Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weltraumspiel: Community mit X4…

durchwachsen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. durchwachsen

    Autor: superdachs 04.12.18 - 19:07

    Vorweg: ich find es ganz gut. Ein paar Dinge stören mich aber noch.
    Zum ersten die Grafik: sie ist nicht schlecht, sieht aber altbacken aus. Selbst ED, was ja nun schon einige Jahre auf dem Buckel hat, sieht deutlich besser aus. Dafür bringt es aktuelle Mittelklassehardware zum glühen. Mit i7 7700HQ, GTX1060 6GB und 16GB RAM quält es sich bei 50fps in QHD ohne Kantenglättung. Mit bricht es auf 30fps ein. Ich muss sagen für die Grafik finde ich das äußerst schwach. EDIT: Windows sagt dabei übrigens die Graka wäre nur ca ein Drittel ausgelastet. Kann man diesen Angaben trauen?)
    Die KI der eigenen Piloten ist schlechter als die eines Eimer Sands. Wenn die es tatsächlich mal schaffen sich aus einer Station zu fitzen fliegen sie geradewegs durch Asteroidenfelder. Und zwar mitten durch. Die Asteroiden!
    Der automatische Handel ist gruselig. Die KI handelt so schlecht dass man, zumindest am Anfang mit kleinem Schiff, nur homöopathische Gewinne einfährt obwohl sie auch durchaus lukrativere Waren handeln könnte. Ich hoffe das bessert sich mit dem Rang der Piloten und der Schiffsgröße.
    Es gibt sehr wenig Missionen. (Dafür sind die aber ziemlich cool)

    Insgesamt aber ein tolles Weltraumspiel. Schönes, lebendiges Universum. Viele Möglichkeiten die weit über ED hinaus gehen. Macht Spaß.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.12.18 19:08 durch superdachs.

  2. Re: durchwachsen

    Autor: LennStar 06.12.18 - 11:07

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vorweg: ich find es ganz gut. Ein paar Dinge stören mich aber noch.
    > Zum ersten die Grafik: sie ist nicht schlecht, sieht aber altbacken aus.
    > Selbst ED, was ja nun schon einige Jahre auf dem Buckel hat, sieht deutlich
    > besser aus. Dafür bringt es aktuelle Mittelklassehardware zum glühen. Mit
    > i7 7700HQ, GTX1060 6GB und 16GB RAM quält es sich bei 50fps in QHD ohne
    > Kantenglättung. Mit bricht es auf 30fps ein.

    Ich habe weniger als die Minimum-Anforderungen bei der GPU (RX 470) und ich habe im Minimum 25fps, im freien Weltraum läuft immer der 60fps cap.

    Ich vermute mal es ist deine Auflösung, bei der scheint es öfter Probleme zu geben. Beim Anti Aliasing hast du aber nicht die großen Optionen, oder? Die gehen extrem rein, deswegen sind die auch teilweise auf Hardware-basis deaktiviert worden im letzten Patch, weil viele das Maximum angeschaltet haben und dann gemeckert, dass sie unter 20fps landen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  3. Therapon 24, Nauheim
  4. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-91%) 1,10€
  2. (-76%) 9,50€
  3. 4,99€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45