1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › World of Warcraft: Shadowlands strickt…

Der Plot bleibt trotzdem Mist

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Plot bleibt trotzdem Mist

    Autor: Nurgler 04.11.19 - 12:35

    Spätestens mit dem Trailer ist die Story wirklich ad absurdum... Wofür war jetzt dieser ganze Krieg? Sylvannas hätte auch ganz ohne BFA zum Lichking marschieren können.
    Der Lichking Bolvar der seit WOTL und gerade zu Legion aufgebaut wurde... alles einfach mal in die Tonne. Der neue Lichking kann Sylvi nicht mal einen Kratzer zufügen... was sogar der alten und gebrechlichen Saurfang gelang.
    Die ganzen losen Enden von BFA führen ins nichts... Sylvi aka Captain Blizzard zerreißt die Dimensionen und steigt auf die nächste Superhelden Stufe empor.
    Schlacht um DazarAlor... Allianz gewinnt, zieht den Sack aber nicht zu. Auch alles für die Katz. Jaina hasst die Horde, ist plötzlich wieder Handzahm.
    Was Blizz da abliefert ist schon Niveau von GZSZ..

    Lang lebe die Ausschlachtung von World of Warcraft.

    Der ganze Hype ist doch echt ein Witz. Von anfang BFA bis heute wurden Foren vollgemüllt, wie schlecht BFA war, aber Blizz haut einen cinematic raus und schon ist alles wieder vergessen.
    Ich bleibe diesem Addon sowas von fern. Die Story ist einfach unter aller Kanone.
    da war ja selbst die 8. Staffel Game of Thrones besser!

  2. Re: Der Plot bleibt trotzdem Mist

    Autor: JohnDoes 04.11.19 - 12:41

    Who cares about story....

  3. Re: Der Plot bleibt trotzdem Mist

    Autor: Omnibrain 04.11.19 - 12:54

    Ja die Story war früher viel besser. Milchbubi Prinz will gut sein und seine Leute retten.
    Am Ende bringt er alle um, weil er ein böses Schwert gefunden hat.
    Die Wandlung von Arthas hat schon wenig Sinn ergeben.
    Frau Windrunner hat in BFA irgendwelche Macht bekommen, evtl. durch Azeritdauerwelle oder so. Auf jeden Fall hat sie das Zeug gebraucht, für ihre neuen Skills. Aber ja, fand das neue Cinematic auch etwas erklärungsbedürftig.

    Aber egal, wichtig ist der Loot.

  4. Re: Der Plot bleibt trotzdem Mist

    Autor: Antelatis 04.11.19 - 12:57

    Ich sag immer: Wer Story will, soll nen Buch lesen oder nen Film schauen ;)

    Story in einem Spiel ist für mich wie zu viel Text in einem Comic, darum stört mich das überhaupt nicht, wenn die WOW Story absurd ist, denn ich beachte sie kaum.

  5. Re: Der Plot bleibt trotzdem Mist

    Autor: MrAnderson 04.11.19 - 13:43

    Antelatis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sag immer: Wer Story will, soll nen Buch lesen oder nen Film schauen
    > ;)

    Sagst du.
    Andere sehen das anders.

  6. Re: Der Plot bleibt trotzdem Mist

    Autor: Dekatelon 04.11.19 - 14:11

    Die Story von WC war noch nie innovativ. Blizzards Problem mit Sylvanas' Storyline war schlichtweg, dass diese Multimedial aufgezogen wurde. Man musste also schon die Bücher lesen, um ihre Aktionen und Psychologie nachvollziehen zu können. Wer dann noch die ganzen Questdialoge wegdrückt, versteht nur noch Bahnhof. Es wurde halt versucht, eine Singleplayernarrative auf ein MMO zu stülpen, was komplett nach hinten losging, auch weil Blizzard keine sonderlich guten Stories schreibt. Was sie dagegen gut können, ist die Inszenierung und darauf sollten sie sich konzentrieren.

  7. Re: Der Plot bleibt trotzdem Mist

    Autor: Nurgler 04.11.19 - 15:25

    Warcraft 3 hatte mmn eine sehr gute Story, auch wenn mancher das mit Arthas und dem Schwert nicht so gut fand.
    Grundsätzlich glaube ich, das auch ein MMO sehr viel aus der Story rausholen kann, Pandaria und WOTL z.B. hatten eine ausgezeichnete Story.
    Leider, so mein Eindruck, ist WoW nur noch eine riesen Content maschinerie, die möglichst das letzte bisschen aus dem Spieler rauspressen soll, der mit Premades, neuen Rassen, Epicmounts etc. förmlich zugeschüttet wird.
    Nicht das Sylvannas ihrem Charakter untreu geworden wäre... das sind massenweise andere Charaktere. Gefühlt geht es bei den CGIs nur noch um epische Bilder, immer noch krassere Helden-Fähigkeiten und anheizen für den eigentlich, immer gleich eintönigen PvE Content.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.11.19 15:25 durch Nurgler.

  8. Re: Der Plot bleibt trotzdem Mist

    Autor: III 04.11.19 - 16:46

    Nurgler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... für den eigentlich, immer gleich eintönigen PvE Content.

    Joa, aber vermutlich ist genau das der Grund, warum es immer noch so viel gespielt wird. Man bekommt, was man erwartet.

    BFA war insgesamt eher so mäh, deswegen kann man eigentlich davon ausgehen, dass nun wieder ein gutes Addon erscheint.

  9. Re: Der Plot bleibt trotzdem Mist

    Autor: Jolla 05.11.19 - 07:30

    Omnibrain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber egal, wichtig ist der Loot.

    Loot wurde ab dem Release von Burning Crusade unwichtig.

  10. Re: Der Plot bleibt trotzdem Mist

    Autor: Akhelos 05.11.19 - 08:54

    Nurgler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spätestens mit dem Trailer ist die Story wirklich ad absurdum... Wofür war
    > jetzt dieser ganze Krieg? Sylvannas hätte auch ganz ohne BFA zum Lichking
    > marschieren können.
    > Der Lichking Bolvar der seit WOTL und gerade zu Legion aufgebaut wurde...
    > alles einfach mal in die Tonne. Der neue Lichking kann Sylvi nicht mal
    > einen Kratzer zufügen... was sogar der alten und gebrechlichen Saurfang
    > gelang.
    > Die ganzen losen Enden von BFA führen ins nichts... Sylvi aka Captain
    > Blizzard zerreißt die Dimensionen und steigt auf die nächste Superhelden
    > Stufe empor.
    > Schlacht um DazarAlor... Allianz gewinnt, zieht den Sack aber nicht zu.
    > Auch alles für die Katz. Jaina hasst die Horde, ist plötzlich wieder
    > Handzahm.
    > Was Blizz da abliefert ist schon Niveau von GZSZ..
    >
    > Lang lebe die Ausschlachtung von World of Warcraft.
    >
    > Der ganze Hype ist doch echt ein Witz. Von anfang BFA bis heute wurden
    > Foren vollgemüllt, wie schlecht BFA war, aber Blizz haut einen cinematic
    > raus und schon ist alles wieder vergessen.
    > Ich bleibe diesem Addon sowas von fern. Die Story ist einfach unter aller
    > Kanone.
    > da war ja selbst die 8. Staffel Game of Thrones besser!

    Das wurde doch alles erklärt warum sie das tut und woher ihre Macht kommt.

    Der Krieg war DAMIT Sylvanas den Lich King besiegen kann. Wurde alles erklärt. Sylvanas hat sich etwa zu Legion mit dem Jailer verbündet der im Maw in den Shadowlands eingesperrt ist. Dieser hat Voljin manipuliert damit er Sylvanas zur Warchief macht und beide zusammen haben diesen Krieg gestartet.

    Kurzgefasst ALLE Seelen die in BFA fielen wurden von ihrer Essenz gestrippt und ins Maw geschickt und diese Essenz hat Sylvanas so mächtig gemacht. Jeder Hordesoldat, jeder Allianzsoldat, alle Bewohner von Darnassus, alles und jeder der während BFA starb wurde seiner Essenz beraubt und Sylvanas hat diese Essenz gefressen damit sie stark genug wird um den LichKIng zu besiegen und das Tor zu den Shadowlands aufzureissen.

    Wie das ging? Ganz einfach. Als Kiljaeden Nerzuhl in den Helm der Dominanz sperrte und nach Azeroth schickte, suchte er mit absicht die Stelle von Azeroth wo die Grenze zwischen Shadowlands und Azeroth am dünnsten ist. Wo die Membran am empfindlichsten ist, damit der Lich King die Macht des Todes nutzen kann. Und das hat Sylvanas ausgenutzt damit sie die Grenze brechen kann. Ihr Ziel? Sich und den Jailer immer mächtiger machen und ihn befreien um uns alle vom Leid des Lebens zu befreien....damit wir alle Forsaken werden, alle Untote.

  11. Re: Der Plot bleibt trotzdem Mist

    Autor: Dwalinn 05.11.19 - 17:40

    Schön erklärt, danke

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Applikationsingenieur (w/m/d)
    B. Braun Melsungen AG, Melsungen
  2. Kaufmännische/n MitarbeiterIn Chemie Branche mit Labor-Kenntnissen (m/w/d)
    Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Freiburg
  3. Software Test Engineer Buchhaltungssoftware (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. Data Scientist / Aktuar (m/w/d) im Bereich Business Intelligence
    Allianz Versicherungs-AG, München, Unterföhring

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de