Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wildman: Chris Taylors Höhlenmensch…

Spellforce

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spellforce

    Autor: BennyBarns 15.01.13 - 11:44

    Das erinnert mich sehr an den ersten Teil von Spellforce, das war auch Helden RPG alá Diablo und Aufbau alá Warcraft kombiniert. Dazu gabs eine mäßig nette Story, gutes Spiel!
    Wenn das in die Richtung geht würde ich mir das kaufen...

  2. Re: Spellforce

    Autor: Polydesigner 15.01.13 - 12:51

    Mich hatte es zuerst auch an Spellforce erinnert. Dann kam mir jedoch Brütal Legend in den Sinn. Gut dort ist der RTS Part nicht wirklich umfangreich bietet aber dennoch Armee Kontrolle von verschiedene Einheiten. Upgradebare Gebäude etc. Und es ist abgefahren wild :-)

  3. Re: Spellforce

    Autor: CodeMagnus 15.01.13 - 12:56

    > Das erinnert mich sehr an den ersten Teil von Spellforce, das war auch
    > Helden RPG alá Diablo und Aufbau alá Warcraft kombiniert. Dazu gabs eine
    > mäßig nette Story, gutes Spiel!
    > Wenn das in die Richtung geht würde ich mir das kaufen...

    Hi, das sehe ich auch so. Aber was ich anmerken möchte: Es interessiert eher weniger, ob Du Dir das KAUFEN willst, wichtiger wäre eine Aussage dazu, ob Du einen Kickstarter-Pledge machst. Ob Du es Dir später kaufst, wird "Gas Powered Games" eher periphär tangieren... denn sie brauchen offenbar JETZT das Geld. KAUFEN kannst Du es im Moment eh nicht. Diesen Erhobener-Zeigefinger-Satz musste ich einfach bringen. Denn ich finde, dass vielfach verkannt wird, dass man bei Kickstarter nichts KAUFT, sondern quasi einen Wetteinsatz darauf leistet, ob das Projekt erfolgreich fertiggestellt wird. Es ist also eine Wette. Ich meine damit NICHT, ob das "Pledge-Goal" erreicht wird, sondern ob die Jungs tatsächlich alle angestrebten Produktleistungen und "Reward"-Ansagen auch erbringen/umsetzen können. Die interessante Wette findet übrigens erst nach erreichen des "Goals" (für die Backer) statt. Wette gewonnen heißt: man erhält am Ende das Spiel bzw. seine Rewards. Wette verloren heißt: Geld futsch, keine Gegenleistung oder Klagemöglichkeit (in der Regel).

    Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen zu verstehen, was Kickstarter ist und macht.

  4. Re: Spellforce

    Autor: Emulex 15.01.13 - 13:09

    CodeMagnus schrieb:
    Denn ich finde, dass
    > vielfach verkannt wird, dass man bei Kickstarter nichts KAUFT, sondern
    > quasi einen Wetteinsatz darauf leistet, ob das Projekt erfolgreich
    > fertiggestellt wird.

    Und bei dieser Wette gewinnt ausschließlich der Initiator des Projekts und der Betreiber der Plattform.
    So blöd muss man erstmal sein, Geld für etwas zu wetten, das einem keinerlei Gewinn, sondern maximal den Gegenwert des Geldes in Form eines Spiels wieder einbringt.

    Viel interessanter wäre doch, wenn man an den Gewinnen beteiligt würde.
    Aber die dafür nötige Transparenz (Gehälter) ist sicher niemand bereit zu gewährleisten.

    So wie im Moment ist es nur eine gehypte Spielerei.

  5. Re: Spellforce

    Autor: bakuhatsu 15.01.13 - 13:27

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CodeMagnus schrieb:
    > Denn ich finde, dass
    > > vielfach verkannt wird, dass man bei Kickstarter nichts KAUFT, sondern
    > > quasi einen Wetteinsatz darauf leistet, ob das Projekt erfolgreich
    > > fertiggestellt wird.
    >
    > Und bei dieser Wette gewinnt ausschließlich der Initiator des Projekts und
    > der Betreiber der Plattform.
    > So blöd muss man erstmal sein, Geld für etwas zu wetten, das einem
    > keinerlei Gewinn, sondern maximal den Gegenwert des Geldes in Form eines
    > Spiels wieder einbringt.
    >
    > Viel interessanter wäre doch, wenn man an den Gewinnen beteiligt würde.
    > Aber die dafür nötige Transparenz (Gehälter) ist sicher niemand bereit zu
    > gewährleisten.
    >
    > So wie im Moment ist es nur eine gehypte Spielerei.


    Dann sind wohl einige inklusive mir blöd genug um darin zu investieren,
    ich finde die Spielidee und die Welt in der es spielt sehr interessant.

    Da investiere ich gerne mein Geld, da auch genügend Vertrauen gegenüber
    Gaspowered Games besteht. Denen trau ich definitiv zu das durchzuziehen,
    schon allein wegen ihrer Erfahrung im Action RPG und Strategiesektor.

    Dungeon Siege war damals klasse :)

    Es mit einer Wette zu vergleichen ist imo nicht richtig,
    da man ja wie du gesagt hast selbst keinen (finanziellen) Gewinn daraus zieht ausser
    dass das Game im Endeffekt fertiggestellt wird und man eine Kopie davon bekommt.
    Dass sich ein Kickstarter Projekt für einen Backer nicht finanziell lohnt sollte wohl jedem klar sein...

  6. Re: Spellforce

    Autor: wmayer 15.01.13 - 17:20

    Ja ist schon echt mies für mich, wenn ich teilweise die Entwicklung eines Spiels miterleben, durch Alpha und Betaphasen begleiten kann und dafür auch noch weniger als die Hälfte des normalen Kaufpreises gezahlt habe.

    Was du suchst findest du wohl eher unter https://www.companisto.de/. Dort kannst du schon mit kleinen Beträgen (ab 5 ¤) in StartUps investieren und da bist dann eine Art stiller Teilhaber, siehst also auch Geld wenn das Unternehmen mal richtig läuft.

    Kickstarter soll sowas aber genau NICHT sein.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Starnberg bei München
  3. CAL Consult GmbH, Nürnberg
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Playstation 4 + Spiel + 2 Controller 269,00€, iRobot Roomba 980 nur 777€)
  2. 383,14€ - 30€ MSI-Cashback
  3. 29,37€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. VLC, Kodi, Popcorn Time: Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden
    VLC, Kodi, Popcorn Time
    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

    Untertitel sind praktisch, um Filme in einer fremden Sprache zu sehen oder eine andere Sprache zu lernen. Doch die Art und Weise, wie Mediaplayer damit umgehen, ist offenbar alles andere als sicher - bis jetzt.

  2. Engine: Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld
    Engine
    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

    Der Engine-Hersteller Unity kann weiter wachsen: Der US-Investor Silver Lake Partners steckt rund 400 Millionen US-Dollar in die Firma. Ein großer Teil des Geldes fließt allerdings nicht in neue Technologien - sondern in Autos für die Angestellten.

  3. Neuauflage: Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden
    Neuauflage
    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

    Eine Reparatur scheint bei einem Verkaufspreis von 60 Euro nicht zu lohnen: Wie aus der Bedienungsanleitung des neuen Nokia 3310 hervorgeht, wird das Featurephone im Falle eines Defektes nicht repariert, sondern gleich ersetzt. Umweltfreundlich ist das nicht.


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40