Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wolfenstein: Jagd auf Rudi und Helga

Für Linux würde ich es kaufen :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für Linux würde ich es kaufen :)

    Autor: pythoneer 05.03.15 - 09:10

    Dann geht mein Geld halt zu den Machern von Arkham Knight, Mordors Schatten, Witcher 3 ... etc.

  2. Re: Für Linux würde ich es kaufen :)

    Autor: deutscher_michel 05.03.15 - 10:00

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Arkham Knight, Mordors Schatten, Witcher 3 ... etc.

    Na so teuer wäre es nicht gewesen, dass du 3+ x Spiele dafür kaufen kannst :)

    .. und keines der Spiele kommt an Wolfenstein ran.. der letzte Teil war echt genial..

  3. Re: Für Linux würde ich es kaufen :)

    Autor: Raistlin 05.03.15 - 11:09

    Warum eigentlich immer diese Threads mit "Für OS XY würde ich es kaufen"?
    Wenn du fragen würdest ob es für Linux erscheint ok. Vielleicht noch die Frage nach dem Warum es nicht für Linux erscheint würde ich verstehen aber ob du es kaufen würdest interessiert doch keinen außer dir.

    Immer diese Engstirnigkeit ja nicht flexible zu sein und ggf. auch ein anderes OS zu verwenden.

  4. Re: Für Linux würde ich es kaufen :)

    Autor: pythoneer 05.03.15 - 12:08

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na so teuer wäre es nicht gewesen, dass du 3+ x Spiele dafür kaufen kannst
    > :)

    Touché ;)

    > .. und keines der Spiele kommt an Wolfenstein ran.. der letzte Teil war
    > echt genial..

    Ja, da hast du recht, zu meiner Schande muss ich sagen, dass ich es auch mit Wine gespielt habe, ging ganz gut. Das Spiel war der Hammer :D ... aber mit irgendwas muss man sich ja die Zeit vertreiben :)

  5. Re: Für Linux würde ich es kaufen :)

    Autor: pythoneer 05.03.15 - 12:17

    Raistlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum eigentlich immer diese Threads mit "Für OS XY würde ich es kaufen"?
    > Wenn du fragen würdest ob es für Linux erscheint ok. Vielleicht noch die
    > Frage nach dem Warum es nicht für Linux erscheint würde ich verstehen

    Das wird nur höchst wahrscheinlich keiner beantworten (können). Die einzig sinnvolle Antwort auf die frage warum es nicht für Linux erscheint ist doch "Lohnt sich nicht, da keine Nachfrage". Und genau das mache ich und die anderen mit diesen Threads .. nachfrage kundtun.

    > aber ob du es kaufen würdest interessiert doch keinen außer dir.

    Ob ich es kaufen würde oder nicht ist genau der einzige Grund, warum ein Spielehersteller es für ein bestimmtes OS herausbringen würde.

    > Immer diese Engstirnigkeit ja nicht flexible zu sein und ggf. auch ein
    > anderes OS zu verwenden.

    Für OSX würde ich es auch noch nehmen aber mein Linuxrechner ist besser bestückt. Die Flexibilität gerät irgendwann an seine Grenzen, wenn man alle Konsolen und verschiedene Betriebssysteme haben muss. Einen Windows PC nur zum spielen hatte ich auch schon. Ich spiele nicht so häufig und so ein Windows PC wartet sich nicht von alleine. Wenn ich den ab und zu mal starte um ne Runde zu zocken, werde ich mit Updates etc. bombardiert. Muss ich den jetzt alle paar Tage starten nur um ihn zu warten? Ich hab ihn letzten Endes verkauft, weil die Hardware da nur noch vergammelt ist. Ich hatte schon keine Lust mehr das Ding zu starten um zu Spielen, das hat mir die Laune gleich wieder verdorben. Mir wäre es halt lieber mein "alltags PC" zu verwenden, den ich auch täglich warte und benutzte.

  6. Re: Für Linux würde ich es kaufen :)

    Autor: Raistlin 05.03.15 - 16:08

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Lohnt sich nicht, da keine Nachfrage". Und genau das mache ich und die
    > anderen mit diesen Threads .. nachfrage kundtun.

    > Ob ich es kaufen würde oder nicht ist genau der einzige Grund, warum ein
    > Spielehersteller es für ein bestimmtes OS herausbringen würde.

    Entwickler werden wohl kaum die Foren von Golem durchsuchen um die Nachfrage an einer Linux Version zu bestimmen. Sinnvoller wäre es direkt auf den Seiten des Herstellers Kund zu tun.

    > Mir wäre es halt lieber mein "alltags PC" zu
    > verwenden, den ich auch täglich warte und benutzte.

    Das kann ich schon nachvollziehen. Dennoch hast du dich dazu entschieden ein im Privatkundenbereich nicht verbreitetes OS zu nutzen und musst daher mit den Nachteilen leben.

    Ich fände es auch schön wenn alles auf allem laufen würde.

  7. Re: Für Linux würde ich es kaufen :)

    Autor: pythoneer 05.03.15 - 19:39

    Raistlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entwickler werden wohl kaum die Foren von Golem durchsuchen um die
    > Nachfrage an einer Linux Version zu bestimmen. Sinnvoller wäre es direkt
    > auf den Seiten des Herstellers Kund zu tun.

    1. Mache ich das.
    2. Ich "durchsuche" häufig Foren danach oder nehme es zumindest zur Kenntnis, wenn Personen in Foren sich diesbezüglich Äußern. Entwickler leben nicht in dunklen Löchern. Auch wenn es im speziellen nicht die Entwickler dieses Spiels treffen mag, trägt es doch seinen Teil dazu bei.

    > Das kann ich schon nachvollziehen. Dennoch hast du dich dazu entschieden
    > ein im Privatkundenbereich nicht verbreitetes OS zu nutzen und musst daher
    > mit den Nachteilen leben.

    Richtig, aber das muss ja nicht so bleiben. Genau sowenig muss ich mich mit der Situation einfach abfinden.

    > Ich fände es auch schön wenn alles auf allem laufen würde.

    :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  4. Hays AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...
  2. 104,90€
  3. 339,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

  1. Fiber To The Pole: Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser
    Fiber To The Pole
    Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser

    Glasfaser an den Masten sei die einzige Möglichkeit, die Ausbauziele der Bundesregierung noch zu erfüllen. Keinere Firmen sind von einem Vorstoß von Bundeskanzleramtsminister Helge Braun begeistert. Doch das hat auch Nachteile.

  2. Bayern: Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft
    Bayern
    Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft

    Bayern hat als erstes Bundesland selbst nachgemessen und herausgefunden, dass der LTE-Ausbau nicht den Auflagen entspricht. Am besten steht die Telekom da. Doch eigentlich hätte die Landesregierung gar nicht selbst messen müssen.

  3. Mixer: Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform
    Mixer
    Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform

    Es war nur eine Frage der Zeit: Microsoft blendet erste Werbebanner vor den Inhalten von Streamern wie Ninja auf Mixer ein. Das sei immer geplant gewesen, sagt das Unternehmen im Livestream. Allerdings erhält Microsoft wohl noch alle Einnahmen.


  1. 18:39

  2. 17:41

  3. 16:27

  4. 16:05

  5. 15:33

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:45