1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › World of Warcraft: Auktionshaus…
  6. Them…

Die "Cashcow" wird weiter gemolken

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Die "Cashcow" wird weiter gemolken

    Autor: lolkritiklol 20.05.10 - 11:33

    gehen wir mal popelig mathematisch vor.

    ich arbeite ~8 von 24 std
    ich schlafe ~8 von 24 std

    bleiben mir ~8 std pro Tag = ~40 std pro arbeitswoche freizeit

    raids finden von 19 - 23 uhr statt

    3 raidtage pro woche = 12 std
    ein raid findet sonntags abends statt, lasse ihn also bewusst außen vor.

    hinzu kommt ein wenig getwinke, mats farmen, etc.

    großzügig gerechnet komme ich auf 18 std pro woche.

    siehe da: es bleiben noch immer 22 std, die neben arbeiten und spielen an undefinierter zeit zur verfügung habe. hinzu kommt das wochenende.

    bevor aussagen in frage gestellt werden -> kurz nachdenken ;)

  2. Re: Die "Cashcow" wird weiter gemolken

    Autor: House MD 20.05.10 - 11:37

    haltmomentma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lolkritiklol schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wo fängt exzessiv an und wo hörts auf? ich spiele in der oberen liga mit,
    > 4
    > > raidtage pro woche und reiße meine >40 std die woche ab. und das ohne
    > > jegliche einschränkung, was meine arbeitszeit betrifft ;)
    > >
    > > btw habe ich neben wow und arbeit noch immer freizeit und die werde ich
    > > nicht damit verbringen im AH rumzugimmeln.
    > >
    > > wer das feature nutzt soll gefälligst dafür zahlen. so läuft das
    > prinzip.
    > > finde ich ok. ich biete ebenfalls keine kostenlosen leistungen für
    > fremde
    > > an.
    > >
    > > wer für gstar, replay oder diesel hosen 180€ hinlegt, soll sich nicht
    > über
    > > hohe preise ärgern. prinzipiell verhält es sich ähnlich.
    >
    > Warte. Du hast eine 40h Woche.
    > Gehen wir von 8 bis 17 Uhr aus "Arbeiten" aus.
    >
    > 4 Raidtage, bei einer "oberen Liga" d.h.: von 18 oder 19 Uhr bis 24.
    >
    > Ja, Du hast sicher viel Freizeit und bist überhaupt nicht süchtig. Jemand
    > der tut als wäre das "normal" oder "easy machbar" lügt sich selbst an.
    > Punkt.
    >
    > Versuch doch mal einfach um ca. 21 Uhr oder 22 Uhr an einem Raidtag einfach
    > "zu gehen". Viel Spaß mit deinem Gruppenzwang.

    JAU! so hab ichs mir auch gedacht :)

    - 4Raidtage 18\19 bis 23\24h
    - Bleiben 3 Tage in der Woche man bedenke, dass mind. einer davon auch ein Arbeitstag ist.
    - Als "normaler" Mensch hat man noch folgendes zu tun: Einkaufen, Aufräumen, Wäsche etc., Kochen, vlt paar Std. mal entspannen usw.

    das alles wie oben beschrieben untern einen Hut zu bringen ist einfach unmöglich... es sei denn man wohnt mit 40 immer noch bei der Mama und selbst da ist es etwas anstrengend.

  3. Re: Die "Cashcow" wird weiter gemolken

    Autor: lolkritiklol 20.05.10 - 11:37

    auf die in der zwischenzeit eingegangen beiträge gehe ich nicht ein, da sie in keinster art und weise die diskussion ob abzocke oder nicht eingehen.

    ich habe mich nie als nicht süchtig bezeichnet, lediglich teile ich meine sucht gut ein ;)

  4. Re: Die "Cashcow" wird weiter gemolken

    Autor: Realist 2010 20.05.10 - 11:43

    MessiAss_8oD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Exakt! Manche scheinen immer wieder zu vergessen, was der Zweck und
    > Verpflichtung (!) einer solchen Kapitalgesellschaft ist... nämlich die
    > Vermögensmehrung! Könnt ja mal nach fiduciary duty to shareholders oder so
    > suchen.
    >
    > Es geht aus Unternehmersicht überhaupt nicht darum, ob Preise
    > argumentierbar ist, solange sie von den "Kunden" bezahlt werden. Wenn ihr
    > damit nicht einverstanden seid, dann bezahlt nicht. Aber Blizzard weiss,
    > wie man die Leute fängt. Der willige Konsument ist jeder
    > Kapitalgesellschafts Traum.
    >
    > Seid mehr, als nur Konsumenten. Verzichtet mal auf was, das ihr zu haben
    > wollen _glaubt_...
    >
    > Euer MessiAss_8oD

    Richtig, solange die Leute 15€ für 2 MP Level zahlen, solange ist AB im Recht.
    Die Aufgabe eines Managers ist es möglichst viel Profit zu machen. Auf welchem Weg ist dabei völlig egal. Hauptsache es funktioniert. Wer das nicht einsehen will oder denkt Firmen wären soziale Einrichtungen der glaubt auch noch ans Sandmännschen.
    Der AB CEO wird in der Wirtschaftspresse sehr gelobt und solange die Leute brav zahlen hat er mit seiner Politik auch Recht.
    Noch einmal: Managern geht es nicht um Spiele, es geht einzig und allein um Profit.

  5. Re: Die "Cashcow" wird weiter gemolken

    Autor: House MD 20.05.10 - 11:44

    Das von dir beschriebene würde vielleicht in einem für WoW typischen, zombieartigen Leben fünktionieren d.h. man geht täglich nach 0h ins Bett und steht auch relativ früh auf. Die übrigbleibende Freizeig ist ziemlich unbrauchbar, da die normalen menschen da kaum Zeit haben oder schon im Bett sind und ihre Schäfchen zählen ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.10 11:47 durch House MD.

  6. Re: Die "Cashcow" wird weiter gemolken

    Autor: blubbb 20.05.10 - 11:49

    lolkritiklol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gehen wir mal popelig mathematisch vor.
    >
    > ich arbeite ~8 von 24 std
    > ich schlafe ~8 von 24 std
    >
    > bleiben mir ~8 std pro Tag = ~40 std pro arbeitswoche freizeit
    >
    > raids finden von 19 - 23 uhr statt
    >
    > 3 raidtage pro woche = 12 std
    > ein raid findet sonntags abends statt, lasse ihn also bewusst außen vor.
    >
    > hinzu kommt ein wenig getwinke, mats farmen, etc.
    >
    > großzügig gerechnet komme ich auf 18 std pro woche.
    >
    > siehe da: es bleiben noch immer 22 std, die neben arbeiten und spielen an
    > undefinierter zeit zur verfügung habe. hinzu kommt das wochenende.
    >
    > bevor aussagen in frage gestellt werden -> kurz nachdenken ;)

    Vorweg um wirklich in der oberen Liga mit zuspielen, sprich auf dem Server auch Firstkills zu bekommen sind 3 Raidtage definitiv zu wenig.

    Deine Rechnung sind extrem unverständlich.
    Eine Woche hat 7 * 24Std = 168 Std
    Davon gehen 40 Std Arbeit weg = 128 Std
    Davon nach Deinen aussagen 18 Std WoW = 110 Std
    Durchschnittlicher Schlaf 7 * 8 Std => 110 - 56 = 54 Std.
    Rechnen wir 7 * 3 Std für Essen und Waschen weg => 54 - 21 = 33 Std

    Da komme ich grob überschlagen 4-5 Std Freizeit pro Tag, da wurde allerdings noch nichts im Haushalt erledigt :P

  7. PS

    Autor: blubbb 20.05.10 - 11:51

    Fahrzeiten von und zu der Arbeit fehlen da auch noch.

  8. Re: Die "Cashcow" wird weiter gemolken

    Autor: Floh 20.05.10 - 12:06

    3h für Essen und Waschen pro Tag? Machst du dir jeden Tag ein 7 Gänge Menü oder was?

    Und 4 Raidtage gehen leicht in der Woche.
    Obere Liga ist auch ein schwammiger Begriff. Ist man jetzt unter den Top 10 vom Server oder will wirklich Firstkills.

  9. Re: Die "Cashcow" wird weiter gemolken

    Autor: rafterman 20.05.10 - 12:06

    Es gibt auch viele die 20 Euro für ein Pixxelpferd bezahlen, also ich glaube es gibt genug dumme.

  10. Re: Die "Cashcow" wird weiter gemolken

    Autor: magic23 20.05.10 - 12:07

    Dann bedenke aber bitte auch mal, dass es seit Bestehen von WoW keinerlei Preiserhöhung gab. Kannst du das von anderen Abos auch behaupten? Also von Zeitschriften, Fernsehabos und dergleichen meine ich jetzt, oder auch dein "Stromabo" zu Hause. Und glaube mal nicht, dass die Kosten für den Betrieb von WoW nicht gestiegen wären.

    So gesehen eine einfache Preiserhöhung, die man nicht mal mitmachen muss, wenn man nicht will.

    Nein, ich spiele kein WoW. Aber hier wird mal wieder deutlich übertrieben. Ein zusätzliches, nicht unbedingt nötiges Feature einzuführen und dafür Geld pro Monat zu verlangen ist keine Abzocke. Ansonsten müsste man sämtlich MMO-Modelle als Abzocke ansehen, weil man grundsätzlich was bezahlen muss pro Monat, den man spielt.

  11. Re: Die "Cashcow" wird weiter gemolken

    Autor: rafterman 20.05.10 - 12:09

    Preise entstehen auch nicht nur nach Kosten/Aufwand.

    Kosten/Aufwand = Minimum

    Alles darüber = Gewinn.

    Preist entsteht sobald es Kunden gibt und die wird es geben, da bin ich mir sicher.

  12. Re: Die "Cashcow" wird weiter gemolken

    Autor: lolkritiklol 20.05.10 - 12:11

    ok, analysieren wir mein leben ;)

    in 4-5 std freizeit die neben arbeit und spiel übrig sind, gehe ich natürlich

    duschen = 15 min
    kacken = 10 min
    2-3x zähne putzen = 6-9 minuten
    wäsche in waschmaschine = 5 min (nicht täglich)
    wäsche aus waschmaschine = 10 min (nicht täglich)
    abendessen = 20 min

    einkaufen am wochenende
    haushalt am wochenende

    bleiben ja immer noch 3-4 std übrig, aber da findet sich gleich sicherlich noch jemand, der die zeit füllt.

    btw war nicht von irgendwelchen firstkills die rede, sondern von der oberen liga.

  13. Re: Die "Cashcow" wird weiter gemolken

    Autor: Floh 20.05.10 - 12:14

    Solange du es selbst nicht probiert hast, kannst du auch nicht mitreden.
    Habe 4 Tage die Woche geraidet und es ist möglich. Ja es ist anstrengend und als ich aufgehört habe, war ich unter der Woche nicht immer total fertig, aber wenn ich bedenke, dass ich das ein halbes Jahr durchgezogen habe, kann ich sagen, dass es nicht unmöglich ist.
    Und ob ich unter der Woche am Abend vor der Glotze hänge oder raide ist auch egal. Fr, Sa und So war ausgehen und Freizeit dran.

    Mal abgesehen davon, dass es nur 4 Raidtage gab, wenn der Content nicht clear ist. Oft war es so, dass nach 2 Raidtagen nichts mehr zum Item farmen gab.

  14. Re: Die "Cashcow" wird weiter gemolken

    Autor: magic23 20.05.10 - 12:16

    Jo, so wie es genug Neidhammel gibt, oder wie?

    Sorry, aber jemanden als "dumm" zu bezeichnen, den man nicht mal kennt, nur weil derjenige für etwas Geld ausgibt, dass man selbst nicht bereit wäre zu zahlen, ist ganz schön vermessen, meinst du nicht?

    Gott, was wären dann viele Leute dumm hier in Deutschland, wenn es danach ginge wofür ich nicht bereit wäre Geld auszugeben. Sportwagen beispielsweise. Oder SUV-Fahrer. Geländewagenbesitzer oder Yoga-Kurs-Gänger. Alle dumm wie Brot. Und das ist nur die Spitze des Eisbergs..

    Und nein, ich spiele kein WoW. Aber ich sehe auch die andere Seite: Bei allem, was die Leute so kaufen fällt MWSt an. Haben wir also indirekt alle was davon. Egal für wie "dumm" man eine Ausgabe persönlich hält.

    Jeder soll sein Geld ausgeben für was er es möchte. Exakt dafür hat derjenige es auch irgendwann mal verdient oder bekommen. "Sinnvolle" oder "intelligente" Ausgaben gibt es so gesehen in unserer Zeit des Konsums nicht.

  15. Re: Die "Cashcow" wird weiter gemolken

    Autor: blubbb 20.05.10 - 12:16

    Floh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3h für Essen und Waschen pro Tag? Machst du dir jeden Tag ein 7 Gänge Menü
    > oder was?

    Mein Gott das war grob überschlagen -.-
    Ich brauch morgens schon mal 1 Std. für Frühstück und waschen. Jetzt wo es wieder tolles frisches Gemüse gibt, brauch ich Abends auch sehr lange für die Zubereitung. Gibt eben nicht nur Leute die sich Nudeln oder Fertigessen reinhauen :P

    > Und 4 Raidtage gehen leicht in der Woche.
    > Obere Liga ist auch ein schwammiger Begriff. Ist man jetzt unter den Top 10
    > vom Server oder will wirklich Firstkills.

    Logisch ist der Begriff schwammig aber selbst um "nur" auf dem Server Firstkills zu bekommen kann ein nicht stattgefundener Raidabend schon den Firstkill kosten.

  16. Re: Die "Cashcow" wird weiter gemolken

    Autor: rafterman 20.05.10 - 12:20

    Ein Sportwagen und ein SUV haben weietrhin nach dem Kauf einen Wert. Die Pixxel nicht. Evtl. bin ich dafür auch einfach zu alt um es zuverstehen, aber ich möchte für mein Geld eigentlich immer einen Gegenwert.
    Wenn du nun sagst der Gegenwert sei Spaß dann kann ich dazu auch nur sagen, dass ich auch nicht in Casinos zocke was ja auch vielen Spaß macht und das finde ich auch ziemlich dumm denn die Bank gewinnt immer und Blizzard natürlich auch ;-)

  17. Re: Die "Cashcow" wird weiter gemolken

    Autor: Floh 20.05.10 - 12:25

    Ok hab vielleicht auch zu sehr auf mich geschlossen. Bin in der Früh in 15mins fertig und frühstücke nicht. Bin auch kein Fertiggerichtesser, aber 1h kochen ist eigentlich schon eher sehr lang in meinen Augen.

  18. Re: Die "Cashcow" wird weiter gemolken

    Autor: magic23 20.05.10 - 12:26

    Was ich dir sagen will: Dass du ein eingebildeter Fatzke bist, der aufgrund seines Unverständnis alle anderen, die nicht so agieren wie du, als dumm darstellt. Lass einfach das "dumm" weg und ändere es zu "andere Prioritäen" oder "mir unverständlich", aber denke nicht, dass du die Intelligenz in Person wärst, weil du irgendwas nicht machst.

    Und dein SUV verliert in den ersten 3 Jahren 60% seines Wertes. Wenn du ihn nach 15 Jahren verschrotten lassen willst, zahlst du gar noch dafür. "Ganz schön dumm".

    Aber nehmen wir von mir aus andere Beispiele:

    - Zeitschriftenabos
    - Abos für Internetseiten
    - Kinderspielzeug für Kleinstkinder
    ...

    Die Liste liese sich weiterführen, aber mein Essen ist gerade gekommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.10 12:27 durch magic23.

  19. Re: Die "Cashcow" wird weiter gemolken

    Autor: Nolan ra Sinjaria 20.05.10 - 12:26

    lolkritiklol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bleiben ja immer noch 3-4 std übrig, aber da findet sich gleich sicherlich
    > noch jemand, der die zeit füllt.

    Weg zur Arbeit/nach Hause. Das was man zwischen den ganzen Sachen mal hin und herläuft sammelt sich auch ganz schön

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  20. Re: Die "Cashcow" wird weiter gemolken

    Autor: rafterman 20.05.10 - 12:30

    da ich es weiterhin dumm finde bleibe ich dann lieber bei eingebildeter Fatzke.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. Interone GmbH, München
  4. Wildeboer Bauteile GmbH, Weener

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis (bis 10. März, 10 Uhr)
  2. mit 299€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. (u. a. Anno 2205 für 8,88€, Loop Hero für 12,74€, Lovecraft's Untold Stories für 3,50€)
  4. (u. a. Turtle Beach Stealth 600 Gen 2 Gaming-Headset für 84,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz

Logitech vs. Cherry: Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)
Logitech vs. Cherry
Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)

Tastaturen für die Büroarbeit brauchen keine Beleuchtung - gut tippen muss man auf ihnen können. Glücklich wird man sowohl mit der Logitech K835 TKL als auch mit der Cherry Stream Desktop.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. SPC Gear Mechanische TKL-Tastatur mit RGB kostet 55 Euro
  2. Launch Neue Details zur Open-Source-Tastatur von System76
  3. Youtube Elektroschock-Tastatur bestraft schlampiges Tippen

Whatsapp, Signal, Telegram: Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern
Whatsapp, Signal, Telegram
Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern

Ebenfalls auf der Wunschliste des Innenministeriums: Provider sollen für Staatstrojaner Datenströme umleiten und Ermittlern Zugang zu Servern erlauben.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Whatsapp, Signal, Telegram Datenschutzbeauftragter gegen Verifizierung bei Messengern
  2. Großbritannien Datenleck bei Kindergarten-Überwachungskameras
  3. Überwachungsgesamtrechnung "Weiter im Überwachungsnebel waten"