1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wildstar angespielt: Der…

Sieht gut aus

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Sieht gut aus

    Autor: Omnibrain 28.05.13 - 14:30

    Wenn sie es nicht vermasseln im 1. Monat könnte das wirklich was werden ...
    Zu viele Spiele konzentrieren sich auf PvP Content - PvP ist zwar auch schön, aber es gibt halt auch noch PvE.

    Wildstar scheint 40er Raids zu bieten - die kann man mögen oder auch nicht. Ich für meinen Teil fand Naxxramas classic oder auch BWL wirklich 'episch'.

    Omnibrain

  2. Sch... auf PvP. Das ist nur die Mädchenvariante von RvR. :)

    Autor: fratze123 28.05.13 - 14:36

    Ich will wieder Fratzengeballer mit > 1000 Mitspielern pro Schlacht. Egal, ob es ruckelt.

  3. Re: Sieht gut aus

    Autor: Jolla 28.05.13 - 14:39

    Wer BWL und Naxx zum Release gespielt hat, weiß wie schwer es ist, eine Alternative auf die Beine zu stellen. Das kann man nur schwer erklären, aber ich persönlich würde sogar soweit gehen und behaupten, dass man das nicht toppen kann.

    Die Spielmechanik, die Mathematik, das Raidfeeling in den großen Instanzen, die wenigen und schwer erreichbaren Belohnungen...Das hat WoW so einzigartig gemacht. Und für viele ist es das heute noch - genügend Zeit vorausgesetzt :-) Ich habe sie nicht mehr. Aber es war eine einzigartige Erfahrung.

  4. Re: Sieht gut aus

    Autor: Vion 28.05.13 - 14:57

    Das hier verlinkte Trailervideo hat mir gefallen. (:

  5. Re: Sieht gut aus

    Autor: Mingfu 28.05.13 - 14:58

    Omnibrain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wildstar scheint 40er Raids zu bieten - die kann man mögen oder auch nicht.
    > Ich für meinen Teil fand Naxxramas classic oder auch BWL wirklich 'episch'.

    Mein Fall sind sie nicht. Ich halte den Schritt von Blizzard konsequent auf 10 und 25 zu setzen für eine recht positive Entscheidung.

    In meinen Augen ist das die gleiche Frage, ob man lieber Facebookfreunde oder echte Freunde hat. Mit 10 Leuten, die man wirklich kennt und bei dem es auf den maximalen Einsatz jedes Einzelnen ankommt, macht allemal mehr Spaß, als mit 40 bestenfalls flüchtig bekannten Leuten, bei denen es auch nicht stört, ob sich da 5 Leute nur AFK durchziehen lassen, weil das für den Rest problemlos kompensierbar ist.

    Hinzu kommt, dass in der verklärten 40er-Raid-Vergangenheit die Bosskämpfe auch nicht sonderlich anspruchsvoll waren (abgesehen von Naxxramas, aber das hat auf 60 kaum jemand von innen gesehen). Meist waren es nur wenige Spieler (insbesondere die Tanks), die etwas zu beachten hatten. Der Rest konnte mehr oder weniger durchgehend Schaden machen. Der einzige Anspruch war, dass es ewig dauerte, bis der ganze Raid ausreichend Ausrüstung für die nächste Stufe gesammelt hatte und man deshalb wieder und wieder die gleichen Instanzen ablaufen musste, bevor man sich an die nächsthöhere Instanz machen konnte. Viel mehr als Umzergen der Bosse war es also nicht. Wirklich anspruchsvolle 40er-Kämpfe sind erstens schwierig zu designen (insbesondere, weil dann auch wieder Stacking-Effekte der Klassen recht schnell greifen und deshalb dann oft homogene Setups gewählt werden, was nicht Sinn der Sache ist) und zweitens würden die meisten Raids daran zerbrechen, wenn es bei einer solchen Spielerzahl wirklich auf jeden Einzelnen ankäme. Denn dort ist immer irgendwas wie AFK, Internetprobleme, Unvermögen, ...

  6. Re: Sieht gut aus

    Autor: KleinerWolf 28.05.13 - 15:55

    Mathematik zu BWL Zeiten? Da war die hälfte doch eh AFK.
    Das harte Theorycrafting kam erst zu Sunwellzeiten. Wobei es eher ein "wo bekomme ich pro Gruppe einen Schamanen" her war.

  7. Re: Sieht gut aus

    Autor: Omnibrain 28.05.13 - 15:57

    Hi

    > In meinen Augen ist das die gleiche Frage, ob man lieber Facebookfreunde
    > oder echte Freunde hat. Mit 10 Leuten, die man wirklich kennt und bei dem
    > es auf den maximalen Einsatz jedes Einzelnen ankommt, macht allemal mehr
    > Spaß, als mit 40 bestenfalls flüchtig bekannten Leuten, bei denen es auch
    > nicht stört, ob sich da 5 Leute nur AFK durchziehen lassen, weil das für
    > den Rest problemlos kompensierbar ist.
    >

    SW:TOR mit den 8er raids hat es ziemlich deutlich gemacht: Der Content ist entweder easy oder schlichtweg nicht legbar (bugs :)). Mit grösseren Teams ist es schwerer durch die Instanzen zu kommen. In MC classic konnte der halbe raid AFK sein - aber schon in BWL war das nicht mehr so (zu progess Zeiten) - und AQ40 hat das Konsequent fortgesetzt. C'Thun hatten daher nur wenige down - die meissten sind nichtmal an den Twins vorbei :)
    (Und bin immer noch ein bisschen 'stolz' drauf Ouro als einzige Gilde auf unserem Server gelegt zu haben :) - ok geb zu ist total Kindisch und Ouro ist aus heutiger Sicht easy - aber damals war es -epic- (Mir fällt kein anderes Wort für ein) )

    > Hinzu kommt, dass in der verklärten 40er-Raid-Vergangenheit die Bosskämpfe
    > auch nicht sonderlich anspruchsvoll waren (abgesehen von Naxxramas, aber
    > das hat auf 60 kaum jemand von innen gesehen). Meist waren es nur wenige
    > Spieler (insbesondere die Tanks), die etwas zu beachten hatten. Der Rest
    > konnte mehr oder weniger durchgehend Schaden machen. Der einzige Anspruch
    > war, dass es ewig dauerte, bis der ganze Raid ausreichend Ausrüstung für
    > die nächste Stufe gesammelt hatte und man deshalb wieder und wieder die
    > gleichen Instanzen ablaufen musste, bevor man sich an die nächsthöhere
    > Instanz machen konnte. Viel mehr als Umzergen der Bosse war es also nicht.

    Naja was ist in 10/25er Raids da nun anders ? Das hat nun nichts mit der Raidgrösse zu tun, sondern mit dem Content. Zumal ich da beim Umzergen auch mal widersprechen muss - quasi jeder Boss hatte Mechaniken die man beachten muss (auch wenns nur dispellen ist). Wenn man das nicht tat: wipe. Daran hat sich bis heute nicht viel geändert. Aber als Umzergen würde ich die 40er wow classic bosse selbst heute nicht bezeichnen.

    > Wirklich anspruchsvolle 40er-Kämpfe sind erstens schwierig zu designen
    > (insbesondere, weil dann auch wieder Stacking-Effekte der Klassen recht
    > schnell greifen und deshalb dann oft homogene Setups gewählt werden, was
    > nicht Sinn der Sache ist) und zweitens würden die meisten Raids daran
    > zerbrechen, wenn es bei einer solchen Spielerzahl wirklich auf jeden
    > Einzelnen ankäme. Denn dort ist immer irgendwas wie AFK, Internetprobleme,
    > Unvermögen, ...

    Ja ich gebe zu ein Event wie z.b. Archimonde wär in der 40er Version ... sagen wir mal 'schwer'. Aber 40er Raids hatten einen anderen charme - z.b. Razorgore wo man sich aufteilen musste und jeder irgendwelche Aufgaben zu erledigen hatte wäre als 25er Encounter bei weitem nicht so schön gewesen. Man kann auch guten Content für 40er machen. Blizzard hat durchaus anspruchsvolle 40er Kämpfe designed - es waren längst nicht alle Spieler auf unserem Server in AQ durch oder hatten mehr als 1 Boss in Naxxramas down ...

    Was einem heute geboten wird mit 'normal' Modes, 10/25er versionen, LFR ist doch einfach nur Mist IMO. Da kann man eigentlich nicht von Anspruch reden. Ist in allen MMOs die ich probiert habe so (ok Rift war etwas anspruchsvoller, aber da ist mittlerweile der Content >zu lange< draussen schon).
    Ich hoffe das Wildstar da nicht mitmacht und die Encounter eher so wie in Classic WoW/TBC macht wo halt nicht jeder durchkommt und man wirklichen Anspruch hat.
    (Auch auf die Gefahr das ich nun als arbeitender Bürger nicht mehr alles sehe)

    Die Ankündigung von 40er Raids lässt zumindest hoffen.

    Omnibrain

  8. Re: Sieht gut aus

    Autor: KleinerWolf 28.05.13 - 16:04

    40 sind zu viele. Das Problem ist, das die Spieler auf zu viele MMOs verteilt ist. Und innerhalb jedes MMO viele Casual Spieler sind. Da 40 ambitionierte Leute immer unter einen Hut zu bekommen, halte ich für unwahrscheinlich.
    Oder der Content ist so simpel, das man es auch mit 20 machen kann.
    Stell dir vor einen Boss wie LK hc mit 40. Da musste man schon mit 25 frustfrei sein, weil einer immer in den Fallen stand ;-)
    Progress hat mir im 10er viel mehr Spaß gemacht. Da wussten alle 10 was sie taten und man konnte sich auf den reinen Progress konzentrieren.

    Ein Grund warum ich mir heute keine Raids, egal in welchen MMO, mehr antu. Zum einen die Zeit und zum anderen vernünftige Leute finden die es drauf haben.
    btw. 40 Leute im TS, wo heute jeder meint er müsste mitdiskutieren ... ne danke.

  9. Re: Sieht gut aus

    Autor: Phreeze 28.05.13 - 16:05

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mathematik zu BWL Zeiten? Da war die hälfte doch eh AFK.
    > Das harte Theorycrafting kam erst zu Sunwellzeiten. Wobei es eher ein "wo
    > bekomme ich pro Gruppe einen Schamanen" her war.

    Naja also BWL war schon nciht schlecht, aber Naxxramas war übelst weiter über dem Niveau.
    Sunwell war auch nicht so easy, aber nichts war so schwer wie Naxx40

  10. Re: Sieht gut aus

    Autor: DJ_Ben 28.05.13 - 16:12

    Boah waren das noch Zeiten mit 40 Leuten im TS :> Das ich dabei immer so ruhig geblieben bin wundert mich heute...

    Nun hab ich wieder Lust den WoW Account zu aktivieren und von 0 anzufangen... Da es aber wahrscheinlich irgendwann eine Enttäuschung wird weiß ich nicht ob es die paar Euronen pro Monat wert ist...

    1.21 GIGAWATTS!

  11. Re: Sieht gut aus

    Autor: KleinerWolf 28.05.13 - 16:15

    Naxx 40 spielte noch die Unwissenheit vieler mit. So schwer war Naxx 40 nicht wirklich. Sicherlich die Ausrüstung musste stimmen, aber es war nun auch kein Hexenwerk.
    Da waren die Bosse in Sunwell wesentlich extremer getuned.
    Danach gab es eigentlich immer noch noch ein paar spitzen. Wie Yogg+0, LK hc, Ragnaros prenerf. Nach 4.2 habe ich WoW nicht mehr weiter verfolgt.
    Dazu kommt, das man heut wesentlich bessere Addons hat, die einen unterstützen. Blizzard muss die Bosse ja auf die gängigen Addons tunen.

  12. Re: Sieht gut aus

    Autor: KleinerWolf 28.05.13 - 16:16

    klappt nicht. Man kann WoW nicht noch einmal von vorne beginnen. Dieses Feeling gibt es nur 1x. Und kommt auch in keinem anderen MMO mehr so hoch.

  13. Re: Sieht gut aus

    Autor: cepe 28.05.13 - 16:22

    Ich hoffe nur, dass Sie es schaffen Chars zu animieren, die ähnlich lebendig und flüssig sind wie es Blizzard in WoW geschafft hat.

    Es gibt bis jetzt kein Spiel, dass dieses alleinstellungsmerkmal jemals erreicht hat.

    Das gewürzt mit dem bissingen Humor aus dem Intro und es könnte wirklich etwas werden.


    wie heißt es so schön ( lernte man zu WoW Classic Zeiten als Heiler):
    Die Hoffnung stirbt zuletzt :)

  14. Re: Sieht gut aus

    Autor: cry88 28.05.13 - 16:37

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Grund warum ich mir heute keine Raids, egal in welchen MMO, mehr antu.
    > Zum einen die Zeit und zum anderen vernünftige Leute finden die es drauf
    > haben.

    Finde da den Ansatz von GW2 richtig gut. Ne 5er Grp findet sich schnell und selbst wenn es mehr werden, geht man halt in 2 Gruppen in die Ini ... und es wird richtig spaßig wenn alle in einem TS sind xD

  15. Re: Sieht gut aus

    Autor: Yash 28.05.13 - 16:41

    DJ_Ben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Boah waren das noch Zeiten mit 40 Leuten im TS :> Das ich dabei immer so
    > ruhig geblieben bin wundert mich heute...
    >
    > Nun hab ich wieder Lust den WoW Account zu aktivieren und von 0
    > anzufangen... Da es aber wahrscheinlich irgendwann eine Enttäuschung wird
    > weiß ich nicht ob es die paar Euronen pro Monat wert ist...
    Mich hat es ziemlich enttäuscht vor ein paar Monaten :-(
    Davor hab ich ein paar Monate mit viel Spaß auf einem privaten Server (WotLK) gezockt und mich dann dafür entschieden, den offiziellen WoW-Servern doch noch eine Chance zu geben und mir dann Panda gekauft. Ich hab glaub ich 15 Level mit dem Mönch und 2 Level mit meinem 85er Jäger gemacht... Nach zwei Wochen nicht mehr angerührt. Es ist einfach nicht mehr das selbe Spiel.
    Und ich denke die Unterschiede sind noch krasser, wenn man die beste Zeit zu Classic bzw. BC hatte.

  16. Re: Sieht gut aus

    Autor: KleinerWolf 28.05.13 - 17:15

    Das fehlende Klassensystem gefällt mir nicht in Guild Wars 2. Das ähnelt mehr einem gezerge und gekitze, wie einem sinnvollen spielen der Bosse.
    Dazu haben einige Bosse einfach viel zu viele Lebenspunkte. Man kommt sich vor wie mit einem Zahnstocher gegen einen Elefanten zu kämpfen.
    Ich habe aber nun auch schon seit Monaten nicht mehr reingeschaut, weil auf Level 80 die große Langeweile kam.

  17. Re: Sieht gut aus

    Autor: cry88 28.05.13 - 17:41

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das fehlende Klassensystem gefällt mir nicht in Guild Wars 2. Das ähnelt
    > mehr einem gezerge und gekitze, wie einem sinnvollen spielen der Bosse.
    Klassen gibt es noch. Es fehlen halt die Tank und Heiler Rolle, aber die hab ich eh nie wirklich gemocht. Jetzt muss eben jeder aufpassen in welche Richtung sich der Boss gerade dreht.

    > Dazu haben einige Bosse einfach viel zu viele Lebenspunkte. Man kommt sich
    > vor wie mit einem Zahnstocher gegen einen Elefanten zu kämpfen.
    Kann ich dir nur zustimmen. Die Gegner in den neuen Events sind aber abwechslungsreicher und deren live fällt nicht so stark auf.

  18. Re: Sieht gut aus

    Autor: KleinerWolf 28.05.13 - 18:39

    ja ich meinte Rollen nicht Klassen.
    Ohne man sieht wen der Boss im Ziel hat, funktioniert es aber nur bedingt. Bei Fern DD Gegner, bekommst du es eigentlich nicht raus. Bei Gegnern, in den Events, die genau so groß wie die Spieler sind geht es erst recht nicht.

  19. Re: Sieht gut aus

    Autor: Jolla 28.05.13 - 19:00

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mathematik zu BWL Zeiten? Da war die hälfte doch eh AFK.

    AFK? Also ich kann mich gut erinnern, dass ziemlich viele gute Gilden einige Anläufe bei Razorgore gebraucht haben. Und bis auf die 3 Drakes war BWL schon nicht ohne wenn man nicht vorher MC mit 20 Leuten durchspielen konnte.

    > Das harte Theorycrafting kam erst zu Sunwellzeiten. Wobei es eher ein "wo
    > bekomme ich pro Gruppe einen Schamanen" her war.

    Bis Muru aber auch nicht wirklich. Und der war dann direkt deutlich schwerer und das Schamanen Problem kam noch dazu (was ich als schlechtes Design empfand).

    Nach Sunwell war dann meine Zeit vorbei.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Quality Engineer (m/w/d)
    IAV GmbH, Berlin, Dresden, Gifhorn
  2. Stellvertretender Technikleiter - Supervisor IT Service (m/w/d)
    Posiflex GmbH, Wuppertal-Langerfeld
  3. Informatiker/in für Projektmanagement, Schwerpunkt KI / Machine Learning (w/m/d)
    Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  4. Web DevOps Engineer - Beschäftigte*r in der IT-Systemtechnik (d/m/w)
    Technische Universität Berlin, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de