1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xbox Live: Microsoft will keine Updates…

Da die Rechenzentren über die ganze Welt verteilt sind...

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da die Rechenzentren über die ganze Welt verteilt sind...

    Autor: rubberduck09 30.03.20 - 11:43

    ... bringt ein "Mitten in der Nacht" Release rein gar nichts - so global gesehen.

    Allerdings waren die Amis noch nie berühmt darin mal für den gesamten Globus zu denken. Die kennen echt nur ihre 4 Zeitzonen und nix drumrum

  2. Re: Da die Rechenzentren über die ganze Welt verteilt sind...

    Autor: Mixermachine 30.03.20 - 12:04

    Es geht doch eher um die lokalen Knotenpunkte oder?
    Wenn hier Samstag Abends jeder online geht, dann laufen die Knoten hier voll und nicht irgendwo in der Welt.
    Da macht die Vorgabe von MS Sinn.
    Unter der Woche können sich die Konsolen per Connected Standby von 1-6 Uhr morgens wunderbar alle Updates ziehen ohne Probleme zu verursachen.

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  3. Re: Da die Rechenzentren über die ganze Welt verteilt sind...

    Autor: Hotohori 30.03.20 - 15:02

    Auch Global ist Wochenende. ;)

  4. Re: Da die Rechenzentren über die ganze Welt verteilt sind...

    Autor: TheUnichi 30.03.20 - 17:00

    rubberduck09 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... bringt ein "Mitten in der Nacht" Release rein gar nichts - so global
    > gesehen.
    >
    > Allerdings waren die Amis noch nie berühmt darin mal für den gesamten
    > Globus zu denken. Die kennen echt nur ihre 4 Zeitzonen und nix drumrum

    Warum sollte es nicht möglich sein, dass diese lokal nachts bereitgestellt werden? Warum sollte ein Update-Mechanismus keine Zeitzonen beachten können?

    Nur weil die Updates "in der Cloud" liegen, heißt das nicht, dass sie nicht weltweit auf ganz bestimmten Rechenzentren vorgehalten werden und die Software auch durchaus weiß, in welchem Rechenzentrum sie sich gerade befindet.

    Ist doch kein Act, im Update-System z.b. im Frankfurter Rechenzentrum die Updates erst in deutscher Nacht freizugeben...

  5. Re: Da die Rechenzentren über die ganze Welt verteilt sind...

    Autor: wurstdings 30.03.20 - 17:54

    Das Problem ist, dass gute (Spiele)Programmierer rar geworden sind und die meisten Updates für inkompatibilitäten im Multiplayer sorgen oder ein komplexes DRM-System die Flexibilität einschränkt. Daher kommt dann auch dieser Updatezwang bevor man spielen kann, weil alle zwangsläufig mit der exakt gleichen Version spielen müssen.
    Also muss man sich für die Zeiträume entscheiden, die für die Hauptkundschaft der Xbox frei sind (und das ist nunmal USA).

    Wenn jeder lokal seine Updates selbst verwalten könnte, weil die Server mit robusten APIs kommunizieren und verschiedene Spielversionen supporten, wäre das Problem garnicht da. Bzw, wenn man den Netzwerkteil soweit modularisiert, dass Updates vom restlichen Spiel getrennt kommen können mit wenigen Kilobytes.

  6. Re: Da die Rechenzentren über die ganze Welt verteilt sind...

    Autor: Zenial 02.04.20 - 18:23

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rubberduck09 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... bringt ein "Mitten in der Nacht" Release rein gar nichts - so global
    > > gesehen.
    > >
    > > Allerdings waren die Amis noch nie berühmt darin mal für den gesamten
    > > Globus zu denken. Die kennen echt nur ihre 4 Zeitzonen und nix drumrum
    >
    > Warum sollte es nicht möglich sein, dass diese lokal nachts bereitgestellt
    > werden? Warum sollte ein Update-Mechanismus keine Zeitzonen beachten
    > können?
    >
    > Nur weil die Updates "in der Cloud" liegen, heißt das nicht, dass sie nicht
    > weltweit auf ganz bestimmten Rechenzentren vorgehalten werden und die
    > Software auch durchaus weiß, in welchem Rechenzentrum sie sich gerade
    > befindet.
    >
    > Ist doch kein Act, im Update-System z.b. im Frankfurter Rechenzentrum die
    > Updates erst in deutscher Nacht freizugeben...


    Das ist eine gute Idee :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA, Ingolstadt
  2. ERGO Group AG, Düsseldorf
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Osnabrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,11€
  2. mit täglich wechselnden Angeboten
  3. (u. a. Marvel's Spider-Man PS4 für 11,99€ inkl. Versand, Alphacool Eisbaer LT360 CPU für 93...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Auto im Test: Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
Echo Auto im Test
Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen

Im Auto ist die Alexa-Sprachsteuerung noch praktischer als daheim. Amazon hat bei Echo Auto die wichtigsten Einsatzzwecke im Fahrzeug bedacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto
  2. Echo Flex mit zwei Modulen im Test Gut gedacht, mäßig gemacht
  3. Amazon Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
  2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
  3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen