Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wildman: Chris Taylors Höhlenmensch…

Spellforce

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spellforce

    Autor: BennyBarns 15.01.13 - 11:44

    Das erinnert mich sehr an den ersten Teil von Spellforce, das war auch Helden RPG alá Diablo und Aufbau alá Warcraft kombiniert. Dazu gabs eine mäßig nette Story, gutes Spiel!
    Wenn das in die Richtung geht würde ich mir das kaufen...

  2. Re: Spellforce

    Autor: Polydesigner 15.01.13 - 12:51

    Mich hatte es zuerst auch an Spellforce erinnert. Dann kam mir jedoch Brütal Legend in den Sinn. Gut dort ist der RTS Part nicht wirklich umfangreich bietet aber dennoch Armee Kontrolle von verschiedene Einheiten. Upgradebare Gebäude etc. Und es ist abgefahren wild :-)

  3. Re: Spellforce

    Autor: CodeMagnus 15.01.13 - 12:56

    > Das erinnert mich sehr an den ersten Teil von Spellforce, das war auch
    > Helden RPG alá Diablo und Aufbau alá Warcraft kombiniert. Dazu gabs eine
    > mäßig nette Story, gutes Spiel!
    > Wenn das in die Richtung geht würde ich mir das kaufen...

    Hi, das sehe ich auch so. Aber was ich anmerken möchte: Es interessiert eher weniger, ob Du Dir das KAUFEN willst, wichtiger wäre eine Aussage dazu, ob Du einen Kickstarter-Pledge machst. Ob Du es Dir später kaufst, wird "Gas Powered Games" eher periphär tangieren... denn sie brauchen offenbar JETZT das Geld. KAUFEN kannst Du es im Moment eh nicht. Diesen Erhobener-Zeigefinger-Satz musste ich einfach bringen. Denn ich finde, dass vielfach verkannt wird, dass man bei Kickstarter nichts KAUFT, sondern quasi einen Wetteinsatz darauf leistet, ob das Projekt erfolgreich fertiggestellt wird. Es ist also eine Wette. Ich meine damit NICHT, ob das "Pledge-Goal" erreicht wird, sondern ob die Jungs tatsächlich alle angestrebten Produktleistungen und "Reward"-Ansagen auch erbringen/umsetzen können. Die interessante Wette findet übrigens erst nach erreichen des "Goals" (für die Backer) statt. Wette gewonnen heißt: man erhält am Ende das Spiel bzw. seine Rewards. Wette verloren heißt: Geld futsch, keine Gegenleistung oder Klagemöglichkeit (in der Regel).

    Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen zu verstehen, was Kickstarter ist und macht.

  4. Re: Spellforce

    Autor: Emulex 15.01.13 - 13:09

    CodeMagnus schrieb:
    Denn ich finde, dass
    > vielfach verkannt wird, dass man bei Kickstarter nichts KAUFT, sondern
    > quasi einen Wetteinsatz darauf leistet, ob das Projekt erfolgreich
    > fertiggestellt wird.

    Und bei dieser Wette gewinnt ausschließlich der Initiator des Projekts und der Betreiber der Plattform.
    So blöd muss man erstmal sein, Geld für etwas zu wetten, das einem keinerlei Gewinn, sondern maximal den Gegenwert des Geldes in Form eines Spiels wieder einbringt.

    Viel interessanter wäre doch, wenn man an den Gewinnen beteiligt würde.
    Aber die dafür nötige Transparenz (Gehälter) ist sicher niemand bereit zu gewährleisten.

    So wie im Moment ist es nur eine gehypte Spielerei.

  5. Re: Spellforce

    Autor: bakuhatsu 15.01.13 - 13:27

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CodeMagnus schrieb:
    > Denn ich finde, dass
    > > vielfach verkannt wird, dass man bei Kickstarter nichts KAUFT, sondern
    > > quasi einen Wetteinsatz darauf leistet, ob das Projekt erfolgreich
    > > fertiggestellt wird.
    >
    > Und bei dieser Wette gewinnt ausschließlich der Initiator des Projekts und
    > der Betreiber der Plattform.
    > So blöd muss man erstmal sein, Geld für etwas zu wetten, das einem
    > keinerlei Gewinn, sondern maximal den Gegenwert des Geldes in Form eines
    > Spiels wieder einbringt.
    >
    > Viel interessanter wäre doch, wenn man an den Gewinnen beteiligt würde.
    > Aber die dafür nötige Transparenz (Gehälter) ist sicher niemand bereit zu
    > gewährleisten.
    >
    > So wie im Moment ist es nur eine gehypte Spielerei.


    Dann sind wohl einige inklusive mir blöd genug um darin zu investieren,
    ich finde die Spielidee und die Welt in der es spielt sehr interessant.

    Da investiere ich gerne mein Geld, da auch genügend Vertrauen gegenüber
    Gaspowered Games besteht. Denen trau ich definitiv zu das durchzuziehen,
    schon allein wegen ihrer Erfahrung im Action RPG und Strategiesektor.

    Dungeon Siege war damals klasse :)

    Es mit einer Wette zu vergleichen ist imo nicht richtig,
    da man ja wie du gesagt hast selbst keinen (finanziellen) Gewinn daraus zieht ausser
    dass das Game im Endeffekt fertiggestellt wird und man eine Kopie davon bekommt.
    Dass sich ein Kickstarter Projekt für einen Backer nicht finanziell lohnt sollte wohl jedem klar sein...

  6. Re: Spellforce

    Autor: wmayer 15.01.13 - 17:20

    Ja ist schon echt mies für mich, wenn ich teilweise die Entwicklung eines Spiels miterleben, durch Alpha und Betaphasen begleiten kann und dafür auch noch weniger als die Hälfte des normalen Kaufpreises gezahlt habe.

    Was du suchst findest du wohl eher unter https://www.companisto.de/. Dort kannst du schon mit kleinen Beträgen (ab 5 ¤) in StartUps investieren und da bist dann eine Art stiller Teilhaber, siehst also auch Geld wenn das Unternehmen mal richtig läuft.

    Kickstarter soll sowas aber genau NICHT sein.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. European XFEL GmbH, Schenefeld
  3. SSI Schäfer Noell GmbH, Giebelstadt, Obertshausen
  4. Faubel & Co. Nachf. GmbH, Melsungen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 2,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. 6,99€
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
Trappist-1
Der Zwerg und die sieben Planeten
  1. Weltraumteleskop Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden
  2. Astrophysik Ferne Galaxie schickt grelle Blitze zur Erde
  3. Astronomie Vera Rubin, die dunkle Materie und der Nobelpreis

Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

  1. Galaxy Tab S3 im Hands on: Samsung präsentiert Oberklasse-Tablet mit Eingabestift
    Galaxy Tab S3 im Hands on
    Samsung präsentiert Oberklasse-Tablet mit Eingabestift

    MWC 2017 Mit dem Galaxy Tab S3 bringt Samsung ein neues Android-Tablet, das sowohl mit einem Stift als auch mit einer Tastatur bedient werden kann. Die Hardware-Ausstattung liegt im Oberklassebereich, entsprechend hoch ist der zu erwartende Preis.

  2. Galaxy Book im Hands on: Samsung bringt neuen 2-in-1-Computer
    Galaxy Book im Hands on
    Samsung bringt neuen 2-in-1-Computer

    MWC 2017 Mit dem Galaxy Book führt Samsung seinen Einstieg in den 2-in-1-Markt fort: Das Windows-10-Tablet mit abnehmbarer Tastatur gibt es in zwei Größen und Ausstattungsvarianten, ein S Pen ist im Lieferumfang inbegriffen. Die Preise beginnen bei 800 Euro.

  3. Mobilfunk: "5G muss weit mehr als LTE bieten"
    Mobilfunk
    "5G muss weit mehr als LTE bieten"

    MWC 2017 Der neue Mobilfunkstandard 5G muss die hohen Erwartungen bei Datenrate und Latenz erfüllen. Einer der Pioniere unter den Netzbetreibern ist sich sicher, dass die Ziele erreicht werden.


  1. 19:00

  2. 19:00

  3. 18:45

  4. 18:10

  5. 17:48

  6. 15:49

  7. 14:30

  8. 13:59