrug oder kein Plan von Softwarentwicklung in der entscheidenden Projektanfangsphase. Ersters will ich eigentlich ungern unterstellen und für zweiteres sollte man einfach das Rückgrat haben es zuzugeben statt immer weiter und weiter Geld zu verbrennen.
    Aus einem Auto wird nun mal kein U-Boot, egal wieviele Leute ich da rein stecke.
    Und das aus einer CryEngine kein so ambitioniertes MMO wird, so als FPS Engine, hätte eigentlich einem Roberts klar sein sollen. Aber sehr hübsch ist die Grafik die sie ausspuckt. Was wohl das einzige Kriterium für die Engine-Entscheidung war. Und das rächt sich halt und jetzt macht man eine sunken cost fallacy daraus. Und die Fans bejubeln das auch nocht. Schön.

  3. Re: Schwacher, schlecht recherchierter Artikel

    Autor: Dwalinn 03.12.20 - 17:55

    Der Release Druck hat dazu geführt das das Spiel nach 6 Jahren auch tatsächlich kam (nach geplanten 3 und der Aussage von Roberts das er nur 1,5 Jahre mehr als die ursprünglichen 3 Jahre gebraucht hätte)
    2007 hatte er dann aber rückblickend gesagt das er mit dem Spiel überfordert war.... aber ich wiederhole mich bloß.

    Ja Joystick muss schon sein und nach 300mio muss es auch deutlich umfangreicher als ED sein.

    Das Ding ist halt SC ist auf frisches Geld angewiesen, ich bezweifle das sie auch nur ein schlechtes Jahr überleben könnten. Neue Schiffe müssen also kommen aber Roberts als Perfektionist wird niemals zulassen das ein gutes Game fertig wird wenn er stattdessen vom perfekten Game träumt.

  4. Re: Schwacher, schlecht recherchierter Artikel

    Autor: theSens 03.12.20 - 18:07

    Wow, sogar 500 Leute schon. Das macht jetzt genau was schlechter an meiner Argumentation, dass da irgendwas gewaltig schief läuft wenn am Spiel nix weiter geht? Das bekräftigts ja sogar eher.

    Ich mein 500 Leute... NMS wird von nicht mal 20 Leuten entwickelt und kann mehr, mit selbstgebastelter Engine. Abgesehen vom Realitätsgrad ist zwischen den beiden Spielen, außer der Grafik, nicht viel rum. Überleg dir das mal.

    Seien wir mal großzügig und sagen 300 Leute arbeiten an der Technik und Mechanik. Wieso geht da nichts weiter? Die Frage musst du dir doch selbst stellen oder?
    Auch wenn alles immer irgendwie erklärt wird. Ich kann auch länger nichts arbeiten und sagen da hakts und dort hakts. Irgendwann glaubt dir das halt keiner mehr. Das weiß ich leider aus Erfahrung.

  5. Re: Schwacher, schlecht recherchierter Artikel

    Autor: Beardsmear 03.12.20 - 19:20

    Weiß nicht, wovon Du redest, 3.11 Patch hat geliefert. Patch 3.12 läuft schon auf dem PTU, auf dem auch einige meiner Orga spielen. Alle 3 Monate kommt Content und deckt sich sogar mit der bisherigen Roadmap.
    Verstehe die Obsession der Kritiker einfach nicht. Dass Fans viel Freizeit reinstecken, klar. Aber mit welcher Inbrunst Kritik seit Jahren geäussert wird, die Motivation verstehe ich nicht.
    Es gibt tatsächlich eine Mehrheit von Backern, welche die Alpha seit Jahren gerne spielen, sich über neuen Content freuen und über das Spectrum Forum rege an der Entwicklung teilnehmen.
    Dieses Jahr wurde fast doppelt so viel Geld reingespült, wie in den Vorjahren.
    Seit 8 Jahren bin ich dabei, seit 7 Jahren zusammen mit Freunden in einer Organisation und wir haben immer noch Spass dran. Die letzten beiden Spiele, die mich so lange motivieren konnten waren Diablo II und Counter Strike (nicht GO).




    theSens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Wieso geht da nichts weiter? Die Frage musst du dir doch selbst
    > stellen oder?

  6. Re: Schwacher, schlecht recherchierter Artikel

    Autor: ClausWARE 03.12.20 - 19:44

    Es darf halt nicht sein, das ihr Spaß an einem umfertigen Spiel habt, in dem Ihr auch noch selber nach eine Ziel suchen müsst und nicht an die Hand genommen werdet. Das ist doch verboten...

  7. Re: Schwacher, schlecht recherchierter Artikel

    Autor: Prypjat 04.12.20 - 08:09

    Die Cry Engine war damals die erste Wahl, weil das Spiel nicht so Umfangreich werden sollte, wie es jetzt der Fall ist. Für diese Engine hatte sich CIG schon vor Kickstarter entschieden und da wusste noch niemand, dass die Fans jeden Stretch Goal knacken und ein Team Mitglied aus Frankfurt das nahtlose Landen auf Planeten möglich machen würde.

  8. Re: Schwacher, schlecht recherchierter Artikel

    Autor: ThorstenMUC 04.12.20 - 10:17

    So eine Unsinns-Kalkulation.

    Es kommt aktuell grob jedes Quartal ein neues Schiff / Fahrzeug... und zusätzlich wird ab und an ein Altes überarbeitet. Daran arbeitet jeweils ein kleines Team pro "Schiffs-Hersteller". Bleiben >450 Mitarbeiter für andere Themen.
    Das könnte man alles wissen, wenn man sich auch nur etwas mit der Entwicklung von SC beschäftigt hätte, statt seine Unwissenheit so klar der (Foren-)Welt zu verkünden.

    Aber wer braucht schon Fakten, wenn man im Internet auch mit unsinnigen Behauptungen Aufmerksamkeit bekommt.

  9. Re: Schwacher, schlecht recherchierter Artikel

    Autor: theSens 04.12.20 - 11:15

    Ich hab SC mit einem Starterpack gebacked. Weil ich die Vision auch sehr geil finde. Darum hoffe ich ja das es irgendwann mal so weit fertig wird, dass es nicht nur Leute mit nem 5000 ¤ PC spielen können. 30 FPS max. sind halt nur spielbar wenn man sonst nichts zu tun hat.

    Da ich es eben auch gebacked habe finde ich das ich als Investor sehr wohl das Recht habe mich über in meinen Augen schlechte Arbeit zu beschweren.

    Ja, das Spiel ist in der Alpha, aber welches Spiel ist dir bekannt das fast 10 Jahre in der Alpha, oder gar Pre-Alpha verbracht hat.
    Die Alpha ist nicht Got gegeben. Es entscheidet CIG, wann, was, wieviel gemacht wird und welchen Status das Spiel gerade hat. Wenn das so weiter geht ist das Ding erst in 5+ Jahren in der Beta. Und dann nochmal min. 5 Jahre bis es released wird.
    Dann kann ich es vielleicht mit 40 das erste mal so spielen wie es gedacht ist, habe mein halbes Leben lang drauf gewartet aber wegen Familie und Unternehmen keine Zeit mehr es auszukosten. Das ist nicht Visionär. Das ist Zeitverschwendung und im schlimmsten Fall Betrug, indem man es so lange hinauszögert bis der Hype klein genug ist um das Projekt mit einem, konnten wir nicht schaffen, zu stoppen.

    Wieviel Geld sie erwirtschaften ist kein Maßstab für den Hype, also die Anzahl der Fans, sondern für die Geldbörse der Fans und den richtigen Preis der Schiffe.
    Aber ein MMO ohne Spieler funktioniert halt nicht so gut. Besonders dann wenn die Spielwelt von den Spielern angetrieben werden soll. Glaubst du wirklich das in 10 Jahren, wenn SC vielleicht mal fertig ist, der Hype wirklich noch groß genug ist um die Vision die dahinter steht zu füllen? Ich nicht. Und selbst wenn er es ist. Haben die Leute dann auch noch die Zeit es so ausgiebig zu spielen wie es für ein MMO notwendig ist?

    Wie gesagt, sie melken, so wie es aussieht, ihre eingefleischten Fans und werden dafür auch noch bejubelt. Weißt du wo das sonst passiert? Bei Sekten.
    So Dinge wie ein "Letter from the Chief" verstärken für mich den Sekteneffekt noch. Da wird ein Personenkult drauß gemacht. Generell ist alles was auf RSI publiziert wird so selbstgefällig das es mir schwerfällt da an Ehrlichkeit zu glauben.
    Darum bin ich so gegen CIG.

    Die Fans können nix dafür. Es ist eine geile Idee und CIG tut genug um sie bei Laune zu halten. Mich stören nur die, die das ganze scheinbar nie mit einem kritischen Auge betrachten und die Fehler verteidigen als wäre es ihr eigenes Projekt. Das ist einfach Lemming-Verhalten, und das ist nirgends gut.

  10. Re: Dwarf Fortress

    Autor: Hotohori 05.12.20 - 03:14

    Hier wird schön ignoriert wofür die Schiffe eigentlich entworfen werden: für Squadron 42. Und das will nun mal ein geiles SciFi Weltraum Epos ala Wing Commander werden mit echten Schauspielern, die Charakter Animationen, Aussehen und Stimme beitragen. Und was hat Wing Commander damals primär ausgemacht? Richtig, Grafik und Präsentation.

    Und ihr kommt mit Minecraft Grafik und Dwarf Fortress, ernsthaft? :D

  11. Re: Dwarf Fortress

    Autor: mnementh 05.12.20 - 12:50

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier wird schön ignoriert wofür die Schiffe eigentlich entworfen werden:
    > für Squadron 42. Und das will nun mal ein geiles SciFi Weltraum Epos ala
    > Wing Commander werden mit echten Schauspielern, die Charakter Animationen,
    > Aussehen und Stimme beitragen. Und was hat Wing Commander damals primär
    > ausgemacht? Richtig, Grafik und Präsentation.
    >
    > Und ihr kommt mit Minecraft Grafik und Dwarf Fortress, ernsthaft? :D
    Und Dwarf Fortress kann man jetzt spielen und Spaß haben. Und jetzt kommst Du wieder mit 'aber, aber, aber Alpha'. Ja, es dauert halt nur Jahrtausende bis SC fertig ist. Der Vergleich mit Duke Nukem Whenever... err Forever ist hier angebracht. Also entweder ist SC momentan Vaporware (so wie Duke Nukem Forever) oder als spielbarer Early Access eben unbefriedigend für die lange Entwicklungszeit und das Budget. Darfst Dir was aussuchen. Ob es in 10 Jahren mal vielleicht toll wird können wir alle jetzt noch nicht sagen. Daher finde ich Diskussionen über vielleicht, irgendwann, möglicherweise überflüssig.

  12. Re: Schwacher, schlecht recherchierter Artikel

    Autor: Tom01 06.12.20 - 02:04

    theSens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im ernst, warum ist es notwendig von Haus aus alles optisch perfekt zu
    > machen? Die Optik ist bei einem Spiel das was am allerwenigsten wichtig
    > ist. Siehe Minecraft und mobile Games. Damit wurde auch beim Kickstarter
    > nicht geworben.

    Ähm, die Graphik ist mit das Wichtigste.
    Deswegen spiele ich Minecraft und mobile Games nicht.

  13. Re: Dwarf Fortress

    Autor: Prypjat 07.12.20 - 07:44

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also entweder ist SC momentan Vaporware (so wie Duke Nukem
    > Forever) oder als spielbarer Early Access eben unbefriedigend für die lange
    > Entwicklungszeit und das Budget. Darfst Dir was aussuchen.

    Oder Du schreibst einfach niemanden vor, wie er SC sehen soll und lässt den Leuten ihren Spaß am Game.

  14. Re: Dwarf Fortress

    Autor: theSens 09.12.20 - 23:09

    > Oder Du schreibst einfach niemanden vor, wie er SC sehen soll und lässt den
    > Leuten ihren Spaß am Game.

    Bin zwar nicht gemeint, aber passt da dazu.

    Ich hab vollsten Respekt für die Spieler. Wer sich's leisten kann und dem's Spaß macht soll bitte den Spaß haben. Aber mir auch lassen, dass meine Kritik, am Projekt!, gerechtfertigt ist.

    Nur wer anfängt mir vorzuschreiben das meine Kritik Schwachsinn ist, ohne ein belastbares Gegenbeispiel zu bringen, sollte sich nicht wundern wenn ich dessen Mündigkeit hinterfrage.

    Bisher konnte mir noch keiner erklären was 500 Leute an dem Spiel entwickeln. Die technischen Probleme die das Spiel hat kann man nicht lösen indem man mehr Entwickler einwirft. Das würde die wahrscheinlich sogar verschlimmern. Also würden ansonsten nur Gampeplay-Loops und Mechaniken bleiben. Vielleicht entwickeln sie ja alles gleichzeitig und es wird so selten was fertig. Allein, mir fehlt der Glaube.

    Nur mal so als Beispiel, der Konzern in dem ich Arbeite hat rund 300 Entwickler. Und die Arbeiten aktiv an ca 200 Services, Firmwares und Softwarelösungen. Da kommen so gut wie jeden Tag neue Features und alle paar Wochen ein Release, mit neuen Features, Bugfixes und technischen Verbesserungen. Und dann kommt da noch Wartung für ca ein Dutzend monolithische Softwarepakete dazu. Dabei sind wir bei weitem keine Gurus.
    In welchem Verhältnis steht das zu EINER Software, bei der alle halben Jahre mal neue Features dazu kommen? Die BTW ca das 3-fache an Umsatz generiert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.20 23:11 durch theSens.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MEMMINGER-IRO GmbH, Dornstetten
  2. consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  3. über Hays AG, Ulm
  4. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 106,90€ (Bestpreis!)
  2. 379€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. PC-Gehäuse bis -50% und Weekend Sale)
  4. (u. a. Surviving Mars - First Colony Edition für 5,29€, Monopoly - Nintendo Switch Download Code...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme