Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wolfenstein Youngblood: Microsoft und…

Sowieso nicht das Geld wert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sowieso nicht das Geld wert.

    Autor: Aki-San 30.07.19 - 06:28

    Sollte so oder so nicht supported werden, mal wieder nur ein billiger Asset-Flip-Cash-Grab von Giertesta. :/

    kwt.

  2. Re: Sowieso nicht das Geld wert.

    Autor: Thunderbird1400 30.07.19 - 06:42

    Ich finde es nach ca. 5h Spielzeit ziemlich gelungen. Kurzweilig, gute Grafik, viel Action, Humor.... für 30¤ passt da alles.

  3. Re: Sowieso nicht das Geld wert.

    Autor: Aki-San 31.07.19 - 14:24

    Naja. Viel Humor kann ich jetzt nicht feststellen, aber dies ist ja Geschmackssache.

    Grafik ist okay, kann man nichts gegen sagen.
    Kurzweilig würde ich jetzt nicht als positives Attribut nehmen.
    "Woke" Integration ist wie Humor auch Geschmackssache.
    Für viele ist eben das einfache/lineare Leveldesign, die verbuggte KI, die mangelnde Vielfalt an Bosskämpfen (quasi bis auf den finalen Endgegner alles 1:1 Wiedergekäue), die mangelnde Vielfalt an Gefechtssituation, die mangelnde Vielfalt an Waffen sowie das Balancing ein Problem. Auch die Story ist nur meh und nach einer kurzen Zeit ist quasi nur noch Backtracking angesagt.

    Bei 15¤ denke ich würden Preis und Leistung zusammenpassen, 30¤ ist für den Inhalt doch ein bisschen Happig.

    OT: Aber es gibt ja auch Personen die FO76 oder No Mans Sky gut finden.. Kommt halt auf die eignen Ansprüche an, sowie auf die persönlichen Fähigkeiten etwas auszublenden.

  4. Re: Sowieso nicht das Geld wert.

    Autor: Thunderbird1400 31.07.19 - 16:51

    Habe das Spiel noch nicht durch, sondern erst ca. 7-8h gespielt. Von daher kann ich nicht beurteilen, ob es im späteren Spielverlauf zu repetativ wird. Die ersten 7-8 Stunden haben auf jeden Fall Laune gemacht. Und mal ehrlich: Das Ding ist ein Casual Shooter... was erwarten die Leute bitte? Manche anderen Spiele gehen nur 10h. Es ist halt kein Vollpreistitel.

    Positiv ist mir jedenfalls aufgefallen, dass man die Levels/ Stadtgebiete mehrmals besucht mit unterschiedlichen Missionen und gerade am Anfang des Spiels bestimmte Teile der Levels noch nicht schaffen kann, weil die Gegner zu schwer sind. Und es gibt auch Abkürzungen, die nach dem Vorbild der Soulsbourne-Titel freigeschaltet werden, um in anderen Missionen schneller bestimmte Gebiete erreichen zu können.

    Also so liniear sind die Levels garnicht (zumindest nicht alle). Auch nicht linearer als bei einem Doom.

    Thema Humor: Bei den ersten paar Fahrstuhl-Szenen konnte ich mir ein Lachen nicht verkneifen. Diese Diskrepanz zwischen eiskalten Nazi-Tötungsmaschinen und albernen Kindern ist schon witzig dargestellt.

    PS: Kurzweilig heißt nicht, dass etwas nicht lange dauert, sondern es ist das Gegenteil von langweilig. Also zweifelsfrei ein positives Attribut.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 31.07.19 16:55 durch Thunderbird1400.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. AKDB, Regensburg
  3. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  4. UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-90%) 5,99€
  3. 2,80€
  4. (-12%) 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

  1. Nest Wifi: Mesh-WLAN-Router mit Google Assistant geplant
    Nest Wifi
    Mesh-WLAN-Router mit Google Assistant geplant

    Google will demnächst einen Nachfolger des eigenen Mesh-WLAN-Routers auf den Markt bringen. Das neue Modell soll als Besonderheit mit Google Assistant bestückt sein - der Router soll sich mit der Stimme steuern lassen.

  2. Gerichtsurteil: Polizei darf keine Fotos von Demos veröffentlichen
    Gerichtsurteil
    Polizei darf keine Fotos von Demos veröffentlichen

    Die Essener Polizei hat Fotos einer Demonstration auf Facebook und Twitter veröffentlicht. Dagegen hatten zwei Demonstrationsteilnehmer geklagt, die auf den Bildern zu erkennen waren. Das Oberverwaltungsgericht Münster hat nun zugunsten der Versammlungsfreiheit entschieden.

  3. Klage eingereicht: USA wollen Snowdens Buchhonorar beschlagnahmen
    Klage eingereicht
    USA wollen Snowdens Buchhonorar beschlagnahmen

    Die Autobiografie von Whistleblower Edward Snowden steht schon ganz oben auf der Bestseller-Liste. Doch die US-Regierung will nicht, dass der Ex-Geheimdienstmitarbeiter daran verdient.


  1. 13:14

  2. 12:55

  3. 12:25

  4. 12:02

  5. 11:55

  6. 11:47

  7. 11:37

  8. 11:27