Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xbox 360: Natal heißt Kinect, Xbox 360…

Rare ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rare ...

    Autor: PetersParker 14.06.10 - 08:31

    ... war einst die erste Anlaufstelle für Qualitäsware. Ob nun auf dem Automaten, SNES oder N64 - man konnte immer uneingeschränkt die Titel kaufen.

    Dank MS hat sich das Blatt gewendet.

  2. Re: Rare ...

    Autor: Danski-Anski 14.06.10 - 09:02

    So ein Schwachsinn!

    Perfect Dark Zero, Kameo und Viva Piñata sind gute Spiele. Hauptsache immer lästern! ;-)

  3. Re: Rare ...

    Autor: hohoho 14.06.10 - 09:03

    Rare wurde einfach schlechter.

    Wahrscheinlich finden es die Jungs super von MS "durchgefressen" zu werden, so das sie nichts mehr gutes abliefern müssen. Wenig Arbeit, festes Gehalt - perfekt. Sind ja nicht bei Activision Blizzard. Viel arbeit, viel Geld fürn Arbeitgeber, wirst gefeuert.

  4. Re: Rare ...

    Autor: stevieO 14.06.10 - 10:52

    so ein schmarrn..
    als rare von MS aufgekauft, bzw. die Anteile übernommen worden sind, sind mit die besten Entwickler von Rare, die sich für die N64 Perlen verantwortlich gezeigt haben, aus der Firma ausgetreten und haben z.B. Zoonami, oder auch die Retro Studios gegründet..

    aber Viva Pinata und Kameo sind auch noch passable und gute Spiele

  5. Re: Rare ...

    Autor: _2xs 14.06.10 - 16:09

    stevieO schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > so ein schmarrn..
    > als rare von MS aufgekauft, bzw. die Anteile übernommen worden sind, sind
    > mit die besten Entwickler von Rare, die sich für die N64 Perlen
    > verantwortlich gezeigt haben, aus der Firma ausgetreten und haben z.B.
    > Zoonami, oder auch die Retro Studios gegründet..
    >
    > aber Viva Pinata und Kameo sind auch noch passable und gute Spiele

    Kameo war ja auch für die N64 gedacht und schon fast fertig entwickelt ;-). Das andere Spiel kenne ich nicht.

  6. Re: Rare ...

    Autor: PetersParker 15.06.10 - 11:12

    Chance erkennen und perfektionieren: Als Rare damals Donkey Kong Country und KillerInstict veröffentlichte wurden grafische Schranken eingerissen (auch wenns nur gerenderte 2D Sprites waren). Wo ist der Pefektionismus von damals geblieben? stevieO hats schon erkannt. Die guten Leute sind damals gegangen. Zu Recht!

    Schade. Wie gerne würde ich jetzt einen Donkey Kong Country 4 (oder ein Remake von DKC 2) in Full HD genießen :-D Da könnten ALLE aktuellen Jump&Runs einpacken. Aber nein, auf mich hört ja niemand.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Neoskop GmbH, Hannover
  2. TÜV SÜD Gruppe, München
  3. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  4. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Disney: Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück
    Disney
    Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück

    Ewan McGregor selbst hat es auf der Messe D23 Expo bestätigt: Er wird als Obi Wan Kenobi in der Star-Wars-Serie Kenobi zu sehen sein. Disney will den Drehstart für das Jahr 2020 ansetzen.

  2. Spielebranche: SAP analysiert E-Sportler
    Spielebranche
    SAP analysiert E-Sportler

    Gamescom 2019 Zwischen Microsoft mit der Xbox und Bethesda mit Doom Eternal in Halle 8 ist SAP mit einem eigenen Stand auf der Spielemesse vertreten. Golem.de hat sich einmal angeschaut, was das Softwarehaus dort macht.

  3. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.


  1. 10:51

  2. 10:27

  3. 18:00

  4. 18:00

  5. 17:41

  6. 16:34

  7. 15:44

  8. 14:42