1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weltraumspiel: Star Citizen…
  6. Th…

Pay to Win?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Pay to Win?

    Autor: Muhaha 23.05.17 - 13:30

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Pay2Win ist Erkauf spielerischer Vorteile durch Geld.

    Richtig.

    > Genau das ist Star Citizen.

    NEIN! Ist es nicht, weil Du Dir mit Geld keine EXKLUSIV-bessere Ausrüstung kaufen kannst. Zeitliche Vorteile sind in einer offenen Spielwelt nur zeitliche Vorteile, keine spielerischen!

    Du kannst Dir vielleicht schneller bestimmte Ausrüstung kaufen, was bei SC aber kein spielerischer Vorteil ist, weil es offenes Universum ohne festdefinierte Gewinnbedingungen ist. Du hast nicht mehr davon als frühzeitig über bestimmte Schiffe und Module zu verfügen. Das macht Dich nur in Deinen eigenen Augen zum Oberhengst, weil das kein Arena-Shooter ist, wo man dadurch alle Spieler dominieren kann.

    > Nur weil du Fan bist, bist du etwas betriebsblind.

    Ich bin ein interessierter Beobachter vom Spielfeldrand. Ich habe noch keinen müden Cent in SC investiert und warte damit erst ab, sobald es SQ42 gibt.

    Ich bin aber ein großer Fan der Verwendung präziser Begrifflichkeiten. Und Dein Übestülpen von Pay2Win über zeitliche Abkürzungen, die ausser der zeitlichen Abkürzung sonst keine Auswirkungen haben ... ist schlichtweg falsch!

    > Nimm irgendein Pay2Win Spiel - bei fast allen kannst du dir irgendwann
    > etwas erarbeiten. "Exclusive Content" gibt es so gut wie nie. Und doch
    > wiegt der zeitliche Vorteile eben selbst langes Spielen auf.

    Das ist Sinn und Zweck des Ganzen. Der Versuch eines Ausgleichs zwischen Spielern mit viel Zeit und Spielern mit viel Geld. Den Vorteil der größeren Erfahrung mit der Gameplay-Mechanik, den die Spieler mit viel Zeit haben, den kannst Du Dir eh nicht kaufen.

    Dein Problem ist es, dass Du einen zeitlichen Ausgleich gleich als Pay2Win bezeichnest. Denn auf die Frage, was man denn dabei "gewinnt", hast Du weiterhin keine Antwort geliefert. Darum jetzt nochmal:

    Was kann ich denn durch zeitliche Abkürzungen in SC schneller mit höherer Wahrscheinlichkeit gewinnen, wenn man alles im Spiel auch ohne Echtgeld erreichen kann? Gibt es da einen Titel "Tollster Hecht der Galaxis", den man dann auf Lebenszeit hat, wenn man als erster 100 Trilliarden UEC-Chips auf'm Konto hat?

  2. Re: Pay to Win?

    Autor: Niaxa 23.05.17 - 13:36

    Was in einem MMO wichtig ist, ist Zeit und die bekommt man mit dem direktem Kauf geschenkt. Du hast dein Schiff heute und ich, wenn ich nicht bezahlen kann oder möchte, erst in ein paar Monaten. Während du dich schon darauf konzentrieren kannst, Ressourcen zu erspielen, gehen meine mühsam gesammelten Res. für ein Schiff drauf, welches andere mit dickeren Geldbeuteln, einfach mal schnell kaufen.

    Die Qualität macht hier gar nicht den Unterschied. Das Schiff, das man sich erspielen kann, wird genauso gut sein wie das andere. Es hat nur eben weit mehr Zeit und Res gekostet es zu erhalten. Zudem wird es weg sein, nachdem es zerstört ist und auch wenn andersherum die Ausrüstung futsch ist, ist das wohl doch weit weniger schlimm, wie wenn das ganze Schiff weg ist. Es sei denn man hat eine Versicherung, die wieder Zeit kostet um die Res. zu sammeln, um diese zu bezahlen.

    Für mich ist ein gekauftes Schiff ein enormer Zeitsparer. Wenn ich mich dazu entscheide SC ernsthaft eine Weile spielen zu wollen, dann werde ich mir aus auch genau diesem Grund noch das ein oder andere Schiff kaufen.

  3. Re: Pay to Win?

    Autor: Muhaha 23.05.17 - 13:40

    Elgareth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Jau. Ich finde, inzwischen muss man auch zwischen "gutem" P2W und
    > "schlechtem" P2W unterscheiden...wobei wirklich "gut" finde ich keins, aber
    > neutrales gibts durchaus.

    Nein, es gibt kein "neutrales" P2W. Entweder es ist P2W, weil ich dadurch konkrete EXKLUSIVE Vorteile habe oder es ist kein P2W. Löse Dich wirklich bitte von der Vorstellung, dass sei alles P2W, was man gegen Geld kaufen kann.

    P2W bedeutet NUR und AUSSCHLIESSLICH folgendes: Der Verkauf von spielrelevanten Vorteilen, die man NUR und AUSCHLIESSLICH im Ingame-Shop bekommt. Kaufe ich Gold im Shop, weil ich keinen Bock habe ein, zwei Stunden farmen zu gehen, dann ist das kein spielerelevanter Vorteil, sondern nur Bequemlichkeit.

  4. Re: Pay to Win?

    Autor: Niaxa 23.05.17 - 13:40

    Natürlich macht es einen Unterschied, wenn man eigentlich gut mithalten könnte mit den besseren Spielern und es da aber zahlreiche gibt, die sich zusätzlich ihre Schiffe erkaufen und man sich nicht mal Anfangs im Spiel sicher fühlen kann, weil man so oder so von Anfang an, ab der 1 Sekunde, auf übermächtige Gegenwehr trifft.

  5. Re: Pay to Win?

    Autor: Niaxa 23.05.17 - 13:43

    Klar weil dir als bezahl Spieler diese Schiffe ja untersagt sind ^^. Jetzt wird die Argumentation langsam kurios, wenn du mir jetzt schon von Nachteilen der armen armen Geldspieler erzählen willst. Nicht alle haben, hätten aber natürlich gerne das Geld um in solchen Spielen sich Vorteile zu erkaufen.

  6. Re: Pay to Win?

    Autor: Niaxa 23.05.17 - 13:48

    Und hier hast du Vorteile, die ein normaler Spieler nicht haben kann. Zeit! Du kannst dir Zeit sparen mit Geld. Die kann sich ein normaler Spieler ohne Geld eben nicht sparen.

  7. Re: Pay to Win?

    Autor: |=H 23.05.17 - 13:51

    Das Beispiel passt nicht, weil die andere Mannschaft keinen 12. Mann auf dem Platz haben kann - außer die andere Mannschaft kann sich durch 3 Freundschaftsspiele auch den 12. Mann auf dem Platz freischalten.

    Wenn du schon den Fußball nimmst, dann nehm doch einfach die Vereine, die zahlen den Spielern unterschiedliche Gehälter und weitere Anreize. Der arme HSV hat auch keine Chance gute Spieler zu bekommen, weil der FCB viel mehr bieten kann. Das wäre dann ja eher eine passende Analogie, wobei beim Fußball die Spieler selber "knapp" sind und nicht geclont werden können. Den "normalen" Spielern bei Star Citizen werden die Schiffe ja nicht weggekauft.

  8. Re: Pay to Win?

    Autor: Niaxa 23.05.17 - 13:54

    Bist du noch so jung? Du solltest dir mal Gedanken machen, welchen Wert der Faktor Zeit für ein sterbliches Wesen wie den Menschen hat. Gemessen am Alter unserer Welt und allem um sie herum, haben wir sogar verdammt wenig Zeit zur Verfügung. Ich weis ja nicht wie du das siehst, aber ich wette die meisten Menschen ab einem gewissen Alter schätzen Zeit doch etwas mehr. Vor allem dann, wenn sie zu Ende geht. Ab da ist Zeit mehr Wert als alles andere.

    Du kannst die Welt besitzen, das Universum und alles, was es vielleicht drum herum gibt. Als sterblicher Mensch wirst du dir am Ende deiner Zeit nicht 1 Sekunde damit erkaufen können.

    Ich weis, das klingt etwas Melodramatisch... das ihr Zeit so einen lächerlich geringen Wert zusprecht, klingt jedoch... pardon sehr sehr einfältig und dumm.

  9. Re: Pay to Win?

    Autor: Niaxa 23.05.17 - 13:59

    Es ging nicht darum ein Perfektes Beispiel zu finden, sondern darum zu zeigen, das man nicht einfach einen Vorteil unter den Tisch kehren kann, indem man sagt... Wenn die anderen nichts können, dann hätte ihnen eine Faire Ausgangsposition auch nicht weiter geholfen.

    Bei SC kann man sich Zeitersparnis erkaufen. Das ist nun mal ein 100%iger Vorteil, da es für einen Menschen nichts wertvolleres wie Zeit gibt.

  10. Re: Pay to Win?

    Autor: |=H 23.05.17 - 14:06

    Das hättest du doch sowieso dann nur ein paar Tage, weil dann andere Spieler dir überlegen sein können. Z.B. weil die in einer Gruppe spielen und das Geld dann zusammen legen können. Oder alleine einfach so viel spielen, dass so viel Kohle abfällt.

    Ich versteh nicht wie alle hier auf das 1 vs 1 und win win win fixiert sind.
    Komischerweise hatte ich in EVE nie große Probleme. Obwohl ich Jahre nach dem Start des Games angefangen habe und alle sooo viel besser waren und bessere Raumschiffe hatten.
    Am Anfang platzt man eben ab und zu mal und lernt das Spiel und die Mechaniken und zudem schließt man sich idR einer Gruppe an und ist dann sowieso nicht allein unterwegs. Und PvP ging dann auch als Anfänger.

  11. Re: Pay to Win?

    Autor: |=H 23.05.17 - 14:09

    Dann sei doch froh, dass du nicht grinden musst, damit du eine Chance gegen die Kiddies hast, die 12 Stunden am Tag zocken.

  12. Re: Pay to Win?

    Autor: Anonymer Nutzer 23.05.17 - 14:10

    > Während du dich schon darauf
    > konzentrieren kannst, Ressourcen zu erspielen, gehen meine mühsam
    > gesammelten Res. für ein Schiff drauf, welches andere mit dickeren
    > Geldbeuteln, einfach mal schnell kaufen.

    Wie wäre es dann mal abwechslungsweise damit, sein eigenes Spiel zu spielen statt immer nur zu schauen, was andere haben? Es wird immer jemanden geben, der selbst in der selben Zeit wie Du mehr erreicht, geschweige denn er hat mehr Zeit zu spielen. Und es wird wahrscheinlich immer jemanden geben, der "über einem steht".

    Gleichberechtigung ist gut, Gleichmacherei ist Käse. Wenn man gegen die Ausrüstung von P2W-Spielern keine Chance hat, weil es diese Items nicht für einen gibt, warum soll man dann überhaupt spielen? Wenn aber alle mit Level-Cap einsteigen und jeder alles kostenlos haben kann, ist es auch langweilig.
    Also bekommen alle die selbe Chance und niemand kann sich einen uneinholbaren Vorteil sichern, dann ist auch langfristiger Spaß drin.

    > Das Schiff, das man sich
    > erspielen kann, wird genauso gut sein wie das andere. Es hat nur eben weit
    > mehr Zeit und Res gekostet es zu erhalten.

    Also ist das Ergebnis das selbe, beide Spieler gehen in ein PVP-Match mit dem gleichen Schiff. Was das wen gekostet hat, ob Euros oder Stunden, ist dabei nicht mehr von Belang.

    > Zudem wird es weg sein, nachdem
    > es zerstört ist und auch wenn andersherum die Ausrüstung futsch ist, ist
    > das wohl doch weit weniger schlimm, wie wenn das ganze Schiff weg ist. Es
    > sei denn man hat eine Versicherung, die wieder Zeit kostet um die Res. zu
    > sammeln, um diese zu bezahlen.

    Alles kostet in den Spielen etwas. Die Wirtschaftskreisläufe von MMOs sind wegen ihrer Künstlichkeit sehr fragil, denn eigentlich ist alles unendlich häufig verfügbar. Ständig muss Geld oder Wert aus dem Spiel genommen und gleichzeitig die Wertschöpfung begrenzt werden, um (Hyper-) Inflation vorzubeugen.

    Jeder Spieler muss sich also ein Einkommen schaffen und das über seinen Ausgaben halten. Wenn das eine Versicherung für ein (sehr teures) Schiff beinhaltet, dann muss der Spieler eben für Knete auf dem Konto sorgen. Der Echtgeld-Käufer kriegt auch nur das blanke Schiff zurück, die Einbauten sind wohl weg. Und die kosten ihn das gleiche Geld wie alle anderen. Also auch hier kein Vorteil im Sinne von P2W.

  13. Re: Pay to Win?

    Autor: Dwalinn 23.05.17 - 14:14

    >Während bei SC die Schiffe auch im PvP verwendet werden können, die (übrigens NUR für Echtgeld kaufbare) Lebenszeit-Versicherung gilt auch für PvP Abschüsse.

    Davon höre ich zum ersten mal.... soweit ich weiß wird es die Versicherung ganz normal im Spiel geben... nur haben Baker eine Lebenslange Version

  14. Re: Pay to Win?

    Autor: Elgareth 23.05.17 - 14:14

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Elgareth schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Jau. Ich finde, inzwischen muss man auch zwischen "gutem" P2W und
    > > "schlechtem" P2W unterscheiden...wobei wirklich "gut" finde ich keins,
    > aber
    > > neutrales gibts durchaus.
    >
    > Nein, es gibt kein "neutrales" P2W. Entweder es ist P2W, weil ich dadurch
    > konkrete EXKLUSIVE Vorteile habe oder es ist kein P2W. Löse Dich wirklich
    > bitte von der Vorstellung, dass sei alles P2W, was man gegen Geld kaufen
    > kann.
    >
    > P2W bedeutet NUR und AUSSCHLIESSLICH folgendes: Der Verkauf von
    > spielrelevanten Vorteilen, die man NUR und AUSCHLIESSLICH im Ingame-Shop
    > bekommt. Kaufe ich Gold im Shop, weil ich keinen Bock habe ein, zwei
    > Stunden farmen zu gehen, dann ist das kein spielerelevanter Vorteil,
    > sondern nur Bequemlichkeit.

    Sagt wer? Die einzige Seite die ich mit Definitionen finde ist Urban Dictionary, und dort gibt es auch alle Variationen der Definition.
    Wer bist du, der du nun bestimmst was die einzig wahre Definition ist?

    Bis das geklärt ist, bleibe ich bei meiner Definition: P2W beschreibt ganz allgemein die Möglichkeit, sich durch Echtgeld Vorteile in einem Spiel erkaufen zu können.

  15. Re: Pay to Win?

    Autor: |=H 23.05.17 - 14:15

    Die "RL Benachteiligten" haben doch die Zeit die ganzen Schiffe zu erspielen.
    Und wer bitte kann viel spielen und steckt dann noch viel Geld rein, wobei man nicht viel Geld reinstecken können wird weil das gedeckelt wird.
    Es sind bestimmt viele Multimillionäre in SC unterwegs, die dann 20 Stunden am Tag zocken und auch noch Mitspieler gekauft haben, damit man nicht allein unterwegs ist und die ganzen armen Noobs immer killen kann.

  16. Re: Pay to Win?

    Autor: Anonymer Nutzer 23.05.17 - 14:16

    > Bei SC kann man sich Zeitersparnis erkaufen. Das ist nun mal ein 100%iger
    > Vorteil, da es für einen Menschen nichts wertvolleres wie Zeit gibt.

    Ja, und wo ist es jetzt "Pay to win"? Bisher sind wir noch nicht über "Pay to wait less" hinaus gekommen. Klar braucht man die Zeitersparnis nicht wegreden. Die ist halt für Leute mit wenig Zeit attraktiv, was der Spielehersteller in seinem finanziellen Interesse nutzt, indem er den Spieler abkürzen lässt.
    Nur das Ergebnis ist doch immer noch das selbe: ein Schiff wie es jeder andere auch haben kann. Nur eher.
    Vorteil, ja. Pay to win? Ich würde sagen, nur mit dem Schiff gewinnt keiner irgendwas.

  17. Re: Pay to Win?

    Autor: Elgareth 23.05.17 - 14:16

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Davon höre ich zum ersten mal.... soweit ich weiß wird es die Versicherung
    > ganz normal im Spiel geben... nur haben Baker eine Lebenslange Version

    Exakt. Die Lebenszeit-Versicherung ist Echtgeld-Shop-exklusiv.

  18. Re: Pay to Win?

    Autor: |=H 23.05.17 - 14:17

    Dann nenn doch die beste Definition von dort:

    TOP DEFINITION
    pay-to-win
    Games that let you buy better gear or allow you to make better items then everyone else at a faster rate and then makes the game largely unbalanced even for people who have skill in the game without paying.

    Und wichtig ist eben der fette Teil und darüber kann man einfach keinerlei Aussage treffen ob das unbalanced wird.

  19. Re: Pay to Win?

    Autor: Elgareth 23.05.17 - 14:18

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Pay2Win ist Erkauf von Vorteilen mit Geld.
    >
    > Pay to WIN, nicht "pay to skip some grinding", "pay for advantage" oder
    > "pay to be not so sh*tty". ;-)
    > Bezahle um zu gewinnen, nicht um einen (Zeit-) Vorteil zu haben, der
    > eingeholt werden kann oder sogar nur dazu dient, den Zeitvorteil eines
    > anderen Spielers auszugleichen.
    > Sich ein Schiff zu kaufen, das jemand anderes auch (durch Spielen) hat,
    > kann doch gar kein P2W sein. Wo bleibt da das "Win" in Pay to win?

    Hehe, genau.
    Eigentlich hat KEIN EINZIGES Spiel bisher P2W, denn damit es P2W ist müsste man sich den "I win!"-Knopf kaufen können, womit man sofort und ohne weiteres zutun gewinnt ^_^

  20. Re: Pay to Win?

    Autor: |=H 23.05.17 - 14:20

    Die ist sogar concept sale exklusiv.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwicklerin, Physikerin oder Ingenieurin (m/w/d)
    Helmholtz-Zentrum hereon GmbH, Geesthacht
  2. Full Stack Developer (m/w/d) im Bereich Java-Entwicklung
    SG Service IT GmbH, Osnabrück
  3. IT-Koordination und Teamleitung (w/m/d)
    Hochschule für Musik Freiburg i. Br., Freiburg
  4. Referent Rohdatenaufbereitung (w/m/d) Senior-Cyber-Security-Specia- list
    Gemeinsames Kompetenz- und Dienstleistungszentrum der Polizei, Leipzig

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de