1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wildstar angespielt: Der…
  6. Thema

Wildstar wie World of WarCraft? Das ich nicht lache!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Wildstar wie World of WarCraft? Das ich nicht lache!

    Autor: Hotohori 29.05.13 - 17:13

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das einzige was WoW den großen Erfolg brachte war das MMO damals genau
    > zur
    > > richtigen Zeit auf den Markt zu bringen.
    >
    > Nö. Es war einfach sehr gut, vor allem einsteigerfreundlich. Auch wenn es
    > heute als "das harte tolle Classic" gesehen wird, damals war WoW das
    > einzige wirklich einsteigerfreundliche MMORPG auf dem Markt.

    Das zusätzlich, das hatte ich vergessen, jo. ^^

    >
    > > WoW nur besserer Durchschnitt
    >
    > Also entweder es gab Konkurrenz oder eben nicht. Aber ohne Konkurrenz kann
    > man nicht "besserer Durchschnitt" sein, den das ist eine Aussage im
    > Vergleich zu etwas anderem ;)
    > Wenn es aber bessere Konkurrenten angeblich gab, warum waren die nicht
    > erfolgreich?
    > Ganz einfach: Weil "besser" relativ ist, und von der Zielgruppe abhängt.

    Da hab ich mich in der Tat etwas unglücklich ausgedrückt und versehentlich mit allen MMORPGs verglichen, denn ich halte nach wie vor MMORPGs wie Ultima Online für erheblich besser. Themen Park MMORPGs sind für mich längst so etwas wie Arcade Racer für die breite Masse, während Sandbox MMORPGs die Racing Simulationen unter den MMORPGs sind.

    > > Wäre WoW auch nur ein paar Monate später erschienen, hätte es wieder
    > > komplett anders aussehen können.
    >
    > Nö. Schließlich ist WoW Weltweit nicht gleichzeitig gestartet. Auch in
    > Ländern, in denen es Monate oder gar Jahre später startete, wurde es fast
    > immer Marktführer. Selbst wenn Konkurrenten, die in den USA und Europa nach
    > WoW starteten, dort vor WoW starteten.

    Da tat aber auch der Ruf sein übriges. Und es gab definitiv Länder, da kam es nicht wirklich so gut an, z.B. in Süd Korea war WoW nie besonders erfolgreich sondern nur eines von vielen MMOs und das obwohl Warcraft 3 dort ja wie verrückt dank eSport gespielt wird.

  2. Re: Wildstar wie World of WarCraft? Das ich nicht lache!

    Autor: Hotohori 29.05.13 - 17:16

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es war lediglich deutlich zugänglicher
    >
    > Das ist kein Punkt den man als "lediglich" abtun sollte, es ist DER Grund
    > warum es für viele zu ihrem ersten MMORPG wurde. Dies ist ja kein
    > zufälliger Umstand, sondern liegt eben in der Zugänglichkeit begründet.
    > Diesen Punkt kann man gar nicht genug würdigen und heraus stellen, ist er
    > doch immerhin für den Erfolg eines Spiels verantwortlich, das zu seinen
    > Glanzzeiten über 12 Millionen Spieler fand, mind. die Hälfte davon mit
    > einem Monatsabo.

    Naja, der heutigen Zugänglichkeit von WoW haben wir es aber auch zu verdanken, dass wir inzwischen eine so breite Masse an MMO Spieler haben, dass das Genre nun quasi im sterben liegt, weil die MMOs so dermaßen weichgespült sind, dass wichtige MMO Features gar nicht mehr richtig funktionieren können.

  3. Re: Wildstar wie World of WarCraft? Das ich nicht lache!

    Autor: LH 29.05.13 - 17:30

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, der heutigen Zugänglichkeit von WoW haben wir es aber auch zu
    > verdanken, dass wir inzwischen eine so breite Masse an MMO Spieler haben,
    > dass das Genre nun quasi im sterben liegt, weil die MMOs so dermaßen
    > weichgespült sind, dass wichtige MMO Features gar nicht mehr richtig
    > funktionieren können.

    Tatsächlich funktionieren die MMO Features, auf die du hier anspielst, noch genau so gut wie früher. Nur eben auch im gleichen Rahmen, also für wenige zehntausend Spieler pro Land.
    Für die Masse waren diese Features nie geeignet. Schaut man sich ein Ultima Online an, das gibt es dort viel gutes zu sehen, das auch Spielern gefällt. Aber: Eben nur einer relativ kleinen Spielermenge.
    Ein großer Anteil an den Spielern war das nie.

    Heute sind nur mehr Spieler in MMORPG unterwegs, so dass der "harte Kern" eher darin untergeht. Kleiner geworden ist dieser harte Kern an Spielern aber nicht. Er ist nur teil einer größeren Gesamtmasse geworden.

    Viele der Hardcore Spieler weichen daher einfach auf Nischentitel aus, was auch eine sinnvolle Lösung ist. Oder gehen auf Privatserver. In beiden Fällen finden sich noch heute genug Spieler wie in alten Zeiten.

    Sterben tuen MMO ganz sicher gerade nicht, schon gar nicht wegen WoW. Sicher haben sie ihre aktuelle Hochzeit hinter sich, aber dadurch sterben sie nicht, der Platzhirsch ist nur eben alt, und kein einzelner starker Nachfolger in Sicht. Die Vielfall wird wieder stärker werden.

  4. Re: Wildstar wie World of WarCraft? Das ich nicht lache!

    Autor: LH 29.05.13 - 17:33

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Themen Park MMORPGs sind für mich
    > längst so etwas wie Arcade Racer für die breite Masse, während Sandbox
    > MMORPGs die Racing Simulationen unter den MMORPGs sind.

    Das ist sicher auch so. Solange es genug komplexe MMORPGs gibt, glaube ich aber ist das auch kein echtes Problem.
    Im anderen Thread zu GRID2 gibt es ähnliches zu beachten, dort jedoch mit NFS vs. pCars und co.

    > Da tat aber auch der Ruf sein übriges.

    Sicher hat er geholfen :)

    > Und es gab definitiv Länder, da kam
    > es nicht wirklich so gut an, z.B. in Süd Korea war WoW nie besonders
    > erfolgreich sondern nur eines von vielen MMOs und das obwohl Warcraft 3
    > dort ja wie verrückt dank eSport gespielt wird.

    Ja, da gab es einfach auch schon Platzhirsche, die den lokalem Spielern besser gefiehlen. Aber Südkoreaner schätzen Zugänglichkeit wohl auch nicht so hoch ein wie Europäer und US-Amerikaner. Grinden und co. sind dort wohl akzeptierter.
    Da kann ein Spiel wie WoW natürlich auch nicht sooo sehr punkten.

  5. Re: Wildstar wie World of WarCraft? Das ich nicht lache!

    Autor: Drizzt 30.05.13 - 14:48

    Eigentlich wurde gesagt, dass noch mindestens 2 in Plannung sind

  6. Re: Wildstar wie World of WarCraft? Das ich nicht lache!

    Autor: Hotohori 30.05.13 - 18:32

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, der heutigen Zugänglichkeit von WoW haben wir es aber auch zu
    > > verdanken, dass wir inzwischen eine so breite Masse an MMO Spieler
    > haben,
    > > dass das Genre nun quasi im sterben liegt, weil die MMOs so dermaßen
    > > weichgespült sind, dass wichtige MMO Features gar nicht mehr richtig
    > > funktionieren können.
    >
    > Tatsächlich funktionieren die MMO Features, auf die du hier anspielst, noch
    > genau so gut wie früher.

    Tun sie nicht, wie soll das System mit alle paar Level neue Ausrüstung / Waffe noch richtig funktionieren, wenn diese Level in 4-6 Stunden geschafft sind. Ist dann echt super, wenn man in eine Instanz geht um an eine rare Waffe für den Char zu kommen und bis man sie hat kann man sie nicht mehr gebraucht... aus dem Level rausgelevelt während man in der Instanz war. Und selbst wenn... "Hurra, ich hab Waffe XYZ aus der Instanz!" 2 Stunden später... ich brauch eine neue Waffe. Wie soll man sich da noch über tolle Drops freuen, wenn man kaum was davon hat?

    Und das kommt eben genau von dem immer alles mehr verweichlichen, wozu auch das immer schneller leveln gehört. Als Aion raus kam braucht ich noch 3+ Monate und ich hab mir dabei viel Zeit gelassen. Als SW:TOR raus kam war ich nach 3 1/2 Wochen max. Level und ich hab versucht es in die Länge zu ziehen... aber wie will man das schaffen, wenn man für wirklich jeden Mist Erfahrungspunkte bekommt und fürs langsame spielen und alles auskosten wollen wurde ich dann auch noch mit massivem überleveln bestraft, wodurch das MMO noch langweiliger wurde, weil natürlich die Mobs hoffnungslos unter meinem Level waren und von Herausforderung nichts mehr zu sehen war.

    Bereits in Aion empfand ich Doppelte XP Events eher als Bestrafung und ich war jedes mal froh wenn die wieder rum waren. Die XP Tränke flogen direkt in den Mülleimer. Ich würde mir sogar extra Items im Itemshop kaufen um die XP zu halbieren und ich hasse Item Shops, die sich auf das Gameplay auswirken...


    > Nur eben auch im gleichen Rahmen, also für wenige
    > zehntausend Spieler pro Land.
    > Für die Masse waren diese Features nie geeignet. Schaut man sich ein Ultima
    > Online an, das gibt es dort viel gutes zu sehen, das auch Spielern gefällt.
    > Aber: Eben nur einer relativ kleinen Spielermenge.
    > Ein großer Anteil an den Spielern war das nie.

    Kein Argument, ein MMO braucht genau einen Server um anständig funktionieren zu können und keine 30+ Serverwelten, wo von mich eh nur einer interessiert... nämlich der, auf dem ich spiele.

    Im Gegenteil, zu viele Serverwelten machen es dann immer besonders spaßig... "Ach, du spielst auch X? Auf welchem Server? Ich bin auf Server 6" - "Ich auf Server 12" ... ende der Diskussion und die Antwort darauf wie man eine MMO Community in kleine Scheibchen schneidet...

    > Heute sind nur mehr Spieler in MMORPG unterwegs, so dass der "harte Kern"
    > eher darin untergeht. Kleiner geworden ist dieser harte Kern an Spielern
    > aber nicht. Er ist nur teil einer größeren Gesamtmasse geworden.

    Falsch, über die letzten Jahren haben immer mehr Spieler vom harten Kern das MMORPG Genre komplett aufgegeben. Spieler wie ich, die einfach nicht einsehen wollen, dass das Genre verloren ist, werden immer weniger und dadurch kriegt die bereite Masse immer weniger Gegenwind und sie kann sich die MMORPGs immer leichter selbst schön reden... nicht, dass sie das nicht schon immer getan hätten.

    > Viele der Hardcore Spieler weichen daher einfach auf Nischentitel aus, was
    > auch eine sinnvolle Lösung ist. Oder gehen auf Privatserver. In beiden
    > Fällen finden sich noch heute genug Spieler wie in alten Zeiten.

    Die Nischentitel bieten aber selten auch wirklich Qualität, viele leiden spürbar darunter, dass Geld für die Entwicklung fehlte und sind daher spielerisch alles andere als rund. Oft zeigen sie nur gute Ansätze. Aber vielleicht kann sich das mit Crowedfunding ja zukünftig bessern, siehe Camelot Unchained.

    > Sterben tuen MMO ganz sicher gerade nicht, schon gar nicht wegen WoW.
    > Sicher haben sie ihre aktuelle Hochzeit hinter sich, aber dadurch sterben
    > sie nicht, der Platzhirsch ist nur eben alt, und kein einzelner starker
    > Nachfolger in Sicht. Die Vielfall wird wieder stärker werden.

    MMOs werden sehr wohl aussterben, wenn die Community immer weiter so mit 0815 Inhalten verwöhnt wird und dennoch ihren Spaß damit haben. Wenn du dann mit eine MMO ankommst, dass wieder etwas mehr die Spieler fordert, nicht zugemüllt mit Komfort Features ist, dann geht sofort das große Geheule der Spieler los, die sich dann wieder wie ungezogene Kleinkinder verhalten bis sie entweder ihren Willen kriegen oder doch verschwinden, aber selten ohne großen Rummel.

    Die MMO Entwickler, allen voran Blizzard mit WoW, haben einen entscheidenden Fehler gemacht: sie haben nachgegeben und wie das bei kleinen Kindern so ist, wenn man als Eltern einmal einknickt und es zulässt, dass sie mit ihrem Geheule ihren Willen kriegen, dann werden sie das in Zukunft immer wieder probieren, dann hat man als Eltern verloren. Kein deut anders ist es im MMORPG Genre. Die heutige MMORPG Community besteht aus 80+% falsch erzogenen "Kleinkind" Spielern.

  7. Re: Wildstar wie World of WarCraft? Das ich nicht lache!

    Autor: Nolan ra Sinjaria 30.05.13 - 21:07

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tun sie nicht, wie soll das System mit alle paar Level neue Ausrüstung /
    > Waffe noch richtig funktionieren, wenn diese Level in 4-6 Stunden geschafft
    > sind. Ist dann echt super, wenn man in eine Instanz geht um an eine rare
    > Waffe für den Char zu kommen und bis man sie hat kann man sie nicht mehr
    > gebraucht... aus dem Level rausgelevelt während man in der Instanz war. Und
    > selbst wenn... "Hurra, ich hab Waffe XYZ aus der Instanz!" 2 Stunden
    > später... ich brauch eine neue Waffe. Wie soll man sich da noch über tolle
    > Drops freuen, wenn man kaum was davon hat?

    Aus exakt diesem Grund war für mich die Levelgrenze des Testaccs bei WoW zielich interessant. Da lohnt es sich noch Inis zu farmen um noich die letzte Ecke rauszuholen

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  8. Re: Wildstar wie World of WarCraft? Das ich nicht lache!

    Autor: Hotohori 31.05.13 - 13:42

    Glaub ich, aber das kann ja nicht ernsthaft die Lösung des Problems sein.

    Wobei die große breite Masse natürlich zu blind ist das Problem zu erkennen, die sehen nur das sie deutlich weniger Spaß haben, fragen sich aber erst gar nicht richtig wieso das so ist, im Gegenteil, sie reden sich auch noch ein, dass es einfach nur daran liegt, dass sie schon zu viele MMOs gespielt haben und begnügen sich mit dem geringen Spaß.

    Es ist aber in Wahrheit wirklich so, dass vieles, was für die breite Masse weichgespült wurde, gar nicht mehr richtig funktionieren kann. Das mit dem Level System war nur ein Punkt, da könnte man noch so viele weitere aufzählen. Und oft liegt es eben nur daran, dass man MMOs zu schnell und zu leicht gemacht hat.

    Naja, egal, wieder genug darüber aufgeregt. Wer die MMOs so erlebt hat wie ich versteht wieso ich mich immer derart über die Entwicklung aufrege: Da spielst du lange vor WoW dein erstes MMO, lernt das Genre so richtig lieben, fängst an dir auszumalen wohin sich das Genre in den nächsten 10 Jahren wohl entwickeln mag, freust dich auf das erste NextGen MMO und dann kommt WoW und alles entwickelt sich ab da eher rückwärts als in die erträumte Richtung. Und immer wenn du denkst es geht nicht noch schlimmer, beweist ein neues Jahr das Gegenteil. ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.05.13 13:45 durch Hotohori.

  9. Re: Wildstar wie World of WarCraft? Das ich nicht lache!

    Autor: Nolan ra Sinjaria 31.05.13 - 14:05

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glaub ich, aber das kann ja nicht ernsthaft die Lösung des Problems sein.

    Wollte ich um himmels willen damit auch gar nicht sagen ;)

    > Das mit dem Level System war nur ein Punkt...

    Ja, aber einer der einen gewaltigen Rattenschwanz nach sich zieht...

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker/in für Projektmanagement, Schwerpunkt KI / Machine Learning (w/m/d)
    Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  2. SAP Basis-Berater (m/w/d)
    Schweickert GmbH, Walldorf
  3. Senior Fullstack Softwareentwickler (m/w/d)
    Jobware GmbH, Paderborn
  4. Junior DevOps Engineer Infrastructure & Provisioning (m/w/d)
    Techem Energy Services GmbH, Eschborn, Bielefeld, remote

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  3. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de