1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WoW Mists of Pandaria: Von Jadewald ins…

WoW Mists of Pandaria

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. WoW Mists of Pandaria

    Autor: racc 19.03.12 - 13:20

    Blizzard braucht sich eigentlich gar nicht mehr so zu beeilen mit dem Addon. Im Prinzip ist WoW bereits tot. Spieler wandern in Massen ab, da es weitaus bessere MMOs gibt, die mit dem Wandel der Zeit gehen und mehr bzw. besseren Inhalt bieten. WoW macht meines Erachtens bloß Rückschritte.

  2. Re: WoW Mists of Pandaria

    Autor: Schattenwerk 19.03.12 - 13:29

    racc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blizzard braucht sich eigentlich gar nicht mehr so zu beeilen mit dem
    > Addon. Im Prinzip ist WoW bereits tot. Spieler wandern in Massen ab, da es
    > weitaus bessere MMOs gibt, die mit dem Wandel der Zeit gehen und mehr bzw.
    > besseren Inhalt bieten. WoW macht meines Erachtens bloß Rückschritte.

    Das Addon hat einen sehr asiatischen touch und nun überlege mal, in welcher Region World of Warcraft noch immer am häufigsten gespielt wird?

    Im europäischen und amerikanischem Raum wandern vielleicht Spieler ab, jedoch liegt dort auch einfach nicht mehr so die interessierten Gruppe.

    Der asiatische Raum, welcher über das Spiel noch nicht so lange verfügt wie wir z.B., wird neue Zielgruppe werden.

    Und desweiteren: "in Massen" würde ich es nicht bezeichnen. Es gehen viele aber wenn es Massen wären, wäre das Spiel nicht noch immer mit so vielen aktiven Accounts ausgestattet.

  3. Re: WoW Mists of Pandaria

    Autor: KleinerWolf 19.03.12 - 14:02

    Die letzte Aktion zeigt deutlich, dass viele WoW den Rücken gekehrt haben.
    Es war ein gutes Spiel und ich hatte viel Spaß darin, aber es hat seinen Zenit doch langsam überschritten.

  4. Re: WoW Mists of Pandaria

    Autor: Endwickler 19.03.12 - 14:19

    Es gibt aber noch andere Spieler als dich und die wollen es vielleicht spielen. :-)
    Solange es genug Leute bezahlen, sind genug Leute da, die es bezahlen. :-)

  5. Re: WoW Mists of Pandaria

    Autor: Anonymer Nutzer 19.03.12 - 14:24

    Nun ja, nach einem ~2 jährigem Ausflug in die F2P Welt, von der ich endgültig kuriert/enttäuscht bin, hat es mich auch erstmal zu WoW zurückgezogen aber ich bin total enttäuscht alles viel zu "casuallastig" und danke serverübergreifenden Dungeon-/Raid/BG Finder viel zu unpersönlich geworden.

    Ich bin ja mal auf die neuen MMO(RPG) Konzepte von Guild Wars 2 gespannt, dass dürfte ja auch nicht mehr lang auf sich warten lassen.

  6. Re: WoW Mists of Pandaria

    Autor: ahau 19.03.12 - 15:13

    racc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blizzard braucht sich eigentlich gar nicht mehr so zu beeilen mit dem
    > Addon. Im Prinzip ist WoW bereits tot. Spieler wandern in Massen ab, da es
    > weitaus bessere MMOs gibt, die mit dem Wandel der Zeit gehen und mehr bzw.
    > besseren Inhalt bieten. WoW macht meines Erachtens bloß Rückschritte.


    massen die abwandern wohin?

    wow verliert Leute die einfach nicht mehr spielen wollen und ganz aufhören, aber ich tippe mal (genauso wie tippst) darauf das 80% von den Leuten die zu anderen Spielen abwandern wieder zurückkommen zu WoW. Wieso? Blizzard macht einen haufen Fehler, das wird niemand bestreitetn aber was bei anderen Buden abgeht ist um häuser schlimmer, siehe zum Beispeil das SWTOR Debakel chronologisch ...

    1. alle schreien "BOAH SWTOR der WOW Killer"
    2. leveln in SWTOR ... macht spass (mit dem 1 char das erste mal)
    3. endcontent? nicht vorhanden, leute die bei WOW Schreien das ist zu hart schreien sogar bei SWTOR das ist zu easy!
    4. fanboy/hater Diskussionen zwischen leuten die noch am leveln sind und enttäuschten entcontent spielern (dort funktioniert ja wirklich nichts im endcontent, obs jetzt unbalanced pvp, verbuggte raids oder dungeons sind oder die komplett unnützen berufe)
    5. Leute gehen wieder zurück zu wow

    jetzt kann man swtor natürlich auch gerne durch andere MMOS der letzten Jahre
    ersetzen ...

    bei guildwars wirds nicht anders laufen ... darauf wage ich sogar eine dicke wette

  7. Re: WoW Mists of Pandaria

    Autor: racc 19.03.12 - 15:26

    Bitte nicht falsch verstehen. Meine Aussage oben bezieht sich auf das momentane WoW. Ich bin/war ein Classic-Spieler und vermisse diese Zeit ungemein. Mich stinkts total an, dass Blizzard mehr auf Causal-Content setzt und dieser Content wird im Vergleich zu Classic 300% schneller zum Repititiv-Content. Jeder Spieler hat "alles" und nichts ist besonders....Ich vermisse die Blightcaller-Raids usw.

  8. Re: WoW Mists of Pandaria

    Autor: Anonymer Nutzer 19.03.12 - 15:27

    ahau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei guildwars wirds nicht anders laufen ... darauf wage ich sogar eine
    > dicke wette

    Guild Wars 2 traut sich wenigstens konzeptionell anders an die Thematik MMO(RPG) ran zugehen, während viele andere Online Spiele der Vergangenheit nur WoW Klone waren, immer das selbe Spielprinzip nur in anderem Gewand.

    Ob das ganze aufgeht und genügend Langzeitmotivation bietet wird sich zeigen.

    Das viele bei WoW bleiben liegt IMHO nicht daran das es so hervorragend ist, sondern weil die meisten Leute dort ihre Kontakte, sozialen Strukturen, Gilden usw. haben, dass ist ein enormer Faktor, welcher einen ans Spiel fesselt.

    Siehe z.B. Facebook <-> Google plus, was genau das selbe Prinzip ist. Google Plus bietet IMHO einige Vorteile aber wegen genannter Strukturen wird kaum einer wechseln.

  9. Re: WoW Mists of Pandaria

    Autor: rubiirube 19.03.12 - 15:38

    nunja .. ich bin auch vor kurzem zu WoW zurückgekehrt .. weil ich ein recht günstiges Angebot gefunden hab .. für 10 euro / 4 Monate Spielzeit.

    Dass Spieler abwandern , dürfte jedem bekannt sein... das sieht man nicht zuletzt an den Aktionen vergangener Tage .. wie der Wiederbelebungs-Rolle etwa. Über kurz oder lang wird WoW eh zu einem Micro-Payment System übergehen müssen, wobei erste Schritte in diese Richtung ja bereits vor einiger Zeit erfolgt sind. Sterben wird es aber nicht ...

  10. Re: WoW Mists of Pandaria

    Autor: benji83 19.03.12 - 22:23

    Classic war das epischste, BC mit Abstand das beste Spiel das ich jemals spielen durfte. Das was da nach kam war irgendwie Grütze.
    Sicherlich hat man irgendwann alles gesehen und es liegt auch mit daran aber für mich ist das Spiel dann wegen der Firmenpolitik gestorben:

    -Drölftausend Server wärend BC eröffnet um sich einen goldenen A. mit dem Transferfeature zu verdienen (damit jeder der Geld bezahlt den Skarabeusfürstentitel in den Dreck ziehen kann).
    -Gleichmacherei der Spieler.
    -Weg von dem Raid "Liga-System" (A ist noch in T4, B schon ende des T6 Bereiches), hin zu einer Art "Saison-System" (alle rushen durch die selben Raids Es bleibt nur abwarten bis sich Tante Blizz erbarmt und neuen Content für alle liefert - für die Überpros bleibts wie vorher, der Rest verliert).
    -Zerstörung meines ehemaligen Lieblingscontent - den 5er Instanzen. Ab Wotlk ist das nur noch Peinlich was da ab geht, Anfang Cata wars wohl angeblich wieder halbwegs brauchbar aber als ich noch mal reingeschaut habe hatte war es wieder "ogog Dps". Die waren mal ein Ort in denen man alles aus seinem Char herausholen konnte und musste und nicht nur Stumpf seine Dps/Hps/Tps Rotation durchdrücken. Ich vermisse es mit meinem MM/später SV Jäger 2-3 Gegner gleichzeitig zu CCen während ich 40% Dmganteil habe :) hach das warn Zeiten. Überhaupt, was soll das das man schon nach 2 Stunden 5er für diese überequipt ist? 1-2 Tage auf 85 und man hat den Endgegner des letzten Raids schon auf einfach besiegt.
    Anstatt die Server später wieder zusammen zu legen:
    -keine Gruppenquest mehr
    -nicht nur keine elite Gegner, die einzige Möglichkeit wärend des Levelns zu sterben scheint Brainlag oder gelangweilt eingeschlafen zu sein.
    -Anonymisierung der Spieler durch LfR und LfD
    -Abschaffung von jedem Gruppencontent ausserhalb von Raids und Instanzen.
    Die Spielerschaft hat sich diesen neuen Umständen schnell angepasst. Als man noch auf seinen Ruf auf dem Realm achten musste ging es sozialer zu.

    Naja, man muss auch mal loslassen zu können. Die anderen MMOs sind auch nicht so das wahre für mich, Spiele dann halt die alten Klassiker die noch ein bisschen Biß haben. Ab und an packt mich der Entzug, aber ein kurzer Blick wie sich die Forencommunity gewandelt hat reicht um mich wieder abzuschrecken.

  11. Re: WoW Mists of Pandaria

    Autor: nille02 20.03.12 - 08:43

    Also wenn ich sehe wieviel Zeit ein Freund von mir noch in WoW verbringt nur um den Anschluss nicht zu verlieren ist WoW vieles aber sicher nicht "casual".

    Classic war für viele einfach nur schrecklich weil das Gegrinde noch schlimmer war. Nur sehen das viele Veteranen nicht mehr denn früher war alles besser ;)

    racc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte nicht falsch verstehen. Meine Aussage oben bezieht sich auf das
    > momentane WoW. Ich bin/war ein Classic-Spieler und vermisse diese Zeit
    > ungemein. Mich stinkts total an, dass Blizzard mehr auf Causal-Content
    > setzt und dieser Content wird im Vergleich zu Classic 300% schneller zum
    > Repititiv-Content. Jeder Spieler hat "alles" und nichts ist
    > besonders....Ich vermisse die Blightcaller-Raids usw.

  12. Re: WoW Mists of Pandaria

    Autor: KleinerWolf 20.03.12 - 09:59

    nimm die Hardmodes raus und alles ist Casual.
    Die normalen, heroischen Instanzen und normalen Raids sind Kinderkram geworden.
    Die Hardmodes ziehen dann drastisch an, aber das braucht der normale Spieler auch nicht zu kümmern.
    Kurz vor einem neuen Patch, wird der hm ins bodenlose generfed und man rollt über die Bosse drüber. Zumindestens über die, welche man z.b für das Mount benötigt.
    Firelands z.b.
    Das Bosse wie Algalon, Sinestra usw. nicht für die 0815 Spieler zur Verfügung stehen, sehe ich als absolut berechtigt.
    Leider gibt es von diesen Bossen zu wenig. Die einzigen die mehr aktuell fehlen, nachdem ich mit WoW aufgehört habe. Herold der Titanen und Dragonslayer Realm First hat richtig viel Bock gemacht.

  13. Re: WoW Mists of Pandaria

    Autor: KleinerWolf 20.03.12 - 10:04

    Diese Gruppenquest und Gruppencontent ausserhalb von Inis und Raids haben mir auch gefehlt. Z.b die Worldbosse.
    Aber ich habe danach 1 Monat in Rift gespielt. Für viele epische Quest, die Saga usw. benötigt man mehrere Spieler. Die fand man einfach nicht. Frustet dann irgendwie genau so.

    Was auch ein Unterschied zu WoW und Rift bei bestehenden Gruppenquest waren.
    Man kann sie in WoW outgearen. Man zergt es einfach mit alle CDs nieder. In Rift geht das z.b gar nicht. Da kommst 5 Levele später wieder und die hauen dich dennoch platt.

    Und genau daran erkennt man, das WoW reines Casualspiel geworden ist.

    BC war in der Tat das beste Addon. Seeting war bissel zu spacig. Aber T5,T6 und Sunwell war wohl der Höhepunkt von WoW. Da kam eigentlich nur noch Ulduar, Lichking hc und Sinestra 10er hc pre Nerf ran.

  14. Re: WoW Mists of Pandaria

    Autor: KeysUnlockTheWorld 20.03.12 - 10:57

    Am meisten vermisse ich die Battles vor den Instanz Eingängen und Port Steinen.... Und das OOM gehen in den Instanzen. Und die Zeit, wo man auf Overheal geachtet hat. Und die Zeit, wo man noch tausend Leute angeschrieben hat, ob sie lust haben in eine Ini zu gehen. Und die Zeit, als man noch Heiler oder Tanks für Gruppenquest gesucht hat. Und die Zeit, als man sich die Quests noch durchlesen musste. Und die Zeit, in der man sich noch Raidgilden suchen musste. Und die Zeit, wo man gute und nette Leute in die Freundesliste gepackt hat, nur um sie eine Woche später nachm Raid zu fragen, um die 25 (damals 40) voll zu kriegen. Und die Zeit, wo der Content Endboss noch schwer zu legen war, als man noch tausend mal gewipet ist, wenn einer Mist gebaut hat.

  15. Re: WoW Mists of Pandaria

    Autor: benji83 20.03.12 - 11:07

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Gruppenquest und Gruppencontent ausserhalb von Inis und Raids haben
    > mir auch gefehlt. Z.b die Worldbosse.
    > Aber ich habe danach 1 Monat in Rift gespielt. Für viele epische Quest, die
    > Saga usw. benötigt man mehrere Spieler. Die fand man einfach nicht. Frustet
    > dann irgendwie genau so.
    Aber doch nur weil es für einen mittlerweile normal ist alles ohne Aufwand zu sehen. Ich hab damals zu Classic kein Problem gehabt ne Woche mal jeden Tag eine halbe Stunde im Chat zu spammen bis sich jemand gefunden hat. Ich sag nur Scholo-Key/Andorai(oder wie hieß der Ort mit dem Lich?). Die Community reagiert auf solche vom Entwickler geschaffenen Umstände und es wird normal das man sich in den Gilden und auch Rnd hilft. Ich will garnicht wissen wie oft ich mit meinem damaligen Priester der zwischen T1 und T2 stand noch leute durch die Onypre geholfen habe (oder MC Pre schnell zu 2. um einen 2. Holy auf einen Raid vorzubereiten der 20min später beginnen soll)

    Es hat einfach Spaß gebracht zu helfen. Z.b. den Maintank beim Questen mit ein bisschen Druck zu versorgen oder mit meinem Holy einem Offkrieger beim Farmen in Tyrs Hand zu unterstützen. Das ist doch die beste Art um Leute bei einem solchen Spiel kennenzulernen und überhaupt an so einem Spiel Spaß zu haben. Wenns nur darum geht alles umzurofln dann könnt ich auch irgendein Singleplayerspiel anschmeissen, da muss ich doch keine 13¤/monat für zahlen.

    > Was auch ein Unterschied zu WoW und Rift bei bestehenden Gruppenquest
    > waren.
    > Man kann sie in WoW outgearen. Man zergt es einfach mit alle CDs nieder. In
    > Rift geht das z.b gar nicht. Da kommst 5 Levele später wieder und die hauen
    > dich dennoch platt.
    Also als ich meine Probephase in Cata hatte war ich 2 Level unter den Quests schon overgeared und das ohne Acc-Equp das hat dann dazu geführt das ich mir addons reingespielt hatte die die Quests automatisch annehmen (alles wegklicken) + mich mit einem Navipfeil zum nächsten relevanten Mob führen. Was kümmern mich die Sorgen des NPCs wenn er seine Probleme auch allein lösen könnte da brauch ich doch lieber 3-5 Monate für einen Char auf Maxlvl und bin dann auch motiviert der Geschichte zu folgen.

    > BC war in der Tat das beste Addon. Seeting war bissel zu spacig. Aber T5,T6
    > und Sunwell war wohl der Höhepunkt von WoW. Da kam eigentlich nur noch
    > Ulduar, Lichking hc und Sinestra 10er hc pre Nerf ran.
    Die Raids waren schon witzig wobei ich in Sunwell nur zum Trashfarmen war (BT knapp vorm Contentvernichtungspatch gecleared), aber durch den anfangs langsamen progress gab es immer 5er Gruppen die auf Hilfe angewiesen waren. Bin da noch mit T5 sogar ab und an bei langeweile 5er Nomal mitgegangen einfach weil es Spass gebracht hat Wipes zu verhindern. Später dann halt immer noch Hero auch wenn ich die Marken gar nicht mehr gebraucht hatte.

  16. Re: WoW Mists of Pandaria

    Autor: androidfanboy1882 20.03.12 - 11:21

    Ihr macht mir Angst.

    Hab nach 4 Jahren Abstinenz gestern meinen Account reaktiviert. Aufgehört damals gerade als Sunwell (BC) raus kam. Full T6, fast überall respektvoll, ehem. Rank 14, Arena Top 10, das volle Nerdprogramm.

    Gestern eingeloggt, und dann saß ich da auf meinem (damals hoch beneideten) Ross, während jeder andere nen Motorrad, ne Rakete, oder nen Riesendrachen als Mount hat.

  17. Re: WoW Mists of Pandaria

    Autor: benji83 20.03.12 - 11:31

    Die Zielgruppe hat sich stark geändert, für richtige Freaks gibt es noch eine kleine Niesche - Raids auf heroischen Schwierigkeitsgrad. Immer mehr von den entsprechenden Gilden haben aber den Content clear (der wird so weit ich das folge auch alle 3-4 Wochen noch vereinfacht), würde mich beeilen beim Leveln dann hast du vielleicht noch einen kurzen Progress. Angeblich wird es bis zum nächsten Addon (frühstens Herbst) keinen weiteren Content geben.

  18. Re: WoW Mists of Pandaria

    Autor: theparanoidandroid 20.03.12 - 12:34

    Ihr sucht das neue WoW Classic? Oder noch was besseres und neueres?

    Jeder der die TERA CBT mitgespielt hat, für den dürften diese Fragen beantwortet sein.

    Danke für die Aufmerksamkeit

    TheParanoidAndroid

  19. Re: WoW Mists of Pandaria

    Autor: androidfanboy1882 20.03.12 - 19:35

    Bissl gesurft und geschaut.

    So wie es aussieht hört sich Tera gut an, allerdings mangeld es stark an PvP, und bis auf dem Kampfssystem und der modernen Grafik ähnelt es den konventionellen mmorpgs wie WoW und EQ.


    Guild Wars 2 hört sich auch gut an. Ordentliches PvP System, persönliche Questreihen, veränderbare Welt, ....

    Aber das mit dem "gut anhören" kennen wir ja schon von Warhammer Online, AoC, Rift, SWTOR.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. über duerenhoff GmbH, Essen
  3. EDAG Engineering GmbH, Mönsheim
  4. Deloitte, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Be quiet Dark Rock Pro 4 59,90€ statt 84,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
    Videoüberwachung
    Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

    Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
    Von Harald Büring

    1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
    3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

    1. Norbert Röttgen: CDU-Außenpolitiker geht mit SPD-Abgeordneten gegen Huawei an
      Norbert Röttgen
      CDU-Außenpolitiker geht mit SPD-Abgeordneten gegen Huawei an

      Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen verbündet sich mit einzelnen SPD-Abgeordneten gegen Huawei und Bundeskanzlerin Merkel. Ob das Erfolg hat, ist noch offen.

    2. Dungeons & Dragons: Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale
      Dungeons & Dragons
      Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

      Ein geistiger Nachfolger für einen Baldur's-Gate-Ableger soll Dark Alliance werden. Das Rollenspiel für bis zu vier Spieler setzt auf schnelle Action mit Figuren wie Drizzt Do'Urden und Bruenor Battlehammer.

    3. Microsoft: Das Windows-10-Logo sieht bald anders aus
      Microsoft
      Das Windows-10-Logo sieht bald anders aus

      Das Fluent Design wird das Aussehen von Microsoft-Produkten veränden. Dazu zählen auch deren Symbole. Das Unternehmen zeigt als Beispiele eine neue Version des Windows-10-Fensters und der Icons von Office 365.


    1. 13:26

    2. 13:01

    3. 12:15

    4. 12:04

    5. 11:52

    6. 11:45

    7. 10:45

    8. 10:33