Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › World of Warcraft: Bossland stellt…

HONORBUDDY soon live again (Email von Bossland inside)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HONORBUDDY soon live again (Email von Bossland inside)

    Autor: Cystasy 12.11.17 - 23:51

    HONORBUDDY soon live again

    What we are Doing
    ---------------------------
    The summer is over and winter is coming. Neverless Honorbuddy is still your best friend to bot with. While others stop, we continue to give you the needed assistance paying your beloved World of Warcraft.

    As you might have seen just above, Blizzard continues its legal battles in Germany. They are trying to take the world wide profit of Bossland GmbH to their own account with two lawsuits in Germany.

    One is at the Regional Court of Zwickau, but this is no news, it is the US Lawsuit they made in California, now they want to enforce it here.

    The other one is placed at the Regional Court of Leipzig, where Blizzard speculates how much profits Bossland GmbH has made since its existance, and they do have some magic numbers in there. If you speak German, you probably should take a look. Otherwise we will inform you once the cases have brought any news. Right now there is not much to say about them other than they just started.


    Bot and Robot Entertainment
    -------------------------------------
    And while Bossland GmbH never gets out of court, we just launched a new company, that will have its scope on mobile and many other multi-media projects. And we already are releasing its first products Clashbuddy .

    https://botandrobot.shop/

    Dies ist eine Email die Alle Kunden von Bossland erhalten haben.
    Mit anderen Worten - Blizzard hat rein GARNICHTS bezweckt mit diesem Scheiß (da Bossland eine neue Firma aufgemacht hat & man zukünftig nach aussagen von einem Support Mitarbeiter in Zukunft im Ausland weitermacht). Nur Geld & Zeit verschwendet.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.17 23:53 durch Cystasy.

  2. Re: HONORBUDDY soon live again (Email von Bossland inside)

    Autor: madMatt 13.11.17 - 00:30

    Cystasy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > They are trying to take the world wide profit of Bossland GmbH to
    > their own account with two lawsuits in Germany.
    >

    Lol, da bekommt man ja direkt pipi in den Augen. Statt was richtiges zu Programmieren, verdienen die Geld damit, die Spielerfahrung aller anderen Spieler zu zerstören, die diese Bots nicht verwenden und dann merkt man mit jeder Zeile, dass die sich als Opfer sehen. Dabei sind die Quasi ein Parasit der sich von einem anderen Online-Dienst ernährt.

    Ich habe so eine Verachtung für die Leute. Statt mal was richtiges zu coden...

  3. Re: HONORBUDDY soon live again (Email von Bossland inside)

    Autor: Cystasy 13.11.17 - 01:16

    madMatt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cystasy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > They are trying to take the world wide profit of Bossland GmbH to
    > > their own account with two lawsuits in Germany.
    > >
    >
    > Lol, da bekommt man ja direkt pipi in den Augen. Statt was richtiges zu
    > Programmieren, verdienen die Geld damit, die Spielerfahrung aller anderen
    > Spieler zu zerstören, die diese Bots nicht verwenden und dann merkt man mit
    > jeder Zeile, dass die sich als Opfer sehen. Dabei sind die Quasi ein
    > Parasit der sich von einem anderen Online-Dienst ernährt.
    >
    > Ich habe so eine Verachtung für die Leute. Statt mal was richtiges zu
    > coden...

    Du, das Programmieren ist bei sowas nicht das aufwendige, das Aufwendige ist erstmal den Skill zu besitzen um dann entsprechend Anti-Cheating Software zu umgehen, diverse Bot funktionien erstmal zu implementieren indem man das Spiel reversed usw. usf. Und um sich dieses Wissen erst einmal anzueignen ist schon ziemlich Aufwändig & benötigt auch gewisses Können. Ich würde sogar behaupten das die Programmierer bei Bossland gleichauf mit Leuten von Google & co. sind was den Skill angeht. Für sowas brauchst du extrem viel Kreativität, Können und musst vorallem auch gut coden können.. vorallem da die Leute bei Bossland zig Bots & Cheatprogramme anbieten und das Wissen der Mitarbeiter nochmals größer sein muss da sie hier sogar jetzt in den Mobile Sektor auf dem Desktop losgehen.

    Es mag vom botten und cheaten jeder halten was er will, das ist jedem gegönnt. Und es ist auch okay wenn man sagt das man botter & cheater nicht abkann. Aber jetzt eine Firma die Mitarbeiter mit ziemlichen Fachwissen besitz so in den Dreck zu ziehen finde ich fies. Und Bossland hat auch jedes Recht sowas zu behaupten. Bossland hatte etliche Jahre lang mit Blizzard in Symbiose gelebt. Blizzard gab den Spielern vor sie würden mit ihrem Anti-Cheat System & den Spielerreports Cheater und Botter bannen, in wirklichkeit dies aber nicht wirklich so umgesetzt wie es richtig gewesen wäre damit die botter weiterhin botten können. Blizzard bannt Botter nämlich erst nach etlichen Monaten oder gar Jahren, genau so lange das der Botter genug Gold erbottet hat damit er vom verkau des Goldes dann genug Umsatz gemacht hat damit er sich einen neuen Account zulegt. Botter hat Gewinn gemacht, Blizzard auch da der Botter nen neuen Account kauft, Spieler zufrieden weil ihnen vorgemacht wurde das Blizz die pösen Botter bannt (obwohl sie es kaum wirklich umsetzen).. alle happy. Dann kam aber Blizzard plötzlich an und änderte von einem Tag auf den anderen etwas am Anticheat System nachdem sie eine Pleite vor Gericht gegen Bossland erlitten. Jahrelang hatte Blizzard angeblich mit Bots zu kämpfen und heulte rum "wir haben keine Möglichkeit botter gut genug zu erkennen".. dann verlieren sie vor Gericht, und paar Tage später gehen plötzlich alle Bossland Bots in World of Warcraft bankrott.. es gab da sogar einen SPEZIELLEN bann seitens Blizzard für alle botter die honorbuddy von bossland einsetzen. Ich glaube der Bann dauert 2 Jahre an oder so. Kurz gesagt - kaum verliert Blizzard, sind sie beleidigt wie ein Kind und bannen alle Kunden von Bosslands Bot für World of Warcraft. Das heißt sie waren die ganze Zeit in der Lage Bots von Bossland zu bannen, sie taten es aber nicht obwohl sie das den Spielern vorgaben (ergo sie ham ihre kunden angelogen)..erst als sie beleidigte leberwurst wurden weil sie verloren hatten gegen bossland hamse sich "gerächt" an Bossland indem sie ihre Kunden die Bosslands Software nutzen bannten (anzumerken : kein permbann wie es eig. gehört für erkannte botter. da sieht man wieder das blizz es eig nicht interessiert das der user bottet, sonst gäbs permbann). All die Jahre gaben sie vor sie würden was gegen bots tun, nie kam was. Kaum verlieren sie gehts plötzlich.. ja ne is klar. Blizzard verhält sich da einfach wie ein unreifes Kind.. das ist so lächerlich.

    Meine Erfahrung & Meinung:

    Ich war damals 4 Jahre lang botter, hatte Täglich 10-12 Stunden an die 9-12 Accounts gleichzeitig am botten. Dabei habe ich dann den Warenkreislauf des gesamten Teldrassil Realms "übernommen" und hatte am Ende alle Lieferanten bisher die Mats für das AH ranschafften auf meiner Seite.. ich kaufte allen auf dem Realms die sonst inm AH verkaufen würden ihre Mats ab. Ergo - es gab nur noch mich als Verkäufer im AH, alle die bisher Mats zur verfügung stellten, verkauften sie nun an mich. Kurzgesagt.. ich hatte was Preis angeht die Macht im AH. Hat jemand frisches unter meinem Preis reingestellt, hab ich alles von ihm rausgekauft und frisch für meinen Preis reingepackt. Dadurch habe ich über ein Zeitraum von einigen Wochen den Preis von diversen Mat-Kategorien von z.b 20g auf 80g hochgedrückt & stabil gehalten. Jeder der zu 80g reingestellt hat, hats verkauft bekommen & der Preis stabilisierte sich dann ohne mein zutun. Ich habe soviel Gold gehabt das ich echt nicht mehr wusste wohin da ich Täglich allein von den Bots pro Account ca. 10k Gold bekam. Das nur mal damit du grob weißt was ich an Erfahrung habe. Meine Meinung dazu ist - wer botter sein möchte, muss einsehen das botting laut AGB nunmal nicht erlaubt ist. Das heißt, wenn ein Account gebannt ist, iser eben gebannt. Das ist auch okay für mich als botter. Ich als Botter habe Accountsbanns direkt in meine Planung mit einbezogen und auch diverse Rechnungen gemacht damit es dennoch aufgeht.
    Ich würde mich selbst als "Professionellen Botter" bezeichnen da ich da sehr viel Planung reingesteckt habe um a) den Leuten nicht auf den Sack zu gehen die normal zocken wollen ohne von bots belästigt zu werden b) möglichst nicht als bot erkannt zu werden. Ich habe bewusst an abgelegenen Orten gebottet wo niemand ist, extra Farmrouten aufgestellt damit ich an Orten bin wo niemand ist (und falls jemand kommen sollte verlässt der Bot den Ort und geht anderswohin). Kurzgesagt.. ich habe versucht das ich wie ein normaler (suchti) Spieler wirke, niemand mit dem botten auf den Keks gehe usw. - weil ich mir eben bewusst darüber bin das Bots nerven, vorallem zu Cata Zeiten wars in Uldum extrem mit 9 Bots die die selben Routen flogen und es somit für die Bots nicht einmal mehr Mats gab weil sich die gegenseitig alles weggelotet hatten. Sowas nervt, das ist uns "Professionellen Botter" auch bewusst. 90% der Botter die ihr antrefft sind aber leider "kleine Kiddys" die zu Faul sind etwas ingame zu tun. Die kaufen sich nen bot, starten ihn ohne sich damit auseinander zu setzen was er da tut, und dann läuft meistens der bot ingame regelrecht amok. Die Leute nerven damit in pvp oder pve beim loten extrem die normalen spieler. Grade in PVP hat man diese Kiddys oft gesehen.. alle liefen die gleichen routen, und da default im bossland eingestellt ist das bot sich große spielergruppen sucht und dort bleibt, liefen alle bots als ein großer haufen durchs pvp weil die kiddys zu blöd waren zu checken was da passiert.. jeder erkannte die als bottet, und dementsprechend wurden die auch gebannt.

    Ums kurz zu machen - die Botter die euch auf den Sack gehen, seid eigendlich ihr selbst. Jedenfalls die Faulen unter euch. Die Botter die das Professionell machen erkennt ihr normalerweilse beim normalen zocken garnicht da diese etliche Stunden in das ganze stecken damit genau dies eben der Fall ist. Es ist kontraproduktiv für den Verdienst wenn man andern auf den Sack geht & damit die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Ohne uns Botter wären zudem die Preise im AH & die Verfügbarkeit von Items darin extrem anders als es momentan / in der Vergangenheit war. Keine Bots mehr = Spieler müssen wieder Stundenlang selbst Mats farmen = Sie wollen mehr Gold dafür = Items werden Teurer im AH = Spieler die nicht selbst farmen meckern das kaum mats da sind weil keiner lust hat die selbst zu farmen oder zu nem geringen preis reinzustellen. Mit andern Worten - keine Bots = mehr Aufwand & meckern der normalen Spieler weil sie jetzt ja selbst sammeln gehen müssen oder nen größeren Preis blechen. Man kanns den normalen Spielern eigendlich nie Recht machen.. irgendwas gibts immer wo man meckern kann.. egal wie mans macht.
    Von daher - meh.

  4. Re: HONORBUDDY soon live again (Email von Bossland inside)

    Autor: Muhaha 13.11.17 - 07:35

    madMatt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich habe so eine Verachtung für die Leute. Statt mal was richtiges zu
    > coden...

    Ach weisste ... viel schlimmer als irgendwelche Botter, von denen ich in meinen 10 Jahren WoW nur einmal (!) etwas mitbekommen habe, sind Leute wie Du, die aus ganz kleinen Mücken gigantische Elefanten machen und so tun, als ob die Welt untergeht, nur weil da jemand durch die Gegend bottet. Himmel, krieg Dich wieder ein ...

  5. Re: HONORBUDDY soon live again (Email von Bossland inside)

    Autor: AveN 13.11.17 - 07:49

    ITT: Leidenschaftliche Bot-User ;)

  6. Re: HONORBUDDY soon live again (Email von Bossland inside)

    Autor: Schroeti 13.11.17 - 07:59

    Cystasy schrieb:
    > Aber jetzt eine Firma die Mitarbeiter mit ziemlichen Fachwissen
    > besitz so in den Dreck zu ziehen finde ich fies.

    Da fang ich doch gleich an zu weinen. Wenn die Mitarbeiter entsprechendes Fachwissen haben, sollte es ihnen keine Probleme machen, einen neuen Job zu finden. Vielleicht auch einen, bei dem man was Gutes tut. Und nicht ein paar reichen, faulen Kiddies hilft anderen das Spielerlebnis zu zerstören.

    PS: Es gibt keinerlei Rechtfertigung einen Bot zu nutzen. Daher hab ich auch bei der Erwähnung deiner Botter-Tätigkeit aufgehört zu lesen.

  7. Re: HONORBUDDY soon live again (Email von Bossland inside)

    Autor: Youkai 13.11.17 - 08:26

    Cystasy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ums kurz zu machen - die Botter die euch auf den Sack gehen, seid
    > eigendlich ihr selbst. Jedenfalls die Faulen unter euch. Die Botter die das
    > Professionell machen erkennt ihr normalerweilse beim normalen zocken
    > garnicht da diese etliche Stunden in das ganze stecken damit genau dies
    > eben der Fall ist. Es ist kontraproduktiv für den Verdienst wenn man andern
    > auf den Sack geht & damit die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Ohne uns
    > Botter wären zudem die Preise im AH & die Verfügbarkeit von Items darin
    > extrem anders als es momentan / in der Vergangenheit war.


    Ist klar, du fühlst dich jetzt also cool weil du preise in die höhe drücken kannst indem du Programme für dich die Arbeit machen lassen kannst und dann mit dem nicht selbst verdienten gold und den items usw. alles andere klein kaufen kannst und den leuten die stunden lang für ihr Gold spielen müssen genau dieses hart verdiente Gold aus den taschen ziehen kannst ? und gleichzeitig sagst du noch "ich super toller göttlicher spieler der nie einen finger krum macht bin super toll aber alle anderen sind faul weil die keine 10 stunden für mich geschuftet haben um mir mein gold zu geben sondern nur 5" oder was jetzt ?


    So leute wie du sind einfach nur bescheuert und machen anderen das Spiel kaputt !
    von wegen man merkt nix -.- wenn mehr als 2-3 bots in einer area in so einem Spiel rumlaufen bekommen die normalen spieler oft gar keine Kills mehr ab oder können nicht mehr minen oder was auch immer der bot grad macht.

    Es gibt nicht umsonst genug spiele die außer von Bots eigentlich nicht mehr gespielt werden, weil so FAULE Menschen meinen sie wollen nur mit einem max level Character "spielen" bzw. sich cool fühlen statt das Spiel so zu spielen wie es eigentlich gedacht war :/



    Ich hab auch insebsondere durch Hacker und Botter fast komplett aufgehört mit MMOs weil es einfach zu sehr nervt, da spiel ich lieber nur noch single player oder mit freunden im Lan

  8. Re: HONORBUDDY soon live again (Email von Bossland inside)

    Autor: III 13.11.17 - 09:16

    Cystasy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ....
    --------------------------------------------------------------------------------

    Du hast mein volles Mitgefühl. Nicht. Aber bemitleidenswert bist du schon... irgendwie.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.17 09:17 durch III.

  9. Re: HONORBUDDY soon live again (Email von Bossland inside)

    Autor: Lanski 13.11.17 - 12:02

    Is ja nett was man sich so vorstellt wie die Heldenhaften Botprogrammer da abhacken
    Wenn die Leute so gut sind, solln se doch bitte bei ner ordentlichen Spieleschmiede anheuern.
    ...
    Das meiste sind sowieso immer Makrosammlungen und spezifische Abläufe, weiß jetzt nicht ob das da tatsächlich irgendwie den laufenden Code liest und darauf basierend eingaben macht ... wäre aber im Grunde dann eine eingreifende Software und nicht nur simples Botting sondern geradezu cheating. Wallhacks und Aimbots funktionieren genauso.

    Allerdings stören diese eben das Spiel anderer Spieler - somit stören sie das Geschäft von Blizzard, weil sich ihre Kunden belästigt fühlen.
    Ganz neben der Sache, dass die profit aus deren Sache schlagen.


    Es wäre eigentlich einfach von denen zu sagen: "Okay - Bots ab nun nicht mehr erlaubt und werden auf offiziellen Servern gebannt. Software von Bossland nebenbei laufen haben führt zum global Bann." ... einbau in die AGB - Patch - disclaimer mit Checkbox - feddich is die Wurst.

    Gibt genug Games, die Accounts komplett löschen nach Nutzung von Cheatprogrammen, was ich auch vollends unterstütze.
    Wobei ich allerdings mich der Aussage in nem anderen Kommentar anschließe, dass solche Games prinzipiell schon Probleme in sich haben, dass das so exzessiv ausgenutzt wird.

  10. Re: HONORBUDDY soon live again (Email von Bossland inside)

    Autor: Hotohori 13.11.17 - 20:31

    Schroeti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cystasy schrieb:
    > > Aber jetzt eine Firma die Mitarbeiter mit ziemlichen Fachwissen
    > > besitz so in den Dreck zu ziehen finde ich fies.
    >
    > Da fang ich doch gleich an zu weinen. Wenn die Mitarbeiter entsprechendes
    > Fachwissen haben, sollte es ihnen keine Probleme machen, einen neuen Job zu
    > finden. Vielleicht auch einen, bei dem man was Gutes tut. Und nicht ein
    > paar reichen, faulen Kiddies hilft anderen das Spielerlebnis zu zerstören.
    >
    > PS: Es gibt keinerlei Rechtfertigung einen Bot zu nutzen. Daher hab ich
    > auch bei der Erwähnung deiner Botter-Tätigkeit aufgehört zu lesen.

    +1

    Mit Menschen, die in Online Spielen cheaten, will ich absolut rein gar nichts zu tun haben.

  11. Re: HONORBUDDY soon live again (Email von Bossland inside)

    Autor: Hotohori 13.11.17 - 20:34

    Youkai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cystasy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ums kurz zu machen - die Botter die euch auf den Sack gehen, seid
    > > eigendlich ihr selbst. Jedenfalls die Faulen unter euch. Die Botter die
    > das
    > > Professionell machen erkennt ihr normalerweilse beim normalen zocken
    > > garnicht da diese etliche Stunden in das ganze stecken damit genau dies
    > > eben der Fall ist. Es ist kontraproduktiv für den Verdienst wenn man
    > andern
    > > auf den Sack geht & damit die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Ohne uns
    > > Botter wären zudem die Preise im AH & die Verfügbarkeit von Items darin
    > > extrem anders als es momentan / in der Vergangenheit war.
    >
    > Ist klar, du fühlst dich jetzt also cool weil du preise in die höhe drücken
    > kannst indem du Programme für dich die Arbeit machen lassen kannst und dann
    > mit dem nicht selbst verdienten gold und den items usw. alles andere klein
    > kaufen kannst und den leuten die stunden lang für ihr Gold spielen müssen
    > genau dieses hart verdiente Gold aus den taschen ziehen kannst ? und
    > gleichzeitig sagst du noch "ich super toller göttlicher spieler der nie
    > einen finger krum macht bin super toll aber alle anderen sind faul weil die
    > keine 10 stunden für mich geschuftet haben um mir mein gold zu geben
    > sondern nur 5" oder was jetzt ?
    >
    > So leute wie du sind einfach nur bescheuert und machen anderen das Spiel
    > kaputt !
    > von wegen man merkt nix -.- wenn mehr als 2-3 bots in einer area in so
    > einem Spiel rumlaufen bekommen die normalen spieler oft gar keine Kills
    > mehr ab oder können nicht mehr minen oder was auch immer der bot grad
    > macht.
    >
    > Es gibt nicht umsonst genug spiele die außer von Bots eigentlich nicht mehr
    > gespielt werden, weil so FAULE Menschen meinen sie wollen nur mit einem max
    > level Character "spielen" bzw. sich cool fühlen statt das Spiel so zu
    > spielen wie es eigentlich gedacht war :/
    >
    > Ich hab auch insebsondere durch Hacker und Botter fast komplett aufgehört
    > mit MMOs weil es einfach zu sehr nervt, da spiel ich lieber nur noch single
    > player oder mit freunden im Lan

    +1

    Entspricht exakt meiner Meinung dazu.

  12. Re: HONORBUDDY soon live again (Email von Bossland inside)

    Autor: Hotohori 13.11.17 - 20:49

    Lanski schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wäre aber im Grunde dann eine
    > eingreifende Software und nicht nur simples Botting sondern geradezu
    > cheating.

    Botting und auch Exploits ausnutzen ist beides cheating (englisch für betrügen). Was also ist an Bots nutzen und Exploits ausnutzen kein Betrug? Eben, nichts. Und darum gehören diese Nutzer alle ohne Ausnahme in die Cheater Ecke. Wollen nur manche Spieler nicht wahr haben, weil sie selbst Bots nutzen oder Exploits ausnutzen und nicht als Cheater bezeichnet werden wollen, aber genau das sind sie.

    > Es wäre eigentlich einfach von denen zu sagen: "Okay - Bots ab nun nicht
    > mehr erlaubt und werden auf offiziellen Servern gebannt. Software von
    > Bossland nebenbei laufen haben führt zum global Bann." ... einbau in die
    > AGB - Patch - disclaimer mit Checkbox - feddich is die Wurst.

    Du bist gut, was denkst du was von Anfang an, seit es MMORPGs gibt, in deren AGBs drin steht?

    Da wirst du immer irgendwo einen Passus über unerlaubte Drittprogramme finden, mit denen genau solche Dinge wie Bots und anderer Kram, verboten wird. Das Problem ist nur, dass Cheatern es scheiß egal ist was da drin steht.

    Es ist doch offensichtlich wie Cheater ticken, in dem sie cheaten machen sie doch schon mehr als deutlich, dass sie Spielregeln nicht interessiert. Entsprechend kann in den AGBs stehen was will, die setzen sich darüber hinweg oder finden eine Ausrede warum diese AGBs ungültig seien und diese nicht für sie gelten würden, selbst wenn der klare Menschenverstand eigentlich sagen müsste, dass diese Regeln nicht ohne Grund existieren.

    Aber ich muss auch sagen, nach den ganzen Kontakten mit Cheatern in den letzten 15+ Jahre, sind Cheater nicht unbedingt die hellsten Leuchten auf diesem Planeten.

    > Gibt genug Games, die Accounts komplett löschen nach Nutzung von
    > Cheatprogrammen, was ich auch vollends unterstütze.
    > Wobei ich allerdings mich der Aussage in nem anderen Kommentar anschließe,
    > dass solche Games prinzipiell schon Probleme in sich haben, dass das so
    > exzessiv ausgenutzt wird.

    Accounts werden bei vielen Online Spielen gebannt sobald man beim cheaten erwischt wurde. Das Problem ist allerdings das viele Online Spiele heutzutage Free to Play sind, macht man sich halt einfach einen neuen Account und cheatet dann erst recht um ja schneller wieder dahin zu kommen wo man mal war. Das treibt Cheater eher dazu noch mehr zu cheaten. Das sind Kinder die sich 10x an der heißen Herdplatte die Finger verbrennen und trotzdem wieder bei der nächsten Gelegenheit sich die Finger verbrennen. Wie gesagt... nicht die hellsten Leuchten auf diesem Planeten.

  13. Re: HONORBUDDY soon live again (Email von Bossland inside)

    Autor: Cystasy 13.11.17 - 22:35

    Youkai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist klar, du fühlst dich jetzt also cool weil du preise in die höhe drücken
    > kannst indem du Programme für dich die Arbeit machen lassen kannst und dann
    > mit dem nicht selbst verdienten gold und den items usw. alles andere klein
    > kaufen kannst und den leuten die stunden lang für ihr Gold spielen müssen
    > genau dieses hart verdiente Gold aus den taschen ziehen kannst ?

    Ich fühle mich nicht "cool" weil ich Preise drücken kann. Das war teilweise ein Experiment im Bezug auf Markmanipulation & und was für eine einzige Person so möglich ist auf dem Markt anzustellen für mich. Ich wollte dabei mehr über das denken & handeln aufm Markt lernen. Grundsätzlich gesehen richtete ich dadurch keinen Schaden an da Ich 1. allen andern ihre mats abkaufte zu einem preis den sie reinstellen (der niedriger als meiner ist, aber dennoch über dem üblichen marktpreis, somit machen sie gewinn durch mich) und 2. jeder der bisher schon selbst farmte & seine mats reinstellte nun ebenfalls vom höheren Preis profitiert und deshalb dann sogar mehr Gold machte. Es entsteht dadurch kein direkter Nachteil für Leute die ehrliche zocken, bis auf den das Leute die zu Faul zum mats sammeln sind dann halt einen höheren Preis abdrücken müssen - und wenn diese Leute nunmal zu faul sind zu farmen wenn ihnen der Preis zu hoch ist, sind wir wieder genau am kernthema -> Bots weg = Preise höher & man muss wieder selbst farmen. Also genau die gleiche Situation über die du grade meckerst. Du meckerst also grad über etwas, das eintreten würde wenn die Bots weg wären. Unbewusst brauchst / willst du quasi doch die Bots haben..
    denn Bots sorgen für niedrige Preise = "ehrliche Spieler" können mehr einkaufen (und meckern nicht soviel wegen virtuellen zahlen rum)


    > und gleichzeitig sagst du noch "ich super toller göttlicher spieler der nie
    > einen finger krum macht bin super toll aber alle anderen sind faul weil die
    > keine 10 stunden für mich geschuftet haben um mir mein gold zu geben
    > sondern nur 5" oder was jetzt ?

    Uhm, wat?
    Niemand behauptet ich wäre ein "toller göttlicher spieler" - ich bin kein Spieler. Ich bin (bzw war) botter. Ein Mensch der darauf aus ist, eine Summe X innerhalb eines Zeitrahmens von XYZ zu verdienen. Mehr nicht. Ich habe mich dabei nicht um Spielinterne Fortschritte gekümmert. Ich hatte scheiß Equipment, keine Erfolge, kein PVP (keine Spieler stressen und so) Zeug, oder sonstiges von Wert. Meine Accounts sind / waren "Wegwerfaccounts" die nur dafür da sind "für mich zu arbeiten und gold ranzuscheffeln". Das ganze mit 10-12 Accounts zu managen ist bisschen stressig, aber ich bin weit weg davon zu denken das ich jetzt durchs botten cool, besser oder sonstwas wäre. Und ja, viele WoW Spieler SIND nunmal Faul. Das ich 10-12 Accounts per bot spielen lasse hat damit aber nichts zu tun - sondern das ich keine zig hundert Hände dafür frei habe um die Manuell zu zocken (und auch nicht die lust auf monotonen kram). Faulheit in dem Sinne wäre es, wenn ich sagen würde "Schaut her ich bin ein ehrlicher Spieler aber die pösen Bots verderben mir den Spielspaß", ich dann aber zu Faul wäre mal 2-5 Stunden zu gathern wenn ich mats brauche & nicht das nötige Gold dafür habe um mir es im AH zu kaufen. 80% oder so in WoW besitzt so gut wie kaum Gold.. aber die meisten kaufen sich ihren Kram einfach im AH wenn sie was brauchen. Jemand will Beruf skillen? Holt er sich ausm Netz ne Liste von Mats die er brauch um von 0 bis Beruflevel XYZ zu skillen und kaufts AH leer. Geil. Faulheit pur ist sowas. Gleiche Scheiß mit Flugmounts.. alle am rumjammern "damals war alles geiler :(".. aber wenn dann mal kein Fliegen möglich ist nörgeln direkt alle rum..weil sie laufen müssen. Faulheit purr. Die gesamte WoW Community ist verwöhnt von allen Spielvorteilen die ihnen Blizzard in den arsch schiebt. Flugmounts, Teleports, Raid & Dungeonfinder mit instant port, kein Gruppensuchen mehr notwendig usw usf.. alles immer einfacher einfacher einfacher. Und dann meckern alle über bots und das die user die diese nutzen faul wärn.. ja ne is klar. Ich habe viele Leute gesehen in WoW.. 90% von denen wollte keinen Finger rühren um irgendwas zu erreichen. Die ganze Community ist einfach Faul & Verwöhnt. Ist halt leider so. Ich habe als Teenager auch etliche Jahre ohne Bots gezockt,also da wo ich wirklich Interesse am Spiel hatte und halt zum Spaß gezockt hab. Da hab ich natürlich auch andere Bots gesehen ab und an mal. So nervig sind die nichts wenn die richtig eingerichtet sind. Was mich mehr nervt ist es, das normale Spieler random Leute anschreiben mit "Hallo?".. du sie dann ignorierst da du gefühlt alle 2 minuten so ne chatnachricht bekommst.. und du dann vom Typen ein "du bist ein bot ich melde dich jetzt weil du nicht antwortest" geschickt bekommst. Da bistn normaler Spieler, und die Community reagierst so assi und lässt unschuldige Random Spieler von Usern bannen. Geile Community. Aber immer schön doll auf die pösen pösen pösen satanischen botter draufkloppen.. das könnta.

    > So leute wie du sind einfach nur bescheuert und machen anderen das Spiel
    > kaputt ! von wegen man merkt nix -.- wenn mehr als 2-3 bots in einer area in so
    > einem Spiel rumlaufen bekommen die normalen spieler oft gar keine Kills
    > mehr ab oder können nicht mehr minen oder was auch immer der bot grad
    > macht.

    Da merkt man das du dich 0 mit Bots beschäftigt hast und dich auch kein bisschen mit dem Thema auskennst. Bots sind in der Lage dazu zu erkennen ob Spieler in der Nähe sind und dann den Ort zu verlassen damit er außer Reichweite des Spielers ist. Das heißt, das wenn du einem meiner Bots als normaler Spieler zu Nahe kommst, verlässt mein Bot den jeweiligen Ort. Mein Bot stört dich also garnicht da er dich schon wahrnimmt bevor du ihn überhaupt wahrnimmst und mein Bot dann auch den Ort verlässt. Mein Bot kann dir garnix wegnehmen oder wegsnipen wenn er garnicht in deiner Nähe ist. Ich schrieb schon mal - bot kiddys die sich 0 mit dem Thema beschäftigen nerven, ja. Das kann ich nachvollziehen. Das sind auch die Bots die dir aufn Keks gehen weil sie so penetrant botten & nicht an andere Spieler denken. Die werden aber dann auch oft sehr schnell gebannt. Zusätzlich nutzten meine Bots spezielle Farmrouten die an abgelegenen Orten waren wo eigendlich kaum noch jemand farmt (ich habe die bewusst so generiert, das sie keine andere Farmrouten kreuzen und ich niemanden die Mats wegfarme dadurch). Zusätzlich habe ich immer nur max 2 Bots pro Farmgebiet plaziert in einer großen Entfernung zueinander. Überall wo ich gebottet habe waren noch zig Mats übrig die andere Leuten farmen konnten wenn sie wollten (vorallem weil der Bot ja den Ort verlässt sobald er dich wahrnimmt).

    Kurz gesagt - du meckerst den falschen Typen an. Die Leute die dich aufregen sind die 13-16 Jährigen Kiddys die sich den Bot runterladen, nicht damit befassen und einfach start klicken.. und dann läuft der Bot amok und nervt Leute. Das ist was dich & andere nervt. Ist ja auch nachvollziehbar. Die Situation in Uldum z.b war ziemlich abartig.. sowas hätte es bei mir niemals gegeben (wäre einfach asozial).

    > Es gibt nicht umsonst genug spiele die außer von Bots eigentlich nicht mehr
    > gespielt werden, weil so FAULE Menschen meinen sie wollen nur mit einem max
    > level Character "spielen" bzw. sich cool fühlen statt das Spiel so zu
    > spielen wie es eigentlich gedacht war :/

    Joa, da ist das Problem bei diesen Spielen halt das es ZU VIELE Bots auf einen begrenzten Raum gibt & dafür kaum noch Spieler. Das sind aber Spiele die schon Steinalt sind & deswegen kaum jemand noch spielt.. zudem gibts überall halt erzählungen davon wie bot verseucht das doch wäre usw.. da kommen dann halt keine neue Spieler hinzu. Wenig Spieler = Wenig Mats = Höherer Preis = Leute zahlen mehr für Gold damit die sich zeug kaufen können. Das Problem sind hier nicht die Bots, sondern die "ehrlichen Spieler". Ihr, also die "ehrlichen Spieler" seid nämlich die Kunden von uns bottern. IHR kauft die Items, Gold usw - nicht wir. Das ist einfach nur Marktwirtschaft.. gibt es eine Nachfrage, gibts auch ein Angebot. Aber da eine große Anzahl von euch "ehrlichen" Spielern ja dennoch fleißig einkauft (anstelle selbst zu botten lol), wirds das halt auch noch weiterhin geben. Wir Botter (jedenfalls die "Professionellen") tun das nur weil es Kunden gibt die unser Kram dann auch kaufen.. würden die normalen Spieler wirklich so ehrlich sein wie sie immer behaupten, gäbs garkeine Bots mehr da es sich nicht lohnen würde. Das sieht man sehr gut anhand diverser Communitys anderer MMORPG's.. bei einigen MMORPG's is die Community so ehrlich, das es sich nicht lohnt bots zu kaufen da die preise dadurch ziemlich low sind.. deshalb entwickelt natürlich auch niemand mehr frische bots = keine Bots mehr.
    Ums abzukürzen - ihr, also die "ehrlichen" Spieler seid Schuld das es Bots gibt. Euer Verhalten, Faulheit, Zeitdruck usw sorgt erst dafür das es uns botter gibt. Gäbs keine mehr, würdet ihr auch meckern weil dann die ganze Preis & Marktstabilisation die wir betreiben dann wegfallen würde und der Markt im AH ziemlich anders aussehen würde (im negativen Sinne).

    > Ich hab auch insebsondere durch Hacker und Botter fast komplett aufgehört
    > mit MMOs weil es einfach zu sehr nervt, da spiel ich lieber nur noch single
    > player oder mit freunden im Lan

    Was genau stört dich denn? Ich habe Jahrelang ohne Bot gezockt und.. so krass wie du das jetzt ausdrückst von wegen "ey überall sind botter, voll scheiße digga" ist es garnicht. Wenns hochkommt siehst du vllt mal 2-4 mal in der Woche einen.. und falls es öfters vorkommt, liegts daran das du Routen benutzt die auch Botter nutzen.. da solltest du mal überlegen warum du genau diese Routen nutzt und nicht wie der Rest der Spieler dir eigene Routen planst wo du dann eben nicht ständig Bottern übern Weg läufst. Ich meine gut, ich kann es nachvollziehen das Botter nerven. Gerade damals in Uldum wo ich farmen wollte weiß ich wie frustrierend das sein kann. So eine Situation tritt aber in den meisten Fällen nur zu neuen Addons auf wo die Botter dann möglichst schnell die neuen Erze wollen & nur begrenzt Bot Profile vorhanden sind. Die meisten Botter die du antriffst sind wie gesagt kleine Kiddys.. die können sich keine eigenen Profile für ihre Bots erstellen, oft sogar noch nicht einmal Englisch lesen (=GUI des bots kapieren). Deshalb benutzen diese Botter dann von andern Usern erstellte Profile ausm Forum.. machen das dann ca. 4 Leute gleichzeitig aufm selben Realm, hast du so ne richtig schöne Kette von Bots die alle die selbe Route entlangfliegen.

    Aber selbst dafür haben Botter die "Professionel" arbeiten mittlerweile ne Lösung.. nennt sich Random Gather Paths. Der Bot fliegt random umher in einem Gebiet und sammelt dort.. ohne Routen vordefiniert zu benötigen. Das stört Spieler weniger & dadurch das der Bot auch jede X Minuten oder Stunden angewiesen werden kann den Ort zu wechseln, nervt es die normalen Spieler noch weniger da mindestens nach einer gewissen Zeit dann der Bot weg ist (oder halt wenn er nen Spieler wahrnimmt, was weit über die Render Distanz deines Clients hinüber hinaus geht was die Wahrnehmung betrifft.. du siehst den bot da noch nicht einmal , er dich aber.. und haut ab.. 90% der Fälle siehst du nicht einmal das da ein bot war).

    Kurz gesagt - ich kanns nachvollziehen das dich solche Botter nerven wenn sie sich so penetrant aufführen, kein Ding. Aber nicht jeder Botter führt sich so auf & zerstört die Waren Kreisläufe. Viele Botter hauen die Mats auch weil sie dumm sind für 50% des Marktpreises rein.. denken dabei aber nicht dran das dies den Preis dann für alle kaputt macht und ihr Umsatz dadurch auch noch sinkt.. ich hab die Mats immer zu normalen Preisen reingehauen (bis auf mein Experiment mal höher). Weißt du.. es gibtn Unterschied zwischen Intelligenten Bottern denen es nichts dran liegt ihren Realm kaputt zu machen durch ihr verhalten und Random Kiddys die einfach nen Bot downloaden und start drücken ohne jemals drüber nachgedacht zu haben was nun passiert.

    Und das ich niemandem mit meinem botting aufn S*ck ging sehe ich sehr deutlich dran das ich in 4 ganzen Jahren nur einen einzigen Bann bekam (der aber nicht wegen botten war sondern weil ich über Ingamebugs die ich fand zur GM Insel bin) obwohl ich Täglich an die 70-100k Gold verdient hatte. Ergo hat mich so gut wie niemand reported & auch das Ingame AntiCheat System (das Serverseitig läuft) nicht erkannt.. denn sonst wären meine Accounts alle weg. Was ich damit einfach sagen will ist.. nicht jeder Botter ist gleich. Es gibt auch Botter die nicht totale Asoziale Säcke sind die allen den Spaß verderben wollen. Was hätten wir "Professionellen" Botter davon wenn wir Spieler verscheuchen (vom Server / Spiel / Realm)? Nix. Nur Verluste. Sowas möchte man eigendlich nicht.. deshalb achtet man auch drauf eben nicht aufzufallen im Gegensatz zu manchen anderen Intelligenzbestien die sich botter nennen und es noch nicht einmal auf die Reihe bekommen was zu programmieren / scripten oder Interne Abläufe zu verbessern.

    grüße



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.17 22:48 durch Cystasy.

  14. Re: HONORBUDDY soon live again (Email von Bossland inside)

    Autor: Hotohori 15.11.17 - 04:15

    Cystasy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es entsteht dadurch kein direkter Nachteil für Leute die ehrliche
    > zocken, bis auf den das Leute die zu Faul zum mats sammeln sind dann halt
    > einen höheren Preis abdrücken müssen - und wenn diese Leute nunmal zu faul
    > sind zu farmen wenn ihnen der Preis zu hoch ist, sind wir wieder genau am
    > kernthema -> Bots weg = Preise höher & man muss wieder selbst farmen. Also
    > genau die gleiche Situation über die du grade meckerst. Du meckerst also
    > grad über etwas, das eintreten würde wenn die Bots weg wären. Unbewusst
    > brauchst / willst du quasi doch die Bots haben..
    > denn Bots sorgen für niedrige Preise = "ehrliche Spieler" können mehr
    > einkaufen (und meckern nicht soviel wegen virtuellen zahlen rum)

    Das ist so falsch, das es weh tut...

    Du hast auch noch nie was von die Nachfrage regelt den Preis gehört.

    Wenn die Mats zu teuer sind, werden sie weniger gekauft, bleiben die Verkäufer auf den Mats sitzen machen sie was? Genau, sie setzen sie nochmal günstiger rein und schon geht der Preis von alleine nach unten.

    Dazu braucht es also ganz sicher keine Bots...

    Davon ab ruinieren zu niedrige Preise den Verdient der Sammler, also lohnt sich sammeln nicht mehr und schon nehmen Bots noch einen wichtigeren Platz ein, obwohl die Bots überhaupt erst dafür gesorgt haben.

    Und es gibt normal genug Spieler, die am sammeln Spaß haben, das genug Mats im HA stehen, den Spaß haben die Bot Nutzer ihnen verdorben.

    Wer ernsthaft glaubt Bot Nutzer würden keinen Schaden anrichten, hat keine Ahnung wovon er redet. Aber ist auch kein Wunder, um irgendwie leichtes Echtgeld zu verdienen biegt man sich alles selbst so hin, das man ein reines Gewissen haben kann.

  15. Re: HONORBUDDY soon live again (Email von Bossland inside)

    Autor: Cystasy 15.11.17 - 11:29

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast auch noch nie was von die Nachfrage regelt den Preis gehört.

    Das Problem das du hier nicht beachtest ist das der World of Warcraft Markt nicht das tut was du als Spieler möchtest. Kannst du dir etwas nicht leisten, hast du Pech.
    Kauft kaum jemand das Produkt das du verkaufst, dann bietest du es in Zukunft nicht mehr an und versuchst das was du bisher hast iwie loszuwerden. Die meisten Verkäufer haben da aber halt so eine "Das Item ist 40g Wert! jeder der mir das nicht zahlt hat halt pech, ich gehe nicht runter". Und wenn diese 40g für das Item eben nicht angemessen ist, aber ne große zahl von verkäufern so denkt, hängt der Preis irgendwo im Himmel fest..und der ändert sich dann auch nicht nach unten.
    Die Preise der meisten Items im AH bleibt recht stabil über Jahrehinweg, unabhängig davon ob der für einige zu hoch ist oder nicht. Machmal bei Patches oder Addons wo es änderungen gibt die dann die Verfügbarkeit des Items beeinflussen gibts dann maybe nen Preiswechsel..aber sonst eigendlich eher nicht. WoW AH != Echter Markt. Ähnlich, aber eben doch unterschiedlich in gewissen Aspekten. Ich habe mich etliche Jahre mit der Markwirtschaft innerhalb von WoW beschäftigt.. und würde sagen das ich da mich gut genug auskenne (habe immerhin etliche XXk pro Tag damit erwirtschaftet).

    > Wenn die Mats zu teuer sind, werden sie weniger gekauft, bleiben die
    > Verkäufer auf den Mats sitzen machen sie was? Genau, sie setzen sie nochmal
    > günstiger rein und schon geht der Preis von alleine nach unten.

    Bleibt ein Verkäufer auf den Mats sitzen, denkt dieser sich oft "Ich bleibe bei diesem Preis weil ich denke der ist stimmig. Jeder der weniger als diesen Preis mir anbietet hat nunmal Pech." So sieht leider oft die Realität in WoW aus, und nicht so das der Verkäufer dann den Preis immer weiter senkt. Da werden Mats dann immer wieder frisch zum Preis reingestellt und irgendwann..irgendwann..findet sich vllt ein Horst der es denen dann abkauft. Viele Verkäufer sind da echt eigen.. und nicht so wie du beschreibst^^ Mag sein das es in der Theorie so läuft, aber in der Realität siehts nunmal oft anders aus.. vorallem bei größeren Mengen von Mats die den Mann wechseln sollen (so das es auch einen gewissen Einfluss auf den Warenkreislauf des Realms hat).

    > Dazu braucht es also ganz sicher keine Bots...
    >

    > Davon ab ruinieren zu niedrige Preise den Verdient der Sammler, also lohnt
    > sich sammeln nicht mehr und schon nehmen Bots noch einen wichtigeren Platz
    > ein, obwohl die Bots überhaupt erst dafür gesorgt haben.

    Alle Professionellen Botter die ich kenne, haben nicht dafür gesorgt das die Preise für Mats SINKEN sondern das sie STEIGEN. Wir würden unseren Verdienst kaputt machen wenn wir absichtlich unsere Mats zu einem so niedrigen Preis rauspulvern. Wir haben keinerlei Interesse daran die Preise runterzudrücken - wenn dann wie gesagt das Gegenteil davon. Das kommt dann auch den Sammlern zu gute da der Grundpreis für ein Mat höher ist & sie somit mehr verdienen. Es mag sein das es Botter gibt die dann große Stackmengen ins AH packen die dann extrem unter der Preisgrenze sind, aber selbst das ist kein Problem (sind halt leider meistens die Bots aus China von Goldsellern, hab da schon Bekanntschaft mit gemacht).

    Aber mal ehrlich.. Wäre ich Sammler und würde sehen das da ein Bot große Mengen anbietet sehr günstig.. würde ich soviel ich kann aufkaufen und dann zum normalen Preis reinhauen. Dann machst du sogar noch Gewinn.. und desto öfter du das machst, desto größeres Kapital hast du um irgendwann sein gesamtes Arsenal aufzukaufen so das du extrem fett gewinn machst. Du siehst - es gibt für jedes Problem eine Lösung.. und hier sogar eine die dir fürs nichtstun dann noch Gold gibt..
    Würde man halt nicht nur über die bösen Bots meckern, sondern sich mal tiefergehend mit der Thematik befassen, würde man sehen das es eigendlich garnicht so ein krasses Problem ist wie es oft rausposaunt wird. Zudem die Bots die Mats billig reinstellen eh oft innerhalb von wenigen Minuten leergekauft sind weil Händler wie ich zb die direkt günstig aufkaufen und zum normalen Preis reinstellen. Der Einfluss von Bots ist daher nicht wirklich groß, da die Mats nie lange im AH vorrätig sind & Händler (wovon es gefühlt mehr als bots gibt :P) die dann zum normalen preis reinhaun. Zu meiner aktiven Zeit habe ich sogar auswendig gewusst wann die Bots aus China immer ihre erfarmten Mats bei uns ins AH packen.. auf die Minute genau. Hab mich dann immer 5 Minuten vorher eingeloggt, und nachdem die es ins AH gepackt haben direkt aufgekauft & wieder frisch für den normalen Preis reingehauen. Das Problem bei Bottern ist leider oft, wenn es kleinere Realms sind.. denn wenn man XXX Stacks am Tag farmt, man aber nur ca XX Stacks verkaufen kann, hat man irgendwann kein Platz mehr über für das neu erfarmte.. heißt man brauch mehr Lagerplatz.. der bei den Mengen von denen wir sprechen aber nicht reicht..selbst mit speziellen Mule Accounts nicht. Ergo stellen z.b gerne die China Bots ihre Mats günstig rein damit sie schnell genug verkauft werden. Das Problem hat man wenn man sich bisschen anstrengt aber ebenfalls nicht mehr.. somit besteht kein Bedarf daran Preise zu ruinieren (womit man ja sein eigenes Geschäftsmodell schrotten würde).

    > Und es gibt normal genug Spieler, die am sammeln Spaß haben, das genug Mats
    > im HA stehen, den Spaß haben die Bot Nutzer ihnen verdorben.

    Es gibt genug Spieler die spaß am sammeln haben? Das dürften vllt geschätzt 10-20% der gesamten Spielerschaft eines Realms sein, wenn überhaupt. Ich kenne auch einige denen das ganze spaß macht, aber da gibt es nicht genug sammler für als das sie den gesamten Realm versorgen könnten. Es mag sein das auf Realms die so richtig krass vollgestopft sind dann genug Sammler vorhanden sind, aber ich denke das viele sammler die dir vor dem geistigen auge grade schweben in wirklichkeit mats von bots verkaufen (oder selbst bots sind). Die Größte Anzahl an Mats in AH's stammen von großhändlern die Mats billig aufkaufen und dann wieder reinstellen, oft auch mit Mule Twinks damits nicht auffällt das ein Char alleine soviele Mats reinstellt. Ich kannte sogar Händler (mich eingeschlossen) die bewusst Kontakt mit andern Bottern gesucht haben damit sie denen ihre Mats billig abkaufen können. Der Botter hat in dem Fall dann nen festen Abnehmer für unendlich viele Stacks, und der Händler enorm viele Mats für einen enorm günstigen Preis. Win Win Situation. Und alle denken dann das die Mats von ehrlichen Leuten erfarmt wurden.. der Schein trügt.

    > Wer ernsthaft glaubt Bot Nutzer würden keinen Schaden anrichten, hat keine
    > Ahnung wovon er redet. Aber ist auch kein Wunder, um irgendwie leichtes
    > Echtgeld zu verdienen biegt man sich alles selbst so hin, das man ein
    > reines Gewissen haben kann.

    Ich habe nie behauptet das Bots garkeinen Schaden anrichten. Die "Kiddys" die Bots nutzen ohne sich mit der Thematik (wie funktioniert der markt, was passiert wenn ich xyz tue usw) zu beschäftigen richten sehr wohl Schaden an. Und da hab ich auch garnichts dagegen wenn denen dann ein Bann reingedrückt wird. Das Problem ist halt nur, das dies meistens Teenager sind die keinen Plan haben was sie da überhaupt tun.. aber sie tuns halt trotztdem. Als ich damals eine Dienstleistung für Den WOW Bot von Bossland anbot (Honorbuddy), kam ich oft mit den Kunden von Bossland in Kontakt und habe bemerkt was das so für Leute sind. Der Großteil waren Teenager im Alter von 12-16 rum die nicht einmal in der Lage waren Englisch zu lesen.. die konnten den Bot nicht bedienen, weil sie kein Englisch konnten. Und die wollen dann natürlich trotztdem den Bot nutzen.. obwohl sie keine Ahnung haben was sie da einstellen, drücken usw im Menü vom Bot.. die haben es oft nicht einmal hinbekommen einfache Anweisungen von mir zur Einrichtung zu befolgen und ich habe denen 3 Stunden erklären müssen was in vllt 10 Minuten erklärt worden wäre..wenn sie sich nicht so Doof anstellen würden. Oder ums anders auszudrücken.. Kiddys richten (leider) oft Schaden mit Bots an, ja. Daran ist aber nicht der Bot oder der Bot Entwickler Schuld, sondern die Kiddys die Scheiße bauen und damit andern aufen Sack gehen. Der Bot ist genau konfigurierbar damit er eben NICHT bemerkt wird und unauffällig ist.. aber von den Kiddys (sorry falls sich jemand angesprochen fühlt) juckt das leider oft nicht. Da bin ich dann aber auf deiner Seite.. diesen Leuten gehört da schon nen dämpfer in Form eines Banns.. aber selbst das hilft leider oft nichts. Durfte ich bei meinen Kunden damals leider erfahren..

    Das Problem ist nicht der Bot, sondern in den meisten Fällen halt die Person die vor dem Bildschirm sitzt und zu Doof ist den Bot richtig einzurichten. Sowas nervt, klar. Aber so häufig kommt das garnicht vor das man so jemand antrifft da die eh schnell weggebannt sind. Mein "Rekord" für nen Bann war ein Kunde von mir.. der hat es gepackt innerhalb von 5 Sekunden (instant beim einloggen) gebannt zu werden weil er zu doof war alles richtig einzurichten.. du siehst.. das Problem beseitigt sich in den meisten Fällen von selbst^^

  16. Re: HONORBUDDY soon live again (Email von Bossland inside)

    Autor: Hotohori 15.11.17 - 21:14

    Langsam frage ich mich wann du das in WoW gemacht hast, klingt für mich nicht nach WoW Release sondern später, als die Spieler bereits durch etliche Dinge verdorben wurde und der Markt bereits kaputt war.

    Aus anderen MMORPGs weiß ich nämlich, dass das durchaus funktioniert und erst kaputt geht wenn die Bots ankommen. Der Punkt ist nämlich, durch Bots werden viele Spieler zu reich und haben zu viel Geld und das kommt durch zu viel Mats auf dem AH durch Bots.

    Natürlich ist diesen Spielern dann auch egal ob sie Mats heute oder erst in 2 Wochen verkaufen, brauchen das Geld ja nicht dringend. Ein normaler Spieler braucht das Geld aber früher und beharrt dann auch automatisch nicht auf dem Preis.

    Ist natürlich kein Wunder wenn du so denkst in dem du ein bereits kaputten MMO Markt studierst und gerade WoW mit so vielen Spielern ist kein gute Studienobjekt, eher andere MMOs die nicht ganz so populär sind und daher auch nicht dermaßen Bot und "Deppen" verseucht. Und natürlich braucht es ein gutes funktionierendes MMO, womit das nahezu unmöglich ist, weil so gut wie alle MMOs am Markt die nötige Qualität vermissen lassen und oft broken by design sind.

    Generell sollte der Spieler Handel völlig anders aussehen und nicht über ein Crap Auktionshaus laufen. Diesen Müll gibt es nur weil es für die Entwickler am einfachsten und damit am billigsten umzusetzen ist, denn ein richtig gutes System würde natürlich mehr Entwicklungszeit und damit Geld kosten.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.17 21:17 durch Hotohori.

  17. Re: HONORBUDDY soon live again (Email von Bossland inside)

    Autor: Cystasy 16.11.17 - 01:26

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Langsam frage ich mich wann du das in WoW gemacht hast, klingt für mich
    > nicht nach WoW Release sondern später, als die Spieler bereits durch
    > etliche Dinge verdorben wurde und der Markt bereits kaputt war.

    Also spezifisch in WoW habe ich das vor einigen Jahren gemacht. Ich schaue aber öfters mal rein um zu sehen wie diverse Änderungen so sind dann.. und da hat sich bisher vom Markt her nichts verändert. Ist noch das selbe wie vor Jahren, nur das es nun eben andere Spieler sind.. die Mechanismen & Abläufe sind die selben.

    > Aus anderen MMORPGs weiß ich nämlich, dass das durchaus funktioniert und
    > erst kaputt geht wenn die Bots ankommen. Der Punkt ist nämlich, durch Bots
    > werden viele Spieler zu reich und haben zu viel Geld und das kommt durch zu
    > viel Mats auf dem AH durch Bots.

    Ohne Bots würden trotztdem Spieler reich werden. Schau dir mal an was diverse Marktspekulanten in diversen MMORPGS abziehen.. was die da mit dem Markt anstellen & was sie dabei verdienen.. dagegen stinkt ein Botter an, glaub mir.
    Ich hatte damals sogar Teilweise einige Bot Accounts eingemottet weil ich mit einem Startkapital + Händler sein mehr verdient habe als die Bots einbrachten.. sogar mit weniger Aufwand wenn man mal diverse Abläufe kennt. Ich finde Händler die nur Profitgeil sind & dabei dann richtig viel shit im Markt anstellen schlimmer als ein paar Botter, sorry. Wenn ich da an einige Bekannte damals von mir denke die Waren Monatelang manipuliert haben um Profite zu machen.. und dabei diverse Mat-Kategorien & User ziemlich kaputt machte.. da is botten echt nix gegen.

    > Natürlich ist diesen Spielern dann auch egal ob sie Mats heute oder erst in
    > 2 Wochen verkaufen, brauchen das Geld ja nicht dringend. Ein normaler
    > Spieler braucht das Geld aber früher und beharrt dann auch automatisch
    > nicht auf dem Preis.

    Ein normaler Spieler braucht das Geld früher & schert sich nicht um den Preis? Also das kenn ich aus der Praxis anders.. da wird um jeden cent rumgemeckert damit man ja noch ein bisschen weniger bezahlt oder mehr bekommt für mats.. die meisten sind regelrecht knauserig und würden glaub eher einige Monate warten bis jemand das zum wunschpreis kauft als das zu verscherbeln. Ich hatte z.b ein Bekannten der für ca. ein Jahr lang ein Item immer wieder reinstellte zum selben Preis weil er es nicht drunter verkaufen wollte.. und so gibts massig Leute die so ticken.. von daher kannst das nicht so pauschal sagen finde ich.

    > Ist natürlich kein Wunder wenn du so denkst in dem du ein bereits kaputten
    > MMO Markt studierst und gerade WoW mit so vielen Spielern ist kein gute
    > Studienobjekt, eher andere MMOs die nicht ganz so populär sind und daher
    > auch nicht dermaßen Bot und "Deppen" verseucht. Und natürlich braucht es
    > ein gutes funktionierendes MMO, womit das nahezu unmöglich ist, weil so gut
    > wie alle MMOs am Markt die nötige Qualität vermissen lassen und oft broken
    > by design sind.

    Ich hab nicht nur in WOW Märkte studiert, da WoW aber sogesehen mein lieblings MMORPG ist war es sinnvoll auch dort die meiste Zeit zu verbringen. Neben WoW hab ich auch GW2, Runescape, Metin2 und diverse andere MMORPG's "studiert".
    Ist jetzt also nicht nur ein einseitiges Bild von MMORPG Märkten das ich habe.

    > Generell sollte der Spieler Handel völlig anders aussehen und nicht über
    > ein Crap Auktionshaus laufen. Diesen Müll gibt es nur weil es für die
    > Entwickler am einfachsten und damit am billigsten umzusetzen ist, denn ein
    > richtig gutes System würde natürlich mehr Entwicklungszeit und damit Geld
    > kosten.

    Frage - wie würdest du es anders umsetzen? Metin2 hatte einen Ort auf der Map wo Spieler sich versammeln konnten und eigene Verkaufsstände öffnen. Der ganze Ort war voller Spieler die ihr Zeug verkaufen konnten.. dafür musstets du aber online sein / bleiben, Es sah scheiße auf der Map aus, man musste von Spieler zu Spieler rennen um zu sehen was er verkauft usw usf.. daher ist das System ziemlich blöd.. und was anderes als eine Art Auktionshaus fällt mir nicht ein.. wie will man es sonst sinnvoll lösen damit es übersichtlich ist?

  18. Re: HONORBUDDY soon live again (Email von Bossland inside)

    Autor: Hotohori 16.11.17 - 15:40

    Es geht in einem MMORPG nicht um Übersichtlichkeit sondern primär um Interaktion zwischen Spielern.

    Ein Handelssystem kann daher auch völlig anders aussehen, zum Beispiel so:

    http://mein-mmo.de/the-elder-scrolls-online-die-reichen-die-armen-und-die-schoenen-in-tamriel-ganz-ohne-auktionshaus-8492/

    Oder so, wobei das noch eine sehr oberflächliche Idee ist, könnte man wesentlich mehr ausbauen:

    https://mmofans.de/2014/07/handelssystem-erweitern/

    Es gibt immer Mittel und Wege, vor allem solche in dem Spieler dann, wenn sie unbedingt wollen, horrende Summe für ihre Zeug verlangen können, kauft dann nur Niemand, weil man auch leicht günstiger an die Waren kommt, da z.B. besonders Rare Items nicht im AH verkaufbar sind sondern anderweitig an den Mann / die Frau gebracht werden muss.

    Es gäbe so viele Möglichkeiten, aber ein simples Auktionshaus für alle ist keine Lösung.

  19. Re: HONORBUDDY soon live again (Email von Bossland inside)

    Autor: Cystasy 17.11.17 - 01:27

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht in einem MMORPG nicht um Übersichtlichkeit sondern primär um
    > Interaktion zwischen Spielern.

    Das Ding ist ja, das diese Interaktion aber ab einem gewissen Punkt Chaotisch ist. Wenn du mal auf einen WoW Realm gezockt hast der regelrecht voll ist weißt du sicher was ich meine (Stichwort Chatspam mit Handelschat so das man nicht mehr normal chatten kann). Und wenn es nunmal Chaotisch wird, sucht man nach Lösungen. Und für das Problem "Alle spammen den Chat mit Handelskram voll" ist halt ein Auktionshaus. Würdest du das Auktionshaus wegmachen, hättest du diesen Spam wieder und du hättest enorm viel Probleme dich richtig mit andern zu unterhalten / dinge abzumachen. Dir verbietet ja niemand trotz AH diverse Dinge trotztdem so zu verkaufen / zu ergattern. Es gibt ja immer noch die möglichkeit mit Spielern direkt Deals auszumachen & dann zu handeln ohne AH. Aber das AH komplett wegnehmen würde nur zu Chaos führen imho. Selbst wenn man einen seperaten Chat-Channel einrichtet wäre das ein totales rumgespamme weil jeder will das jeder sein Angebot / Ersuchen sieht und deswegen alles mit Makros überspammt wird.

    > Ein Handelssystem kann daher auch völlig anders aussehen, zum Beispiel so:
    > Oder so

    Ich habe mir jetzt beides angeschaut, und beides ist irgendwie doch ne Art von AH.. nur ein bisschen abgeändert. Ich sehe da also nicht wirklich eine Alternative zu nem AH, sondern einfach ein AH das leicht von der Mechanik abgeändert wurde.. das ist aber dann am Ende trotztdem noch ein AH.. ob da nun NPC's stehen die nur soviel verkaufen wie sie gekauft haben, ob das jetzt rein Gilden-intern abläuft oder sonstiges.. Bei nem Gilden Internen AH hast du dann halt zig hundert / tausend AH's die voneinander getrennt sind so wie es damals bei WoW war mit Allianz und Horde.. diese trennung ist ziemlich besch..eiden (aber logischer als bei einem Gilden Internem AH). Viele haben das bemängelt, aber da gabs immerhin neutrale AH wo dann die AH's miteinander verbunden waren.

    Da finde ich die Idee von diversen MMORG's sinnvoller wo es AH's gibt die nur von einem Standpunkt an erreichbar sind und die voneinander getrennt sind. So das Spieler dazu angeregt werden von AH zu AH zu gehen, mit Spielern zu interagieren (Handel usw) und sogar Warentransporte zu organisieren wie es bei Eve Online mit den Raumstationen gemacht wird. Das empfinde ich als sinnvoller & schöner als jetzt was Gilden-internes^^

    > Es gibt immer Mittel und Wege, vor allem solche in dem Spieler dann, wenn
    > sie unbedingt wollen, horrende Summe für ihre Zeug verlangen können, kauft
    > dann nur Niemand, weil man auch leicht günstiger an die Waren kommt, da
    > z.B. besonders Rare Items nicht im AH verkaufbar sind sondern anderweitig
    > an den Mann / die Frau gebracht werden muss.

    Wäre dann aber ja trotztdem nen AH, selbst wenn du die Warenkategorien beschränkst oder sonstwie definierst.


    > Es gäbe so viele Möglichkeiten, aber ein simples Auktionshaus für alle ist
    > keine Lösung.

    Aber eins das dann nur für Gilden-Mitglieder ist, so das zig tausende AH's entstehen wo man nie genau das bekommt was man brauch / möchte ist dann die Lösung? Eher nicht. Es fängt schon damit an das du was spezielleres brauchst.. bist du in einer Gilde wo es das nicht gibt, bist du aufgeschmissen (oder musst ewigkeiten rumfragen wo du es bekommen könntest). Das heißt die Wahl der Gilde hängt dann nicht davon ab wie Sympathisch dir die Gildenmitglieder sind sondern von Faktoren wie z.b dem Gilden-AH..was dort verfügbar ist, was die Mitglieder farmen und so..

    Halte ich für keine gute Idee. Denn bisher wars immer so das man als Gilde ein gemeinsames Gildenfach hatte & ein Gildenkonto.. braucht jemand was, darf er sichs nach absprache rausnehmen.. tut aber wieder was rein. Eine Gilde ist dazu da sich gegenseitig zu helfen, nicht um sich gegenseitig die Goldstücke abzukupfern in nem Gildenshop^^ Imho.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. OUTFITTER GmbH, Neu-Isenburg
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. Württembergische Lebensversicherung AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 32,99€
  3. (-8%) 45,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus 5T im Test: Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
Oneplus 5T im Test
Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Sicherheitsrisiko Oneplus-Smartphones kommen mit eingebautem Root-Zugang
  3. Smartphone-Hersteller Oneplus will Datensammlung einschränken

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Pocket Camp Animal Crossing baut auf Smartphones
  2. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Smartphone-Kameras im Test Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  3. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert

  1. Die Woche im Video: Zweiräder heben ab und ein Luftschiff kommt runter
    Die Woche im Video
    Zweiräder heben ab und ein Luftschiff kommt runter

    Golem.de-Wochenrückblick Eine verkehrsreiche Woche: BMW zeigt Pläne für die Straßen der Zukunft, wir besuchen die Tesla-Montage in Tilburg - und ein Zeppelin hat wenig Glück. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  2. Autonomes Fahren: Singapur kündigt fahrerlose Busse an
    Autonomes Fahren
    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

    Die Straßen in Singapur sind oft verstopft. Autonome Nahverkehrsmittel sollen helfen, das Verkehrsproblem zu verringern. Ab 2022 sollen im ÖPNV des Stadtstaats fahrerlose Busse unterwegs sein.

  3. Coinhive: Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt
    Coinhive
    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

    Unternehmen, die ein Chat-Widget zum Kundensupport nutzen, haben in den vergangenen Tagen heimlich bei den Kunden die Kryptowährung Monero geschürft. Betroffen waren auch der Speicherhersteller Crucial und der Sportanbieter Everlast.


  1. 09:00

  2. 17:56

  3. 15:50

  4. 15:32

  5. 14:52

  6. 14:43

  7. 12:50

  8. 12:35