1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weltraumspiel: Star Citizen…
  6. Th…

Pay to Win?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Pay to Win?

    Autor: |=H 22.05.17 - 15:37

    Nö, ich habe damit bestätigt, dass es niemals die gleichen Voraussetzungen gibt oder irgendwelche komplette Gleichheit. Im Prinzip ist es auch "Pay2Win" wenn ich reich bin, mir nichts kaufe, aber einfach viel mehr Zeit habe.
    Und das hast du bei jedem Spiel, da Erfahrung, Übung und Zeit meist einen besseren Spieler machen. Egal ob es einen Shop gibt oder nicht.
    Deswegen ist diese Jammerei einfach albern, wobei man noch gar nicht weiß wie groß der Vorteil überhaupt sein wird.

  2. Re: Pay to Win?

    Autor: Trollfeeder 22.05.17 - 15:41

    Sicher das dass immer noch der Fall ist? Ich lese immer wieder Millionen in Minuten via Kopfgeld, Mining, Passagierflüge oder Handel. Leider habe ich es noch nie geschafft eine dieser Tipps nachzuvollziehen, entweder die sind alle generft worden, oder ich bin zu dumm.^^
    Also ich habe eine ASP Explorer und mache hauptsächlich Missionen. Vielleicht mache ich ja tatsächlich was falsch.^^

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  3. Re: Pay to Win?

    Autor: Trollfeeder 22.05.17 - 15:43

    Ist SC nun Pay2Win oder nicht? Das ist die Diskussion. Nicht ob das überall so ist oder ob dir die Jammerei auf den Nerv geht.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  4. Re: Pay to Win?

    Autor: Trollfeeder 22.05.17 - 15:49

    Ich dachte es ging ursprünglich um P2W oder nicht und nicht ob das schlimm ist oder nicht.^^

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  5. Re: Pay to Win?

    Autor: Trollfeeder 22.05.17 - 15:54

    Mehr Netcoder einstellen und ein paar Schiffdesigner in den Urlaub schicken?^^

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  6. Re: Pay to Win?

    Autor: Elgareth 22.05.17 - 15:56

    Trollfeeder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich dachte es ging ursprünglich um P2W oder nicht und nicht ob das schlimm
    > ist oder nicht.^^

    Wobei P2W generell als negativ erachtet wird, weswegen kein westliches Spiel offen sagt "Ja, wir machen P2W".
    Dabei gibt es unterschiedliche Definitionen von P2W, ich sehe etwas als P2W an, wenn man sich einen Spielvorteil erkaufen kann. Das sind die Raumschiffe auf jedenfall, damit ists für mich P2W.
    Allerdings halte ich das für relativ unwichtig, wenn das Spiel gut wird, wird es nicht deswegen besser oder schlechter ^_^

  7. Re: Pay to Win?

    Autor: Muhaha 22.05.17 - 16:05

    Elgareth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dabei gibt es unterschiedliche Definitionen von P2W, ich sehe etwas als P2W
    > an, wenn man sich einen Spielvorteil erkaufen kann. Das sind die
    > Raumschiffe auf jedenfall, damit ists für mich P2W.

    Du kaufst Dir maximal nur einen einmaligen (!) temporären Zeitvorteil zum Start des PUs, da ALLES auch ingame gegen Spielwährung kaufbar ist. Es ist daher kein Pay2win. Alles, was es an Leistungsunterschieden an Tag Eins gibt, ist mit Tag 20 vielleicht schon ausgeglichen. Und tritt danach auch nie wieder auf.

  8. Re: Pay to Win?

    Autor: Ovaron 22.05.17 - 16:06

    Cordesh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber jetzt bezahlt man so viel (Echt!)-Geld für ein Schiff, welches einem
    > einen enormen Vorteil verschafft?
    > Ist das kein Pay to Win?

    Man verschafft sich, so die gegenwärtigen Versprechungen, lediglich einen zeitlichen Vorteil.

    Also kein Pay to Win sondern Pay to Cheat. Was für mich genauso unattraktiv ist.

  9. Re: Pay to Win?

    Autor: Raistlin 22.05.17 - 16:23

    Chris sagte dazu folgendes:

    Wow, there's a few things that get real gamer's blood boiling more than "micro-transactions" - perhaps "DRM", "EA" and "Pay2Win" but that's about it. [...]

    My reference to World of Tanks was purely about how I felt the ability for people that don't have 40 hours a week to sink into a game have the opportunity to spend some money to keep up (an early post called this Pay2BeEqual) or drive a sexy tank they don't have 200 hours of game time to earn. I think WoT has some similarities to SC because they are both skill based games so having better equipment may help you but it will NOT guarantee victory - which is very important and similar to real life (I can have a better sports car than you but if you're a better driver you'll probably be able to beat me on a road course). And it is encouraging to me that they are doing well financially as it is a PC game in what I would have considered a niche category, which at first glance is how you could categorize Star Citizen. Its going to cost significant money to make Star Citizen and more money to continue to run it. I would love to see Star Citizen hit a 10 year anniversary like Eve, and knowing that another online PC game is doing well makes me feel confident that SC has the potential for longevity that I think everyone would like to see (which was the context for my comments in the article).

    Er nennt es zwar "Pay2BeEqual" aber wer viel spielt und viel Geld ausgibt wird wohl einen Vorteil haben und öfter zu gewinnen.

    (in 5 Jahren hat er doch die 10 zusammen xD)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.17 16:30 durch Raistlin.

  10. Re: Pay to Win?

    Autor: Muhaha 22.05.17 - 16:37

    Raistlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Er nennt es zwar "Pay2BeEqual" aber wer viel spielt und viel Geld ausgibt
    > wird wohl einen Vorteil haben öfter zu gewinnen.

    Nur ... es gibt in WoT sonst nix anderes als PvP.

    SC ist aber ein riesengroßer Sandkasten, wo es Spielern, denen dieses kompetitive Schwanzmessen am Arsch vorbeigeht (haha!), vollkommen scheissegal sein kann, auf welche Spitze irgendwelche PvP-Vollprofis das Ganze treiben können. Da tradet man ein wenig, exploriert neue Systeme und Sprungtrassen oder strebt eine Racing-Karriere an oder wird Piratenjäger oder wird Pirat oder, oder, oder ...

    SC ist da eher wie World of Warcraft, wo es vollkommen WURSCHT ist, wenn sich da jemand in seiner zusammengekauften Ausrüstung mit seinem zusammengekauften Char in seinem zusammengekauften Account profilieren will. Dann steht der Typ halt in der Hauptstadt mit seinen tollen Gimmicks und ärgert sich, dass ihn niemand anspricht, dass niemand stehenbleibt und er im Battleground immer wieder verliert, weil es halt Leute gibt, die immer besser sind als man selbst, weil sie vielleicht nicht ganz die tolle Ausrüstung, aber das bessere Verständnis der Spielmechanik haben und diese besser nutzen können.

    Ich kennen jemanden, der hat sich sein eigenes PvP-UI geschrieben, um alle Cooldowns und Schadensarten und Prozente und Whatnots perfekt im Blick zu haben und sekundengenau mit der passenden Rotation von Fähigkeiten reagieren zu können. Und hatte so einen immensen Vorteil gegenüber Spielern, die zwar besseres Equip, aber nur das Standard-UI hatten.

  11. Re: Da komm ich mit meinem 0 Euro Abfangjäger

    Autor: dabbes 22.05.17 - 16:37

    Genau mein reden.

    All die Spiele basieren auf dem Stein-Papier-Schere-Modell, sonst wären die Spieler ganz schnell weg.

    Es gibt NICHT die ultimative Waffe. Mag sein dass Schiff für bestimmte Sensoren schwerer zu orten sein wird, aber genau dafür gibts dann wieder Gegenmaßnahmen.

  12. Re: Pay to Win?

    Autor: Muhaha 22.05.17 - 16:39

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Man verschafft sich, so die gegenwärtigen Versprechungen, lediglich einen
    > zeitlichen Vorteil.
    >
    > Also kein Pay to Win sondern Pay to Cheat. Was für mich genauso unattraktiv
    > ist.

    Dieser Vorteil besteht aber nur anfänglich, bis dieser Zeitvorsprung aufgeholt wurde und genug Spieler über die gleiche Ausrüstung verfügen. Denn angeblich soll es nach dem Release keinen Schiffsverkauf mehr geben.

  13. Re: Pay to Win?

    Autor: dabbes 22.05.17 - 16:39

    Wo ist denn der Cheat, das musst du uns mal genauer erklären?

  14. Re: Pay to Win?

    Autor: Dwalinn 22.05.17 - 16:41

    Aber dann wäre auch WoW beispielsweise Pay2Win einerseits durch die Charakteraufwertung (spart ne menge Zeit) und anderseits durch Goldkauf den ich zu meiner (kurzen) aktiven Zeit für Flask ausgegeben habe.

    Auf dem max. Level kaum noch eine Bedeutung .... und nach eigener Erfahrung haben mich noob sowieso alle abgezogen auch die mit kleineren Item Level.

    Nicht zu vergessen in P2W spielen gibt es häufig eine Premium Währung die fehlt bei SC auch. Premium Währung lässt sich zwar teilweise auch erspielen durch besondere "Achievements" oder das ansehen von Werbung aber auch da gibt es meistens eine Begrenzung die man durch mehr Zeit nicht überbrücken kann.

    Spätestens nach 2 Monaten ist das Thema aber eh erledigt da auch immer mehr normale Spieler ihre Traumschiffe haben (die ja nicht die größten sein müssen..... nicht vergessen der Todesstern ist auch durch einen x-Wing zu fall gebracht worden)

  15. Re: Pay to Win?

    Autor: gadthrawn 22.05.17 - 16:56

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ovaron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Man verschafft sich, so die gegenwärtigen Versprechungen, lediglich
    > einen
    > > zeitlichen Vorteil.
    > >
    > > Also kein Pay to Win sondern Pay to Cheat. Was für mich genauso
    > unattraktiv
    > > ist.
    >
    > Dieser Vorteil besteht aber nur anfänglich, bis dieser Zeitvorsprung
    > aufgeholt wurde und genug Spieler über die gleiche Ausrüstung verfügen.
    > Denn angeblich soll es nach dem Release keinen Schiffsverkauf mehr geben.

    Das ist aber gleich mehrfach fett gelogen.

    Um es dir in einfache Worten zu übertragen:

    Stell dir vor du fängst in einem Job mit 20.000 Euro Gehalt an. Jemand anderer hat von Beginn an 100.000. Die Wahrscheinlichkeit dass du in deinem Leben den anderen einholst ist nahe NULL.

    Oder der tolle Sportwagenvergleich von Roberts:
    Fahr Rennen um Geld. Er beginnt mit einem Ferrari - du mit einer Ente. Die Wahrscheinlichkeit in als noch so guter Fahrer auf einer Rennstrecke einzuholen ist - NULL.

    Fast jedes Pay2Win Spiel hat genau diese "zeitlichen" Vorteile. Durch den kannst du Nicht-Pay2Winler abfarmen.

    Und "Nur-am-Anfang" - nein. Du bekommst gleich eine Lifetime-Versicherung die spätere ständig gegen Ingamewährung nachzahlen müssen. Also du bleibst kostenarm, die anderen müssen immer einen Teil zusätzlich wegschaffen.

    Und überhaupt InGame-Währung verdienen... Der Pay2Winler kauft die einfach. https://www.robertsspaceindustries.com/pledge/extras?product_id=41 19,04¤ - 20.000 Credits passt recht gut zu den üblichen Preisen bei Gameloft und Co. Da heißt es dann Gold oder Edelsteine - Konzept ist aber 100% gleich.

  16. Re: Pay to Win?

    Autor: Hotohori 22.05.17 - 19:42

    wantilles schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, im Grunde schon. Aber laut den Entwicklern ist jedes Schiff auch im
    > Spiel zu erwirtschaften. Weiß nicht wie viel Arbeit man da hineinstecken
    > muss wenns mal soweit ist. Ein Startvorteil ist es aber allemal.

    Aber nur ein geringer, weil mehr als eine Standard Ausrüstung hast du nicht und die laufenden Kosten musst du auch erst mal bezahlen können. Du hast also am Anfang ein schönes Schiff, aber nicht das Geld für dessen Unterhalt. ;)

  17. Re: Da komm ich mit meinem 0 Euro Abfangjäger

    Autor: Hotohori 22.05.17 - 19:44

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau mein reden.
    >
    > All die Spiele basieren auf dem Stein-Papier-Schere-Modell, sonst wären die
    > Spieler ganz schnell weg.
    >
    > Es gibt NICHT die ultimative Waffe. Mag sein dass Schiff für bestimmte
    > Sensoren schwerer zu orten sein wird, aber genau dafür gibts dann wieder
    > Gegenmaßnahmen.

    Naja, gibt genug Spieler, die immer noch diesen Unsinn glauben und entsprechend dem vermeintlich besten Schiff hinterher hecheln.

  18. Re: Pay to Win?

    Autor: Hotohori 22.05.17 - 19:53

    Cordesh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als alter Sack der damals Elite aufm C=64 gespielt hat, fand ich den Ansatz
    > des Spiels interessant, und hab 2013 mal 100 Euro investiert um es zu
    > unterstützen.
    > Seit dem kaum was gemacht, ging ja lange Zeit nicht viel mehr, als durch
    > den Hangar zu Ruckeln.
    > War auch entspannt, lass dem Ding ruhig Zeit, wird dafür richtig gut
    > werden...
    >
    > Aber jetzt bezahlt man so viel (Echt!)-Geld für ein Schiff, welches einem
    > einen enormen Vorteil verschafft?
    > Ist das kein Pay to Win?

    Pay to Win wäre es, wenn man das nicht auch im Spiel erspielen könnte, kann man aber.

    Dazu kommt, dass diese Schiffe nur eine 08/15 Standard Ausrüstung haben, dazu Betriebskosten verursachen und eben nicht für alles geeignet sind oder so groß sind, dass man sie allein nicht wirklich fliegen kann.

    Also braucht man erst mal das nötige Kleingeld um sich den Betrieb dieses Schiffes überhaupt erst leisten zu können.

    Wenn man dann noch berücksichtigt, dass es immer Spieler gibt, die später dazu kommen und somit quasi auch ein Nachteil gegenüber länger spielenden haben, dann ist es die ganze Aufregung echt nicht wert. Zumal es in dem Spiel keinen Grund gibt zu hetzen.

    Das ist kein MMORPG wo ein Großteil schnell schnell levelt um ja schnell ins Endcontent zu kommen, wer das in SC unbedingt machen will, bitte, aber nicht hinterher heulen wenn einem am Ende die Inhalte ausgehen. Aber gut, es gibt zu viele Spieler die bis heute "der Weg ist das Ziel" nicht mal im Ansatz verstanden haben. Die rennen durch solche Spiele hindurch bis sie das teuerste und damit vermeindlich beste Schiff haben und treten dann erst auf die Bremse, aber nur weil ihnen die Inhalt ausgehen. ^^

    Von daher, Pay2Win ist das kaum. Es bringt einem im Spiel nicht wirklich viel, lediglich einen zeitlichen Vorteil, den aber jeder hat der mehr Zeit in das Spiel investieren kann als andere Spieler. Diese Verzerrung gibt es also so oder so.

    Und im Store selbst wird man später nur optische Zeug kaufen können, wie im Elite Dangerous Store.

  19. Re: Pay to Win?

    Autor: Johnny Cache 22.05.17 - 19:55

    Trollfeeder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie ich schon sagte: Die Polizeipräsenz hat mir nicht geholfen.^^

    Das hat sie noch nie. Sie sorgt lediglich für Konsequenzen.

  20. P2W mal andersrum?

    Autor: Johnny Cache 22.05.17 - 20:08

    Mal ganz doof gefragt... wenn ein Spieler mit einem hoch spezialisierten Schiff wie diesem Tarnkappenbomber von einem Spieler in einem vermutlich deutlich überlegenen Starterschiff zerlegt wird, ist das dann P2W von dem Typ im billigeren Schiff?

    Jeder hat am Ende für ein überlegenes Schiff bezahlt, es hängt nur davon ab was man gerade macht und wem man begegnet.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Projektleiter (w/m/d) in der Logistik
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Dortmund
  2. IT-Servicemitarbeiter/in Support (m/w/d)
    BYTEC Bodry Technology GmbH, Friedrichshafen
  3. Informatikerin / Informatiker (w/m/d) für Data Center Infrastruktur am Zentrum für Informationstechnologie ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  4. Systemadministrator - Linux (m/w/d)
    etailer Solutions GmbH, Olpe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. 49,99€
  3. (u. a. Special Edition PS5 für 69,99€, Deluxe Edition Xbox Series X/S für 99,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  2. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

  3. Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
    Drucker
    Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

    In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.


  1. 14:32

  2. 13:56

  3. 12:47

  4. 12:27

  5. 11:59

  6. 11:30

  7. 11:18

  8. 11:02