1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wildstar: NC Soft entlässt Mitarbeiter

Außer Guild Wars 2

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Außer Guild Wars 2

    Autor: Lord Gamma 24.10.14 - 17:46

    Die haben auch das beste Bezahlmodell von allen. Das Spiel an sich ist natürlich zudem sehr gut, aber eine größere Erweiterung täte auch hier mal ganz gut.

  2. Re: Außer Guild Wars 2

    Autor: Headlog 25.10.14 - 09:27

    +1

    Diese Abo-modelle, wie WOW oder WS, sind für viele ein K.O.-kriterium. Persönlich schrecken sie mich auch ab, da ich mich so immer gezwungen fühle spielen zu müssen damit sich die gamecard oder das Abo lohnt.

  3. Re: Außer Guild Wars 2

    Autor: Paulagc 25.10.14 - 11:07

    Headlog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > +1
    >
    > Diese Abo-modelle, wie WOW oder WS, sind für viele ein K.O.-kriterium.
    > Persönlich schrecken sie mich auch ab, da ich mich so immer gezwungen fühle
    > spielen zu müssen damit sich die gamecard oder das Abo lohnt.

    13¤ pro Monat sind ein K.O. Kriterium? Warum?
    Das sind Peanuts, einmal essen gehen und man gibt das 3-4 fache aus.

  4. Re: Außer Guild Wars 2

    Autor: Trollfeeder 25.10.14 - 13:05

    Paulagc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Headlog schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > +1
    > >
    > > Diese Abo-modelle, wie WOW oder WS, sind für viele ein K.O.-kriterium.
    > > Persönlich schrecken sie mich auch ab, da ich mich so immer gezwungen
    > fühle
    > > spielen zu müssen damit sich die gamecard oder das Abo lohnt.
    >
    > 13¤ pro Monat sind ein K.O. Kriterium? Warum?
    > Das sind Peanuts, einmal essen gehen und man gibt das 3-4 fache aus.

    Das ist es verglichen mit Netflix + Google All Inclusive eigentlich schon. Jedenfalls in meinen Augen, vor allem da man ja meist längere Abos abschließen muss (alternativ wird es dann halt teurer) und somit auch für Monate bezahlt die man eventuell gar nicht spielen kann. Das schreckt mich schon ab.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  5. Re: Außer Guild Wars 2

    Autor: Ganta 25.10.14 - 15:03

    Trollfeeder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Paulagc schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Headlog schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > +1
    > > >
    > > > Diese Abo-modelle, wie WOW oder WS, sind für viele ein K.O.-kriterium.
    > > > Persönlich schrecken sie mich auch ab, da ich mich so immer gezwungen
    > > fühle
    > > > spielen zu müssen damit sich die gamecard oder das Abo lohnt.
    > >
    > > 13¤ pro Monat sind ein K.O. Kriterium? Warum?
    > > Das sind Peanuts, einmal essen gehen und man gibt das 3-4 fache aus.
    >
    > Das ist es verglichen mit Netflix + Google All Inclusive eigentlich schon.
    > Jedenfalls in meinen Augen, vor allem da man ja meist längere Abos
    > abschließen muss (alternativ wird es dann halt teurer) und somit auch für
    > Monate bezahlt die man eventuell gar nicht spielen kann. Das schreckt mich
    > schon ab.

    Hä? WoW kannste monatlich kündigen.

  6. Re: Außer Guild Wars 2

    Autor: theonlyone 25.10.14 - 16:22

    Paulagc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Headlog schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > +1
    > >
    > > Diese Abo-modelle, wie WOW oder WS, sind für viele ein K.O.-kriterium.
    > > Persönlich schrecken sie mich auch ab, da ich mich so immer gezwungen
    > fühle
    > > spielen zu müssen damit sich die gamecard oder das Abo lohnt.
    >
    > 13¤ pro Monat sind ein K.O. Kriterium? Warum?
    > Das sind Peanuts, einmal essen gehen und man gibt das 3-4 fache aus.

    Vom Essen hast du aber auch was, "das Essen".

    Bei dem Spiel sind die monatlichen Kosten praktisch ein Witz, aber wenn du das gerne bezahlst, bitte sehr.

    Notwendig waren die kosten noch nie, aber wenn man das abkassieren kann, macht man das natürlich, gerade wenn die Spieler so blöd sind und das ohne nachzudenken bezahlen.

  7. Re: Außer Guild Wars 2

    Autor: LH 25.10.14 - 23:28

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Notwendig waren die kosten noch nie, aber wenn man das abkassieren kann,
    > macht man das natürlich, gerade wenn die Spieler so blöd sind und das ohne
    > nachzudenken bezahlen.

    Es fallen nun einmal laufende Kosten bei einem MMORPG an, welche gedeckt werden wollen.
    Spiele wie Guild Wars 2 können sich ihren Sonderweg nur durch Cash-Shops und beschnittene Technik leisten. Speziell bei Guild Wars 2 haben wir eine einfachere Technik vorliegen. Die zusammenhängende Welt von WoW ist um einiges ungünstiger für ein MMORPG in der Verwaltung Serverseitig.
    Bei F2P Spielen zahlt man die laufenden kosten ebenfalls, nur dort eben weit indirekter über Items und co. Am Ende zahlt man sie aber auch. Außer man quält sich unnötig lange ohne diese Items durchs Spiel.

    Da bevorzuge ich klar Spiele, die mir die Rechnung offen und direkt präsentieren. Man weiß vorher, worauf man sich einlässt. Keine versteckten Kosten, keine Spielereien mit Lockangeboten.

    Zumal 11-14 EUR, je nach Laufzeit, nun wirklich nicht viel Geld pro Monat sind. Viele geben mehr Geld für Zigaretten aus.

  8. Re: Außer Guild Wars 2

    Autor: Trollfeeder 26.10.14 - 00:15

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bei F2P Spielen zahlt man die laufenden kosten ebenfalls, nur dort eben
    > weit indirekter über Items und co. Am Ende zahlt man sie aber auch. Außer
    > man quält sich unnötig lange ohne diese Items durchs Spiel.

    Bei GW2 nur Style Kram und Artikel um schneller zu leveln. Es gibt im Shop nichts was du wirklich brauchst außer vielleicht Bankfächer wenn man ein Inventory-Messi ist.^^ Selbst die Sachen kann man sich mit viel Geduld erarbeiten da man die Shop Währung gegen Ingame Währung tauschen kann.

    http://www.gw2spidy.com/gem

    100 gems costs 15 g 54 s to buy. Das bedeutet eine Shop Rüstungsskin kostet ca. 120 Gold (ein Bankfach 90 Gold) was ein erreichbares Ziel ist. Dieser Skin kann dann aber auch von allen Chars (derselben Rüstungsklasse) benutzt werden. Okay man braucht 5 Transmutationsladungen aber die bekommt man für die Erkundung von Gebieten. Ich wüsste nichts was auf Pay2Win bei GW2 hindeutet.

    > Da bevorzuge ich klar Spiele, die mir die Rechnung offen und direkt
    > präsentieren. Man weiß vorher, worauf man sich einlässt. Keine versteckten
    > Kosten, keine Spielereien mit Lockangeboten.

    Das sehe ich allerdings genauso, lieber offen x Euro pro Monat als darüber einzelne Instanzen zahlen zu müssen wie sie es bei LOTRO versucht haben.*kopfschüttel*

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  9. Re: Außer Guild Wars 2

    Autor: Trollfeeder 26.10.14 - 00:16

    Ganta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trollfeeder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Paulagc schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Headlog schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > +1
    > > > >
    > > > > Diese Abo-modelle, wie WOW oder WS, sind für viele ein
    > K.O.-kriterium.
    > > > > Persönlich schrecken sie mich auch ab, da ich mich so immer
    > gezwungen
    > > > fühle
    > > > > spielen zu müssen damit sich die gamecard oder das Abo lohnt.
    > > >
    > > > 13¤ pro Monat sind ein K.O. Kriterium? Warum?
    > > > Das sind Peanuts, einmal essen gehen und man gibt das 3-4 fache aus.
    > >
    > > Das ist es verglichen mit Netflix + Google All Inclusive eigentlich
    > schon.
    > > Jedenfalls in meinen Augen, vor allem da man ja meist längere Abos
    > > abschließen muss (alternativ wird es dann halt teurer) und somit auch
    > für
    > > Monate bezahlt die man eventuell gar nicht spielen kann. Das schreckt
    > mich
    > > schon ab.
    >
    > Hä? WoW kannste monatlich kündigen.

    Gibt es keine Jahres oder Quartalsabos?

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  10. Re: Außer Guild Wars 2

    Autor: moen 26.10.14 - 02:14

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Paulagc schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Headlog schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > +1
    > > >
    > > > Diese Abo-modelle, wie WOW oder WS, sind für viele ein K.O.-kriterium.
    > > > Persönlich schrecken sie mich auch ab, da ich mich so immer gezwungen
    > > fühle
    > > > spielen zu müssen damit sich die gamecard oder das Abo lohnt.
    > >
    > > 13¤ pro Monat sind ein K.O. Kriterium? Warum?
    > > Das sind Peanuts, einmal essen gehen und man gibt das 3-4 fache aus.
    >
    > Vom Essen hast du aber auch was, "das Essen".
    >
    > Bei dem Spiel sind die monatlichen Kosten praktisch ein Witz, aber wenn du
    > das gerne bezahlst, bitte sehr.
    >
    > Notwendig waren die kosten noch nie, aber wenn man das abkassieren kann,
    > macht man das natürlich, gerade wenn die Spieler so blöd sind und das ohne
    > nachzudenken bezahlen.

    Von einem Spiel hast du auch was: Nennt sich Spielspaß. Das hat natürlich auch seinen individuellen Wert. Und ob jemand lieber in die Disko geht, Packungen Zigaretten holt oder doch ein Computer Spiel spielt, das sei doch bitte jedem selber überlassen.

    Solche dümmlichen und herablassenden Kommentare immer ...

  11. Re: Außer Guild Wars 2

    Autor: Hotohori 27.10.14 - 02:44

    Headlog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > +1
    >
    > Diese Abo-modelle, wie WOW oder WS, sind für viele ein K.O.-kriterium.
    > Persönlich schrecken sie mich auch ab, da ich mich so immer gezwungen fühle
    > spielen zu müssen damit sich die gamecard oder das Abo lohnt.

    Der Punkt ist: MMORPG sind dazu geschaffen, dass sie regelmäßig gespielt werden. Ohne Spieler, die regelmäßig spielen, funktioniert ein MMORPG nun mal nicht.

    Darum sind F2P MMORPG auch alles andere als wirklich gut und weißen oft eine nicht besonders gute Qualität auf.

    Der einzige Grund, und das ist wirklich der einzige, warum P2P nicht mehr funktioniert ist, dass die Qualität schon lange nicht mehr stimmt. Wieso sollte ich monatlich für ein MMORPG zahlen, bei dem ich bereits im ersten Freimonat alles gesehen habe, weil die MMORPG nur noch auf schnell durchspielen getrimmt sind?

    Sprich wenn ich mich heute frage ob sich ein Abo für ein MMORPG lohnt, dann muss ich klar sagen: Nein, bei den meisten MMORPGs hat sich das in den letzten Jahren nicht gelohnt. Abo zahlen nur um 08/15 Endcontent Inhalte zu machen und sowieso kaum mit anderen Spielern zusammen spielen, weil Jeder heute lieber der großen Masse aus dem Weg geht, sei es als Singleplayer oder in einer Gruppe/Gilde verkriechen... nein danke, für diese Qualität ist es mir ein Abo nicht wert.

    Das war früher mal anderes, aber da brauchte man auch noch mehrere Monate ehe man mal im Endcontent, also auf max. Level war. Da gaben sich die Entwickler auch noch mehr Mühe mit den Inhalten, der Support war deutlich besser, die Community generell angenehmer, alles Dinge für die man früher gerne bereit war zu zahlen.

    P2P funktioniert eben nur mit Qualität und mit einem auf lange Spielzeit ausgelegtem MMORPG, beides existiert heute nicht mehr und darum funktioniert nur noch F2P, denn die für P2P schlechte Qualität ist für F2P gut genug.

    Auch die Spielerschaft der MMORPG hat sich verändert, die alten MMORPG Spieler sind längst gegangen und haben das Genre aufgegeben (inzwischen gehöre ich seit ein paar Monaten auch zu diesen), statt dessen wird das Genre nur noch von möchtegern MMORPG Spielern bevölkert, die in dem Genre etwas sehen was es nicht ist und was es nie war. Man könnte sagen das RPG hat sich in Action/Hack&Slay RPG verwandelt. Die eine Sorte will nur eine tolle Story erleben (was sie auch in jedem Singleplayer RPG könnten), die andere hätte am liebsten direkt ein max. Level Char um nur noch Ruf zu farmen und x-mal die gleichen Inhalte durchzuspielen um an bessere Ausrüstung zu kommen und sich darauf etwas einzubilden. Und vor allem muss alles schnell schnell gehen und dann wundert man sich wieso alles so schnell langweilig wird.

    Diese Spieler wollen alle irgendwas anderes, aber kein echtes MMORPG. In einem echten MMORPG steht nicht der Kampf ganz oben und alles andere ist dem untergeordnet. Crafting, Handel etc. steht alles auf der gleichen Stufe und jeder kann allein damit Glücklich werden ohne nur 08/15 Gameplay zu haben (siehe EVE Online). In einem echten MMORPG gehen die Spieler offenen aufeinander zu und nicht sich gegenseitig aus dem Weg oder nur auf die Nerven. Und vor allem ist ein echtes MMORPG wirklich herausfordernd und nicht darauf ausgelegt das Jeder alles erspielen kann (in der Theorie vielleicht, aber in der Praxis nahezu unmöglich), sprich ein echtes MMORPG ist nicht durchspielbar. Und in einem echten MMORPG ist der Spieler nur einer unter vielen, nicht der Held (wie alle anderen Spieler) auf den die virtuelle Welt gewartet hat... einfach nur lächerlich und in jedem verdammten MMORPG das gleiche.

    Wenn man MMORPGs nur nach einer Strichliste entwickelt, auf der steht was Spieler nicht mögen, kommt eben ein 08/15 Schrott dabei raus und so lange wird sich das Genre auch nicht zum besseren wenden.

    Im Grunde müsste man das Genre inzwischen komplett neu starten, alle jetzigen MMORPG Spieler raus werfen und jeden Komfort wie Dungeon Finder und solchen Rotz hinter. Erst dann hätte ein MMORPG wieder eine Chance bestehen zu können und zwar mit P2P und ordentlicher Qualität.

    Aber das ist eh ein hoffnungsloses Unterfangen... diese Spieler kriegt man dort nicht mehr raus und heute zählt eh nur noch Gewinnmaximierung und schnelles Geld (sprich Hype Launch und nahezu null richtigen Support). Damit ist jedes MMORPG bereits von Anfang an zum scheitern verurteilt.

    Zu verdanken haben wir den Mist zu großen Teilen vor allein einem MMORPG... WoW. Nicht das Classic, sondern das was Blizzard über die Jahre daraus gemacht hat.

  12. Re: Außer Guild Wars 2

    Autor: Omnibrain 27.10.14 - 08:03

    Hi

    > Zu verdanken haben wir den Mist zu großen Teilen vor allein einem MMORPG...
    > WoW. Nicht das Classic, sondern das was Blizzard über die Jahre daraus
    > gemacht hat.

    Blizzard ist es erstmal zu verdanken das die meisten Spieler heutzutage mit MMORPG was anfangen können. Davor waren das vielleicht nur ~100.000 Spieler weltweit die überhaupt das Genre kannten.

    Ich hab jetzt nach ~3 Jahren Pause wieder mit WoW angefangen - ich muss sagen es ist besser als ich erwartet habe. Das die Community Mist ist stimmt durchaus - aber ich fand die teilweise in anderen MMOs noch wesentlich schlechter.

    Ich denke das ist auch meinem Alter geschuldet - WoW feiert ja demnächst den 10. Geburtstag und ich kann mich immer noch an meine ersten Gehversuche nach dem WoW release erinnern ...

    Das Spiele generell einfacher sind heutzutage als z.b. in den 80' oder 90' ist nicht nur bei WoW so - überall sind Computerspiele recht 'schonend' was Frustfaktor angeht. Heutzutage gehört scheitern halt nicht mehr zu den Erfahrungen die ein Computerspieler noch kennt - es muss alles glatt gehen. Scheitern tun nur noobs :)

  13. Re: Außer Guild Wars 2

    Autor: Floh 27.10.14 - 08:51

    Es gibt sicher einiges, das Wow schlechter gemacht hat, aber der Dungeonfinder gehört sicher nicht dazu. Dadurch hat man auch beim Leveln schon Dungeons machen können.
    Vor allem Dungeons auf einem PVP-Server im gegnerischem Land im Low-Level Bereich.
    Und ich will nicht wissen wieviel Stunden ich gelangweilt gewartet habe, weil man in IF den Letzten für den Dungeon gesucht hat und der dann nach Zul Farrak anreiste, meistens ist dann in der Zwischenzeit ein Anderer gegangen.

  14. Re: Außer Guild Wars 2

    Autor: Dwalinn 27.10.14 - 11:07

    Von 13 ¤ esse ich 3- 4 Tage bei uns in der Kantine. (und das essen ist Definitiv hochwertig)

    Zudem gibt es nicht nur 1 spiel mit Abbo gebühren und nur weil ich mal wieder lust habe was zu zocken will ich keine 13¤ ausgeben. Ich gehöre nicht zu den menschen die 1 spiel zocken sondern allein jetzt habe ich 10 angefangene Spiele die ich nach und nach mal wieder weiter spiele.

  15. Re: Außer Guild Wars 2

    Autor: Hotohori 27.10.14 - 13:53

    Omnibrain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hi
    >
    > > Zu verdanken haben wir den Mist zu großen Teilen vor allein einem
    > MMORPG...
    > > WoW. Nicht das Classic, sondern das was Blizzard über die Jahre daraus
    > > gemacht hat.
    >
    > Blizzard ist es erstmal zu verdanken das die meisten Spieler heutzutage mit
    > MMORPG was anfangen können. Davor waren das vielleicht nur ~100.000 Spieler
    > weltweit die überhaupt das Genre kannten.

    Zum einen ist das nichts, was man irgendwie positiv hervorheben müsste, zum anderen ist das völlig falsch. MMORPGs waren schon Jahre vor WoW sehr vielen Spielern bekannt und es waren schon damals mehrere Millionen verteilt auf mehrere MMORPGs. Schon vor WoW gab es Dutzende von MMORPGs, die zum Teil auch alles andere als wenig Erfolg hatten.

    Deine Aussage lässt mich eher darauf schließen, dass du selbst erst mit WoW zu dem Genre kamst. Von solchen Leuten bin ich solche Falschaussagen inzwischen gewohnt.

    > Ich hab jetzt nach ~3 Jahren Pause wieder mit WoW angefangen - ich muss
    > sagen es ist besser als ich erwartet habe. Das die Community Mist ist
    > stimmt durchaus - aber ich fand die teilweise in anderen MMOs noch
    > wesentlich schlechter.

    Die Community ist seit Jahren fast überall nicht mehr besonders gut im Vergleich zu früher. Perfekt war sie zwar nie, aber vom Niveau nie so tief wie in den letzten Jahren. Von daher sagt die Aussage im Grunde gar nichts aus.

    > Ich denke das ist auch meinem Alter geschuldet - WoW feiert ja demnächst
    > den 10. Geburtstag und ich kann mich immer noch an meine ersten Gehversuche
    > nach dem WoW release erinnern ...

    Also war WoW tatsächlich dein erstes MMORPG, dann wundert mich nichts mehr. Wer mit WoW anfing sieht das Ganze immer etwas anders. Wer das Genre aber lange vor WoW kannte sieht die Dinge doch etwas weniger positiv.

    > Das Spiele generell einfacher sind heutzutage als z.b. in den 80' oder 90'
    > ist nicht nur bei WoW so - überall sind Computerspiele recht 'schonend' was
    > Frustfaktor angeht. Heutzutage gehört scheitern halt nicht mehr zu den
    > Erfahrungen die ein Computerspieler noch kennt - es muss alles glatt
    > gehen. Scheitern tun nur noobs :)

    Richtig, weil heute Verkaufzahlen wichtiger sind als Spiel Qualität. Lieber noch ein paar Millionen mehr Käufer als ein tolles Spielerlebnis zu bieten. Ist einfacheres Geld mit weniger Risiko.

    Nur auf der Basis kann KEIN MMORPG funktionieren. Das haben die letzten Jahre mehr als genug bewiesen, aber erkennen will das Niemand, vor allem nicht die Publisher, die immer wieder die gleichen Fehler begehen.

  16. Re: Außer Guild Wars 2

    Autor: Hotohori 27.10.14 - 14:02

    Floh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt sicher einiges, das Wow schlechter gemacht hat, aber der
    > Dungeonfinder gehört sicher nicht dazu. Dadurch hat man auch beim Leveln
    > schon Dungeons machen können.
    > Vor allem Dungeons auf einem PVP-Server im gegnerischem Land im Low-Level
    > Bereich.
    > Und ich will nicht wissen wieviel Stunden ich gelangweilt gewartet habe,
    > weil man in IF den Letzten für den Dungeon gesucht hat und der dann nach
    > Zul Farrak anreiste, meistens ist dann in der Zwischenzeit ein Anderer
    > gegangen.

    Ja, die heutigen Spieler sind eben schnell gelangweilt. Früher saß man einfach beisamen während man Spieler für einen Dungeon suchte oder man hat sich vor dem Dungeon spontan mit anderen Spielern zusammen geschlossen. Da gehörte das gemütliche offene spielen einfach mit zu den MMORPGs und so gut wie Niemand hat sich darüber beschwert.

    Irgendwann kamen dann aber immer mehr Spieler die keine Geduld haben und bei denen alles schnell schnell gehen muss. Und darum nimmt sich heute kaum noch Jemand Zeit für andere Spieler und spielen viel egoistischer als früher. Heute muss man schon froh sein in einem Dungeon von anderen Spielern ein "Hi" zu hören. Und wenn man als Heiler sagt "Bin das erste mal hier", kriegt man entweder keine Antwort oder nur ein "kein Problem"... kurz Zeit später ist dann die Gruppe tot, weil der Heiler (also ich) hopps gegangen ist, weil mir nicht gesagt wurde das ich auf etwas achten muss. Und mit dem Tod der Gruppe sind dann meist auch direkt 1-2 Spieler weg.

    Der Dungeon Finder ist der letzte Dreck und gehört einfach abgeschafft. Matchmaking in einem MMORPG... aber sonst gehts noch... und dann wundert man sich wieso die MMORPG Communitys derart am Arsch sind, gecheatet wird bis zum umfallen, weil nichts mehr außer endlos Dungeon wiederholen Spaß macht etc.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum
  2. RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal
  3. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  4. DZR Deutsches Zahnärztliches Rechenzentrum GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 4€
  3. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme