Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › "Wir verdienen pro User mehr als…

Bigpoint.com? Nie von gehört

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bigpoint.com? Nie von gehört

    Autor: Schelm 04.08.09 - 13:20

    Soll das ein großer Anbieter sein? Hab wirklich noch nie von denen gehört. Muss man die kennen?
    Lustigerweise hab ich das Poisonville-Preview bereits gelesen, der Name des Herstellers ist dennoch nicht hänge geblieben...

  2. Re: Bigpoint.com? Nie von gehört

    Autor: Nolan ra Sinjaria 04.08.09 - 13:21

    solange dein Geld bei denen hängen bleibt, du der du arges denkst

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  3. Re: Bigpoint.com? Nie von gehört

    Autor: hmmmmmmmm 04.08.09 - 13:26

    Stimmt.
    Ich kenn das auch nicht!

  4. Re: Bigpoint.com? Nie von gehört

    Autor: trollschweiss 04.08.09 - 14:39

    Oh, Du hast noch nie etwas davon gehört - dann kann es das natürlich nicht geben.
    Nur weil eien Firma keinen Kult um sich selbst betreibt wie viele andere, bedeutet das nicht, dass sie nicht erfolgreich sind.

    Auszug aus einer aktuellen Pressemitteilung:
    >>Bigpoint.com ist das weltweit größte Browsergame-Portal und zählt zu den Top-3-Gaming-Portalen der Welt. Das Portfolio umfasst Spiele in einer Qualität, wie sie bisher nur über CDs oder Konsolen angeboten werden konnten. Bigpoint ist Publisher für Online-Games, Content-Provider für Medienhäuser und Developer von browserbasierten Spielen. Über 250 Mitarbeiter aus mehr als 25 Nationen arbeiten beim weltweit größten Browsergames-Portal am Standort Hamburg-Eppendorf. Hier werden Spiele entwickelt, die in über 20 Sprachen verfügbar sind und von Russland bis Amerika kostenlos ohne das Herunterladen von zusätzlicher Software von mehr als 75 Millionen Menschen gespielt werden.<<

  5. Re: Bigpoint.com? Nie von gehört

    Autor: Neko-chan 04.08.09 - 14:40

    öhm... 250 Mitarbeiter?
    Ich will ja nichts sagen... aber ich zweifle an der Qualität dieser Spiele doch recht stark...

  6. Re: Bigpoint.com? Nie von gehört

    Autor: Kama 04.08.09 - 14:42

    Bigpoint als Firma zu bezeichnen die keinen Kult um sich selbst betreibt ist allerdings die Untertreibung des Jahres xD

  7. Re: Bigpoint.com? Nie von gehört

    Autor: trollschweiss 04.08.09 - 14:43

    Wenn man die Messeauftritte von Blizzard, Microsoft und Sony dagegen hält schon :)

  8. Re: Bigpoint.com? Nie von gehört

    Autor: exBPler 04.08.09 - 14:46

    Der Laden ist ja mal auch nur ne ganz kleine Leuchte ...

    Die möchten gerne GROSS sein und schreiben deswegen auch fleissig Pressemitteilungen wie groß sie nun schon sind....

    Allerdings kommt man ja an der penetranten Werbung im TV von DarkOrbit und SeaFight nicht vorbei wenn man die einschlägigen privaten Sender schaut (Pro7, RTL2, usw.). Leider macht DMAX da auch schon mit *kotz*

  9. Re: Bigpoint.com? Nie von gehört

    Autor: trollschweiss 04.08.09 - 14:47

    Klar, bei Blizzard arbeiten ja auch 5 Millionen Mitarbeiter und bei EA dreimal soviel.

    Ob die Spiele was taugen oder nicht, war hier nicht die Frage, sondern die Größe des Unternehmens gemessen am Markt. Und von 75 Millionen Umsatz träumen die meisten Games-Buden nur in der Tiefschlafphase.

  10. Re: Bigpoint.com? Nie von gehört

    Autor: Neko-chan 04.08.09 - 14:49

    250 Mitarbeiter aus 25 Nationen... das bedeutet ich durchschnitt jeweils 10 die sich miteinander unterhalten können XD

    Aber kennst du den Sprich zu viele Köcher verderben den Brei?

  11. Re: Bigpoint.com? Nie von gehört

    Autor: rampunzel 04.08.09 - 14:53

    Die Qualität, Umsetzung der Spiele ist denke ich als gut zu bezeichnen soweit ich das beuurteilen kann. Wobei ich meine gelesen zu haben dass es nur 120 feste Mitarbeiter sind der Rest sind Studenten, die zum Studium nebebei Ihren Lebenshalt verdienen müssen und ausgebeutet werden. Auch werden Browsergames die gut laufen von freien Entwicklern von BP einfach aufgekauft. Und wundern sich dann dass Ihnen die Spieler wegrennen...

  12. Re: Bigpoint.com? Nie von gehört

    Autor: Systemfehler 04.08.09 - 15:01

    Neko-chan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 250 Mitarbeiter aus 25 Nationen... das bedeutet
    > ich durchschnitt jeweils 10 die sich miteinander
    > unterhalten können XD
    >
    > Aber kennst du den Sprich zu viele Köcher
    > verderben den Brei?

    lol ... UMMD

    Darf ich den letzten Satz ab sofort exklusiv zitieren?

  13. Re: Bigpoint.com? Nie von gehört

    Autor: Neko-chan 04.08.09 - 15:03

    verdammte Rechtschreibfehler... zu viele Köche verderben den Brei... so wärs recht

    exklusiv? was bekomm ich dafür?

  14. Re: Bigpoint.com? Nie von gehört

    Autor: Systemfehler 04.08.09 - 15:03

    exBPler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Laden ist ja mal auch nur ne ganz kleine
    > Leuchte ...
    >
    > Die möchten gerne GROSS sein und schreiben
    > deswegen auch fleissig Pressemitteilungen wie groß
    > sie nun schon sind....
    >
    > Allerdings kommt man ja an der penetranten Werbung
    > im TV von DarkOrbit und SeaFight nicht vorbei wenn
    > man die einschlägigen privaten Sender schaut
    > (Pro7, RTL2, usw.). Leider macht DMAX da auch
    > schon mit *kotz*
    >
    >

    Auch die heute Großen waren früher mal ganz klein.

    Aber stimmt - DMAX hat arg nachgelassen. :)

  15. Re: Bigpoint.com? Nie von gehört

    Autor: Systemfehler 04.08.09 - 15:03

    Neko-chan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > verdammte Rechtschreibfehler... zu viele Köche
    > verderben den Brei... so wärs recht
    >
    > exklusiv? was bekomm ich dafür?

    Ein Bigpoint-Abo. :P

  16. Re: Bigpoint.com? Nie von gehört

    Autor: Neko-chan 04.08.09 - 15:05

    Bis du des Wahnsinss knusprige beute?
    Kopf -> Tisch -> Bumms

    was soll ich mit nem Abo für ein Spiel, für das ich doch keine Zeit habe?
    Ich muss ja den Weltuntergang vorbereiten ... ganze Sekten zum Selbstmord treiben usw...

  17. Re: Bigpoint.com? Nie von gehört

    Autor: Systemfehler 04.08.09 - 15:06

    Neko-chan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bis du des Wahnsinss knusprige beute?
    > Kopf -> Tisch -> Bumms
    >
    > was soll ich mit nem Abo für ein Spiel, für das
    > ich doch keine Zeit habe?
    > Ich muss ja den Weltuntergang vorbereiten ...
    > ganze Sekten zum Selbstmord treiben usw...

    Bin mit dabei!

  18. Re: Bigpoint.com? Nie von gehört

    Autor: Neko-chan 04.08.09 - 15:07

    Bei Apple könnt ich Hilfe brauchen... die sind n harter Apfel... XD

  19. Re: Bigpoint.com? Nie von gehört

    Autor: Systemfehler 04.08.09 - 15:08

    Neko-chan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei Apple könnt ich Hilfe brauchen... die sind n
    > harter Apfel... XD

    Keine Sorge - die werden bald von Bigpoint aufgekauft.

  20. Re: Bigpoint.com? Nie von gehört

    Autor: Neko-chan 04.08.09 - 15:10

    Wenn BigPoint Apple kauft... dann ist das Ende sehr sehr nahe...

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg - Waldmössingen
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. KIRCHHOFF Witte GmbH, Iserlohn
  4. Jenoptik AG, Jena, Villingen-Schwenningen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€ (spare 4€ zusätzlich bei Zahlung mit Paysafecard) - Release am 15.3.
  2. 4,99€
  3. (-80%) 1,99€
  4. (-67%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
    Elektromobilität
    Der Umweltbonus ist gescheitert

    Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Nissan x Opus Concept Recycelte Autoakkus versorgen Campinganhänger mit Strom
    2. NXT Rage Elektromotorrad mit Kohlefaser-Monocoque vorgestellt
    3. Elektrokleinstfahrzeuge Verkehrsminister Scheuer will E-Scooter zulassen

    1. Digitalpakt: Schuldigitalisierung in den Startlöchern
      Digitalpakt
      Schuldigitalisierung in den Startlöchern

      Nach langem Streit soll nun der Weg für eine Grundgesetzänderung frei sein - und mit dem Digitalpakt die Schulen digital modernisiert werden.

    2. Google-Alarmanlage: Verborgenes Mikrofon sollte kein Geheimnis sein
      Google-Alarmanlage
      Verborgenes Mikrofon sollte kein Geheimnis sein

      Die Alarmanlage Nest Secure kann seit Kurzem auch mit Sprachbefehlen umgehen - dass in dem Gerät ein Mikrofon steckt, war zuvor unbekannt.

    3. Uploadfilter: Regierung bricht Koalitionsvertrag in EU-Abstimmung
      Uploadfilter
      Regierung bricht Koalitionsvertrag in EU-Abstimmung

      Obwohl Union und SPD in ihrem Koalitionsvertrag des Gegenteil vereinbart haben, stimmt die Bundesregierung auf EU-Ebene für Uploadfilter. Mehrere andere EU-Staaten lehnten die Einigung auf die "Merkelfilter" bis zuletzt ab.


    1. 18:15

    2. 17:50

    3. 17:33

    4. 17:15

    5. 16:50

    6. 16:36

    7. 16:05

    8. 15:18