1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wolfenstein angespielt: Agent…

Ernst gemeinte Geschichte?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ernst gemeinte Geschichte?

    Autor: Apple_und_ein_i 25.02.14 - 22:47

    Ist da etwas an mir vorbei gegangen? Spontan fallen mir aus der näheren Vergangenheit nur Duke Nukem Forever, Bulletstorm, Serious Sam 3 und Borderlands 2 als FPS ein, bei denen die Geschichte einen eher ironisch/sarkastischen Ton hat. AFAIK nehmen sich CoD, BF, Halo und Co. doch schon seit jeher total ernst, auch wenn das, was auf dem Bildschirm geschieht, nicht gerade realistisch ist. Aber zugegeben, ich spiele auch nicht mehr so viel wie früher, kann also sein, dass es mittlerweile anders ist.

    Der Glaube fängt immer da an wo das Wissen aufhört.

  2. Re: Ernst gemeinte Geschichte?

    Autor: WonderGoal 26.02.14 - 05:29

    Wäre ja nicht der erste Titel, der sich der Alternativgeschichte verschreibt.

    Bezüglich von den Nazis gewonnener Krieg gibt es ja noch den Film "Fatherland". Ist zwar letztendlich ein Krimi, aber dieser spielt in Dtl. der 80er Jahre, nach dem der Krieg gewonnen wurde.

  3. Re: Ernst gemeinte Geschichte?

    Autor: Bill S. Preston 26.02.14 - 12:41

    WonderGoal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bezüglich von den Nazis gewonnener Krieg gibt es ja noch den Film
    > "Fatherland".

    der auf einem Buch von Robert Harris basiert. Lesenswert!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Vaterland_(Roman)

  4. Re: Ernst gemeinte Geschichte?

    Autor: QDOS 26.02.14 - 16:12

    Sind die nicht AFAIK immer noch im Krieg mit den USA?

  5. Re: Ernst gemeinte Geschichte?

    Autor: wmayer 27.02.14 - 12:10

    Wiki hilft da sehr schnell:
    "Der Autor gibt vor, dass die Weltgeschichte ab 1942 einen anderen Verlauf genommen hat: Die Alternativweltgeschichte in Form eines Kriminalromans handelt in einem fiktiven Deutschland des Jahres 1964, das den Zweiten Weltkrieg gewonnen hat. Europa wird von den Nationalsozialisten beherrscht, mitsamt Großbritannien und dem europäischen Russland. Die restliche Sowjetunion befindet sich nach wie vor in einem Partisanenkrieg mit dem Deutschen Reich.

    Die USA unterstützen Russland mit Hilfslieferungen und befinden sich im „Kalten Krieg“ mit Deutschland. Durch die amerikanische Atombombe und die deutschen „V-3“-Interkontinentalraketen ist ein nukleares Patt zwischen den beiden Mächten entstanden. Entspannung ist jedoch in Sicht: US-Präsident Joseph P. Kennedy wird zu einem ersten Staatsbesuch erwartet. Anlass ist der 75. Geburtstag Adolf Hitlers am 20. April."
    http://de.wikipedia.org/wiki/Vaterland_%28Roman%29

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Unitleiter (m/w/d) IT-Projekte und digitale Kommunikation / virtuelle Technologien
    sxces Communication AG, Kassel, Hamburg
  2. IT-Leiter (m/w/d)
    Hays AG, Nürnberg
  3. Informatiker (w/m/d) für elektronische Formularverarbeitung
    Stadt Erlangen, Erlangen
  4. Labortechniker Wärmetechnik und Lab Automation (m/w/d)
    über Hays AG, Hanau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499€
  3. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de