Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xbox Live: Speichern in der Cloud…

Sinn des Features

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinn des Features

    Autor: KleinerWolf 02.01.13 - 11:39

    ich verstehe den Sinn des Features nicht, die Spielstände in die "Cloud" zu speichern.
    Die Spielstände sind doch Account gebunden. Man kann zwar die Accountdaten auf eine andere Box laden, aber wer macht das schon?

  2. Re: Sinn des Features

    Autor: Puppenspieler 02.01.13 - 11:46

    Transfer der Spielstände auf eine neue Xbox nach Ausfall?

  3. Re: Sinn des Features

    Autor: paradigmshift 02.01.13 - 11:51

    Besseres tracking von Spieler und erfassen von Spielzeitstatistiken und Akzeptanz des Spiels.

    "Wie viele spielen es überhaupt durch?" etc.

  4. Re: Sinn des Features

    Autor: KleinerWolf 02.01.13 - 11:57

    Dafür ist das System zu kompliziert. Ich muss jeden Spielstand in einem Spiel laden und erneut abspeichern.
    Dafür gibt es ein Transfertool, was wesentlich komfortabler ist.

  5. Re: Sinn des Features

    Autor: Endwickler 02.01.13 - 11:58

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich verstehe den Sinn des Features nicht, die Spielstände in die "Cloud" zu
    > speichern.
    > Die Spielstände sind doch Account gebunden. Man kann zwar die Accountdaten
    > auf eine andere Box laden, aber wer macht das schon?

    Nun, laut dem hier (http://support.xbox.com/de-DE/xbox-live/game-saves-in-the-cloud/cloud-save-games) scheint es für genau zwei Anwendungsfälle gedacht, die alle mit "andere XBox" zu tun haben.
    Das heißt dann natürlich, dass es für die, die nur eine XBox haben und nie auf eine andere wechseln werden, dieses Feature nichts bringt. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass bei einer Neuinstallation der XBox, aus welchen Gründen auch immer, dann die Spielstände erhalten bleiben, wo sie sonst vielleicht zerstört werden?
    Da du natürlich nur eine XBox verwendest und diese wohl die einzige ist, die deine Accountdaten benutzt, hat dieses Feature anscheinend keinen Sinn für dich.

  6. Re: Sinn des Features

    Autor: denoe 02.01.13 - 14:10

    Ich besitze 2 Konsolen. Eine steht bei mir und eine bei meiner Freundin. Wenn sie anderweitig beschäftigt ist oder wir einfach mal was getrennt machen wollen ist die Funktion schon sehr praktisch.

  7. Re: Sinn des Features

    Autor: TheTribalK 02.01.13 - 18:45

    Nun ja... meine Xbox Festplatte hat vor kurzem den Geist aufgegeben und die einzigen Spielstände die es überlebt haben war jene die in der Cloud waren =/

  8. Re: Sinn des Features

    Autor: huenche 08.01.13 - 11:33

    verstehe es auch nicht.

    Ein freund hat mal von Meine XBOX mit Seite HDD ein Spielstand in die Cloud geladen. ich kann mit MEINER HDD diesen Spielstand sehen. ER kann es auf SEINER HDD auf SEINER XBOX NICHT sehen.

    Wenn das ding wenigstens Profilgebunden wäre

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Osnabrück
  2. T-Systems International GmbH, Bonn
  3. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, München, Berlin
  4. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. LG DSH7 Soundbar 129€)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  2. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF Wie TLS abgehört werden könnte
  3. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet

  1. Airport Guide Robot: LG lässt den Flughafenroboter los
    Airport Guide Robot
    LG lässt den Flughafenroboter los

    Nach fünfmonatiger Testphase hat LG seinen Flughafenroboter Airport Guide Robot offiziell für den Flughafen Incheon in Südkorea freigegeben. Der Roboter versteht vier Sprachen, weiß über Abflugzeiten Bescheid und kann Passagiere zum Gate begleiten.

  2. Biometrische Erkennung: Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden
    Biometrische Erkennung
    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden

    Delta Airlines weitet seine Tests mit Fingerabdrucksensoren aus: Nach der Lounge sollen Passagiere künftig auch per Fingerabdruck ein Flugzeug betreten können. Die Funktion soll nach der Testphase im gesamten US-Flugnetzwerk der Fluggesellschaft zur Verfügung stehen.

  3. Niantic: Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest
    Niantic
    Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

    Beim Pokémon-Go-Fest in Chicago haben überladene Server und zusammengebrochene Netzwerkverbindungen für Unmut gesorgt: Die angereisten Pokémon-Trainer konnten zunächst für einige Zeit keine Monster fangen - Niantic-CEO Hanke wurde entsprechend ausgebuht.


  1. 15:35

  2. 14:30

  3. 13:39

  4. 13:16

  5. 12:43

  6. 11:54

  7. 09:02

  8. 16:55