Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › World of Warcraft: Schwierigkeitsgrad…

Von Guild Wars 2 lernen, heißt siegen lernen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Von Guild Wars 2 lernen, heißt siegen lernen

    Autor: Eisboer 16.01.18 - 18:27

    KWT :)

  2. Re: Von Guild Wars 2 lernen, heißt siegen lernen

    Autor: ArcherV 16.01.18 - 18:52

    Eisboer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KWT :)


    ... nicht.

    Vollpreis-Titel kombiniert mit Microtransaktionen/Pay2win kombiniert mit langweiligen und anspruchslosen PvE/PvP Gameplay.

  3. Re: Von Guild Wars 2 lernen, heißt siegen lernen

    Autor: JackIsBlack 16.01.18 - 19:09

    Pay2win gibt es in gw 2 nicht.
    Wenn du die Tiefe und Vielfalt von dem Spiel nicht erkennst, dann tust du mir ziemlich leid. Es bietet einfach so viel. Das Basisspiel ist mittlerweile komplett kostenlos. Die Addons gibt es für jeweils ~25¤. Die paar Items aus dem Shop stören überhaupt nicht, da man sie gar nicht zwingend benötigt.

  4. Re: Von Guild Wars 2 lernen, heißt siegen lernen

    Autor: Bigfoo29 16.01.18 - 19:10

    Kann ich so nicht bestätigen... Sämtliche Komponenten - bis auf die zugegeben viel zu kleinen Ablageflächen für die ganzen sammelbaren Items - sind in dem Spiel optional. Und gerade das Downscaling des Spielers (oder Upscaling bei PVP-Gebieten) sucht vergebens nach vergleichbar sinnvollen Lösungen anderer Anbieter. Man ermutigt, erfahrene Spieler auch in Low-Level-Gebiete zu gehen und in Gruppen mit Anfängern hat man eben keinen "Carry", der einen mal eben durchzieht. Der könnte das dann auch nur ansatzweise, weil er z.B. schon die Dungeons kennt. Aber der leveltechnische Vorsprung, um die Elite-Gegner halt alleine umzunieten und der Rest steht applaudierend daneben... das gibts in GW2 (Classic wohlgemerkt) nicht.

    Andererseits ist das Spiel damit nix für Carry-Poser (lediglich für Rüstungs-Poser). :P

    Regards.

  5. Re: Von Guild Wars 2 lernen, heißt siegen lernen

    Autor: Bigfoo29 16.01.18 - 19:15

    Naja, ich sags mal so... ohne Erweiterungen der Bank- oder Rucksack-Platze hat man doch relativ schnell verloren... Da ist es schon ein wenig P2W. Auch gibt es zusätzliche Aktions-Slots, die man sich dazukaufen kann. (Keine Ahnung, ob die nur im PVE entsperrt werden müssen oder fürs PVP auch.)

    Aber vieles Andere ist tatsächlich schlicht Kosmetik und kann überwiegend auch InGame erspielt werden.

    Regards.

  6. Re: Von Guild Wars 2 lernen, heißt siegen lernen

    Autor: ArcherV 16.01.18 - 20:58

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pay2win gibt es in gw 2 nicht.
    > Wenn du die Tiefe und Vielfalt von dem Spiel nicht erkennst, dann tust du
    > mir ziemlich leid. Es bietet einfach so viel. Das Basisspiel ist
    > mittlerweile komplett kostenlos. Die Addons gibt es für jeweils ~25¤. Die
    > paar Items aus dem Shop stören überhaupt nicht, da man sie gar nicht
    > zwingend benötigt.


    GW2 ist ein themepark mmo und daher nicht mein Genre. Da hab ich kein Spaß dran.
    Ich bin eher der Typ der Sandburgen mag.

  7. Re: Von Guild Wars 2 lernen, heißt siegen lernen

    Autor: Bigfoo29 17.01.18 - 08:44

    Vielleicht verstehe ich das Prinzip "Sandburg" nicht. Aber anders als in allen anderen MMOs, die ich kenne, kann man mittels einiger Aktionen einige Händler und Stützpunkte zeitweilig freischalten (und dann auch verteidigen, damit sie frei bleiben). Ein echtes Sandkasten-MMO, wo man Burgen mit bauen kann, ist mir noch nicht begegnet. Letztlich gilt in allen MMOs die Umgebung nicht als umgestaltbar, die Geschichte, die die Entwickler gern erzählen würden, als gesetzt. In dem Kontext hat man bei GW2 doch weitaus mehr Freiheiten als bei SWTOR, WoW und Co.

    Einzige Ausnahme HIERVON ist Eve Online. Aber das hat dann wieder eine sehr spezielle Spielmechanik und damit Spielerschar. ^^

    Regards.

  8. Re: Von Guild Wars 2 lernen, heißt siegen lernen

    Autor: ArcherV 17.01.18 - 09:08

    Bigfoo29 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht verstehe ich das Prinzip "Sandburg" nicht. Aber anders als in
    > allen anderen MMOs, die ich kenne, kann man mittels einiger Aktionen einige
    > Händler und Stützpunkte zeitweilig freischalten (und dann auch verteidigen,
    > damit sie frei bleiben). Ein echtes Sandkasten-MMO, wo man Burgen mit bauen
    > kann, ist mir noch nicht begegnet. Letztlich gilt in allen MMOs die
    > Umgebung nicht als umgestaltbar, die Geschichte, die die Entwickler gern
    > erzählen würden, als gesetzt. In dem Kontext hat man bei GW2 doch weitaus
    > mehr Freiheiten als bei SWTOR, WoW und Co.
    >
    > Einzige Ausnahme HIERVON ist Eve Online. Aber das hat dann wieder eine sehr
    > spezielle Spielmechanik und damit Spielerschar. ^^
    >
    > Regards.

    Ja war ne Anspielung auf EVE :-)
    Mit Sandburg meine ich zB, dass ich nicht an diese blöden Charakterklassen gebunden sein will.
    Mit Sandburg meine ich, dass ich meine eigene Geschichte schreiben will.

    Also zB wie EVE, Star Citizen, X3..

  9. Re: Von Guild Wars 2 lernen, heißt siegen lernen

    Autor: Eisboer 17.01.18 - 11:03

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vollpreis-Titel kombiniert mit Microtransaktionen/Pay2win kombiniert mit
    > langweiligen und anspruchslosen PvE/PvP Gameplay.

    Ich dachte, wir vergleichen hier GW2 mit WOW. WOW ist klar teurer und dank equipment abhängigem Content auch tatsächlich P2W. In GW2 bekommst du sehr schnell exotic kram und der Unterschied zu ascended ist 6% (von 165% zu 175%), praktisch überall vernachlässigbar.

    Im PVP wird dir das Equipment sogar gestellt.

    Ob du das PVE/PVP jetzt anspruchsloser als in WOW findest, ist dir überlassen. Nach dem Blizzard WOW extrem vereinfacht hat, kann ich dem echt nicht mehr zustimmen. Das war vielleicht früher noch so, als WOW noch richtige Talentbäume hatte und es sich manchmal sogar gelohnt hat skills mit niedrigerem level zu benutzen.

    Alles in allem sehe ich klar eine Entwicklung von WOW hin zu GW2. Nur, dass sie die Entwicklung nicht so radikal durchziehen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Kiel
  2. Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen
  3. AKKA Deutschland GmbH, München-Süd
  4. UDG United Digital Group, Hamburg, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg oder Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (verbleibt danach dauerhaft im Account)
  3. (-50%) 29,99€
  4. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Skandal-Rede: Verschwörungstheoretiker Maaßen in den Ruhestand versetzt
Nach Skandal-Rede
"Verschwörungstheoretiker" Maaßen in den Ruhestand versetzt

Aus dem Wechsel ins Innenministerium wird nun doch nichts. Innenminister Seehofer kann an Verfassungsschutzchef Maaßen nach einer umstrittenen Rede nicht mehr festhalten.

  1. Geheimdienstkontrolle Maaßens Rede wurde von Whistleblower geleakt
  2. Koalitionsstreit beendet Maaßen wird Sonderberater Seehofers
  3. Nach Chemnitz-Äußerungen Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

  1. Stan Lee ist tot: Excelsior!
    Stan Lee ist tot
    Excelsior!

    Stan Lee ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Der langjährige Chef und Verleger von Marvel Comics war maßgeblich an der Schöpfung populärer Superhelden wie Spider-Man, Hulk, den X-Men und Black Panther beteiligt. In den letzten Jahren wurden seine Figuren vor allem im Kino erfolgreich wiederbelebt.

  2. Tweether: Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel
    Tweether
    Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel

    Ein Unternehmen aus Kassel baut ein Empfangsmodul im Frequenzbereich um 94 Gigahertz. Das soll die Richtfunkversorgung von Mobilfunk-Stationen erheblich verbessern.

  3. PC Gaming: Xbox-Chef will Windows Store für Spieler verbessern
    PC Gaming
    Xbox-Chef will Windows Store für Spieler verbessern

    Im Windows Store kauft vermutlich kaum jemand gerne ein - aber einige Spiele für Spiele-PCs gibt es nur dort. Jetzt hat der für Gaming bei Microsoft zuständige Manager Phil Spencer die Probleme eingeräumt und Besserung versprochen.


  1. 20:22

  2. 18:38

  3. 17:23

  4. 17:12

  5. 17:04

  6. 16:49

  7. 16:11

  8. 15:56